Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



20.01.2024, 9565 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Flughafen Wien 1,4% vor Airbus Group -0,24%, Ryanair -0,52%, Lockheed Martin -1,17%, Boeing -1,23%, Lufthansa -3,84%, FACC -4,47%, Fraport -5,08%, TUI AG -7,37%, Kuoni -8,04%, Air Berlin -66,67% und Thomas Cook Group -99,89%.

In der Monatssicht ist vorne: Airbus Group 6,41% vor Lockheed Martin 2,23% , Flughafen Wien 0,8% , Ryanair -4,76% , FACC -4,79% , Kuoni -8,28% , Fraport -8,42% , Lufthansa -10,76% , TUI AG -12,63% , Boeing -18,4% , Air Berlin -83,33% und Thomas Cook Group -99,93% . Weitere Highlights: Boeing ist nun 3 Tage im Plus (7,23% Zuwachs von 200,52 auf 215,02), ebenso Thomas Cook Group 3 Tage im Minus (99,89% Verlust von 4,5 auf 0,01), TUI AG 3 Tage im Minus (6,34% Verlust von 1,99 auf 1,86).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs TUI AG 22,43% (Vorjahr: -43,72 Prozent) im Plus. Dahinter Airbus Group 6,48% (Vorjahr: 25,91 Prozent) und Lockheed Martin 1% (Vorjahr: -6,83 Prozent). Air Berlin -88,89% (Vorjahr: -43,75 Prozent) im Minus. Dahinter Boeing -17,51% (Vorjahr: 36,84 Prozent) und Lufthansa -10,11% (Vorjahr: 3,64 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Airbus Group 13,68%, Ryanair 9,9% und TUI AG 8,25%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Kuoni -100%, Thomas Cook Group -100% und Air Berlin -85,1%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:35 Uhr die Air Berlin-Aktie am besten: 1150% Plus. Dahinter Kuoni mit +14,61% , Ryanair mit +0,94% , TUI AG mit +0,67% , Lufthansa mit +0,46% , FACC mit +0,45% , Fraport mit +0,43% , Airbus Group mit +0,35% , Boeing mit +0,31% , Flughafen Wien mit +0,3% , Lockheed Martin mit -0,28% und Thomas Cook Group mit -100% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Luftfahrt & Reise ist -8,66% und reiht sich damit auf Platz 29 ein:

1. Aluminium: 4,68%
2. Immobilien: 3,18% Show latest Report (20.01.2024)
3. Versicherer: 2,7% Show latest Report (13.01.2024)
4. Bau & Baustoffe: 1,83% Show latest Report (20.01.2024)
5. Big Greeks: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
6. Gaming: 1,58% Show latest Report (20.01.2024)
7. Computer, Software & Internet : 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
8. OÖ10 Members: 1,37% Show latest Report (13.01.2024)
9. Telekom: 1,01% Show latest Report (13.01.2024)
10. MSCI World Biggest 10: 0,88% Show latest Report (13.01.2024)
11. IT, Elektronik, 3D: 0,74% Show latest Report (20.01.2024)
12. Media: -0,05% Show latest Report (13.01.2024)
13. Global Innovation 1000: -0,18% Show latest Report (20.01.2024)
14. Konsumgüter: -0,38% Show latest Report (20.01.2024)
15. Sport: -0,92% Show latest Report (13.01.2024)
16. Deutsche Nebenwerte: -1,44% Show latest Report (20.01.2024)
17. Ölindustrie: -1,51% Show latest Report (13.01.2024)
18. Börseneulinge 2019: -1,97% Show latest Report (20.01.2024)
19. Zykliker Österreich: -2,09% Show latest Report (13.01.2024)
20. Crane: -2,4% Show latest Report (20.01.2024)
21. Post: -2,73% Show latest Report (13.01.2024)
22. Licht und Beleuchtung: -2,87% Show latest Report (20.01.2024)
23. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,41% Show latest Report (13.01.2024)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -5,02% Show latest Report (13.01.2024)
25. Rohstoffaktien: -6,5% Show latest Report (13.01.2024)
26. Runplugged Running Stocks: -6,52%
27. Stahl: -6,77% Show latest Report (13.01.2024)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -7,58% Show latest Report (20.01.2024)
29. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (13.01.2024)
30. Banken: -8,82% Show latest Report (20.01.2024)
31. Solar: -8,88% Show latest Report (20.01.2024)
32. Energie: -11,93% Show latest Report (20.01.2024)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Jovido
zu RYA (18.01.)

