Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Eurozone: Prall gefüllter Datenkalender in der kommenden Woche


29.10.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Der Datenkalender in den kommenden Tagen ist prall gefüllt mit relevanten Veröffentlichungen. Die erste Schätzung für das BIP-Wachstum im dritten Quartal sollte in Frankreich, Spanien und der Eurozone eine ähnlich hohe Dynamik (Steigerungsrate im Vergleich zum Vorquartal) wie in der ersten Jahreshälfte ausweisen. Auch in Österreich zeigt die Konjunktur keine Ermüdungserscheinungen. Der Einkaufsmanagerindex – ein aussagekräftiger Frühindikator – notierte im Durchschnitt des dritten Quartals bei 60,2 und damit um 1,2 Punkte über dem Schnitt des vorangegangenen Dreimonatszeitraums. Ähnliches gilt für das Wirtschaftsvertrauen der EU-Kommission. Für das reale BIP in Q3 erwarten wir eine mindestens ähnlich hohe Zuwachsrate wie in Q2 (Wifo Trend-Konjunktur-Komponente). Die Inflationsrate für Oktober dürfte im Vergleich zum Vorjahr (Schnellschätzung für einige Länder sowie die Eurozone) energiepreisbedingt ein wenig geringer ausfallen als im September. Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe verbuchte in der Eurozone laut vorläufiger Bekanntgabe einen merklichen Anstieg. Dies bedeutet, dass sich die Erhebungen in Italien und Spanien verbessert haben sollten. Bei den Sentimentindikatoren der EU-Kommission erwarten wir vor allem im Industriebereich eine deutliche Aufhellung, was einen Anstieg des Index für das gesamte Wirtschaftsvertrauen nahelegt. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone sollte sich im September ihrem langjährigen Trend folgend um ein Zehntel reduziert haben.

Die anstehenden Daten sollten in Summe das vorherrschende Bild von der Wirtschaftsentwicklung – brummende Konjunktur bei verhaltener Inflationsentwicklung untermauern. Diese Rahmenbedingungen waren der EZB Anlass genug, um in der abgelaufenen Woche zu beschließen, die Anleihekäufe zunächst bis September 2018 fortzusetzen, wenn auch ab Jänner zu einem verringerten Vo- lumen von EUR 30 Mrd. Neben dem fortwährenden Zurückhalten von Laufzeiten- und Kreditrisikoprämien ist es der Notenbank auch wichtig, die Zinserwartungen auf einem tiefen Niveau zu verankern. Dies erfolgte durch die Bekräftigung der Forward Guidence. In Summe ergibt sich aus der Verringerung der monatlichen Käufe wohl kaum Aufwärtsdruck auf Benchmarkzinsen (Euribor Sätze, Rendite für deutsche Staatsanleihen) und so bleiben wir bei unserer Halten-Empfehlung für deutsche Anleihen mit fünf- und zehnjähriger Laufzeit (Details siehe Kurzmitteilung).

Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )



Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Kostad Steuerungsbau
Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QS86
AT0000A2U2W8
AT0000A2C5J0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Strabag(1), Kontron(1)
    Star der Stunde: voestalpine 0.36%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(2), Marinomed Biotech(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.14%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(1), Palfinger(1)
    Star der Stunde: AT&S 1.69%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Österreichische Post(1)
    Star der Stunde: Agrana 1.87%, Rutsch der Stunde: Andritz -4.34%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Kontron(2), Uniqa(1), Andritz(1)

    Featured Partner Video

    MMM Matejkas Market Memos #35: Gedanken über Europa, das man besuchen sollte, solange es noch steht

    Herzlich willkommen zu Triple M - Matejkas Market Memos Donnerstags auf Audio CD at. Heute macht sich Wolfgang Matejka Gedanken über Geier Sturzflug, die 1983 meinten, dass man Europa besuchen sol...

