Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Deutsche Börse diskutiert disruptives Potenzial der Blockchain-Technologie für die Finanzbranche


Bitcoin
Akt. Indikation:  9463.06 / 9463.06
Uhrzeit:  21:24:43
Veränderung zu letztem SK:  6.01%
Letzter SK:  8926.98 ( 0.93%)

19.03.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Deutsche Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Blockchain-Technologie wurde einst als Grundlage für die Krypto-Währung Bitcoin entwickelt. Doch sie kann mehr – etwa im digitalen Geschäftsverkehr Transaktionen direkt von Nutzer zu Nutzer ermöglichen und archivieren. Zwar hat die Finanzbranche das Potential der Blockchain schnell erkannt, oftmals fehlt es aber noch am richtigen Know-how. Die Deutsche Börse bietet über ihre Capital Markets Academy jetzt ein Seminar an, mit dem Interessierte fundiertes Wissen aufbauen können. Das Seminar, das erstmals vom 20.-21. Juni in Eschborn bei Frankfurt stattfindet, richtet sich vor allem an Mitarbeiter von Banken und Kapitalverwaltungsgesellschaften und gehört ab sofort zum regelmäßigen Angebot der Capital Markets Academy.

Es gibt derzeit eine Vielzahl von Initiativen, die Einsatzgebiete von Blockchain zu identifizieren und zu spezifizieren. Auch die Deutsche Börse investiert bereits in die Entwicklung neuer, hochmoderner Dienstleistungen, die sich das Prinzip der Blockchain zunutze machen. „Losgelöst von der Kursentwicklung von Bitcoin und anderen Krypto-Währungen hat die Blockchain-Technologie das Potenzial, die Finanzbranche tiefgreifend zu verändern“, sagt Ulf Mayer, Leiter der Capital Markets Academy der Deutschen Börse. „Um die Auswirkungen und Einsatzmöglichkeiten für Banking, Wertpapierabwicklung und Asset Management aber überhaupt beurteilen zu können, muss die zugrundeliegende Technologie verstanden sein.“

Zu den Referenten des Seminars zählen unter anderem Dr. Fabian Schär, der an der Universität Basel das Center for Innovative Finance leitet, Dr. Dirk Siegel, Leiter des Blockchain-Instituts von Deloitte Deutschland, und Dr. Stefan Teis, der bei der Deutschen Börse den Bereich Blockchain verantwortet. Am ersten Seminartag werden die Teilnehmer am Beispiel von Bitcoin in die Blockchain-Technologie eingeführt und mit den Eigenschaften von dezentralen Datenbanken vertraut gemacht. Anhand von Ethereum werden weitere Anwendungen der Blockchain-Technologie aufgezeigt und u.a. die Funktionsweise von Smart Contracts erklärt. Am zweiten Tag wird das disruptive Potenzial der Blockchain-Technologie für die Finanzbranche diskutiert. Dabei werden mögliche Veränderungsszenarien der Disintermediation aufgezeigt und konkrete Beispiele wie Initial Coin Offerings (ICOs) betrachtet. Zum Abschluss geht es für die Teilnehmer um die rechtlichen und regulatorischen Aspekte von Krypto-Währungen, Krypto-Assets und ICOs – sowohl auf nationaler, EU- und internationaler Ebene.

Company im Artikel

Bitcoin



Neuer IPO-Bereich der Deutschen Börse, Opening Bell, Marktdaten, Börse-Screen, Credit: Deutsche Börse AG


Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Telekom Austria, Agrana, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Strabag, Semperit, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Frequentis, OMV, RBI, SW Umwelttechnik, Wienerberger, Amag, AMS, CA Immo, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Wolftank-Adisa Holding AG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Oddo Seydler
Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr

Finanzmap-Suchen

Abbott Österreich Headquarter
Medtronic Trainingszentrum




Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    domjordan24 zu S&T
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: SBO(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.04%, Rutsch der Stunde: FACC -1.37%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Frequentis(3), Flughafen Wien(1), AT&S(1), S&T(1)
    Star der Stunde: FACC 1.46%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.78%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AMS(2), Andritz(1)
    BSN Vola-Event FACC
    Star der Stunde: Porr 1.07%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.14%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(3), EVN(2), AT&S(2), startup300(1), Porr(1)

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Massenkarambolage ohne Verletzte und Dummheit ohne Konsequenz

    Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Mai 2020

    Inbox: Deutsche Börse diskutiert disruptives Potenzial der Blockchain-Technologie für die Finanzbranche


    19.03.2018

    19.03.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Deutsche Börse (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Blockchain-Technologie wurde einst als Grundlage für die Krypto-Währung Bitcoin entwickelt. Doch sie kann mehr – etwa im digitalen Geschäftsverkehr Transaktionen direkt von Nutzer zu Nutzer ermöglichen und archivieren. Zwar hat die Finanzbranche das Potential der Blockchain schnell erkannt, oftmals fehlt es aber noch am richtigen Know-how. Die Deutsche Börse bietet über ihre Capital Markets Academy jetzt ein Seminar an, mit dem Interessierte fundiertes Wissen aufbauen können. Das Seminar, das erstmals vom 20.-21. Juni in Eschborn bei Frankfurt stattfindet, richtet sich vor allem an Mitarbeiter von Banken und Kapitalverwaltungsgesellschaften und gehört ab sofort zum regelmäßigen Angebot der Capital Markets Academy.

    Es gibt derzeit eine Vielzahl von Initiativen, die Einsatzgebiete von Blockchain zu identifizieren und zu spezifizieren. Auch die Deutsche Börse investiert bereits in die Entwicklung neuer, hochmoderner Dienstleistungen, die sich das Prinzip der Blockchain zunutze machen. „Losgelöst von der Kursentwicklung von Bitcoin und anderen Krypto-Währungen hat die Blockchain-Technologie das Potenzial, die Finanzbranche tiefgreifend zu verändern“, sagt Ulf Mayer, Leiter der Capital Markets Academy der Deutschen Börse. „Um die Auswirkungen und Einsatzmöglichkeiten für Banking, Wertpapierabwicklung und Asset Management aber überhaupt beurteilen zu können, muss die zugrundeliegende Technologie verstanden sein.“

    Zu den Referenten des Seminars zählen unter anderem Dr. Fabian Schär, der an der Universität Basel das Center for Innovative Finance leitet, Dr. Dirk Siegel, Leiter des Blockchain-Instituts von Deloitte Deutschland, und Dr. Stefan Teis, der bei der Deutschen Börse den Bereich Blockchain verantwortet. Am ersten Seminartag werden die Teilnehmer am Beispiel von Bitcoin in die Blockchain-Technologie eingeführt und mit den Eigenschaften von dezentralen Datenbanken vertraut gemacht. Anhand von Ethereum werden weitere Anwendungen der Blockchain-Technologie aufgezeigt und u.a. die Funktionsweise von Smart Contracts erklärt. Am zweiten Tag wird das disruptive Potenzial der Blockchain-Technologie für die Finanzbranche diskutiert. Dabei werden mögliche Veränderungsszenarien der Disintermediation aufgezeigt und konkrete Beispiele wie Initial Coin Offerings (ICOs) betrachtet. Zum Abschluss geht es für die Teilnehmer um die rechtlichen und regulatorischen Aspekte von Krypto-Währungen, Krypto-Assets und ICOs – sowohl auf nationaler, EU- und internationaler Ebene.

    Company im Artikel

    Bitcoin



    Neuer IPO-Bereich der Deutschen Börse, Opening Bell, Marktdaten, Börse-Screen, Credit: Deutsche Börse AG



    Was noch interessant sein dürfte:


    Inbox: Valneva mit positivem Studienergebnis für Borreliose-Impfstoff

    Inbox: Varta will Umsatzwachstum weiter beschleunigen

    Lenzing präsentiert neue Website und Zumtobel auf der Messe (Social Feeds Extended)

    BSN Watchlist Weekend: Century Casinos 7 Tage im Minus

    Hello bank! 100 Weekend: bet-at-home verliert 15 Prozent in nur 4 Tagen

    Weekend: Unser Robot zum DAX; Lufthansa war die komplette Woche im Plus, Beiersdorf die komplette Woche im Minus (#fintech #bsngine)

    Inbox: Neuer Zumtobel-CEO kauft um 126.000 Euro

    Inbox: Wiener Börse: Jetzt kommen Carlsberg, A.P. Moller-Maersk & Co in den global market

    Inbox: ING-DiBa Austria orientiert sich an Google, Netflix und Spotify & Co

    Inbox: Verbund holt sich auf digitalem Weg 100 Mio. Euro

    Inbox: DLA berät UBM bei 100 Mio. Hybrid-Anleihe

    Inbox: Agrana bekommt tieferes Kursziel, aber weiter Buy





    Bitcoin
    Akt. Indikation:  9463.06 / 9463.06
    Uhrzeit:  21:24:43
    Veränderung zu letztem SK:  6.01%
    Letzter SK:  8926.98 ( 0.93%)



     

    Bildnachweis

    1. Neuer IPO-Bereich der Deutschen Börse, Opening Bell, Marktdaten, Börse-Screen, Credit: Deutsche Börse AG   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Addiko Bank, Kapsch TrafficCom, Telekom Austria, Agrana, ATX, ATX Prime, voestalpine, Bawag, Andritz, Strabag, Semperit, Zumtobel, FACC, Flughafen Wien, Frequentis, OMV, RBI, SW Umwelttechnik, Wienerberger, Amag, AMS, CA Immo, Immofinanz, Josef Manner & Comp. AG, Porr, Wolftank-Adisa Holding AG.


    Random Partner

    Oddo Seydler
    Die Oddo Seydler Bank AG ist eine deutsch-französische Bankengruppe. Die Gruppe beschäftigt in beiden Ländern insgesamt 2.500 Mitarbeiter, verwaltet ein Kundenvermögen von 100 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Investment Banking und Asset Management aktiv.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Neuer IPO-Bereich der Deutschen Börse, Opening Bell, Marktdaten, Börse-Screen, Credit: Deutsche Börse AG


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr

    Finanzmap-Suchen

    Abbott Österreich Headquarter
    Medtronic Trainingszentrum




    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      domjordan24 zu S&T
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: SBO(1), Lenzing(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.04%, Rutsch der Stunde: FACC -1.37%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Frequentis(3), Flughafen Wien(1), AT&S(1), S&T(1)
      Star der Stunde: FACC 1.46%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.78%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: AMS(2), Andritz(1)
      BSN Vola-Event FACC
      Star der Stunde: Porr 1.07%, Rutsch der Stunde: Immofinanz -1.14%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: AMS(3), EVN(2), AT&S(2), startup300(1), Porr(1)

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Massenkarambolage ohne Verletzte und Dummheit ohne Konsequenz

      Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 10. Mai 2020