Dividende erhalten. Heute sollen 350 Aktien dazugekauft werden. Wertpapier: RYANAIR HLDGS PLC EO-,006 (IE00BYTBXV33) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 18.01.2024 03:00 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,18 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,18 Stück: 26.581,00 Änderung Cash: EUR 4.651,68

yannikYBbretzel
zu LHA (18.01.)

Lufthansa Verlust - Verkauf Der Verkauf erfolgte, da das Aufnahme Signal Insider-Kauf 5 Monate alt ist. Verkaufsdatum: 18.01.2024 Stück: 91 Gewichtung: 0,51 % Verlust: 22,06 %

yannikYBbretzel
zu FRA (18.01.)

Fraport Aufnahme in das wikifolio:  - aufgrund Insiderkauf Kaufdatum: 18.01.2024 Stück: 9 Gewichtung: 0,36 %

DerSenator
zu AIR (18.01.)

Heute haben wir die Airbus Aktie für das Wikifolio "DerSenator" gekauft. Somit setzen wir unsere aktive Portfolio Gestaltung dynamisch um. Airbus ist einer der profitierter des globalen Luftverkehrs und wir haben die Airbus Aktie mit knapp 14 % als zweitgrößte Position in das Wikipedia eingekauft.    Sie können das Wikifolio bei allen Online Brokern und Banken ordern mit der WKN -> LS9PEK.  Das Wikifolio "DerSenator" hat in diesem Jahr 2023 mehr als 25% Rendite erzielt. 

TFimNetz
zu AIR (15.01.)

Airbus-Aktie auf All-Time-High!   Ich gebe zu, bei dem Unternehmen war ich lange skeptisch und bin deshalb (viel) zu spät eingestiegen. Ein Unternehmen in der Gemengelage unterschiedlicher europäischer Regierungen und Interessen - wie gut kann das gehen? Daher habe ich (wenn überhaupt Flugzeugbauer) bisher Boeing vorgezogen.    Doch spätestens seit Boeings 737-MAX-Problemen scheint Airbus seinen Dauerrivalen qualitativ (und damit auch wirtschaftlich) abgehängt zu haben. Spitzenwerte bei den ausgelieferten Flugzeugen, Spitzenwerte im Auftragsbestand - es läuft!   All-Time-High ist ja normalerweise charttechnisch eher ein Kaufsignal. Ich halte die Aktie aus fundamentaler Sicht jedoch nicht mehr für günstig. Deshalb achte ich weiter strikt darauf, dass das Portfolio ausgeglichen bleibt und keine Klumpenrisiken entstehen. Deshalb habe ich heute eine kleine Position mit +12,5% verkauft. Die Wachstumsaussichten von Airbus bleiben aus meiner Sicht aber weiterhin exzellent.

PSAnalytics
zu BCO (19.01.)

Den heftigen Abschlag nach dem Vorfall bei Alaska Air (im Tief ca. 25% seit Jahresbeginn) halte ich mittlerweile für kurzfristig stark übertrieben, zumal die Auftragsbücher prall gefüllt sind und neue Bestellungen durch das Duopol mit Airbus quasi trotzdem vorprogrammiert sind. Risiken bleiben bis zum Abschluss der Untersuchungen selbstverständlich bestehen, für mich passt das Chance-Risiko-Verhältnis aber für einen Rebound Trade.

Loocid
zu BCO (18.01.)

Ich halte den aktuellen Rückgang der Boeing Aktie von über 20% trotz der unbestreitbaren Qualitätsprobleme der 737 für übertrieben. Da es neben Boeing nur noch Airbus als ernstzunehmenden Konkurrenten gibt, dort die Auftragsbücher (wie bei Boeing) aber über Jahre hinaus voll sind, sehe ich wenig Risiko, dass Aufträge in großem Stil dort hin abwandern. Kurz- bis mittelfristig sehe ich dahier größeres  Erholungspotenzial und etabliere eine mittelgroße Position

JustusMarx
zu BCO (17.01.)

Heute hat Boeing das Abraxas USA wikifolio verlassen.

MerlotHolger
zu LMT (18.01.)

