Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Stephan Büttner" - 110 Treffer (Nur im Titel suchen: 1 Treffer)

11.01.2018

Inbox: Agrana: EBIT im 3. Quartal schwächer, Ausblick bestätigt

11.01.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Agrana (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Agrana Beteiligungs-AG steigerte in den ersten drei Quartalen 2017|18 den Konzernumsatz auf 2.010,6 Mio. € leicht um 2,2 % im Vergleich zum Vorjahr (1.967,5 Mio. €). Das Konzernergebnis lag im selben Zeitraum mit 171,6 Mio. € um 24,6 % über dem Vorjahr (137,7 Mio. €). „Das 9-Monats-Ergebnis ist dank des starken ersten Halbjahres insgesamt zufriedenstellend. Im dritten Quartal lag das EBIT aufgrund zuletzt gestiegener Rohstoffkosten aus der Ernte 2017 und gesunkener Zuckerverkaufspreise nach dem Zuckerquotenende wie erwartet deutlich unter Vorjahr“, Vorstandsvorsitzender DI Johann Marihart. (Anm: Das EBIT lag im Q3 17/18 bei 41 Mio. Euro vs. 47,3 Mio. im Q3 16/17) Das Finanzergebnis verbesserte sich von -13,3 Mio. € im Vorjahr auf -11,0 Mio. €. Nach einem Steueraufwand in Höhe von 33,0 Mio. €, einer Steuerquote von ...


06.01.2018

Inbox: Erste Group-Analysten: "Wir bleiben optimistisch"

06.01.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Mit einem Sprung über die 3.500-Punkte-Marke kletterte der ATX auf einen neuen 9-Jahres-Höchststand. Gefragt waren vor allem die beiden Banktitel Erste Group und RBI . Eine neue Analyse der Deutsche Bank zur Erste Group verhalf der Aktie am Donnerstag zu einem deutlichen Kurssprung. Die Kaufen-Empfehlung verweist unter anderem auf das starke Exposure in Ost- europa. Gewinner der Woche in Wien war Zumtobel mit einem Plus von knapp 12% - allerdings ohne Newsflow. Mehr als 9% konnte AT&S zulegen, die auch von einer generell hohen Nachfrage nach Technologieaktien profitierte. AT&S und (vielleicht etwas überraschend) FACC sind der ATX-Beobachtungsliste zufol- ge heiße Kandidaten für eine Aufnahme in den österreichischen Leitindex. In der kommenden Woche beginnt die Berichtssaison. In Wien erwarten wir die Q3- ...


19.12.2017

Inbox: Wiener Börse-Chef Boschan will höhere Liquidität

19.12.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Die Wiener Börse zieht eine positive Bilanz für das Jahr 2017. Im Hauptgeschäftsfeld – Handel und Neueinführungen von Wertpapieren – konnten zahlreiche Erfolge erzielt werden. Der Aktienumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um ein Fünftel, während sich die Umsätze der europäischen Hauptmärkte großteils seitwärts bewegten. Die BAWAG Group AG sorgte als achtgrößter Börsengang weltweit für einen beträchtlichen Umsatzschub. Der österreichische Leitindex reiht sich im Jahresverlauf per 15. Dezember 2017 mit einer Performance von 25,24 % (28,50 % inkl. Dividenden) unter den weltweiten Index-Spitzenreitern ein. „Wir haben unsere Kräfte erfolgreich in die Stärkung unserer Position als bester Handelsplatz für heimische Unternehmen investiert. Wir konnten sowohl Unternehmen als auch Marktteilnehmer mit der besten ...