    Books josefchladek.com

    Kazumi Kurigami
    操上 和美
    2002
    Switch Publishing Co Ltd

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Kurama
    erotiCANA
    2023
    in)(between gallery

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Inbox: Eurozone: Prall gefüllter Datenkalender in der kommenden Woche


    29.10.2017, 2949 Zeichen

    29.10.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Der Datenkalender in den kommenden Tagen ist prall gefüllt mit relevanten Veröffentlichungen. Die erste Schätzung für das BIP-Wachstum im dritten Quartal sollte in Frankreich, Spanien und der Eurozone eine ähnlich hohe Dynamik (Steigerungsrate im Vergleich zum Vorquartal) wie in der ersten Jahreshälfte ausweisen. Auch in Österreich zeigt die Konjunktur keine Ermüdungserscheinungen. Der Einkaufsmanagerindex – ein aussagekräftiger Frühindikator – notierte im Durchschnitt des dritten Quartals bei 60,2 und damit um 1,2 Punkte über dem Schnitt des vorangegangenen Dreimonatszeitraums. Ähnliches gilt für das Wirtschaftsvertrauen der EU-Kommission. Für das reale BIP in Q3 erwarten wir eine mindestens ähnlich hohe Zuwachsrate wie in Q2 (Wifo Trend-Konjunktur-Komponente). Die Inflationsrate für Oktober dürfte im Vergleich zum Vorjahr (Schnellschätzung für einige Länder sowie die Eurozone) energiepreisbedingt ein wenig geringer ausfallen als im September. Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe verbuchte in der Eurozone laut vorläufiger Bekanntgabe einen merklichen Anstieg. Dies bedeutet, dass sich die Erhebungen in Italien und Spanien verbessert haben sollten. Bei den Sentimentindikatoren der EU-Kommission erwarten wir vor allem im Industriebereich eine deutliche Aufhellung, was einen Anstieg des Index für das gesamte Wirtschaftsvertrauen nahelegt. Die Arbeitslosenquote in der Eurozone sollte sich im September ihrem langjährigen Trend folgend um ein Zehntel reduziert haben.

    Die anstehenden Daten sollten in Summe das vorherrschende Bild von der Wirtschaftsentwicklung – brummende Konjunktur bei verhaltener Inflationsentwicklung untermauern. Diese Rahmenbedingungen waren der EZB Anlass genug, um in der abgelaufenen Woche zu beschließen, die Anleihekäufe zunächst bis September 2018 fortzusetzen, wenn auch ab Jänner zu einem verringerten Vo- lumen von EUR 30 Mrd. Neben dem fortwährenden Zurückhalten von Laufzeiten- und Kreditrisikoprämien ist es der Notenbank auch wichtig, die Zinserwartungen auf einem tiefen Niveau zu verankern. Dies erfolgte durch die Bekräftigung der Forward Guidence. In Summe ergibt sich aus der Verringerung der monatlichen Käufe wohl kaum Aufwärtsdruck auf Benchmarkzinsen (Euribor Sätze, Rendite für deutsche Staatsanleihen) und so bleiben wir bei unserer Halten-Empfehlung für deutsche Anleihen mit fünf- und zehnjähriger Laufzeit (Details siehe Kurzmitteilung).

    Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #637: Egalite Addiko und Marinomed, AT&S nach 2 Monaten zurück, 19 Jahre RBI an der Börse, Strabag top




     

    Bildnachweis

    1. Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Kostad Steuerungsbau
    Kostad ist ein österreichisches Familienunternehmen, das sich auf maßgeschneiderte Elektromobilitätslösungen spezialisiert hat. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen rund um die Elektromobilität in den Bereichen Schaltschrankbau, Automatisierungstechnik, Kabelkonfektionierung, Elektroprojektierung und Software an. Kostad hat in mehreren Ländern der Welt Schnell-Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Europa, EU, Brexit, Euro (Bild: Pixabay/geralt https://pixabay.com/de/eu-flagge-brexit-europa-british-uk-2108026/ )


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QS86
    AT0000A2U2W8
    AT0000A2C5J0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: Strabag(1), Kontron(1)
      Star der Stunde: voestalpine 0.36%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Kontron(2), Marinomed Biotech(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.14%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: Kontron(1), Palfinger(1)
      Star der Stunde: AT&S 1.69%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 10-11: Österreichische Post(1)
      Star der Stunde: Agrana 1.87%, Rutsch der Stunde: Andritz -4.34%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Kontron(2), Uniqa(1), Andritz(1)

      Featured Partner Video

      MMM Matejkas Market Memos #35: Gedanken über Europa, das man besuchen sollte, solange es noch steht

      Herzlich willkommen zu Triple M - Matejkas Market Memos Donnerstags auf Audio CD at. Heute macht sich Wolfgang Matejka Gedanken über Geier Sturzflug, die 1983 meinten, dass man Europa besuchen sol...

      Books josefchladek.com

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl