Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Bleiben wir gelassen (Andreas Kern)

Bild: © www.martina-draper.at, Liegestuhl

08.07.2018, 6299 Zeichen

 

Portrait Andreas Kern


eigentlich könnten wir uns in diesen Tagen entspannt zurücklehnen. Nachdem das Aus von Jogis Team in Russland inzwischen so halbwegs verarbeitet ist, darf man sich nun als neutraler Zuschauer über eine hoffentlich spannende K.O.-Runde mit vielen Überraschungen freuen. Tatsächlich aber blickte ganz Europa zuletzt mit einer Mischung aus Sorge und Verwunderung auf Deutschland. Der Asylstreit zwischen CDU und CSU drohte die Union und damit auch die Bundesregierung zu sprengen. An der politischen Bewertung dieser Tage haben sich schon viele Kommentatoren „abgearbeitet“. Jenseits des Inhalts fällt vor allem die Aufgeregtheit, ja fast schon Hysterie auf, mit der Eilmeldungen („Seehofer tritt zurück“, „Seehofer kündigt Rücktritt vom Rücktritt an“) durch das Netz gejagt wurden. Wenn dann noch ein Tweet des US-Präsidenten neue Strafzölle ins Spiel bringt, ist das Chaos an den Märkten wieder einmal perfekt.

Klarheit statt Hickhack

In solchen Zeiten helfen ein klarer Kompass und eine wohlüberlegte Strategie. Dabei fällt es zugegeben manchmal schwer, eine nüchterne Distanz beizubehalten und sich nicht von den Stimmungen mitreißen zu lassen. Letztere waren an der Börse ohnehin noch nie gute Ratgeber. Die alte Börsenweisheit „Hin und her macht Taschen leer“ kommt nicht von ungefähr, denn tatsächlich gelingt es nur sehr wenigen Anlegern mit dem schnellen Hin und Her langfristig Geld zu verdienen. 180-Grad-Wendungen à la Seehofer produzieren an der Börse vor allem Transaktionskosten. Ob diesen auch entsprechende Gewinne folgen, steht auf einem ganz anderen Blatt. In den meisten Fällen setzt eine erfolgreiche Strategie eher eine gewisse Gelassenheit voraus. Es gilt also Kriterien zu finden, an denen man sich auch in eher unruhigen Zeiten orientieren kann.

Kaufen und sitzen

Für Florian Schaumann alias „Dottore“ liegt die Kraft ohnehin in der Ruhe. Sein wikifolio „Vision. Courage. Patience“ besitzt ganz klar einen langfristigen Anlagehorizont. Angelehnt an die von US-Investor Thomas Phelps entwickelten und über Jahrzehnte befolgten Grundsätze („Buy right and hold on“), schaut sich Schaumann vor allem nach substanzstarken deutschen Nebenwerten um. Allerdings nimmt er auch Chancen außerhalb dieser grundsätzlichen Ausrichtung wahr. Dazu gehören beispielsweise mögliche Turnarounds wie Singulus.

Vision. Courage. Patience.

Auch wenn sich die Auswahl der Einzelwerte prinzipiell an fundamentalen Kennzahlen orientiert, können technische Kriterien in die Entscheidungsfindung miteinfließen. Der Erfolg gibt Schaumann bislang Recht. Mit einem Zugewinn von 31% in den letzten zwölf Monaten ließ er vier Fünftel aller wikifolios hinter sich. Auch das Plus von 119% seit Start im Februar 2016 ist eindrucksvoll. Die Auszeichnung als „Guter Money Manager“ hat sich Schaumann somit redlich verdient.

wikifolio ansehen

Konzentration auf das Besondere

Sich den Turbulenzen des Gesamtmarktes zu entziehen, ist auch die Leitidee des wikifolios „Ruhige Hand 1 (Spezialwerte)“ von Manfred Gellink („HerbertH“). Gellink sucht Sonder-Storys, die trotz politischer und konjunktureller Unsicherheiten Gewinne versprechen. Fündig wird er zumeist bei deutschen Nebenwerten. So bleibt der Spielzeughersteller Zapf Creation mit einem Depotanteil von über 40% weiter das Schwergewicht in seinem Portfolio.

Ruhige Hand 1 (Spezialwerte)

Jüngste Neuerwerbung waren Aktien des österreichischen Wohnimmobilienkonzerns Buwog, bei dem sich der Dax-Konzern Vonovia die Mehrheit sicherte – eine klassische Abfindungsspekulation. Bei Bedarf nimmt Gellink übrigens auch Zertifikate und Fonds in sein wikifolio auf. Das Ziel bleibt immer, der gestiegenen Volatilität der Märkte so wie weit möglich aus dem Weg zu gehen. Obwohl ein deutscher Altkanzler einmal für seine „Politik der ruhigen Hand“ kritisiert wurde, bringt es Gellinks wikifolio mit einer solchen Strategie im letzten Jahr auf ein Plus von 17%. Seit Auflage im Oktober 2015 summieren sich die Zugewinne sogar auf rund 87%. Die Strategie hat also (ruhige) Hand und Fuß.

wikifolio ansehen

Das Dividendenpolster

Sicherheit ist an der Börse derzeit aus vielerlei Gründen gefragt. Auch regelmäßige Dividendenzahlungen können Aktien die gewünschte Stabilität verleihen. Auf dieser Erkenntnis gründet sich das wikifolio „Nachhaltige Dividendenstars“ von Philipp Haas  („investresearch“). Wichtig ist für ihn vor allem, dass die Ausschüttungen langfristig gewährleistet sind und tatsächlich aus dem operativen Geschäft, nicht aber aus der Substanz bezahlt werden.

Nachhaltige Dividendenstars

Auf die Suche begibt er sich gleichermaßen nach Nebenwerten und Blue Chips, wobei Unternehmen mit einer intakten Wachstumsperspektive bevorzugt werden. Schließlich bildet diese die Grundlage für künftige Dividendenzahlungen. Haas setzt überdies auf eine breite Diversifikation, die die Risiken eines Einzelinvestments theoriegerecht abmildern soll. Vor knapp fünf Jahren gestartet, erreichte das wikifolio seitdem eine Performance von fast 100%. In einem Markt, der während der vergangenen zwölf Monate per Saldo seitwärts notierte, weisen die „Nachhaltigen Dividendenstars“ ein Plus von über 13% auf – eine mehr als ordentliche Bilanz.

wikifolio ansehen


Was kommt?

Das sollten Anleger im Auge behalten

Der neue ZEW-Index erscheint am Dienstag und wird Aufschluss über die aktuellen Erwartungen der Finanzmarktprofis geben. Am Donnerstag stehen dann mit der EU-Industrieproduktion harte Konjunkturdaten auf dem Programm.

Ebenfalls am Donnerstag könnten die US-Verbraucherpreise die Märkte bewegen. Hier wird ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr erwartet. Ausgerechnet in der Nacht zu Freitag, dem 13., präsentiert China seine BIP-Daten für das abgelaufene Quartal. Ab Mitte Juli rollt dann die US-Berichtssaison zu den Q2-Zahlen an, und die sind bekanntlich für manche Überraschung gut.

Schon gewusst? Das wikifolio.com weekly gibt es auch als Newsletter!

Wer früher informiert sein möchte, erhält den wikifolio.com Wochenrückblick inklusive einer exklusiven wikifolio-Auswahl bereits am Freitagmorgen in seine Inbox.

Jetzt registrieren oder anmelden und Weekly Digest abonnieren!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Im Original hier erschienen: Bleiben wir gelassen


(08.07.2018)

Was noch interessant sein dürfte:


Inbox: Es könnten noch bessere Kaufgelegenheiten kommen

Inbox: Konsolidierung erwartet

Audio: "Der wertvollste Rohstoff der Welt sind unsere Daten"

Audio: Wolford-CFO: "Für die Restrukturierung haben wir in jede Ecke gesehen"

Inbox: OMV - Indikatoren im Trading Statement deuten auf ein solides Ergebnis hin

Inbox: FACC – Guter Start ins Geschäftsjahr 2018/19

Inbox: Agrana - Langfristige Investmentstory bleibt weiterhin bestehen

Inbox: Ausblick - Im Fokus stehen RBI, Erste Group, voestalpine, Telekom Austria, Do&Co ...

Inbox: Buwog kündigt Wandler vorzeitig

Audio: Südzucker nach Ende der Zuckerquote: Weniger Zucker-Umsatz - more (Tiefkühl)-Pizza

Audio: 30 Jahre DAX - Blick eine Anlage-Generation zurück und noch mal eine Generation voraus - der DAX 2048

Audio: Agrana bekommt das Zucker-Quoten-Ende deutlich zu spüren - CEO: "Es gibt nur 2 Wege aus dieser Situation!"

Audio: Heiko Thieme: "So schön kann eine Korrektur sein!" - Aber wann und wie nachkaufen?

Audio: Wikifolio-Trader: "eSports war mal Spielerei, jetzt professionalisiert - Einstiegschancen"



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




 

Bildnachweis

1. Liegestuhl , (© www.martina-draper.at)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

Wienerberger
Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gold, Nacktthema UBM und Astrid Wagner,...

» Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

» Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

» Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

» Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

» Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

» Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

» Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

» Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2UVV6
AT0000A36G37
AT0000A347X9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    #gabb #1579

    Featured Partner Video

    Um Sekunden schneller

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. ...

    Books josefchladek.com

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published


    08.07.2018, 6299 Zeichen

     

    Portrait Andreas Kern


    eigentlich könnten wir uns in diesen Tagen entspannt zurücklehnen. Nachdem das Aus von Jogis Team in Russland inzwischen so halbwegs verarbeitet ist, darf man sich nun als neutraler Zuschauer über eine hoffentlich spannende K.O.-Runde mit vielen Überraschungen freuen. Tatsächlich aber blickte ganz Europa zuletzt mit einer Mischung aus Sorge und Verwunderung auf Deutschland. Der Asylstreit zwischen CDU und CSU drohte die Union und damit auch die Bundesregierung zu sprengen. An der politischen Bewertung dieser Tage haben sich schon viele Kommentatoren „abgearbeitet“. Jenseits des Inhalts fällt vor allem die Aufgeregtheit, ja fast schon Hysterie auf, mit der Eilmeldungen („Seehofer tritt zurück“, „Seehofer kündigt Rücktritt vom Rücktritt an“) durch das Netz gejagt wurden. Wenn dann noch ein Tweet des US-Präsidenten neue Strafzölle ins Spiel bringt, ist das Chaos an den Märkten wieder einmal perfekt.

    Klarheit statt Hickhack

    In solchen Zeiten helfen ein klarer Kompass und eine wohlüberlegte Strategie. Dabei fällt es zugegeben manchmal schwer, eine nüchterne Distanz beizubehalten und sich nicht von den Stimmungen mitreißen zu lassen. Letztere waren an der Börse ohnehin noch nie gute Ratgeber. Die alte Börsenweisheit „Hin und her macht Taschen leer“ kommt nicht von ungefähr, denn tatsächlich gelingt es nur sehr wenigen Anlegern mit dem schnellen Hin und Her langfristig Geld zu verdienen. 180-Grad-Wendungen à la Seehofer produzieren an der Börse vor allem Transaktionskosten. Ob diesen auch entsprechende Gewinne folgen, steht auf einem ganz anderen Blatt. In den meisten Fällen setzt eine erfolgreiche Strategie eher eine gewisse Gelassenheit voraus. Es gilt also Kriterien zu finden, an denen man sich auch in eher unruhigen Zeiten orientieren kann.

    Kaufen und sitzen

    Für Florian Schaumann alias „Dottore“ liegt die Kraft ohnehin in der Ruhe. Sein wikifolio „Vision. Courage. Patience“ besitzt ganz klar einen langfristigen Anlagehorizont. Angelehnt an die von US-Investor Thomas Phelps entwickelten und über Jahrzehnte befolgten Grundsätze („Buy right and hold on“), schaut sich Schaumann vor allem nach substanzstarken deutschen Nebenwerten um. Allerdings nimmt er auch Chancen außerhalb dieser grundsätzlichen Ausrichtung wahr. Dazu gehören beispielsweise mögliche Turnarounds wie Singulus.

    Vision. Courage. Patience.

    Auch wenn sich die Auswahl der Einzelwerte prinzipiell an fundamentalen Kennzahlen orientiert, können technische Kriterien in die Entscheidungsfindung miteinfließen. Der Erfolg gibt Schaumann bislang Recht. Mit einem Zugewinn von 31% in den letzten zwölf Monaten ließ er vier Fünftel aller wikifolios hinter sich. Auch das Plus von 119% seit Start im Februar 2016 ist eindrucksvoll. Die Auszeichnung als „Guter Money Manager“ hat sich Schaumann somit redlich verdient.

    wikifolio ansehen

    Konzentration auf das Besondere

    Sich den Turbulenzen des Gesamtmarktes zu entziehen, ist auch die Leitidee des wikifolios „Ruhige Hand 1 (Spezialwerte)“ von Manfred Gellink („HerbertH“). Gellink sucht Sonder-Storys, die trotz politischer und konjunktureller Unsicherheiten Gewinne versprechen. Fündig wird er zumeist bei deutschen Nebenwerten. So bleibt der Spielzeughersteller Zapf Creation mit einem Depotanteil von über 40% weiter das Schwergewicht in seinem Portfolio.

    Ruhige Hand 1 (Spezialwerte)

    Jüngste Neuerwerbung waren Aktien des österreichischen Wohnimmobilienkonzerns Buwog, bei dem sich der Dax-Konzern Vonovia die Mehrheit sicherte – eine klassische Abfindungsspekulation. Bei Bedarf nimmt Gellink übrigens auch Zertifikate und Fonds in sein wikifolio auf. Das Ziel bleibt immer, der gestiegenen Volatilität der Märkte so wie weit möglich aus dem Weg zu gehen. Obwohl ein deutscher Altkanzler einmal für seine „Politik der ruhigen Hand“ kritisiert wurde, bringt es Gellinks wikifolio mit einer solchen Strategie im letzten Jahr auf ein Plus von 17%. Seit Auflage im Oktober 2015 summieren sich die Zugewinne sogar auf rund 87%. Die Strategie hat also (ruhige) Hand und Fuß.

    wikifolio ansehen

    Das Dividendenpolster

    Sicherheit ist an der Börse derzeit aus vielerlei Gründen gefragt. Auch regelmäßige Dividendenzahlungen können Aktien die gewünschte Stabilität verleihen. Auf dieser Erkenntnis gründet sich das wikifolio „Nachhaltige Dividendenstars“ von Philipp Haas  („investresearch“). Wichtig ist für ihn vor allem, dass die Ausschüttungen langfristig gewährleistet sind und tatsächlich aus dem operativen Geschäft, nicht aber aus der Substanz bezahlt werden.

    Nachhaltige Dividendenstars

    Auf die Suche begibt er sich gleichermaßen nach Nebenwerten und Blue Chips, wobei Unternehmen mit einer intakten Wachstumsperspektive bevorzugt werden. Schließlich bildet diese die Grundlage für künftige Dividendenzahlungen. Haas setzt überdies auf eine breite Diversifikation, die die Risiken eines Einzelinvestments theoriegerecht abmildern soll. Vor knapp fünf Jahren gestartet, erreichte das wikifolio seitdem eine Performance von fast 100%. In einem Markt, der während der vergangenen zwölf Monate per Saldo seitwärts notierte, weisen die „Nachhaltigen Dividendenstars“ ein Plus von über 13% auf – eine mehr als ordentliche Bilanz.

    wikifolio ansehen


    Was kommt?

