Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Europäisches Parlament sendet gemischte Signale an den Biokunststoffsektor (FOTO)

29.11.2023, 2326 Zeichen
Brüssel (ots) - European Bioplastics reagiert auf die Abstimmung des Europäischen Parlaments über den Vorschlag für eine Verordnung über Verpackungen und Verpackungsabfälle
European Bioplastics (EUBP) lobt das Europäische Parlament dafür, dass es die Rolle von kompostierbaren Kunststoffen bei der Vermeidung von Verpackungsabfällen und der Erreichung der Recyclingziele anerkennt.
EUBP begrüßt einen weniger regulierenden Ansatz, wie ihn das Europäische Parlament letzte Woche in seiner Plenarsitzung für Verpackungsformate beschlossen hat, bei denen biobasierte und kompostierbare Kunststoffe eine wichtige Rolle spielen und weiterhin spielen werden.
„Die Entscheidung vom 22. November kann als ein erster Schritt der EU gelten auf ihrem Weg zur Zielsetzung, bis 2030 mindestens 20% des in Chemikalien und Kunststoffen verwendeten Kohlenstoffs aus nichtfossilen Quellen zu erzeugen“, sagt Roberto Ferrigno, Head of EU-Affairs bei EUBP. „Das volle Potenzial ist jedoch noch nicht ausgeschöpft. Wir bedauern, dass die Rolle von biobasierten Kunststoffen bei der Erreichung der Ziele für den Recyclinganteil nicht unterstützt wurde. EUBP ist davon überzeugt, dass biobasierte Kunststoffe durch die Speicherung und Wiederverwendung von Kohlendioxid zum Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft beitragen können und werden“, führt er weiter aus.
In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Markt gefährdet die anhaltende Überregulierung von Biokunststoffen die weitere Entwicklung nachhaltiger, innovativer Verpackungsanwendungen, da sie die notwendigen Investitionen ausbremst.
„EUBP fordert die EU-Mitgesetzgeber auf, eine Verordnung über Verpackungen und Verpackungsabfälle zu entwerfen und zu verabschieden, die die weitere Entwicklung von Technologien zur Herstellung von biobasierten Polymeren mit einer Netto-Nullbilanz ermöglicht, um die für den europäischen Green Deal erforderliche Transformation zu erreichen“, schließt EUBP-Geschäftsführer Hasso von Pogrell.
>Über European Bioplastics
European Bioplastics (EUBP) ist der europäische Verband, der die Interessen der Biokunststoffindustrie entlang der gesamten Wertschöpfungskette vertritt. Seine Mitglieder produzieren, veredeln und vertreiben Biokunststoffe, das heißt Kunststoffe, die biobasiert, biologisch abbaubar oder beides sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.european-bioplastics.org.

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Austrian Stocks in English: Same picture as last week - ATX in week 9 down, while DAX shows five new highs


 

Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger, Warimpex, DAIMLER TRUCK HLD..., BMW.


Random Partner

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Mehr aktuelle OTS-Meldungen HIER