16.12.2017

Inbox: ATX-Ausblick: Nicht viel los, nur noch Buwog legt Zahlen vor

16.12.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Wiener Börse: Während die meisten anderen europäischen Börsen in dieser Woche geringe Gewinne verbuchen konnten, schloss der ATX mit leichten Verlusten. Die Performance-Liste wurde angeführt von Wienerberger , die sich nach den Verlusten im November nun wieder stabilisiert hat und die Woche mit einem Plus von 4% beendet. Zu den Gewinnern zählte auch die Lenzing , die mit Zugewinnen von 3,5% wieder über der 100-Euro-Marke schloss. Erfreulich auch ein Kursgewinn von 2,9% der S Immo, die sich langsam wieder Richtung 15 Euro bewegt. Auf der Verliererseite standen (wieder einmal) Zumtobel mit einem Minus von 5,4% und die BAWAG, die das Niveau von EUR 44 nicht lange halten konnte und nun wieder Richtung EUR 42 tendiert. Das Unternehmen gab in dieser Woche bekannt, die Deutsche Ring Bausparkasse mit einer ...


14.12.2017

Inbox: Erste Research-Top-Picks für 2018: AT&S, RBI, Strabag, Agrana, UBM, Lenzing, CA ...

14.12.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Starkes globales Wirtschaftswachstum lässt die von Kapitalzuflüssen profitierenden Emerging Markets wieder glänzen. Die Kernländer Zentral- und Osteuropas (CEE) weisen nach wie vor überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum auf. Politische Unsicherheiten in der Eurozone haben sich weitgehend abgebaut bzw. verlagert. In diesem Umfeld bestätigt sich, dass CEE und Österreich wirtschaftliche Stabilitätsgaranten geworden sind. Gesunde Leistungsbilanzen und geringe Verschuldungsraten unterstreichen eine solide Ausgangssituation. Niedrigzinsen und Gewinnwachstum sprechen für weiteres, wenn auch moderates Kurspotenzial an der Wiener Börse, trotz der bereits fortgeschrittenen Bewertung. Nach Marktkapitalisierung gewichtet (inkl. der Neuemission der BAWAG), erwirtschaften etwa 80% der ATX -Unternehmen erhebliche ...


13.12.2017

Inbox: Bedienfehler in Agrana-Fabrik, 37 Personen mit Atemwegsbeschwerden

13.12.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Agrana (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) In der Maisstärkefabrik Aschach an der Donau kam es heute Früh um ca. 8 Uhr durch einen Bedienfehler zu einer chemischen Reaktion, bei der Chlorgas ausgetreten ist. Dadurch kam es bei 37 Personen am Werksgelände zu Atemwegsbeschwerden. Die meisten Verletzten können nach einer medizinischen Erstversorgung das Krankenhaus noch heute verlassen. Eine Person wird intensivmedizinisch behandelt, zwei weitere Personen liegen auf einer Normalstation. AGRANA ist sehr betroffen, dass durch diesen Vorfall Menschen zu Schaden gekommen sind. Für die Umgebung des Werkes bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr. Vor Ort wurden sofort alle zuständigen Behörden wie Feuerwehr und Rettung verständigt. Diese waren binnen kurzer Zeit vor Ort, sodass die Verletzten rasch betreut werden konnten. Seit dem frühen Nachmittag ist die Evakuierung ...


27.11.2017

Inbox: Bei Investoren in Warschau: AT&S, CA Immo, Post, OMV, Polytec, RBI, Uniqa, Wiene...

27.11.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Am Montag, 27. November 2017, findet nunmehr bereits zum fünften Mal eine Roadshow in Kooperation mit der Raiffeisen Centrobank in Warschau statt, an der sich insgesamt zehn Unternehmen beteiligen, um polnischen Investoren ihre Ergebnise und Geschäftsstrategien zu präsentieren: Agrana , AT&S, CA Immo, Österreichische Post, OMV , Polytec , Raiffeisen Bank International, Rosenbauer , Uniqa und Wienerberger . Die Vorstände und IR-Manager der teilnehmenden Unternehmen erwartet ein voller Terminplan: Im Vorfeld wurden rund 70 Meetings mit mehr als 20 institutionellen Investoren vereinbart. Companies im Artikel Agrana Im ATX auf Pos. 18 (bezogen auf YTD %). Platz 19 im Umsatzranking YTD im ATX. Stephan Büttner (CFO) Johann Marihart (CEO) Hannes Haider (IR) Thomas Kölbl (Board Member) Fritz Gattermayer (Board Member) ...


13.10.2017

Inbox: ATX kommende Woche am ehesten in der Range von 3.310 bis 3.370 Punkten gesehen

13.10.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Wiener Börse: Die europäischen Leitbörsen zeigten in dieser Weiche eine gemischte Tendenz. Der Konflikt um die katalonische Unabhängigkeit war zu Beginn der Woche ein Unsicherheitsfaktor. Für Entspannung sorgte erst die Ankündigung des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont den Dialog mit der spanischen Zentralregierung zu suchen. In Übersee hielten sich die Anleger mit Blick auf den Beginn der Q3-Berichtssaison am Donnerstag zurück. Die Veröffentlichung der US-Verbraucherpreise am heutigen Freitag könnte Aufschluss darüber geben, wie schnell die US- Notenbank Fed die Leitzinsen erhöht. In diesem Umfeld musste der ATX letztendlich Verluste von 0,6% einstecken, zu den größten Verlierern zählten vor allem Bank- und Öltitel. Gefragt waren in Wien vor allem zyklische Aktien, RHI und Zumtobel konnten ...


12.10.2017

Audio: Agrana - Gewinnsprung dank Stärke und Ethanol

12.10.2017 Beitrag von boersenradio.at (Hinweis: 2016 wurde der Umfang der Österreich-Berichterstattung im Börsen Radio Network deutlich erhöht. Dies geschieht mit finanzieller Zuwendung von http://www.boerse-social.com. Für 2017 soll dies weiter verstärkt werden. Unterstützer gesucht: Mail an office@boerse-social.com) Die Halbjahreszahlen 2017/18 von Agrana sind erschienen: 3,2 % mehr Umsatz auf 1,36 Mrd. Euro, der Gewinn springt um 55 % auf 97,3 Mio. Euro. Das liegt vor allem an Stärke und Ethanol, aber auch an besseren Zuckerprisen. Die sind für die Zukunft allerdings unsicher, weil die Zuckermarktordnung aufgehoben wurde. Die Prognose wurde dennoch bestätigt. boersenradio.at im Gespräch mit: Herr Gen. Dir. Dipl.-Ing. Johann Marihart, AGRANA BETEILIGUNGS-AG Länge Audio: 9:21 >> Beitrag hören Company im Artikel Agrana Im ATX auf Pos. 18 (bezogen auf YTD %). Platz 23 im Umsatzranking YTD im ATX. Stephan Büttner (CFO) Johann Marihart (CEO) Hannes Haider (IR) Thomas Kölbl (Board Member) Fritz Gattermayer ( ...


12.10.2017

Inbox: Agrana mit süßer Ergebnissteigerung

12.10.2017 Zugemailt von / gefunden bei: Agrana (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Eine erfolgreiche Bilanz zieht der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern AGRANA über das erste Halbjahr 2017|18. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) betrug 130,6 Mio. € und war mit +44,5 % deutlich besser als im Vorjahr. Der Konzernumsatz stieg leicht um 3,2 % auf 1.362,1 Mio. € (Vorjahr: 1.320,3 Mio. €). AGRANA-Vorstandsvorsitzender DI Johann Marihart: „AGRANA hatte in allen drei Segmenten ein sehr zufriedenstellendes erstes Halbjahr 2017|18. Besonders erfreulich ist das deutlich gestiegene EBIT im Segment Stärke, das aufgrund von Produktivitätssteigerungen und höheren Notierungen für Ethanol das sehr gute Vorjahresergebnis erneut übertraf. Während im Segment Zucker im Vergleich zum Vorjahr gestiegene Zuckerverkaufspreise unser Ergebnis verbesserten, konnten wir im Segment Frucht das EBIT durch gestiegene ...



Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr