Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Personensuche Günther Ofner (Flughafen Wien, Board Member) - 264 Treffer

24.05.2020

21st Austria weekly - Vienna Airport, Rosenbauer, Addiko, Andritz (19/05/2020)

[pic1] Vienna Airport (Flughafen Wien): Global travel restrictions and flight cancellations related to COVID-19 strongly affect the traffic and earnings development of the Flughafen Wien Group since March 2020. Passenger volumes increased in the months of January and February 2020. In contrast, traffic development showed a downward development in March 2020 as a result of the global spread of the COVID-19 virus and the related travel and contact restrictions. In the period January to March 2020, the Flughafen Wien Group including the foreign strategic investments in Malta Airport and Kosice Airport reported a drop in the number of passengers handled by 18.6% to a total of 6.0 million. Revenue of the Flughafen Wien Group in Q1/2020 fell by 9.0% from the prior-year period to Euro 161.4 mn. EBITDA declined by 17.7% to Euro 59.0 mn, and EBIT was down 31.2% to Euro 26.4 mn. The net profit for the period after non-controlling interests equalled Euro 16.1 mn in Q1/2020, a drop of 36.6% from the previous year. "The ...


19.05.2020

Zahlen von Rosenbauer, Addiko und Flughafen Wien, News von Frequentis und Andritz, Rese...

Der Rosenbauer Konzern hat mit einem Umsatz von 232,9 Mio. Euro in den ersten drei Monaten 2020 (1-3/2019: 175,8 Mio Eur) den eigenen Angaben zufolge das stärkste 1. Quartal in seiner Unternehmensgeschichte verzeichnet. Das Umsatzwachstum kam dabei aus allen Vertriebsregionen, allen voran der Area NISA, die ihr Geschäftsvolumen verdoppeln konnte. Einzig der Stationäre Vertrieb war wegen der Corona-bedingten vorübergehenden Einstellung der Montagetätigkeit rückläufig, so das Unternehmen. Der Auftragseingang lag bei 282,3 Mio Euro (1-3/2019: 338,1 Mio Euro). Das EBIT ist auf 4,3 Mio. Euro (1-3/2019: 2,1 Mio. Euro) gestiegen. Das Konzern-EBT in der Berichtsperiode betrug 2,7 Mio. Euro (vs. 0,7 Mio Euro). Vor diesem Hintergrund rechnet der Rosenbauer-Vorstand für das Gesamtjahr dank voller Auftragsbücher mit einem Umsatz auf dem Niveau von 2019. Aufgrund der fortbestehenden Unsicherheiten könne noch kein genauerer Ausblick gegeben werden, so das Unternehmen. Rosenbauer ( Akt. Indikation: 32,30 /32,60, 1,41%) Die ...


08.03.2020

21st Austria weekly - Vienna Airport, Andritz, Frequentis, Vienna Stock Exchange, (02/0...

[pic1] Vienna Airport Group (Flughafen Wien): Vienna Airport Group reportetd an increase in revenues of 7.2 % to Euro 857.6 mn in 2019, and net profit for the periode of Euro 175.7 mn. “Flughafen Wien AG is developing very well, as shown by a 7.2% growth in revenue and 15.7% increase in the net profit for the period. For this reason, we will propose an increase in the dividend by 27.0% to Euro 1.13/share to the upcoming Annual General Meeting, from which employees will also profit. We expect further growth in 2020, which in turn also creates new jobs and added value", says Günther Ofner, Member of the Management Board of Flughafen Wien AG. The number of employees at the Vienna Airport site will climb to 25,000 in 2020, and seven new companies have already located their business operations here. In May 2020 the new Office Park 4 will open in the Airport City. "Concerning the earnings guidance there is high uncertainty with regard to the estimate of effects of the coronavirus phenomenon, but the earnings ...


06.03.2020

Schramböck/Raab: „equalitA“ - Equal Pay - Gütesiegel zeichnet vorbildliche Unternehmen aus

Wien (OTS/BMDW) - Österreich zählt zu den EU-Ländern mit dem größten Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. Vor allem im MINT-Bereich ist es notwendig, Frauen berufliche Perspektiven in Zukunftsberufen aufzuzeigen und Maßnahmen zu ergreifen, um sie innerbetrieblich zu fördern und den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Damit wird zur beruflichen Gleichstellung beider Geschlechter beigetragen. Um diese Ziele zu erreichen wurde im Regierungsprogramm die Einführung des eines „Equal-Pay-Siegels“ für Unternehmen vereinbart, das nun durch das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort durch „equalitA“ umgesetzt wird. Mit „equalitA“ dem Gütesiegel für innerbetriebliche Frauenförderung sollen Unternehmen ausgezeichnet werden, die aktiv an der Gleichstellung von Frauen und Männern arbeiten oder besonders gleichstellungsorientiert agieren. „Diese Unternehmen stärken nicht nur sich selbst, sondern auch den österreichischen Wirtschaftsstandort. Sie übernehmen eine Vorbildfunktion für ...


06.03.2020

ERINNERUNG: Heute PK Schramböck/Raab präsentieren Equal Pay Gütesiegel

Wien (OTS/BMDW) - Wien (BMDW) - Frauen stellen ein großes wirtschaftliches Potential dar. Österreich zählt jedoch zu den EU-Ländern mit dem größten Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. Daher ist es essentiell, Frauen berufliche Perspektiven in Zukunftsberufen, vor allem im MINT-Bereich, aufzuzeigen und Maßnahmen zu ergreifen, um Frauen innerbetrieblich zu fördern, den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen und zur beruflichen Gleichstellung beider Geschlechter beizutragen. Um diese Ziele zu erreichen wurde im Regierungsprogramm die Einführung eines Equal-Pay-Siegels vereinbart. Im Vorfeld des Weltfrauentags am 8. März präsentieren die Bundesministerinnen Margarete Schramböck und Susanne Raab das „Equal Pay Gütesiegel“ zur innerbetrieblichen Frauenförderung. Alle Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur Pressekonferenz herzlich eingeladen. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter: presseabteilung@bmdw.gv.at Bitte beachten Sie, dass der Zugang zur Pressekonferenz nur über den Eingang beim ...


05.03.2020

AVISO: PK Schramböck/Raab präsentieren Equal Pay Gütesiegel

Wien (OTS/BMDW) - Frauen stellen ein großes wirtschaftliches Potential dar. Österreich zählt jedoch zu den EU-Ländern mit dem größten Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. Daher ist es essentiell, Frauen berufliche Perspektiven in Zukunftsberufen, vor allem im MINT-Bereich, aufzuzeigen und Maßnahmen zu ergreifen, um Frauen innerbetrieblich zu fördern, den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen und zur beruflichen Gleichstellung beider Geschlechter beizutragen. Um diese Ziele zu erreichen wurde im Regierungsprogramm die Einführung eines Equal-Pay-Siegels vereinbart. Im Vorfeld des Weltfrauentags am 8. März präsentieren die Bundesministerinnen Margarete Schramböck und Susanne Raab das „Equal Pay Gütesiegel“ zur innerbetrieblichen Frauenförderung. Alle Medienvertreterinnen und Medienvertreter sind zur Pressekonferenz herzlich eingeladen. Wir bitten um vorherige Anmeldung unter: presseabteilung@bmdw.gv.at Bitte merken Sie vor: Pressekonferenz Equal Pay Gütesiegel Ihre Gesprächspartner/innen: - ...


02.03.2020

Höhere Dividende, aber auch Corona-Unsicherheit beim Flughafen Wien, neue Aktionärssitu...

Die Flughafen Wien Gruppe hat 2019 Umsätze in Höhe von 857,6 Mio Euro erwirtschaftet (+7,2 Prozent). Das Periodenergebnis ist um 15,7 Prozent auf 175,7 Mio. Euro gestiegen, das EBIT um 14,3 Prozent auf 252,3 Mio. Euro. „Mit einem Anstieg von +7,2% beim Umsatz und +15,7% beim Nettoergebnis entwickelt sich die Flughafen Wien AG sehr gut. Daher werden wir der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende um 27,0 Prozent auf 1,13 Euro/Aktie vorschlagen, davon profitieren auch die Mitarbeiter", erläutert Vorstand Günther Ofner. In Bezug auf die Ergebnisguidance gibt es hohe Unsicherheit in der Einschätzung der Auswirkungen des Corona-Virus-Phänomens, "aber die Erreichung der Ergebnisguidance 2020 scheint noch erreichbar", so Ofner. Er geht davon aus, dass in vier bis sechs Wochen eine bessere Abschätzung möglich sein sollte. Zur Ergebnissicherung wird vorsorglich ein Sparpaket geschnürt. "Bisher ist es aber historisch gesehen bei derartigen externen Schocks nur vorübergehend zu Wachstumsdellen gekommen“, so Ofner. ...


02.03.2020

Flughafen Wien hebt Dividende an - Unsicherheit wegen Corona

Die Flughafen Wien Gruppe hat 2019 Umsätze in Höhe von 857,6 Mio Euro erwirtschaftet (+7,2 Prozent). Das Periodenergebnis ist um 15,7 Prozent auf 175,7 Mio. Euro gestiegen, das EBIT um 14,3 Prozent auf 252,3 Mio. Euro. „Mit einem Anstieg von +7,2% beim Umsatz und +15,7% beim Nettoergebnis entwickelt sich die Flughafen Wien AG sehr gut. Daher werden wir der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende um 27,0 Prozent auf 1,13 Euro/Aktie vorschlagen, davon profitieren auch die Mitarbeiter", erläutert Vorstand Günther Ofner. In Bezug auf die Ergebnisguidance gibt es hohe Unsicherheit in der Einschätzung der Auswirkungen des Corona-Virus-Phänomens, "aber die Erreichung der Ergebnisguidance 2020 scheint noch erreichbar", so Ofner. Er geht davon aus, dass in vier bis sechs Wochen eine bessere Abschätzung möglich sein sollte. Zur Ergebnissicherung wird vorsorglich ein Sparpaket geschnürt. "Bisher ist es aber historisch gesehen bei derartigen externen Schocks nur vorübergehend zu Wachstumsdellen gekommen“, so Ofner. ...


02.03.2020

Flughafen Wien AG / Bilanz 2019: Flughafen-Wien-Gruppe mit Plus bei Umsatz und Ergebnis...

[pic1]Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. Geschäftszahlen/Bilanz/Vorläufige Jahresergebnisse Wien-Flughafen - 2019-Bilanz: UMSATZPLUS auf EUR 857,6 Mio. (+7,2%)\nNETTOERGEBNIS [1] steigt auf EUR 175,7 Mio. (+15,7%)\nDIVIDENDENERHÖHUNG für 2019 auf EUR 1,13 Aktie (+27,0%) vorgeschlagen\nErgebnis- und Verkehrsausblick für 2020: Derzeit hohe Unsicherheit in der Abschätzung der Auswirkungen des Corona-Virus-Phänomens, aber Verkehrsprognose (+3% bis +5%) und Ergebnisguidance noch erreichbar - in 4 bis 6 Wochen sollte genauere Einschätzung möglich sein. Zur Ergebnissicherung wird vorsorglich ein Sparpaket geschnürt. Bisher ist es historisch gesehen bei derartigen externen Schocks nur vorübergehend zu Wachstumsdellen gekommen\nVERKEHRSENTWICKLUNG 1. JÄNNER BIS 27. FEBRUAR 2020: Bisher Plus von 9,8% bei Passagieren, in den letzten Tagen aber starke Abschwächung festzustellen\nENGSTE KOOPERATION MIT BEHÖRDEN zum Schutz von Passagieren und MitarbeiterInnen\n2019: ...


02.03.2020

Flughafen Wien AG / Business Results in 2019: Flughafen Wien Generates Higher Revenue a...

[pic1]Corporate news transmitted by euro adhoc with the aim of a Europe-wide distribution. The issuer is responsible for the content of this announcement. Financial Figures/Balance Sheet/Preliminary financial results Vienna International Airport - 2019 results: REVENUE INCREASE to EUR 857.6 million (+7.2%)\nNET PROFIT FOR THE PERIOD [1] up to EUR 175.7 million (+15.7%)\nDIVIDEND RISE proposed for 2019 to EUR 1.13/share (+27.0%)\nEarnings and traffic outlook for 2020: Currently high uncertainty with regard to estimate of effects of the coronavirus phenomenon, but traffic forecast (+3% to +5%) and earnings guidance still achievable. A better assessment will be possible in 4 to 6 weeks. A cost-cutting package to safeguard earnings will be introduced nevertheless. From a historic point of view, such external shocks have only resulted in a temporary reduction of growth\nTRAFFIC DEVELOPMENT 1 JANUARY UNTIL 27 FEBRUARY 2020: So far passenger growth of +9.8%, in the last couple of days, however, a strong weakening ...



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr