Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Marinomed wird voraussichtlich zu 75 Euro kommen, Retail kann noch bis 12 Uhr zeichnen


29.01.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Marinomed (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Marinomed gibt starke Investorennachfrage und voraussichtlichen Angebotspreis bekannt

Wien, 29. Jänner 2019. Marinomed Biotech AG hat im Rahmen des laufenden Börsegangs an der Wiener Börse (das „Angebot“) bereits Zeichnungsaufträge für mehr als 299.000 neue Inhaberaktien (Basisdeal inklusive 15 % Mehrzuteilung/Greenshoe) erhalten. Die Transaktion erfüllt die Voraussetzungen eines qualifizierten öffentlichen Angebots gemäß den Anleihebedingungen der im Jahr 2017 von Marinomed Biotech AG begebenen Wandelschuldverschreibungen, die in den Handel im Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen sind. Der Angebotspreis wird voraussichtlich bei 75 Euro pro Aktie liegen. Eine Anpassung des Wandlungspreises I (wie in den Bedingungen der Wandelschuldverschreibungen definiert) wird damit voraussichtlich nicht erfolgen

Die Angebotsfrist endet heute für Retailinvestoren um 12:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit („MEZ“), für institutionelle Investoren um 17:00 Uhr MEZ. Voraussichtlicher Valutatag sowie erster Handelstag ist der 1. Februar 2019. Ab diesem Zeitpunkt sollen die Marinomed-Aktien unter dem Kürzel „MARI“ im Amtlichen Handel (prime market Segment) der Wiener Börse gehandelt werden.

 

Marinomed-IPO-Pressekonferenz: Finanz-Chef Pascal Schmidt, Erste Group-Vorstand Peter Bosek, Gründer Andreas Grassauer und Eva Prieschl Grassauer


Aktien auf dem Radar:Warimpex, UBM, Lenzing, Frequentis, AT&S, Addiko Bank, AMS, Bawag, Amag, Palfinger, DO&CO, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Kapsch TrafficCom, UIAG, voestalpine, RHI Magnesita, Wolford, SW Umwelttechnik, Linz Textil Holding, SAP, HeidelbergCement, E.ON , Fresenius Medical Care, adidas, Fresenius, Deutsche Telekom, Henkel, Home24, Tesla, Verbund.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

DADAT Bank
Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Warimpex 2.25%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.9%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S&T(1), S Immo(1)
    #gabb #757

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Raushauen und liefern

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. Jänner 2021

    Inbox: Marinomed wird voraussichtlich zu 75 Euro kommen, Retail kann noch bis 12 Uhr zeichnen


    29.01.2019

    29.01.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Marinomed (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Marinomed gibt starke Investorennachfrage und voraussichtlichen Angebotspreis bekannt

    Wien, 29. Jänner 2019. Marinomed Biotech AG hat im Rahmen des laufenden Börsegangs an der Wiener Börse (das „Angebot“) bereits Zeichnungsaufträge für mehr als 299.000 neue Inhaberaktien (Basisdeal inklusive 15 % Mehrzuteilung/Greenshoe) erhalten. Die Transaktion erfüllt die Voraussetzungen eines qualifizierten öffentlichen Angebots gemäß den Anleihebedingungen der im Jahr 2017 von Marinomed Biotech AG begebenen Wandelschuldverschreibungen, die in den Handel im Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen sind. Der Angebotspreis wird voraussichtlich bei 75 Euro pro Aktie liegen. Eine Anpassung des Wandlungspreises I (wie in den Bedingungen der Wandelschuldverschreibungen definiert) wird damit voraussichtlich nicht erfolgen

    Die Angebotsfrist endet heute für Retailinvestoren um 12:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit („MEZ“), für institutionelle Investoren um 17:00 Uhr MEZ. Voraussichtlicher Valutatag sowie erster Handelstag ist der 1. Februar 2019. Ab diesem Zeitpunkt sollen die Marinomed-Aktien unter dem Kürzel „MARI“ im Amtlichen Handel (prime market Segment) der Wiener Börse gehandelt werden.

     

    Marinomed-IPO-Pressekonferenz: Finanz-Chef Pascal Schmidt, Erste Group-Vorstand Peter Bosek, Gründer Andreas Grassauer und Eva Prieschl Grassauer



    Was noch interessant sein dürfte:


    ATX nach bisher schwächstem Tag 2019 wieder deutlicher unter 3000, Banken korrigieren

    Inbox: S Immo informiert, dass es mehr Überschuss als erwartet wird

    BSN Watchlist detailliert: Ströer 9 Tage im Plus

    Hello bank! 100 detailliert: Nordex 12 Tage im Plus

    Inbox: Für Aufstockung noch besseren Zeitpunkt abwarten

    Inbox: ATX charttechnisch: Angriff auf die 3.000-Punkte-Marke

    Inbox: Analysten ad OMV: Investition in ADNOC Refining positiv

    Inbox: Analysten: "Günstige Marktposition von AT&S bewertungstechnisch nicht reflektiert"

    Inbox: voestalpine: Analysten erachten Einstieg derzeit noch als verfrüht

    Inbox: Kommende Woche im Fokus: OMV, ams voestalpine und RBI

    Audio: AT&S-CEO: Produktzyklus 5G und Medical & Healthcare gleichen rückläufiges Segment Mobile aus

    Audio: Unser Wohlstand basiert auch auf Infrastruktur - "Deutschland, stell dich schon mal auf Steuererhöhungen ein!"





     

    Bildnachweis

    1. Marinomed-IPO-Pressekonferenz: Finanz-Chef Pascal Schmidt, Erste Group-Vorstand Peter Bosek, Gründer Andreas Grassauer und Eva Prieschl Grassauer   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, UBM, Lenzing, Frequentis, AT&S, Addiko Bank, AMS, Bawag, Amag, Palfinger, DO&CO, Flughafen Wien, Gurktaler AG Stamm, Kapsch TrafficCom, UIAG, voestalpine, RHI Magnesita, Wolford, SW Umwelttechnik, Linz Textil Holding, SAP, HeidelbergCement, E.ON , Fresenius Medical Care, adidas, Fresenius, Deutsche Telekom, Henkel, Home24, Tesla, Verbund.


    Random Partner

    DADAT Bank
    Die DADAT Bank positioniert sich als moderne, zukunftsweisende Direktbank für Giro-Kunden, Sparer, Anleger und Trader. Alle Produkte und Dienstleistungen werden ausschließlich online angeboten. Die Bank mit Sitz in Salzburg beschäftigt rund 30 Mitarbeiter und ist als Marke der Bankhaus Schelhammer & Schattera AG Teil der GRAWE Bankengruppe.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Marinomed-IPO-Pressekonferenz: Finanz-Chef Pascal Schmidt, Erste Group-Vorstand Peter Bosek, Gründer Andreas Grassauer und Eva Prieschl Grassauer


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Warimpex 2.25%, Rutsch der Stunde: Bawag -0.9%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: S&T(1), S Immo(1)
      #gabb #757

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Raushauen und liefern

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. Jänner 2021