Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



18.11.2023, 11147 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Intel 14,68% vor Semtech Corporation 8,49%, Qualcomm Incorporated 4,23%, Apple 4%, Compeq Manufacturing 3,75%, Shinko Electric Industries 1,88%, Ibiden Co.Ltd 1,86%, TTM Technologies, Inc. 1,54%, Unimicron Technology Corp -0,86% und AT&S -8,3%.

In der Monatssicht ist vorne: Intel 18,57% vor Qualcomm Incorporated 15,39% , TTM Technologies, Inc. 13,5% , Compeq Manufacturing 6,33% , Apple 6,15% , AT&S 1,96% , Unimicron Technology Corp -2,81% , Ibiden Co.Ltd -10,25% , Shinko Electric Industries -12,37% und Semtech Corporation -26,29% . Weitere Highlights: Apple ist nun 3 Tage im Plus (2,66% Zuwachs von 184,8 auf 189,71), ebenso Intel 3 Tage im Plus (13,39% Zuwachs von 38,23 auf 43,35), Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Intel 64,02% (Vorjahr: -48,92 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 46,01% (Vorjahr: -27,09 Prozent) und Shinko Electric Industries 39,32% (Vorjahr: -42,93 Prozent). Semtech Corporation -44,79% (Vorjahr: -67,59 Prozent) im Minus. Dahinter AT&S -18,56% (Vorjahr: -26,1 Prozent) und TTM Technologies, Inc. -4,11% (Vorjahr: 1,75 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Intel 32,75%, Qualcomm Incorporated 10,43% und Apple 9,5%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Unimicron Technology Corp -100%, Compeq Manufacturing -100% und Semtech Corporation -34,95%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:38 Uhr die Ibiden Co.Ltd-Aktie am besten: 3,2% Plus. Dahinter Shinko Electric Industries mit +2,76% , AT&S mit +0,38% , Intel mit +0,21% und Qualcomm Incorporated mit +0,18% Apple mit -0,46% , TTM Technologies, Inc. mit -0,75% und Semtech Corporation mit -1,03% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 13,24% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Computer, Software & Internet : 34,1% Show latest Report (18.11.2023)
2. Bau & Baustoffe: 30,66% Show latest Report (18.11.2023)
3. Big Greeks: 26,17% Show latest Report (18.11.2023)
4. Versicherer: 16,18% Show latest Report (11.11.2023)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,24% Show latest Report (11.11.2023)
6. Börseneulinge 2019: 12,12% Show latest Report (18.11.2023)
7. Luftfahrt & Reise: 11,07% Show latest Report (18.11.2023)
8. Deutsche Nebenwerte: 9,69% Show latest Report (18.11.2023)
9. MSCI World Biggest 10: 8,19% Show latest Report (18.11.2023)
10. IT, Elektronik, 3D: 6,75% Show latest Report (18.11.2023)
11. Post: 6,52% Show latest Report (11.11.2023)
12. Crane: 5,85% Show latest Report (18.11.2023)
13. Stahl: 5,41% Show latest Report (11.11.2023)
14. Immobilien: 3,56% Show latest Report (18.11.2023)
15. Runplugged Running Stocks: 2,53%
16. Global Innovation 1000: 2,46% Show latest Report (18.11.2023)
17. Telekom: 1,97% Show latest Report (11.11.2023)
18. Konsumgüter: 1,25% Show latest Report (18.11.2023)
19. Energie: -0,69% Show latest Report (18.11.2023)
20. Banken: -0,78% Show latest Report (18.11.2023)
21. Auto, Motor und Zulieferer: -1,61% Show latest Report (18.11.2023)
22. Media: -1,64% Show latest Report (18.11.2023)
23. Ölindustrie: -3,17% Show latest Report (18.11.2023)
24. Sport: -3,31% Show latest Report (11.11.2023)
25. Zykliker Österreich: -3,86% Show latest Report (11.11.2023)
26. Aluminium: -9,65%
27. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -11,45% Show latest Report (11.11.2023)
28. OÖ10 Members: -11,61% Show latest Report (18.11.2023)
29. Gaming: -11,89% Show latest Report (18.11.2023)
30. Rohstoffaktien: -11,94% Show latest Report (11.11.2023)
31. Solar: -15,19% Show latest Report (11.11.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -18,36% Show latest Report (18.11.2023)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

TheseusX
zu ATS (14.11.)

https://www.nebenwerte-magazin.com/hensoldt-ats-mainz-biomed-gestern-die-teils-ueberraschende-botschaft-kapitalerhoehung-steht-an-was-machen-die-aktien-heute-morgen/

TheseusX
zu ATS (14.11.)