    Das sollten Anleger im Auge behalten

    Der neue ZEW-Index erscheint am Dienstag und wird Aufschluss über die aktuellen Erwartungen der Finanzmarktprofis geben. Am Donnerstag stehen dann mit der EU-Industrieproduktion harte Konjunkturdaten auf dem Programm.

    Ebenfalls am Donnerstag könnten die US-Verbraucherpreise die Märkte bewegen. Hier wird ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr erwartet. Ausgerechnet in der Nacht zu Freitag, dem 13., präsentiert China seine BIP-Daten für das abgelaufene Quartal. Ab Mitte Juli rollt dann die US-Berichtssaison zu den Q2-Zahlen an, und die sind bekanntlich für manche Überraschung gut.

    Schon gewusst? Das wikifolio.com weekly gibt es auch als Newsletter!

    Wer früher informiert sein möchte, erhält den wikifolio.com Wochenrückblick inklusive einer exklusiven wikifolio-Auswahl bereits am Freitagmorgen in seine Inbox.

    Jetzt registrieren oder anmelden und Weekly Digest abonnieren!

    Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

    Im Original hier erschienen: Bleiben wir gelassen


    (08.07.2018)

    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Es könnten noch bessere Kaufgelegenheiten kommen

    Inbox: Konsolidierung erwartet

    Audio: "Der wertvollste Rohstoff der Welt sind unsere Daten"

    Audio: Wolford-CFO: "Für die Restrukturierung haben wir in jede Ecke gesehen"

    Inbox: OMV - Indikatoren im Trading Statement deuten auf ein solides Ergebnis hin

    Inbox: FACC – Guter Start ins Geschäftsjahr 2018/19

    Inbox: Agrana - Langfristige Investmentstory bleibt weiterhin bestehen

    Inbox: Ausblick - Im Fokus stehen RBI, Erste Group, voestalpine, Telekom Austria, Do&Co ...

    Inbox: Buwog kündigt Wandler vorzeitig

    Audio: Südzucker nach Ende der Zuckerquote: Weniger Zucker-Umsatz - more (Tiefkühl)-Pizza

    Audio: 30 Jahre DAX - Blick eine Anlage-Generation zurück und noch mal eine Generation voraus - der DAX 2048

    Audio: Agrana bekommt das Zucker-Quoten-Ende deutlich zu spüren - CEO: "Es gibt nur 2 Wege aus dieser Situation!"

    Audio: Heiko Thieme: "So schön kann eine Korrektur sein!" - Aber wann und wie nachkaufen?

    Audio: Wikifolio-Trader: "eSports war mal Spielerei, jetzt professionalisiert - Einstiegschancen"



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




     

    Bildnachweis

    1. Liegestuhl , (© www.martina-draper.at)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    Wienerberger
    Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent weltweit. Das Unternehmen vereinigt die Geschäftsbereiche Clay Building Materials und Pipes & Pavers. Der Wertschöpfungsprozess ist die Fertigung und die Vermarktung von Baustoffen und Systemlösungen für Gebäude und Infrastruktur.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Gold, Nacktthema UBM und Astrid Wagner,...

    » Österreich-Depots: Weekend-Bilanz (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 12.4.: Bitte wieder so wie 2012 (Börse Geschichte) (Börs...

    » Reingehört bei UBM (boersen radio.at)

    » Dividenden-Info von Amag und Palfinger, Research zu Strabag, Valneva, Fl...

    » Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt ...

    » Nachlese: Alexandra Bolena, Gold-Rally, Societe Generale Produkt auf ste...

    » Wiener Börse zu Mittag fester: Verbund, Semperit, RBI gesucht, D-Blick D...

    » Börsenradio Live-Blick 12/4: DAX, ATX und vor allem Gold (72.000 Euro fü...

    » Zertifikat des Tages #7: Neues Société Generale Produkt, das direkt und ...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2UVV6
    AT0000A36G37
    AT0000A347X9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      #gabb #1579

      Featured Partner Video

      Um Sekunden schneller

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. März 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. ...

      Books josefchladek.com

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Tommaso Protti
      Terra Vermelha
      2023
      Void

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun