Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Zumtobel: Strategie dringend erforderlich


Zumtobel
Akt. Indikation:  6.81 / 6.88
Uhrzeit:  20:12:48
Veränderung zu letztem SK:  -0.22%
Letzter SK:  6.86 ( 0.00%)

28.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Erste Group-Analysten zu Zumtobel: Nachdem Zumtobel im November letzten Jahres die erste Gewinnwarnung aufgrund weiter eingetrübter Visibilität, erhöhtem Preisdruck und internen operativen Problemen veröffentlichte, kam es am Mittwoch zu einer weiteren Anpassung der Prognose. Die Entwicklung in der professionellen Beleuchtungsindustrie liegt auch im laufenden 3. Quartal hinter den Erwartungen. Insbesondere deutliche Umsatzrückgänge in dem für Zumtobel wichtigsten Absatzmarkt Großbritannien, ein sehr intensiver Preiswettbewerb – sowohl im Leuchten- als auch im Komponentengeschäft – sowie nicht realisierte Umsätze aufgrund interner operativer Herausforderungen, belasten die aktuelle Geschäftsentwicklung.

In Anbetracht der anstehenden Veränderungen im Vorstand ist die Planung für die kommenden Monate mit einer überdurchschnittlichen Unsicherheit verbunden. Zumtobel erwartet nunmehr für das Gesamtjahr 2017/18 ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBIT) von EUR 15 bis 25 Mio. bei einer rückläufigen Umsatzentwicklung von ca. 8%. Bislang lag die Prognose bei einem operativen Ergebnis (bereinigtes EBIT) von EUR 50 bis 60 Mio. und einer rückläufigen Umsatzentwicklung von ca. 5%.

Einzelheiten zur Geschäftsentwicklung gibt die Zumtobel am 6. März 2018 im Rahmen der Veröffentlichung des Berichtes zum dritten Quartal 2017/18 bekannt.

Ausblick. Die erste Prognoseanpassung vom November erachteten wir angesichts der vielen Problematiken als viel zu ambitioniert. Wir waren und sind davon überzeugt, dass sich die schwache Performance des ersten Halbjahrs auch im zweiten Halbjahr fortsetzen wird, die zweite Gewinnwarnung kommt daher als keine große Überraschung. Die Visibilität bleibt äußerst gering, Klarheit über die Veränderungen im Vorstand sowie eine Strategie zur Bewältigung der jüngsten Marktentwicklungen ist dringend erforderlich, wird aber voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Im Großen und Ganzen sehen wir angesichts der vielen Problematiken keine unmittelbare Verbesserung der schwierigen Lage und raten daher weiterhin zu einem Verkauf mit einem Kursziel von EUR 9,0.

Company im Artikel

Zumtobel

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
Show latest Report (20.01.2018)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Zumtobel-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Zumtobel



Aktien auf dem Radar:Wienerberger, DO&CO, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Rosenbauer, UBM, VIG, Andritz, Semperit, AMS, Frequentis, Österreichische Post, SBO, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Kostad Steuerungsbau
Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2TJM2
AT0000A2WV18


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1)
    BSN MA-Event Uniqa
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AMS(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 2.05%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.21%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Frequentis(2), Kontron(1)
    Star der Stunde: UBM 1.18%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.85%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: OMV(2), Strabag(2), CA Immo(2), RBI(2), Verbund(1)
    BSN Vola-Event Österreichische Post
    Star der Stunde: Österreichische Post 1.19%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.25%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/81: Andritz und Palfinger überzeugen, TV kommt und ich schreibe keine bestellten Stories

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Inbox: Zumtobel: Strategie dringend erforderlich


    28.01.2018, 2989 Zeichen

    28.01.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Erste Group-Analysten zu Zumtobel: Nachdem Zumtobel im November letzten Jahres die erste Gewinnwarnung aufgrund weiter eingetrübter Visibilität, erhöhtem Preisdruck und internen operativen Problemen veröffentlichte, kam es am Mittwoch zu einer weiteren Anpassung der Prognose. Die Entwicklung in der professionellen Beleuchtungsindustrie liegt auch im laufenden 3. Quartal hinter den Erwartungen. Insbesondere deutliche Umsatzrückgänge in dem für Zumtobel wichtigsten Absatzmarkt Großbritannien, ein sehr intensiver Preiswettbewerb – sowohl im Leuchten- als auch im Komponentengeschäft – sowie nicht realisierte Umsätze aufgrund interner operativer Herausforderungen, belasten die aktuelle Geschäftsentwicklung.

    In Anbetracht der anstehenden Veränderungen im Vorstand ist die Planung für die kommenden Monate mit einer überdurchschnittlichen Unsicherheit verbunden. Zumtobel erwartet nunmehr für das Gesamtjahr 2017/18 ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBIT) von EUR 15 bis 25 Mio. bei einer rückläufigen Umsatzentwicklung von ca. 8%. Bislang lag die Prognose bei einem operativen Ergebnis (bereinigtes EBIT) von EUR 50 bis 60 Mio. und einer rückläufigen Umsatzentwicklung von ca. 5%.

    Einzelheiten zur Geschäftsentwicklung gibt die Zumtobel am 6. März 2018 im Rahmen der Veröffentlichung des Berichtes zum dritten Quartal 2017/18 bekannt.

    Ausblick. Die erste Prognoseanpassung vom November erachteten wir angesichts der vielen Problematiken als viel zu ambitioniert. Wir waren und sind davon überzeugt, dass sich die schwache Performance des ersten Halbjahrs auch im zweiten Halbjahr fortsetzen wird, die zweite Gewinnwarnung kommt daher als keine große Überraschung. Die Visibilität bleibt äußerst gering, Klarheit über die Veränderungen im Vorstand sowie eine Strategie zur Bewältigung der jüngsten Marktentwicklungen ist dringend erforderlich, wird aber voraussichtlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Im Großen und Ganzen sehen wir angesichts der vielen Problematiken keine unmittelbare Verbesserung der schwierigen Lage und raten daher weiterhin zu einem Verkauf mit einem Kursziel von EUR 9,0.

    Company im Artikel

    Zumtobel

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
    Show latest Report (20.01.2018)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Zumtobel-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Baader Bank AG, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital, Virtu Financial Ireland Limited und Wood & Company Financial Services, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Zumtobel






    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/90: Wienerberger und eine IR-Auszeichnung, Do&Co-Zukauf, S Immo Präzisierung, AT&S-Buy-Size




    Zumtobel
    Akt. Indikation:  6.81 / 6.88
    Uhrzeit:  20:12:48
    Veränderung zu letztem SK:  -0.22%
    Letzter SK:  6.86 ( 0.00%)



     

    Bildnachweis

    1. Zumtobel   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, DO&CO, Mayr-Melnhof, Immofinanz, FACC, Rosenbauer, UBM, VIG, Andritz, Semperit, AMS, Frequentis, Österreichische Post, SBO, Warimpex, Oberbank AG Stamm, Flughafen Wien, S Immo.


    Random Partner

    Kostad Steuerungsbau
    Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Zumtobel


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A2TJM2
    AT0000A2WV18


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: AT&S(1)
      BSN MA-Event Uniqa
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AMS(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 2.05%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.21%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Frequentis(2), Kontron(1)
      Star der Stunde: UBM 1.18%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.85%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: OMV(2), Strabag(2), CA Immo(2), RBI(2), Verbund(1)
      BSN Vola-Event Österreichische Post
      Star der Stunde: Österreichische Post 1.19%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -1.25%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/81: Andritz und Palfinger überzeugen, TV kommt und ich schreibe keine bestellten Stories

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...