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2023-11/60649835-eqs-adhoc-at-s-austria-technologie-systemtechnik-ag-at-s-erwaegt-kapitalmassnahme-022.htm

Smeilinho
zu ATS (14.11.)

#wienerboerseplausch im #audiocdpodcast heute: In Folge #525 geht es vor allem um https://www.linkedin.com/# die Kapitalmassnahmen ankündigt und Gespräche mit der https://www.linkedin.com/# bestätigt, ein Credit geht an https://www.linkedin.com/#. Für die ÖBAG, die heuer mit der https://www.linkedin.com/# (trotz nicht bereinigter https://www.linkedin.com/# - Abspaltung über dem MA200) sehr gut punkten konnte, könnte dies sogar ein Auftakt für Grösseres sein. AT&S wird übrigens 2024 bei unserer permanenten Roadshow in Deutschland auf Tour gehen, wie die Telekom auch, heute AT&S wegen der angekündigten Kapitalmassnahmen natürlich deutlich unter Druck, Weiters in den News: https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/# und das Börsen-Unwort. https://boerse-social.com/2023/11/14/wiener_borse_plausch_525_story_rund_um_ats_und_obag_konnte_auftakt_fur_grosseres_sein_auch_fur_die_obag_selbst

mittermatik
zu ATS (14.11.)

Der österreichische Staat möchte sich mittels der Staatsholding ÖBAG an AT&S beteiligen. Das ist KEINE gute Nachricht. Für mich ergibt sich dadurch ein Verkauf, auch wenn ein Großteil der Gewinne bereits zerronnen sind. https://steiermark.orf.at/stories/3232431/

Alber
zu ATS (14.11.)

AT&S plant eine Kapitalerhöhung Die Österreichische Beteiligungs AG (ÖBAG) soll mit 25% + 1 Aktie beteiligt werden. Der Aktienkurs bricht vorbörslich um über 15% ein. Langfristig könnte die gestärkte Kapitalbasis sich aber positiv auf das Unternehmen auswirken.

NordWind
zu QCOM (13.11.)

Das wikifolio "Formel Faktor 10" strebt der angepeilten Verzehnfachung seines Preises innerhalb von 10 Jahren kontinuierlich entgegen und hat vor kurzem nun auch das Merkmal "Regelmäßige Aktivität" erhalten. Seit Anfang des Jahres 2023 hat das genannte wikifolio um wie ich finde beeindruckende 164,2 % zugelegt.

JoshTh17
zu AAPL (14.11.)

https://www.heise.de/news/App-Store-Monopol-vor-dem-Aus-Apple-bereitet-iOS-fuer-alternative-App-Laeden-vor-9445181.html

Tom16
zu AAPL (13.11.)

Ich löse die Apple Position im Trading Portfolio auf - ich sehe hier aktuell nicht das große Momentum. Im Langfrist-Portfolio bleibt Apple ein fester Bestandteil.

TFimNetz
zu AAPL (13.11.)

Apple: Aktuell zu teuer für die Aussichten.   Die letzten veröffentlichten Zahlen von Apple enttäuschen. Ja, die Fans zahlen quasi jeden Preis, sodass der Gewinn weiter gestiegen ist. Doch der Umsatz ist rückläufig, in China ist das iPhone von Huawei vom Thron verdrängt worden und auch die Prognosen sind nicht überzeugend.   Für so viel "Moll" in den Aussichten ist die Apple-Aktie aus meiner Sicht zu teuer. Ich halte eine Konsolidierung von 10-20% für möglich, ja sogar für wünschenswert, bevor ich wieder einsteige.   Ich habe Apple daher - in dem wachstumsorientierten MarktfuehrerVolatil-Wikifolio in MarriottHotels getauscht, denen ich kurzfristig mehr zutraue. - im substanzorientierten MarktfuehrerAktien-Wikifolio in CarlZeissMeditec getauscht, die ich auf dem aktuellen Kursniveau für völlig unterbewertet halte. - im "Schnittstellen-Wikifolio" MarktfuehrerKonzentrat verkauft und werde die anderen Titel dafür etwas aufstocken.

Scheid
zu AAPL (12.11.)

Apple hat im abgelaufenen Quartal die Erwartungen der Analysten einmal mehr übertroffen. Während der Umsatz um rund ein Prozent auf 89,5 Mrd. Dollar gesunken ist, steigerte Apple den Gewinn von 20,7 Mrd. auf 22,96 Mrd. Dollar. Das iPhone-Geschäft wuchs um 2,8 Prozent auf 43,8 Mrd. Dollar, was im Rahmen der Erwartungen lag. Damit aber genug der guten Nachrichten. Negativ fällt die Schwäche in China auf, wo die Erlöse um 2,5 Prozent auf rund 15,1 Mrd. Dollar sanken und somit deutlich unter den Schätzungen von circa 17 Mrd. Dollar landeten. Schwerer wiegt noch der schwache Ausblick auf das laufende Quartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft. Während die Schätzungen bis dato von einem deutlichen Umsatzanstieg ausgegangen waren, geht Apple selbst nur von Erlösen auf Vorjahresniveau aus. Kein Wunder, dass die Aktie nach der Zahlenvorlage nachgab. Größere Sprünge sind auch in den kommenden Monaten nicht zu erwarten, dazu ist die Bewertung von Apple schlichtweg zu ambitioniert. Ich sehe weiterhin keinen Handlungsbedarf.




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




 

Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 18.11.2023

2. Festplatte, Computer, Hard disk, Memory, Speicher, Daten, IT, Elektronik, Technik, Sicherung, Datenspeicher, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-232266679/stock-photo-closeup-of-an-open-computer-hard-drive.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Warimpex, Amag, RHI Magnesita, ams-Osram, Verbund, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, FACC, AT&S, Strabag, Cleen Energy, Lenzing, S Immo, BKS Bank Stamm, Zumtobel, Agrana, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, BMW, Porsche Automobil Holding, Deutsche Boerse.


Random Partner

Gold & Co
Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2APC0
AT0000A36XA1
AT0000A2VYD6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: OMV(1), Uniqa(1), CA Immo(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: DO&CO 0.83%, Rutsch der Stunde: Lenzing -3.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(4), Fabasoft(1)
    Star der Stunde: Frequentis 0.6%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.87%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Immofinanz(1), OMV(1), Erste Group(1), S Immo(1)
    Star der Stunde: UBM 0.95%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.91%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(1)
    BSN MA-Event Siemens Energy
    Star der Stunde: Flughafen Wien 1.2%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.34%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf

    Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

    Books josefchladek.com

    Daido Moriyama
    Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
    1994
    Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

    Elena Helfrecht
    Plexus
    2023
    Void

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Peter Bialobrzeski
    Give my Regards to Elizabeth
    2020
    Hartmann Projects

    Intel und Semtech Corporation vs. AT&S und Unimicron Technology Corp – kommentierter KW 46 Peer Group Watch PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients)


    18.11.2023, 11147 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Intel 14,68% vor Semtech Corporation 8,49%, Qualcomm Incorporated 4,23%, Apple 4%, Compeq Manufacturing 3,75%, Shinko Electric Industries 1,88%, Ibiden Co.Ltd 1,86%, TTM Technologies, Inc. 1,54%, Unimicron Technology Corp -0,86% und AT&S -8,3%.

    In der Monatssicht ist vorne: Intel 18,57% vor Qualcomm Incorporated 15,39% , TTM Technologies, Inc. 13,5% , Compeq Manufacturing 6,33% , Apple 6,15% , AT&S 1,96% , Unimicron Technology Corp -2,81% , Ibiden Co.Ltd -10,25% , Shinko Electric Industries -12,37% und Semtech Corporation -26,29% . Weitere Highlights: Apple ist nun 3 Tage im Plus (2,66% Zuwachs von 184,8 auf 189,71), ebenso Intel 3 Tage im Plus (13,39% Zuwachs von 38,23 auf 43,35), Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Intel 64,02% (Vorjahr: -48,92 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 46,01% (Vorjahr: -27,09 Prozent) und Shinko Electric Industries 39,32% (Vorjahr: -42,93 Prozent). Semtech Corporation -44,79% (Vorjahr: -67,59 Prozent) im Minus. Dahinter AT&S -18,56% (Vorjahr: -26,1 Prozent) und TTM Technologies, Inc. -4,11% (Vorjahr: 1,75 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Intel 32,75%, Qualcomm Incorporated 10,43% und Apple 9,5%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Unimicron Technology Corp -100%, Compeq Manufacturing -100% und Semtech Corporation -34,95%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:38 Uhr die Ibiden Co.Ltd-Aktie am besten: 3,2% Plus. Dahinter Shinko Electric Industries mit +2,76% , AT&S mit +0,38% , Intel mit +0,21% und Qualcomm Incorporated mit +0,18% Apple mit -0,46% , TTM Technologies, Inc. mit -0,75% und Semtech Corporation mit -1,03% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 13,24% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 34,1% Show latest Report (18.11.2023)
    2. Bau & Baustoffe: 30,66% Show latest Report (18.11.2023)
    3. Big Greeks: 26,17% Show latest Report (18.11.2023)
    4. Versicherer: 16,18% Show latest Report (11.11.2023)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 13,24% Show latest Report (11.11.2023)
    6. Börseneulinge 2019: 12,12% Show latest Report (18.11.2023)
    7. Luftfahrt & Reise: 11,07% Show latest Report (18.11.2023)
    8. Deutsche Nebenwerte: 9,69% Show latest Report (18.11.2023)
    9. MSCI World Biggest 10: 8,19% Show latest Report (18.11.2023)
    10. IT, Elektronik, 3D: 6,75% Show latest Report (18.11.2023)
    11. Post: 6,52% Show latest Report (11.11.2023)
    12. Crane: 5,85% Show latest Report (18.11.2023)
    13. Stahl: 5,41% Show latest Report (11.11.2023)
    14. Immobilien: 3,56% Show latest Report (18.11.2023)
    15. Runplugged Running Stocks: 2,53%
    16. Global Innovation 1000: 2,46% Show latest Report (18.11.2023)
    17. Telekom: 1,97% Show latest Report (11.11.2023)
    18. Konsumgüter: 1,25% Show latest Report (18.11.2023)
    19. Energie: -0,69% Show latest Report (18.11.2023)
    20. Banken: -0,78% Show latest Report (18.11.2023)
    21. Auto, Motor und Zulieferer: -1,61% Show latest Report (18.11.2023)
    22. Media: -1,64% Show latest Report (18.11.2023)
    23. Ölindustrie: -3,17% Show latest Report (18.11.2023)
    24. Sport: -3,31% Show latest Report (11.11.2023)
    25. Zykliker Österreich: -3,86% Show latest Report (11.11.2023)
    26. Aluminium: -9,65%
    27. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -11,45% Show latest Report (11.11.2023)
    28. OÖ10 Members: -11,61% Show latest Report (18.11.2023)
    29. Gaming: -11,89% Show latest Report (18.11.2023)
    30. Rohstoffaktien: -11,94% Show latest Report (11.11.2023)
    31. Solar: -15,19% Show latest Report (11.11.2023)
    32. Licht und Beleuchtung: -18,36% Show latest Report (18.11.2023)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    TheseusX
    zu ATS (14.11.)

    https://www.nebenwerte-magazin.com/hensoldt-ats-mainz-biomed-gestern-die-teils-ueberraschende-botschaft-kapitalerhoehung-steht-an-was-machen-die-aktien-heute-morgen/

    TheseusX
    zu ATS (14.11.)

    https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2023-11/60649835-eqs-adhoc-at-s-austria-technologie-systemtechnik-ag-at-s-erwaegt-kapitalmassnahme-022.htm

    Smeilinho
    zu ATS (14.11.)

    #wienerboerseplausch im #audiocdpodcast heute: In Folge #525 geht es vor allem um https://www.linkedin.com/# die Kapitalmassnahmen ankündigt und Gespräche mit der https://www.linkedin.com/# bestätigt, ein Credit geht an https://www.linkedin.com/#. Für die ÖBAG, die heuer mit der https://www.linkedin.com/# (trotz nicht bereinigter https://www.linkedin.com/# - Abspaltung über dem MA200) sehr gut punkten konnte, könnte dies sogar ein Auftakt für Grösseres sein. AT&S wird übrigens 2024 bei unserer permanenten Roadshow in Deutschland auf Tour gehen, wie die Telekom auch, heute AT&S wegen der angekündigten Kapitalmassnahmen natürlich deutlich unter Druck, Weiters in den News: https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/#, https://www.linkedin.com/# und das Börsen-Unwort. https://boerse-social.com/2023/11/14/wiener_borse_plausch_525_story_rund_um_ats_und_obag_konnte_auftakt_fur_grosseres_sein_auch_fur_die_obag_selbst

    mittermatik
    zu ATS (14.11.)

    Der österreichische Staat möchte sich mittels der Staatsholding ÖBAG an AT&S beteiligen. Das ist KEINE gute Nachricht. Für mich ergibt sich dadurch ein Verkauf, auch wenn ein Großteil der Gewinne bereits zerronnen sind. https://steiermark.orf.at/stories/3232431/

    Alber
    zu ATS (14.11.)

    AT&S plant eine Kapitalerhöhung Die Österreichische Beteiligungs AG (ÖBAG) soll mit 25% + 1 Aktie beteiligt werden. Der Aktienkurs bricht vorbörslich um über 15% ein. Langfristig könnte die gestärkte Kapitalbasis sich aber positiv auf das Unternehmen auswirken.

    NordWind
    zu QCOM (13.11.)

    Das wikifolio "Formel Faktor 10" strebt der angepeilten Verzehnfachung seines Preises innerhalb von 10 Jahren kontinuierlich entgegen und hat vor kurzem nun auch das Merkmal "Regelmäßige Aktivität" erhalten. Seit Anfang des Jahres 2023 hat das genannte wikifolio um wie ich finde beeindruckende 164,2 % zugelegt.

    JoshTh17
    zu AAPL (14.11.)

    https://www.heise.de/news/App-Store-Monopol-vor-dem-Aus-Apple-bereitet-iOS-fuer-alternative-App-Laeden-vor-9445181.html

    Tom16
    zu AAPL (13.11.)

    Ich löse die Apple Position im Trading Portfolio auf - ich sehe hier aktuell nicht das große Momentum. Im Langfrist-Portfolio bleibt Apple ein fester Bestandteil.

    TFimNetz
    zu AAPL (13.11.)

    Apple: Aktuell zu teuer für die Aussichten.   Die letzten veröffentlichten Zahlen von Apple enttäuschen. Ja, die Fans zahlen quasi jeden Preis, sodass der Gewinn weiter gestiegen ist. Doch der Umsatz ist rückläufig, in China ist das iPhone von Huawei vom Thron verdrängt worden und auch die Prognosen sind nicht überzeugend.   Für so viel "Moll" in den Aussichten ist die Apple-Aktie aus meiner Sicht zu teuer. Ich halte eine Konsolidierung von 10-20% für möglich, ja sogar für wünschenswert, bevor ich wieder einsteige.   Ich habe Apple daher - in dem wachstumsorientierten MarktfuehrerVolatil-Wikifolio in MarriottHotels getauscht, denen ich kurzfristig mehr zutraue. - im substanzorientierten MarktfuehrerAktien-Wikifolio in CarlZeissMeditec getauscht, die ich auf dem aktuellen Kursniveau für völlig unterbewertet halte. - im "Schnittstellen-Wikifolio" MarktfuehrerKonzentrat verkauft und werde die anderen Titel dafür etwas aufstocken.

