Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Fabasoft erhöht das Kapital


Fabasoft
Akt. Indikation:  22.30 / 22.70
Uhrzeit:  20:59:53
Veränderung zu letztem SK:  -2.17%
Letzter SK:  23.00 ( 3.14%)

11.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Fabasoft (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der Vorstand der Fabasoft AG (FN 98699x) hat heute eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen in Höhe von bis zu 10 % des derzeitigen Grundkapitals unter Ausschluss des Bezugsrechts beschlossen. Unter Ausnutzung der durch § 4 Abs. 5 der Satzung der Fabasoft AG eingeräumten Ermächtigung und dem zur Verfügung stehenden genehmigtem Kapital, soll das Grundkapital der Fabasoft AG um bis zu EUR 1.000.000 gegen Bareinlage durch Ausgabe von insgesamt bis zu 1.000.000 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden stimmberechtigte Stückaktien erhöht werden. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats der Fabasoft AG.

Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2017/2018 gewinnberechtigt und sollen im Wege einer prospektfreien Privatplatzierung institutionellen Investoren zum Erwerb angeboten werden. Die genaue Anzahl der auszugebenden Aktien und der Platzierungspreis werden im Rahmen eines Accelerated-Bookbuilding-Verfahrens festgelegt. Der Platzierungspreis wird sich dabei am gewichteten Durchschnitt der Börse-Schlusskurse der Aktie der Fabasoft AG (XETRA) orientieren und diesen nicht wesentlich unterschreiten.

Die neuen Aktien sollen prospektfrei zum Börsenhandel im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden.

Die tatsächliche Durchführung der Kapitalerhöhung, der Umfang der Kapitalerhöhung und der endgültige Platzierungspreis stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats.

Weiter hat sich die Mehrheitsaktionärin der Fabasoft AG, die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung, für den etwaigen Fall einer deutlichen Überzeichnung der Kapitalerhöhung bereit erklärt, bis zu weitere 800.000 Stück von ihr gehaltene Aktien im Ermessen der Emissionsbank, M.M. Warburg & Co (AG & Co.) KGaA, zu dem von der Gesellschaft noch festzulegenden Platzierungspreis an qualifizierte Anleger zu verkaufen. Der Verkauf wird nur an solche qualifizierten Anleger erfolgen, die ansonsten bei der Platzierung der Kapitalerhöhung infolge einer etwaigen Überzeichnung nicht oder nicht vollständig berücksichtigt werden könnten. Die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung verspricht sich davon eine höhere Liquidität in der Fabasoft-Aktie im Börsenhandel. Die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung hält dabei ohne Berücksichtigung der Kapitalerhöhung derzeit rund 67,19 %, davon 4,9 % indirekt über die FB Beteiligungen GmbH, der Aktien an der Fabasoft AG.

Company im Artikel

Fabasoft

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet
Show latest Report (09.12.2017)
 



Fabasoft © finanzmarktfoto.at/Martina Draper


Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, Flughafen Wien, Warimpex, Immofinanz, Gurktaler AG VZ, Erste Group, Polytec Group, AMS, UBM, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, Bawag, CA Immo, FACC, S Immo, Strabag.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Rosinger Group
Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VKV7
AT0000A2SUY6
AT0000A2SST0


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Petro Welt Technologies(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: SBO(1), Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1)
    Star der Stunde: Palfinger 1.07%, Rutsch der Stunde: UBM -2.19%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: DO&CO(1)
    Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: OMV -1.03%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Andritz 2.15%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.91%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(1), Verbund(1), voestalpine(1)

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S2/85: Was ich von Andreas Bierwirth lernen kann, Spoiler bei Kontron, OMV-Size

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Inbox: Fabasoft erhöht das Kapital


    11.12.2017, 3114 Zeichen

    11.12.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Fabasoft (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Der Vorstand der Fabasoft AG (FN 98699x) hat heute eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen in Höhe von bis zu 10 % des derzeitigen Grundkapitals unter Ausschluss des Bezugsrechts beschlossen. Unter Ausnutzung der durch § 4 Abs. 5 der Satzung der Fabasoft AG eingeräumten Ermächtigung und dem zur Verfügung stehenden genehmigtem Kapital, soll das Grundkapital der Fabasoft AG um bis zu EUR 1.000.000 gegen Bareinlage durch Ausgabe von insgesamt bis zu 1.000.000 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden stimmberechtigte Stückaktien erhöht werden. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats der Fabasoft AG.

    Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2017/2018 gewinnberechtigt und sollen im Wege einer prospektfreien Privatplatzierung institutionellen Investoren zum Erwerb angeboten werden. Die genaue Anzahl der auszugebenden Aktien und der Platzierungspreis werden im Rahmen eines Accelerated-Bookbuilding-Verfahrens festgelegt. Der Platzierungspreis wird sich dabei am gewichteten Durchschnitt der Börse-Schlusskurse der Aktie der Fabasoft AG (XETRA) orientieren und diesen nicht wesentlich unterschreiten.

    Die neuen Aktien sollen prospektfrei zum Börsenhandel im regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen werden.

    Die tatsächliche Durchführung der Kapitalerhöhung, der Umfang der Kapitalerhöhung und der endgültige Platzierungspreis stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats.

    Weiter hat sich die Mehrheitsaktionärin der Fabasoft AG, die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung, für den etwaigen Fall einer deutlichen Überzeichnung der Kapitalerhöhung bereit erklärt, bis zu weitere 800.000 Stück von ihr gehaltene Aktien im Ermessen der Emissionsbank, M.M. Warburg & Co (AG & Co.) KGaA, zu dem von der Gesellschaft noch festzulegenden Platzierungspreis an qualifizierte Anleger zu verkaufen. Der Verkauf wird nur an solche qualifizierten Anleger erfolgen, die ansonsten bei der Platzierung der Kapitalerhöhung infolge einer etwaigen Überzeichnung nicht oder nicht vollständig berücksichtigt werden könnten. Die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung verspricht sich davon eine höhere Liquidität in der Fabasoft-Aktie im Börsenhandel. Die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung hält dabei ohne Berücksichtigung der Kapitalerhöhung derzeit rund 67,19 %, davon 4,9 % indirekt über die FB Beteiligungen GmbH, der Aktien an der Fabasoft AG.

    Company im Artikel

    Fabasoft

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Computer, Software & Internet
    Show latest Report (09.12.2017)
     



    Fabasoft © finanzmarktfoto.at/Martina Draper





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/93: Wohl keine Fusion Immofinanz / S Immo, beide bleiben im ATX; CA Immo Spoiler




    Fabasoft
    Akt. Indikation:  22.30 / 22.70
    Uhrzeit:  20:59:53
    Veränderung zu letztem SK:  -2.17%
    Letzter SK:  23.00 ( 3.14%)



     

    Bildnachweis

    1. Fabasoft , (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:DO&CO, Mayr-Melnhof, Pierer Mobility, Flughafen Wien, Warimpex, Immofinanz, Gurktaler AG VZ, Erste Group, Polytec Group, AMS, UBM, Oberbank AG Stamm, Frauenthal, Bawag, CA Immo, FACC, S Immo, Strabag.


    Random Partner

    Rosinger Group
    Die Rosinger Group ist einer der führenden Finanzkonzerne in Mitteleuropa und in den Geschäftsfeldern "Eigene Investments" sowie "hochspezialisierte Beratungsleistungen" aktiv. Mit bisher mehr als sechzig Börsenlistings und IPOs weltweit gehört die Rosinger Group auch an der Wiener Börse zu den maßgeblichen Playern.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Fabasoft, (© finanzmarktfoto.at/Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VKV7
    AT0000A2SUY6
    AT0000A2SST0


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Petro Welt Technologies(1), AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: SBO(1), Kontron(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1)
      Star der Stunde: Palfinger 1.07%, Rutsch der Stunde: UBM -2.19%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: DO&CO(1)
      Star der Stunde: Telekom Austria 1.09%, Rutsch der Stunde: OMV -1.03%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Frequentis(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: Andritz 2.15%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.91%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Fabasoft(1), Verbund(1), voestalpine(1)

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S2/85: Was ich von Andreas Bierwirth lernen kann, Spoiler bei Kontron, OMV-Size

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...