Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Petro Welt: Internationale Expansion und Stärkung der Position in den Kernmärkten statt Dividende


Petro Welt Technologies
Akt. Indikation:  2.09 / 2.21
Uhrzeit:  22:35:43
Veränderung zu letztem SK:  1.90%
Letzter SK:  2.11 ( -2.31%)

24.04.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Petro Welt (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Im Jahr 2017 konnte die an der Frankfurter Börse notierte Petro Welt Technologies AG, Wien, ihren Umsatz und das Konzernergebnis stark steigern. Der Konzernumsatz in russischen Rubel stieg im Geschäftsjahr 2017 um 3,0 %. Die Umsatzsteigerung in Rubel war hauptsächlich auf das Umsatzwachstum pro Auftrag im Segment "Drilling, Sidetracking und IPM" sowie eine Rekordanzahl an Aufträgen im Segment Fracturing zurückzuführen. Der Umsatz in Euro, der Berichtswährung des Konzerns, stieg von 304,4 Mio. EUR im Vorjahr um 16,0 % auf 353,0 Mio. EUR.

Der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit (77,7 Mio. EUR) blieb dank eines höheren EBITDA von 83,1 Mio. EUR im Jahr 2017 (2016: 81,5 Mio. EUR) auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr (78,4 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge ging jedoch von 26,8 % im Jahr 2016 auf 23,5 % im Jahr 2017 zurück. Das operative Ergebnis, das als Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) dargestellt wird, ging um 7,5 % auf 36,8 Mio. EUR zurück (2016: 39,7 Mio. EUR), was auf eine Änderung der Umsätze im Verhältnis zu den tatsächlichen Umsatzkosten und höhere Verwaltungskosten zurückzuführen war.

Die leicht rückläufige Entwicklung des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit steht im Zusammenhang mit dem geringeren Zufluss beim Nettoumlaufvermögen. Der Cashflow aus Investitionstätigkeiten stieg auf 104,8 Mio. EUR. Diese Kennzahl stand hauptsächlich unter dem Einfluss von Zuflüssen zu Bareinlagen (73,3 Mio. EUR) und dem Erwerb von Anlagen (EUR 36,1 Mio.). Die Übernahme des Produktionsbetriebs von CARBO Ceramics trug mit 17,9 Mio. EUR zu den Investitionsaufwendungen bei.

Die Umsatzkosten lagen im geplanten Rahmen und korrelierten eng mit dem Umsatzwachstum, was eine Steigerung des Bruttogewinns um 11,1 % gegenüber 2016 zur Folge hatte. Dank der Steigerung des Finanzertrags und effektivem Risikomanagement konnte der Konzern einen spektakulären Anstieg des Nettogewinns um 21,6 % verzeichnen.

Das Eigenkapital stieg um 3,7 % von 233,3 Mio. EUR im Jahr 2016 auf 242,0 Mio. EUR im Jahr 2017, vor allem aufgrund der Steigerung der Gewinnrücklage von 14,0 % von 220,9 Mio. EUR im Jahr 2016 auf 251,9 Mio. EUR im Jahr 2017. Die langfristigen Aktiva der Petro Welt Technologies AG sanken um 6,1 %. Die Gesamtnettoverschuldung betrug zum Jahresende 2017 25,4 Mio. EUR und entspricht damit einer Nettoverschuldung/EBITDA-Quote von 0,31 (einschließlich Bankguthaben in der allgemeinen Liquiditätsposition).

Übernahme der CARBO Ceramics (Eurasia) LLC Die Übernahme der CARBO Ceramics (Eurasia) LLC, die im September 2017 abgeschlossen wurde, wird einen wesentlichen Beitrag zur Wachstumsstrategie der Petro Welt Technologies AG leisten. Die CARBO Ceramics (Eurasia) LLC, die in "LLC WELLPROP (Russia)" umbenannt wurde, betreibt eine Produktionsstätte für Proppant im russischen Kopeisk. Die dort erzeugten Produkte haben bei Hydrofracking-Unternehmen einen sehr guten Ruf und werden von Öl- und Gasproduzenten gut angenommen.

Yury Semenov, CEO der Petro Welt Technologies AG, erklärt zu dieser Akquisition: "Das Unternehmen evaluiert seine Möglichkeiten, das Proppant-Produktionsvolumen für interne wie auch externe Zwecke zu erhöhen".

Ausblick für 2018

Die positive Entwicklung der Finanzkennzahlen des Unternehmens im Laufe des Jahres 2017 schafft eine solide Basis für eine zuverlässige Generierung von Gewinnen. Das Management erwartet für 2018 einen Umsatz von rund 335 bis 345 Mio. EUR und hofft, die EBITDA-Marge zwischen 22 % und 24 % zu halten. Dies wiederum könnte das Unternehmen in die Lage versetzen, seine wichtigsten Rentabilitätskennzahlen auch im Jahr 2018 aufrechtzuerhalten. Dieser Ausblick berücksichtigt keine eventuellen externen wirtschaftlichen Schocks.

Dividenden

Der Abschluss der Petro Welt Technologies AG weist keinen ausschüttungsfähigen Gewinn aus. Deshalb und um die starke Bilanzstruktur zu erhalten, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für 2017 keine Dividende auszuschütten. Neben der internationalen Expansion ist eine Stärkung der Position des Unternehmens in seinen Kernmärkten in Russland durch Investitionen in Technologie, Infrastruktur, Software und Personalschulungen erforderlich. Nur so kann die Reputation des Unternehmens als Technologiefuhrer aufrechterhalten werden.

Company im Artikel

Petro Welt Technologies

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
Show latest Report (21.04.2018)
 



Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Valneva
Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2NXW5
AT0000A2RA44
AT0000A2PJN8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    #gabb #929

    Featured Partner Video

    Paralympics und Grüner Aufschwung

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. Auugust 2021

    Inbox: Petro Welt: Internationale Expansion und Stärkung der Position in den Kernmärkten statt Dividende


    24.04.2018

    24.04.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Petro Welt (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Im Jahr 2017 konnte die an der Frankfurter Börse notierte Petro Welt Technologies AG, Wien, ihren Umsatz und das Konzernergebnis stark steigern. Der Konzernumsatz in russischen Rubel stieg im Geschäftsjahr 2017 um 3,0 %. Die Umsatzsteigerung in Rubel war hauptsächlich auf das Umsatzwachstum pro Auftrag im Segment "Drilling, Sidetracking und IPM" sowie eine Rekordanzahl an Aufträgen im Segment Fracturing zurückzuführen. Der Umsatz in Euro, der Berichtswährung des Konzerns, stieg von 304,4 Mio. EUR im Vorjahr um 16,0 % auf 353,0 Mio. EUR.

    Der Cashflow aus operativer Geschäftstätigkeit (77,7 Mio. EUR) blieb dank eines höheren EBITDA von 83,1 Mio. EUR im Jahr 2017 (2016: 81,5 Mio. EUR) auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr (78,4 Mio. EUR). Die EBITDA-Marge ging jedoch von 26,8 % im Jahr 2016 auf 23,5 % im Jahr 2017 zurück. Das operative Ergebnis, das als Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) dargestellt wird, ging um 7,5 % auf 36,8 Mio. EUR zurück (2016: 39,7 Mio. EUR), was auf eine Änderung der Umsätze im Verhältnis zu den tatsächlichen Umsatzkosten und höhere Verwaltungskosten zurückzuführen war.

    Die leicht rückläufige Entwicklung des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit steht im Zusammenhang mit dem geringeren Zufluss beim Nettoumlaufvermögen. Der Cashflow aus Investitionstätigkeiten stieg auf 104,8 Mio. EUR. Diese Kennzahl stand hauptsächlich unter dem Einfluss von Zuflüssen zu Bareinlagen (73,3 Mio. EUR) und dem Erwerb von Anlagen (EUR 36,1 Mio.). Die Übernahme des Produktionsbetriebs von CARBO Ceramics trug mit 17,9 Mio. EUR zu den Investitionsaufwendungen bei.

    Die Umsatzkosten lagen im geplanten Rahmen und korrelierten eng mit dem Umsatzwachstum, was eine Steigerung des Bruttogewinns um 11,1 % gegenüber 2016 zur Folge hatte. Dank der Steigerung des Finanzertrags und effektivem Risikomanagement konnte der Konzern einen spektakulären Anstieg des Nettogewinns um 21,6 % verzeichnen.

    Das Eigenkapital stieg um 3,7 % von 233,3 Mio. EUR im Jahr 2016 auf 242,0 Mio. EUR im Jahr 2017, vor allem aufgrund der Steigerung der Gewinnrücklage von 14,0 % von 220,9 Mio. EUR im Jahr 2016 auf 251,9 Mio. EUR im Jahr 2017. Die langfristigen Aktiva der Petro Welt Technologies AG sanken um 6,1 %. Die Gesamtnettoverschuldung betrug zum Jahresende 2017 25,4 Mio. EUR und entspricht damit einer Nettoverschuldung/EBITDA-Quote von 0,31 (einschließlich Bankguthaben in der allgemeinen Liquiditätsposition).

    Übernahme der CARBO Ceramics (Eurasia) LLC Die Übernahme der CARBO Ceramics (Eurasia) LLC, die im September 2017 abgeschlossen wurde, wird einen wesentlichen Beitrag zur Wachstumsstrategie der Petro Welt Technologies AG leisten. Die CARBO Ceramics (Eurasia) LLC, die in "LLC WELLPROP (Russia)" umbenannt wurde, betreibt eine Produktionsstätte für Proppant im russischen Kopeisk. Die dort erzeugten Produkte haben bei Hydrofracking-Unternehmen einen sehr guten Ruf und werden von Öl- und Gasproduzenten gut angenommen.

    Yury Semenov, CEO der Petro Welt Technologies AG, erklärt zu dieser Akquisition: "Das Unternehmen evaluiert seine Möglichkeiten, das Proppant-Produktionsvolumen für interne wie auch externe Zwecke zu erhöhen".

    Ausblick für 2018

    Die positive Entwicklung der Finanzkennzahlen des Unternehmens im Laufe des Jahres 2017 schafft eine solide Basis für eine zuverlässige Generierung von Gewinnen. Das Management erwartet für 2018 einen Umsatz von rund 335 bis 345 Mio. EUR und hofft, die EBITDA-Marge zwischen 22 % und 24 % zu halten. Dies wiederum könnte das Unternehmen in die Lage versetzen, seine wichtigsten Rentabilitätskennzahlen auch im Jahr 2018 aufrechtzuerhalten. Dieser Ausblick berücksichtigt keine eventuellen externen wirtschaftlichen Schocks.

    Dividenden

    Der Abschluss der Petro Welt Technologies AG weist keinen ausschüttungsfähigen Gewinn aus. Deshalb und um die starke Bilanzstruktur zu erhalten, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vor, für 2017 keine Dividende auszuschütten. Neben der internationalen Expansion ist eine Stärkung der Position des Unternehmens in seinen Kernmärkten in Russland durch Investitionen in Technologie, Infrastruktur, Software und Personalschulungen erforderlich. Nur so kann die Reputation des Unternehmens als Technologiefuhrer aufrechterhalten werden.

    Company im Artikel

    Petro Welt Technologies

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Ölindustrie
    Show latest Report (21.04.2018)
     



    Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )



    Was noch interessant sein dürfte:


    Hello bank! 100 detailliert: Commerzbank mit Comeback

    Inbox: ams: Signifikante Negativwirkung im Consumer-Geschäft im 2. Quartal, aber umfangreiche Hochläufe im 2. Halbjahr

    Inbox: Cleen Energy muss über Verlust in Höhe des halben Grundkapitals informieren

    Inbox: Wienerberger-Bond bei Instis platziert

    ATX: Finanzwerte sorgen für Plus, OMV nun 8 Tage im Plus

    Nebenwerte-Blick: ams 4 Tage im Minus

    Inbox: Für den Privatanleger momentan kaum Anlagemöglichkeiten im Bereich Künstliche Intelligenz

    Inbox: Agrana rechnet mit deutlichem Rückgang beim EBIT, Dividende wird erhöht

    Inbox: Kapsch TrafficCom in den USA gefragt

    Inbox: Warimpex kauft und verkauft in Budapest

    Inbox: Otto Lucius ad MiFID II: „Wichtig ist, dass wir als Branche zusammen mit der FMA etwas Positives für die Kunden bewegen“

    Inbox: Immo-Branche profitiert von starken Renditen für Investoren und positivem Konjunkturausblick

    Inbox: voestalpine mit positivem Signal für die europäische Industrie





    Petro Welt Technologies
    Akt. Indikation:  2.09 / 2.21
    Uhrzeit:  22:35:43
    Veränderung zu letztem SK:  1.90%
    Letzter SK:  2.11 ( -2.31%)



     

    Bildnachweis

    1. Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse.


    Random Partner

    Valneva
    Valneva ist ein Impfstoffunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von prophylaktischen Impfstoffen gegen Infektionskrankheiten mit hohem ungedeckten medizinischen Bedarf spezialisiert hat.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Öl, Ölpreis, Rohöl (Bild: Pixabay/lalabell68 https://pixabay.com/de/öl-monahans-texas-sonnenuntergang-106913/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2NXW5
    AT0000A2RA44
    AT0000A2PJN8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      #gabb #929

      Featured Partner Video

      Paralympics und Grüner Aufschwung

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 24. Auugust 2021