Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Immofinanz eröffnet zwei Retail-Parks in Serbien


Immofinanz
Akt. Indikation:  20.54 / 20.64
Uhrzeit:  22:35:06
Veränderung zu letztem SK:  0.64%
Letzter SK:  20.46 ( -1.73%)

26.04.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Immofinanz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Immofinanz hat zwei weitere Retail Parks ihrer Marke STOP SHOP eröffnet. Damit umfasst das STOP SHOP-Portfolio bereits 72 Standorte mit rund 500.000 m² vermietbarer Fläche in acht Ländern. Die beiden neuen Immobilien befinden sich in den serbischen Städten Požarevac (7.200 m²) und Vršac (8.250 m²). Beide Standorte sind zu 100% vermietet. Zu den Mietern zählen unter anderem LC Waikiki, Reserved, Sinsay, CCC, Deichmann und DM.

„Unsere STOP SHOPs sind sympathische und praktische Retail Parks, die mit einer verkehrstechnisch guten Lage, vielen Parkplätzen und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Kunden punkten. Unsere Mieter wiederum begrüßen das standardisierte Shopping-Format, das für hohe und verlässliche Qualität steht“, sagt Dietmar Reindl, COO der Immofinanz. „Nachdem wir im Geschäftsjahr 2017 die Anzahl der STOP SHOP Standorte bereits von 58 auf 70 erhöht haben, geht die Expansion zügig weiter. Ziel ist, in den nächsten Jahren auf rund 100 Standorte zu wachsen. Damit sind wir der führende Retail Park-Betreiber in der CEE-Region.“

Company im Artikel

Immofinanz

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (21.04.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Immofinanz-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Immofinanz Stop Shop Lazarevac (Fotocredit: Immofinanz) © Aussendung


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2S760
AT0000A2PJN8
AT0000A2RA44
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    #gabb #929

    Featured Partner Video

    #3 (EAM1) Erste Asset Management: Nachhaltig investieren ist viel mehr als bloß ein "grüner Anstrich"

    Die Erste Asset Management (Erste AM) war schon vor 20 Jahren der "Early Bird" bei nachhaltigen Anlagen. Da gab es noch nicht mal eine Bezeichnung für nachhaltiges Investieren. Die Erste AM hat seh...

    Inbox: Immofinanz eröffnet zwei Retail-Parks in Serbien


    26.04.2018

    26.04.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Immofinanz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Immofinanz hat zwei weitere Retail Parks ihrer Marke STOP SHOP eröffnet. Damit umfasst das STOP SHOP-Portfolio bereits 72 Standorte mit rund 500.000 m² vermietbarer Fläche in acht Ländern. Die beiden neuen Immobilien befinden sich in den serbischen Städten Požarevac (7.200 m²) und Vršac (8.250 m²). Beide Standorte sind zu 100% vermietet. Zu den Mietern zählen unter anderem LC Waikiki, Reserved, Sinsay, CCC, Deichmann und DM.

    „Unsere STOP SHOPs sind sympathische und praktische Retail Parks, die mit einer verkehrstechnisch guten Lage, vielen Parkplätzen und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Kunden punkten. Unsere Mieter wiederum begrüßen das standardisierte Shopping-Format, das für hohe und verlässliche Qualität steht“, sagt Dietmar Reindl, COO der Immofinanz. „Nachdem wir im Geschäftsjahr 2017 die Anzahl der STOP SHOP Standorte bereits von 58 auf 70 erhöht haben, geht die Expansion zügig weiter. Ziel ist, in den nächsten Jahren auf rund 100 Standorte zu wachsen. Damit sind wir der führende Retail Park-Betreiber in der CEE-Region.“

    Company im Artikel

    Immofinanz

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (21.04.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Immofinanz-Aktien sorgen die Wood & Company Financial Services als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Erste Group Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A. und Tower Research Capital, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Immofinanz Stop Shop Lazarevac (Fotocredit: Immofinanz) © Aussendung






    Immofinanz
    Akt. Indikation:  20.54 / 20.64
    Uhrzeit:  22:35:06
    Veränderung zu letztem SK:  0.64%
    Letzter SK:  20.46 ( -1.73%)



     

    Bildnachweis

    1. Immofinanz Stop Shop Lazarevac (Fotocredit: Immofinanz) , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Immofinanz Stop Shop Lazarevac (Fotocredit: Immofinanz), (© Aussendung)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2S760
    AT0000A2PJN8
    AT0000A2RA44
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      #gabb #929

      Featured Partner Video

      #3 (EAM1) Erste Asset Management: Nachhaltig investieren ist viel mehr als bloß ein "grüner Anstrich"

      Die Erste Asset Management (Erste AM) war schon vor 20 Jahren der "Early Bird" bei nachhaltigen Anlagen. Da gab es noch nicht mal eine Bezeichnung für nachhaltiges Investieren. Die Erste AM hat seh...