    Scheid
    zu AAPL (12.11.)

    Apple hat im abgelaufenen Quartal die Erwartungen der Analysten einmal mehr übertroffen. Während der Umsatz um rund ein Prozent auf 89,5 Mrd. Dollar gesunken ist, steigerte Apple den Gewinn von 20,7 Mrd. auf 22,96 Mrd. Dollar. Das iPhone-Geschäft wuchs um 2,8 Prozent auf 43,8 Mrd. Dollar, was im Rahmen der Erwartungen lag. Damit aber genug der guten Nachrichten. Negativ fällt die Schwäche in China auf, wo die Erlöse um 2,5 Prozent auf rund 15,1 Mrd. Dollar sanken und somit deutlich unter den Schätzungen von circa 17 Mrd. Dollar landeten. Schwerer wiegt noch der schwache Ausblick auf das laufende Quartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft. Während die Schätzungen bis dato von einem deutlichen Umsatzanstieg ausgegangen waren, geht Apple selbst nur von Erlösen auf Vorjahresniveau aus. Kein Wunder, dass die Aktie nach der Zahlenvorlage nachgab. Größere Sprünge sind auch in den kommenden Monaten nicht zu erwarten, dazu ist die Bewertung von Apple schlichtweg zu ambitioniert. Ich sehe weiterhin keinen Handlungsbedarf.




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #598: Wiener Finanzmarkt neu aufsetzen? Do&Co wieder auf All-time-High, Generalunternehmer sein ist gut




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 18.11.2023

    2. Festplatte, Computer, Hard disk, Memory, Speicher, Daten, IT, Elektronik, Technik, Sicherung, Datenspeicher, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-232266679/stock-photo-closeup-of-an-open-computer-hard-drive.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Porr, Flughafen Wien, UBM, Warimpex, Amag, RHI Magnesita, ams-Osram, Verbund, Österreichische Post, EuroTeleSites AG, FACC, AT&S, Strabag, Cleen Energy, Lenzing, S Immo, BKS Bank Stamm, Zumtobel, Agrana, Addiko Bank, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger, BMW, Porsche Automobil Holding, Deutsche Boerse.


    Random Partner

    Gold & Co
    Gold & Co. ist ein österreichisches Familienunternehmen und blickt auf eine über 130-jährige Familientradition in der Goldschmuckerzeugung und dem Handel von Gold- und Edelmetallen zurück. Gesellschafter und Geschäftsführer Walter Hell-Höflinger ist seit mehreren Jahrzehnten in der Edelmetall-Branche tätig und allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Edelmetalle und Europäischer Gemmologe (FEEG).

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2APC0
    AT0000A36XA1
    AT0000A2VYD6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: OMV(1), Uniqa(1), CA Immo(1), Frequentis(1)
      Star der Stunde: DO&CO 0.83%, Rutsch der Stunde: Lenzing -3.03%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(4), Fabasoft(1)
      Star der Stunde: Frequentis 0.6%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.87%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Immofinanz(1), OMV(1), Erste Group(1), S Immo(1)
      Star der Stunde: UBM 0.95%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -1.91%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: EVN(1)
      BSN MA-Event Siemens Energy
      Star der Stunde: Flughafen Wien 1.2%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -2.34%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Party #596: MSCI-News Semperit, ATX-Vorstände drücke Buy-Button, Gregor Rosinger stockt in einem Nachbarland auf

      Die Wiener Börse Party ist ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm.. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Börse....

      Books josefchladek.com

      Frank Rodick
      The Moons of Saturn
      2023
      Self published

      Nobuyoshi Araki
      Sentimental Journey 2016 reprint (Senchimentaru na Tabi, 荒木経惟 センチメンタルな旅)
      2016
      Kawade Shobo Shinsha

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Robert Frank
      The Americans (fifth American edition)
      1978
      Aperture