Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wie Deutsche Telekom, Commerzbank, BASF, RWE, Rheinmetall und Zalando für Gesprächsstoff im DAX sorgten

Magazine aktuell


#gabb aktuell



12.04.2024, 8188 Zeichen

DAX: -0,79%

Aktie Symbol SK
Perf.
RWE RWE 31.34 2.72%
Rheinmetall RHM 532.8 1.87%
Zalando ZAL 26.52 1.69%
BASF BAS 52.09 -3.54%
Commerzbank CBK 13.005 -4.02%
Deutsche Telekom DTE 21.21 -6.15%


Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

Rheinmetall
11.04 11:41
TradeEd | BIG5019
BIG Aktien Global long
Rheinmetall-Aktie stabilisiert sich: Analysten sehen nach Korrektur viel Kurspotenzial 10.04.24 17:50 Uhr Obwohl Gewinnmitnahmen die Rheinmetall-Aktie am Dienstag kräftig absacken ließen, haben HSBC-Analysten ihr Kursziel für die Aktien des Rüstungskonzerns enorm angehoben. Werte in diesem Artikel • Rheinmetall stabilisiert sich nach Gewinnmitnahmen • HSBC-Analysten sehen in dem Dip eine Kaufchance • Rheinmetall bewirbt sich um Milliardenauftrag der Bundeswehr Der russische Angriff auf die Ukraine sowie der Krieg zwischen Israel und der Hamas haben Rüstungsaktien in den letzten Monaten beflügelt. So erreichte etwa das Papier des https://www.finanzen.net/aktien/rheinmetall-aktie-Konzerns, der vor allem für die Bewaffnung des Leopard-Panzers bekannt ist, im frühen Dienstagshandel mit 571,80 Euro ein Rekordhoch. Damit fehlte nicht mehr viel bis zur Marke von 574 Euro, die eine Kursverdoppelung im Jahr 2024 bedeuten würde. Doch wohl gerade wegen dieses starken Höhenflugs https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-marder-34-rheinmetall-aktie-faellt-trotzdem-deutlich-ukraine-soll-20-weitere-schuetzenpanzer-erhalten-13404483 und die Rheinmetall-Aktie verlor im Dienstagshandel via XETRA letztendlich 6,89 Prozent auf 522,00 Euro. Dabei traf es die gesamte europäische Rüstungsbranche. Denn trotz der neuen geopolitischen Realität in Europa bleibt die große Frage, woher eigentlich das Geld für die Aufrüstung kommen soll, bisher unbeantwortet. Daher wächst bei den Investoren die Sorge, dass der Höhenflug der Rüstungswerte womöglich zu weit gegangen ist. HSBC-Analysten erhöhen Rheinmetall-Kursziel Trotz des Rücksetzers vom Dienstag steht die Rheinmetall-Aktie im bisherigen Jahresverlauf noch knapp 83 Prozent im Plus. Am Mittwoch konnte sie sich via XETRA letztendlich bereits wieder mit plus 0,19 Prozent auf 523,0 Euro stabilisieren. Rückenwind kam von Seiten der https://www.finanzen.net/aktien/hsbc-aktie. Die nach Marktwert größte europäische Bank sieht laut "sharedeals.de" nämlich eine Kaufchance für das https://www.finanzen.net/index/dax-Papier. So hätten HSBC-Analysten in einer neuen Studie erklärt, dass sie den jüngsten Abverkauf für unbegründet halten und in ihm stattdessen eine Kaufchance sehen. Deshalb hätten sie auch ihr Kursziel von ursprünglich 425 auf nun 660 Euro erhöht. Auf Basis des Dienstagsschlusskurses sehen sie somit ein Aufwärtspotenzial von über 26 Prozent für die Rheinmetall-Aktie. Bundeswehrverband fordert 'Machtwort' von Scholz Zugute kommt dem zweitgrößten deutschen Hersteller von Rüstungsgütern zudem, dass der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Oberst André Wüstner, ein "Machtwort" von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Streit um die weitere Finanzierung der Bundeswehr gefordert hat. "Wenn für unsere Regierung Worte wie Verteidigungsfähigkeit, Schutz oder Wehrhaftigkeit nicht bloße Worthülsen sein sollen, muss Bundeskanzler Scholz seine Richtlinienkompetenz wahrnehmen und ein Machtwort sprechen. Tut der das nicht, muss die Zeitenwende zumindest in der Bundeswehr für beendet erklärt werden", zitiert die Deutsche Presse Agentur (dpa) Wüstner. Rheinmetall bewirbt sich für Milliardenauftrag Ferner gab es am Mittwoch einen Pressebericht, wonach sich Rheinmetall mit dem Radpanzer Fuchs um den Auftrag für die Nachfolge des Spähpanzers Fennek der deutschen Bundeswehr bewirbt. Ein entsprechendes Angebot wurde in dieser Woche beim Bund eingereicht, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf mit den Vorgängen vertrauten Kreisen. Der Auftrag - über dessen Vergabe im Jahresverlauf eine Entscheidung erwartet wird - könnte ein Volumen von drei bis vier Milliarden Euro erreichen, hieß es.
10.04 16:05
McMoney24 | MINERV
Momentumstrategie nach Minervini
Der Aktienkurs von Rheinmetall hat gestern nach einem guten Start ohne ersichtlichen Grund deutlich nachgegeben. Dieser Kursverlust ging mit einem deutlich erhöhten Umsatzvolumen einher. Es handelt sich dabei um den größten Tagesumsatz seit dem Beginn des letzten deutlichen Anstiegs seit Ende letzten Jahres. Dies könnte ein Anzeichen einer beginnenden Korrektur sein, die mehrere Tage oder sogar Wochen andauern könnte. Ich habe dies daher zum Anlass genommen, um meine Position in Rheinmetall ein wenig zu reduzieren.
10.04 08:45
Smeilinho | DRASTIL1
Stockpicking Österreich
Börsenradio Live-Blick 10/4: DAX will wohl nicht runter und steigt, Rheinmetall irre 5,4x, Baader Bank mag Infineon Hören: https://open.spotify.com/episode/09d9PqM2QRvauFsZdPsvJw  Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der das Gefühl für den DAX bringt, es ist Mittwoch, der 10. April 2024 und so sieht es im Frühgeschäft aus. - DAX stärker - Siemens Energy m Frühgeschäft vorne - MTU im Frühgeschäft schwächer - Rheinmetall mit irren Handelsvolumina - Serien: MTU (-), Hannover Rück (-), Henkel (-), SAP (-) - News-Roundup der Baader Bank: Infineon - ATX schwächer (vor Marktstart 3,51 Prozentpunkte 2024 Rückstand auf den DAX) - ATX TR in Nähe All-time-High - tradersplace.de Tournament: Airbus scheidet aus, Wildcard Porr  - 1 kg Gold kostet 69.730 Euro, mitgeteilt von goldundco.at - All-time-High-Jingle: https://audio-cd.at/page/playlist/5438   
Zalando
11.04 09:01
Thomasius | 52190308
Baldige Sterne & gefallene Engel
Zalando verkauft -- Gewinnmitnahme!
Deutsche Telekom
11.04 07:47
Tiedemann | TIEDE001
André lebt
Kauf von 3 Aktien zu insgesamt 64,470 € --- Bilanz -6,679 €
11.04 07:43
Tiedemann | TIEDE001
André lebt
Dividendenausschüttung: 52,360 € --- Bilanz: 57,791 €
11.04 07:33
Jovido | GRROCAUN
US und Global Invest
Dividende erhalten. Heute wurden 1000 Aktien dazugekauft. Wertpapier: DT.TELEKOM AG NA (DE0005557508) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 11.04.2024 02:08 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,77 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,65 Stück: 4.081,00 Änderung Cash: EUR 2.671,01


RWE

RWE am 11.4. 2,72%, Volumen 132% normaler Tage
» Details dazu hier

RHM

Rheinmetall am 11.4. 1,87%, Volumen 97% normaler Tage
» Details dazu hier

ZAL

Zalando am 11.4. 1,69%, Volumen 81% normaler Tage
» Details dazu hier

BAS

BASF am 11.4. -3,54%, Volumen 171% normaler Tage
» Details dazu hier

CBK

Commerzbank am 11.4. -4,02%, Volumen 104% normaler Tage
» Details dazu hier

DTE

Deutsche Telekom am 11.4. -6,15%, Volumen 262% normaler Tage
» Details dazu hier

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind




 

Bildnachweis

1. RWE am 11.4. 2,72%, Volumen 132% normaler Tage

2. Rheinmetall am 11.4. 1,87%, Volumen 97% normaler Tage

3. Zalando am 11.4. 1,69%, Volumen 81% normaler Tage

4. BASF am 11.4. -3,54%, Volumen 171% normaler Tage

5. Commerzbank am 11.4. -4,02%, Volumen 104% normaler Tage

6. Deutsche Telekom am 11.4. -6,15%, Volumen 262% normaler Tage

Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


Random Partner

KTM
Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


RWE am 11.4. 2,72%, Volumen 132% normaler Tage


Rheinmetall am 11.4. 1,87%, Volumen 97% normaler Tage


Zalando am 11.4. 1,69%, Volumen 81% normaler Tage


BASF am 11.4. -3,54%, Volumen 171% normaler Tage


Commerzbank am 11.4. -4,02%, Volumen 104% normaler Tage


Deutsche Telekom am 11.4. -6,15%, Volumen 262% normaler Tage


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39UT1
AT0000A2QS86
AT0000A37NX2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Frequentis
    BSN MA-Event Frequentis
    #gabb #1608

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #641: Guter Mai-Start, Commerzbank besiegt VIG knapp, RBI solide und Strabag-Blick heute Abend

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
    27000 Kilometer im Auto durch die USA
    1953
    Conzett & Huber

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Wie Deutsche Telekom, Commerzbank, BASF, RWE, Rheinmetall und Zalando für Gesprächsstoff im DAX sorgten


    12.04.2024, 8188 Zeichen

    DAX: -0,79%

    Aktie Symbol SK
    Perf.
    RWE RWE 31.34 2.72%
    Rheinmetall RHM 532.8 1.87%
    Zalando ZAL 26.52 1.69%
    BASF BAS 52.09 -3.54%
    Commerzbank CBK 13.005 -4.02%
    Deutsche Telekom DTE 21.21 -6.15%


    Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

    Rheinmetall
    11.04 11:41
    TradeEd | BIG5019
    BIG Aktien Global long
    Rheinmetall-Aktie stabilisiert sich: Analysten sehen nach Korrektur viel Kurspotenzial 10.04.24 17:50 Uhr Obwohl Gewinnmitnahmen die Rheinmetall-Aktie am Dienstag kräftig absacken ließen, haben HSBC-Analysten ihr Kursziel für die Aktien des Rüstungskonzerns enorm angehoben. Werte in diesem Artikel • Rheinmetall stabilisiert sich nach Gewinnmitnahmen • HSBC-Analysten sehen in dem Dip eine Kaufchance • Rheinmetall bewirbt sich um Milliardenauftrag der Bundeswehr Der russische Angriff auf die Ukraine sowie der Krieg zwischen Israel und der Hamas haben Rüstungsaktien in den letzten Monaten beflügelt. So erreichte etwa das Papier des https://www.finanzen.net/aktien/rheinmetall-aktie-Konzerns, der vor allem für die Bewaffnung des Leopard-Panzers bekannt ist, im frühen Dienstagshandel mit 571,80 Euro ein Rekordhoch. Damit fehlte nicht mehr viel bis zur Marke von 574 Euro, die eine Kursverdoppelung im Jahr 2024 bedeuten würde. Doch wohl gerade wegen dieses starken Höhenflugs https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/34-marder-34-rheinmetall-aktie-faellt-trotzdem-deutlich-ukraine-soll-20-weitere-schuetzenpanzer-erhalten-13404483 und die Rheinmetall-Aktie verlor im Dienstagshandel via XETRA letztendlich 6,89 Prozent auf 522,00 Euro. Dabei traf es die gesamte europäische Rüstungsbranche. Denn trotz der neuen geopolitischen Realität in Europa bleibt die große Frage, woher eigentlich das Geld für die Aufrüstung kommen soll, bisher unbeantwortet. Daher wächst bei den Investoren die Sorge, dass der Höhenflug der Rüstungswerte womöglich zu weit gegangen ist. HSBC-Analysten erhöhen Rheinmetall-Kursziel Trotz des Rücksetzers vom Dienstag steht die Rheinmetall-Aktie im bisherigen Jahresverlauf noch knapp 83 Prozent im Plus. Am Mittwoch konnte sie sich via XETRA letztendlich bereits wieder mit plus 0,19 Prozent auf 523,0 Euro stabilisieren. Rückenwind kam von Seiten der https://www.finanzen.net/aktien/hsbc-aktie. Die nach Marktwert größte europäische Bank sieht laut "sharedeals.de" nämlich eine Kaufchance für das https://www.finanzen.net/index/dax-Papier. So hätten HSBC-Analysten in einer neuen Studie erklärt, dass sie den jüngsten Abverkauf für unbegründet halten und in ihm stattdessen eine Kaufchance sehen. Deshalb hätten sie auch ihr Kursziel von ursprünglich 425 auf nun 660 Euro erhöht. Auf Basis des Dienstagsschlusskurses sehen sie somit ein Aufwärtspotenzial von über 26 Prozent für die Rheinmetall-Aktie. Bundeswehrverband fordert 'Machtwort' von Scholz Zugute kommt dem zweitgrößten deutschen Hersteller von Rüstungsgütern zudem, dass der Vorsitzende des Bundeswehrverbandes, Oberst André Wüstner, ein "Machtwort" von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) im Streit um die weitere Finanzierung der Bundeswehr gefordert hat. "Wenn für unsere Regierung Worte wie Verteidigungsfähigkeit, Schutz oder Wehrhaftigkeit nicht bloße Worthülsen sein sollen, muss Bundeskanzler Scholz seine Richtlinienkompetenz wahrnehmen und ein Machtwort sprechen. Tut der das nicht, muss die Zeitenwende zumindest in der Bundeswehr für beendet erklärt werden", zitiert die Deutsche Presse Agentur (dpa) Wüstner. Rheinmetall bewirbt sich für Milliardenauftrag Ferner gab es am Mittwoch einen Pressebericht, wonach sich Rheinmetall mit dem Radpanzer Fuchs um den Auftrag für die Nachfolge des Spähpanzers Fennek der deutschen Bundeswehr bewirbt. Ein entsprechendes Angebot wurde in dieser Woche beim Bund eingereicht, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf mit den Vorgängen vertrauten Kreisen. Der Auftrag - über dessen Vergabe im Jahresverlauf eine Entscheidung erwartet wird - könnte ein Volumen von drei bis vier Milliarden Euro erreichen, hieß es.
    10.04 16:05
    McMoney24 | MINERV
    Momentumstrategie nach Minervini
    Der Aktienkurs von Rheinmetall hat gestern nach einem guten Start ohne ersichtlichen Grund deutlich nachgegeben. Dieser Kursverlust ging mit einem deutlich erhöhten Umsatzvolumen einher. Es handelt sich dabei um den größten Tagesumsatz seit dem Beginn des letzten deutlichen Anstiegs seit Ende letzten Jahres. Dies könnte ein Anzeichen einer beginnenden Korrektur sein, die mehrere Tage oder sogar Wochen andauern könnte. Ich habe dies daher zum Anlass genommen, um meine Position in Rheinmetall ein wenig zu reduzieren.
    10.04 08:45
    Smeilinho | DRASTIL1
    Stockpicking Österreich
    Börsenradio Live-Blick 10/4: DAX will wohl nicht runter und steigt, Rheinmetall irre 5,4x, Baader Bank mag Infineon Hören: https://open.spotify.com/episode/09d9PqM2QRvauFsZdPsvJw  Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der das Gefühl für den DAX bringt, es ist Mittwoch, der 10. April 2024 und so sieht es im Frühgeschäft aus. - DAX stärker - Siemens Energy m Frühgeschäft vorne - MTU im Frühgeschäft schwächer - Rheinmetall mit irren Handelsvolumina - Serien: MTU (-), Hannover Rück (-), Henkel (-), SAP (-) - News-Roundup der Baader Bank: Infineon - ATX schwächer (vor Marktstart 3,51 Prozentpunkte 2024 Rückstand auf den DAX) - ATX TR in Nähe All-time-High - tradersplace.de Tournament: Airbus scheidet aus, Wildcard Porr  - 1 kg Gold kostet 69.730 Euro, mitgeteilt von goldundco.at - All-time-High-Jingle: https://audio-cd.at/page/playlist/5438   
    Zalando
    11.04 09:01
    Thomasius | 52190308
    Baldige Sterne & gefallene Engel
    Zalando verkauft -- Gewinnmitnahme!
    Deutsche Telekom
    11.04 07:47
    Tiedemann | TIEDE001
    André lebt
    Kauf von 3 Aktien zu insgesamt 64,470 € --- Bilanz -6,679 €
    11.04 07:43
    Tiedemann | TIEDE001
    André lebt
    Dividendenausschüttung: 52,360 € --- Bilanz: 57,791 €
    11.04 07:33
    Jovido | GRROCAUN
    US und Global Invest
    Dividende erhalten. Heute wurden 1000 Aktien dazugekauft. Wertpapier: DT.TELEKOM AG NA (DE0005557508) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 11.04.2024 02:08 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,77 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,65 Stück: 4.081,00 Änderung Cash: EUR 2.671,01


    RWE

    RWE am 11.4. 2,72%, Volumen 132% normaler Tage
    » Details dazu hier

    RHM

    Rheinmetall am 11.4. 1,87%, Volumen 97% normaler Tage
    » Details dazu hier

    ZAL

    Zalando am 11.4. 1,69%, Volumen 81% normaler Tage
    » Details dazu hier

    BAS

    BASF am 11.4. -3,54%, Volumen 171% normaler Tage
    » Details dazu hier

    CBK

    Commerzbank am 11.4. -4,02%, Volumen 104% normaler Tage
    » Details dazu hier

    DTE

    Deutsche Telekom am 11.4. -6,15%, Volumen 262% normaler Tage
    » Details dazu hier

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Zertifikat des Tages #11: Long Bitcoin via Raiffeisen Zertifikate für zB jene, die keine Wallet wollen, aber bullish sind




     

    Bildnachweis

    1. RWE am 11.4. 2,72%, Volumen 132% normaler Tage

    2. Rheinmetall am 11.4. 1,87%, Volumen 97% normaler Tage

    3. Zalando am 11.4. 1,69%, Volumen 81% normaler Tage

    4. BASF am 11.4. -3,54%, Volumen 171% normaler Tage

    5. Commerzbank am 11.4. -4,02%, Volumen 104% normaler Tage

    6. Deutsche Telekom am 11.4. -6,15%, Volumen 262% normaler Tage

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, SBO, Rosenbauer, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, Warimpex, Bawag, Erste Group, Lenzing, Cleen Energy, Gurktaler AG Stamm, Linz Textil Holding, S Immo, Stadlauer Malzfabrik AG, Verbund, Wolford, Wolftank-Adisa, Wiener Privatbank, Agrana, Amag, CA Immo, EVN, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Semperit, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, Frequentis.


    Random Partner

    KTM
    Die KTM Industries-Gruppe ist eine europäische Fahrzeug-Gruppe mit dem strategischen Fokus auf das globale Sportmotorradsegment und den automotiven high-tech Komponentenbereich. Mit ihren weltweit bekannten Marken KTM, Husqvarna Motorcycles, WP und Pankl zählt sie in ihren Segmenten jeweils zu den Technologie- und Marktführern.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    RWE am 11.4. 2,72%, Volumen 132% normaler Tage


    Rheinmetall am 11.4. 1,87%, Volumen 97% normaler Tage


    Zalando am 11.4. 1,69%, Volumen 81% normaler Tage


    BASF am 11.4. -3,54%, Volumen 171% normaler Tage


    Commerzbank am 11.4. -4,02%, Volumen 104% normaler Tage


    Deutsche Telekom am 11.4. -6,15%, Volumen 262% normaler Tage


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39UT1
    AT0000A2QS86
    AT0000A37NX2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Frequentis
      BSN MA-Event Frequentis
      #gabb #1608

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #641: Guter Mai-Start, Commerzbank besiegt VIG knapp, RBI solide und Strabag-Blick heute Abend

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Gregor Radonjič
      Misplacements
      2023
      Self published

      Regina Anzenberger
      Imperfections
      2024
      AnzenbergerEdition