Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



31.05.2012
(Autor: Susanne Lederer)

„Gold ist kein Industriemetall wie beispielsweise Kupfer – es wird eigentlich nicht benötigt .. aber Gold ist Geld!“ Das behauptet Dr. Joachim Berlenbach, langjähriger Experte und promovierter Geologe. Und das war nach der charismatischen Begrüßung auch gleich der zweite Satz, den ich aus seinem Mund vernahm. Und weiter: „Wenn wir an eine zunehmende Monetarisierung von Gold glauben, muss wohl über lang oder kurz der Goldpreis weiter steigen.“

Nun ja, Anzeichen dafür gibt es genügende..

Die offiziellen Währungsreserven der Chinesischen Zentralbank betragen 1.000 Tonnen Gold – Berlenbach vermutet dass sie in Wirklichkeit das 6- bis 7-fache davon ausmachen. „Die Chinesen kaufen wie verrückt Gold. Sie wollen raus aus dem Dollar und rein in einen Währungskorb, der Gold miteinschließt“, erklärt der Manager des Earth Gold Fund (ISIN DE000A0Q2SD8). „Wenn das passiert, wird es vermutlich einen „run“ auf das Edelmetall geben.“

Auch der Irak verkauft bereits Öl gegen Gold und will generell Gold als Währung im Auslandshandel akzeptieren. Hervorgerufen wurde diese Entwicklung zwar durch die weitreichenden Wirtschaftssanktionen aufgrund des umstrittenen Atomprogramms, aber dennoch. Und auch in Amerika kann man bereits mit Gold einkaufen gehen. Im US-Bundesstaat Missouri wird über die Wiedereinführung von Gold und Silber als offizielles Zahlungsmittel debattiert. Außerdem wollen Republikaner Gold-Investments von der Steuer befreien und Gold zum Gegenstand von Zahlungskonten machen. Und auch der Schweizer Nationalrat debattiert über eine neue Goldwährung, den Goldfranken.

Dazu kommen laut Berlenbach explodierende Produktions- und Kapitalkosten der Goldminen, die den Preis nach oben ziehen. „Die Explorationskosten steigen aufgrund der fallenden Metallgehalte im Gestein und der Schwierigkeit neue Erzvorkommen zu erschließen. Die weltweiten Funde sind zurückgegangen, die Erschließungskosten daher von ca. 10$/oz auf 80$/oz in die Höhe geschnellt“ – Angebotsengpässe und steigende Preise sind daher vorprogrammiert.

Nein, an eine Trendumkehr weg vom Gold ist derzeit wohl wirklich nicht zu glauben..


 

Was noch interessant sein dürfte:


Börsianer hören: "The Earth is our Mother" (Susanne Lederer)

Gold: Time to say "Good Buy"? (dazu die besten Minen-Stocks)

Foto des Tages: Johanna Setzer in Gold

Foto des Tages: Angriff auf GoldFeste

Infineon und der Goldpreis

The Goldstandard Institute schreibt an alle österreichischen Nationalratsabgeordneten

"Ist das jetzt Gold oder der ATX?"

www.philoro.at: Website-Vorstellung durch Rudolf Brenner

Goldkäufer-Geschimpfe in Richtung Spekulanten?

Ronni und der Goldpreis 8500 Dollar bei 5:03 Min.

Buddy-Blog: Ronald Stöferle ... über Gold als wirksame Medizin, auch 2012

Marktneutrale Münchner XAIA, Fussball, Termine in Wien ...

Short-Squeeze-Theorie für Aktien wegen Gold-Entwicklung: Ich versteh`s nicht ganz, klingt aber spannend ...

Buddy-Blog: Wie sich der Markt für Trader derzeit darstellt (Valentin Rossiwall)





 

Bildnachweis

1. Susanne Lederer.

2. Gold to go.

Aktien auf dem Radar:Bawag, AT&S, UBM, Frequentis, CA Immo, Marinomed Biotech, Immofinanz, RBI, Agrana, VIG, Strabag, Österreichische Post, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Josef Manner & Comp. AG, Pierer Mobility, Rath AG, startup300, Verbund, Kapsch TrafficCom, TLG Immobilien, Siemens.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2MJG9
AT0000A2RJY1
AT0000A284P0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #934

    Featured Partner Video

    Song #13: Don Take 1

    Christian Drastil mit dem 1. Try für den avisierten Jingle von „Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast“ (Don). Es fehlen natürlich Jingle-Elemente, dafür soll der Sager nachhaltig ins Ohr gehen...

    Buddy-Blog: "Increasing Monetarisation of Gold oder .. die Goldstory geht weiter ..." (Susanne Lederer)


    31.05.2012
    (Autor: Susanne Lederer)

    „Gold ist kein Industriemetall wie beispielsweise Kupfer – es wird eigentlich nicht benötigt .. aber Gold ist Geld!“ Das behauptet Dr. Joachim Berlenbach, langjähriger Experte und promovierter Geologe. Und das war nach der charismatischen Begrüßung auch gleich der zweite Satz, den ich aus seinem Mund vernahm. Und weiter: „Wenn wir an eine zunehmende Monetarisierung von Gold glauben, muss wohl über lang oder kurz der Goldpreis weiter steigen.“

    Nun ja, Anzeichen dafür gibt es genügende..

    Die offiziellen Währungsreserven der Chinesischen Zentralbank betragen 1.000 Tonnen Gold – Berlenbach vermutet dass sie in Wirklichkeit das 6- bis 7-fache davon ausmachen. „Die Chinesen kaufen wie verrückt Gold. Sie wollen raus aus dem Dollar und rein in einen Währungskorb, der Gold miteinschließt“, erklärt der Manager des Earth Gold Fund (ISIN DE000A0Q2SD8). „Wenn das passiert, wird es vermutlich einen „run“ auf das Edelmetall geben.“

    Auch der Irak verkauft bereits Öl gegen Gold und will generell Gold als Währung im Auslandshandel akzeptieren. Hervorgerufen wurde diese Entwicklung zwar durch die weitreichenden Wirtschaftssanktionen aufgrund des umstrittenen Atomprogramms, aber dennoch. Und auch in Amerika kann man bereits mit Gold einkaufen gehen. Im US-Bundesstaat Missouri wird über die Wiedereinführung von Gold und Silber als offizielles Zahlungsmittel debattiert. Außerdem wollen Republikaner Gold-Investments von der Steuer befreien und Gold zum Gegenstand von Zahlungskonten machen. Und auch der Schweizer Nationalrat debattiert über eine neue Goldwährung, den Goldfranken.

    Dazu kommen laut Berlenbach explodierende Produktions- und Kapitalkosten der Goldminen, die den Preis nach oben ziehen. „Die Explorationskosten steigen aufgrund der fallenden Metallgehalte im Gestein und der Schwierigkeit neue Erzvorkommen zu erschließen. Die weltweiten Funde sind zurückgegangen, die Erschließungskosten daher von ca. 10$/oz auf 80$/oz in die Höhe geschnellt“ – Angebotsengpässe und steigende Preise sind daher vorprogrammiert.

    Nein, an eine Trendumkehr weg vom Gold ist derzeit wohl wirklich nicht zu glauben..
     

    Was noch interessant sein dürfte:


    Börsianer hören: "The Earth is our Mother" (Susanne Lederer)

    Gold: Time to say "Good Buy"? (dazu die besten Minen-Stocks)

    Foto des Tages: Johanna Setzer in Gold

    Foto des Tages: Angriff auf GoldFeste

    Infineon und der Goldpreis

    The Goldstandard Institute schreibt an alle österreichischen Nationalratsabgeordneten

    "Ist das jetzt Gold oder der ATX?"

    www.philoro.at: Website-Vorstellung durch Rudolf Brenner

    Goldkäufer-Geschimpfe in Richtung Spekulanten?

    Ronni und der Goldpreis 8500 Dollar bei 5:03 Min.

    Buddy-Blog: Ronald Stöferle ... über Gold als wirksame Medizin, auch 2012

    Marktneutrale Münchner XAIA, Fussball, Termine in Wien ...

    Short-Squeeze-Theorie für Aktien wegen Gold-Entwicklung: Ich versteh`s nicht ganz, klingt aber spannend ...

    Buddy-Blog: Wie sich der Markt für Trader derzeit darstellt (Valentin Rossiwall)





     

    Bildnachweis

    1. Susanne Lederer.

    2. Gold to go.

    Aktien auf dem Radar:Bawag, AT&S, UBM, Frequentis, CA Immo, Marinomed Biotech, Immofinanz, RBI, Agrana, VIG, Strabag, Österreichische Post, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Josef Manner & Comp. AG, Pierer Mobility, Rath AG, startup300, Verbund, Kapsch TrafficCom, TLG Immobilien, Siemens.


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2MJG9
    AT0000A2RJY1
    AT0000A284P0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #934

      Featured Partner Video

      Song #13: Don Take 1

      Christian Drastil mit dem 1. Try für den avisierten Jingle von „Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast“ (Don). Es fehlen natürlich Jingle-Elemente, dafür soll der Sager nachhaltig ins Ohr gehen...