Die Position wurde mit +/-0 verkauft, da ich die Aussichten für das Unternehmen und den kommenden Zahlen als nicht mehr so aussichtsreich empfinde als beim vorherigen eigenen Rating...




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

ABC Audio Business Chart #114: Prognosen der Wall-Street-Banken (Josef Obergantschnig)




 

Bildnachweis

1. BSN Group Luftfahrt & Reise Performancevergleich YTD, Stand: 20.01.2024

2. Flughafen, Flugzeug, Tower, Luftfahrt, http://www.shutterstock.com/de/pic-90072712/stock-photo-air-traffic-control-tower-with-airplane-silhouette-over-sunset.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, Amag, Telekom Austria, DO&CO, Rosenbauer, Cleen Energy, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Agrana, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Verizon, RWE, Bayer, Deutsche Bank, Infineon, Deutsche Telekom, Sartorius.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A3CT80
AT0000A2WCB4
AT0000A3BPU8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Österreichische Post
    BSN Vola-Event SAP
    #gabb #1649

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi.10.7.24: DAX startet etwas fester, Porsche und VW reduzieren, Anleger reagieren unterschiedlich

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Martin Parr
    The Last Resort
    1986
    Promenade Press

    Nikita Teryoshin
    Nothing Personal
    2024
    GOST

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Eron Rauch
    Heartland
    2023
    Self published

    Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
    Index Naturae
    2023
    Skinnerboox

    Flughafen Wien und Airbus Group vs. Thomas Cook Group und Air Berlin – kommentierter KW 3 Peer Group Watch Luftfahrt & Reise


    20.01.2024, 9565 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Flughafen Wien 1,4% vor Airbus Group -0,24%, Ryanair -0,52%, Lockheed Martin -1,17%, Boeing -1,23%, Lufthansa -3,84%, FACC -4,47%, Fraport -5,08%, TUI AG -7,37%, Kuoni -8,04%, Air Berlin -66,67% und Thomas Cook Group -99,89%.

    In der Monatssicht ist vorne: Airbus Group 6,41% vor Lockheed Martin 2,23% , Flughafen Wien 0,8% , Ryanair -4,76% , FACC -4,79% , Kuoni -8,28% , Fraport -8,42% , Lufthansa -10,76% , TUI AG -12,63% , Boeing -18,4% , Air Berlin -83,33% und Thomas Cook Group -99,93% . Weitere Highlights: Boeing ist nun 3 Tage im Plus (7,23% Zuwachs von 200,52 auf 215,02), ebenso Thomas Cook Group 3 Tage im Minus (99,89% Verlust von 4,5 auf 0,01), TUI AG 3 Tage im Minus (6,34% Verlust von 1,99 auf 1,86).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs TUI AG 22,43% (Vorjahr: -43,72 Prozent) im Plus. Dahinter Airbus Group 6,48% (Vorjahr: 25,91 Prozent) und Lockheed Martin 1% (Vorjahr: -6,83 Prozent). Air Berlin -88,89% (Vorjahr: -43,75 Prozent) im Minus. Dahinter Boeing -17,51% (Vorjahr: 36,84 Prozent) und Lufthansa -10,11% (Vorjahr: 3,64 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Airbus Group 13,68%, Ryanair 9,9% und TUI AG 8,25%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Kuoni -100%, Thomas Cook Group -100% und Air Berlin -85,1%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:35 Uhr die Air Berlin-Aktie am besten: 1150% Plus. Dahinter Kuoni mit +14,61% , Ryanair mit +0,94% , TUI AG mit +0,67% , Lufthansa mit +0,46% , FACC mit +0,45% , Fraport mit +0,43% , Airbus Group mit +0,35% , Boeing mit +0,31% , Flughafen Wien mit +0,3% , Lockheed Martin mit -0,28% und Thomas Cook Group mit -100% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Luftfahrt & Reise ist -8,66% und reiht sich damit auf Platz 29 ein:

    1. Aluminium: 4,68%
    2. Immobilien: 3,18% Show latest Report (20.01.2024)
    3. Versicherer: 2,7% Show latest Report (13.01.2024)
    4. Bau & Baustoffe: 1,83% Show latest Report (20.01.2024)
    5. Big Greeks: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
    6. Gaming: 1,58% Show latest Report (20.01.2024)
    7. Computer, Software & Internet : 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
    8. OÖ10 Members: 1,37% Show latest Report (13.01.2024)
    9. Telekom: 1,01% Show latest Report (13.01.2024)
    10. MSCI World Biggest 10: 0,88% Show latest Report (13.01.2024)
    11. IT, Elektronik, 3D: 0,74% Show latest Report (20.01.2024)
    12. Media: -0,05% Show latest Report (13.01.2024)
    13. Global Innovation 1000: -0,18% Show latest Report (20.01.2024)
    14. Konsumgüter: -0,38% Show latest Report (20.01.2024)
    15. Sport: -0,92% Show latest Report (13.01.2024)
    16. Deutsche Nebenwerte: -1,44% Show latest Report (20.01.2024)
    17. Ölindustrie: -1,51% Show latest Report (13.01.2024)
    18. Börseneulinge 2019: -1,97% Show latest Report (20.01.2024)
    19. Zykliker Österreich: -2,09% Show latest Report (13.01.2024)
    20. Crane: -2,4% Show latest Report (20.01.2024)
    21. Post: -2,73% Show latest Report (13.01.2024)
    22. Licht und Beleuchtung: -2,87% Show latest Report (20.01.2024)
    23. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,41% Show latest Report (13.01.2024)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -5,02% Show latest Report (13.01.2024)
    25. Rohstoffaktien: -6,5% Show latest Report (13.01.2024)
    26. Runplugged Running Stocks: -6,52%
    27. Stahl: -6,77% Show latest Report (13.01.2024)
    28. Auto, Motor und Zulieferer: -7,58% Show latest Report (20.01.2024)
    29. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (13.01.2024)
    30. Banken: -8,82% Show latest Report (20.01.2024)
    31. Solar: -8,88% Show latest Report (20.01.2024)
    32. Energie: -11,93% Show latest Report (20.01.2024)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Jovido
    zu RYA (18.01.)

    Dividende erhalten. Heute sollen 350 Aktien dazugekauft werden. Wertpapier: RYANAIR HLDGS PLC EO-,006 (IE00BYTBXV33) Kapitalmaßnahme: Dividende Datum der Durchführung: 18.01.2024 03:00 Brutto-Dividende/Stück: EUR 0,18 Netto-Dividende/Stück: EUR 0,18 Stück: 26.581,00 Änderung Cash: EUR 4.651,68

    yannikYBbretzel
    zu LHA (18.01.)

    Lufthansa Verlust - Verkauf Der Verkauf erfolgte, da das Aufnahme Signal Insider-Kauf 5 Monate alt ist. Verkaufsdatum: 18.01.2024 Stück: 91 Gewichtung: 0,51 % Verlust: 22,06 %

    yannikYBbretzel
    zu FRA (18.01.)

    Fraport Aufnahme in das wikifolio:  - aufgrund Insiderkauf Kaufdatum: 18.01.2024 Stück: 9 Gewichtung: 0,36 %

    DerSenator
    zu AIR (18.01.)

    Heute haben wir die Airbus Aktie für das Wikifolio "DerSenator" gekauft. Somit setzen wir unsere aktive Portfolio Gestaltung dynamisch um. Airbus ist einer der profitierter des globalen Luftverkehrs und wir haben die Airbus Aktie mit knapp 14 % als zweitgrößte Position in das Wikipedia eingekauft.    Sie können das Wikifolio bei allen Online Brokern und Banken ordern mit der WKN -> LS9PEK.  Das Wikifolio "DerSenator" hat in diesem Jahr 2023 mehr als 25% Rendite erzielt. 

    TFimNetz
    zu AIR (15.01.)

    Airbus-Aktie auf All-Time-High!   Ich gebe zu, bei dem Unternehmen war ich lange skeptisch und bin deshalb (viel) zu spät eingestiegen. Ein Unternehmen in der Gemengelage unterschiedlicher europäischer Regierungen und Interessen - wie gut kann das gehen? Daher habe ich (wenn überhaupt Flugzeugbauer) bisher Boeing vorgezogen.    Doch spätestens seit Boeings 737-MAX-Problemen scheint Airbus seinen Dauerrivalen qualitativ (und damit auch wirtschaftlich) abgehängt zu haben. Spitzenwerte bei den ausgelieferten Flugzeugen, Spitzenwerte im Auftragsbestand - es läuft!   All-Time-High ist ja normalerweise charttechnisch eher ein Kaufsignal. Ich halte die Aktie aus fundamentaler Sicht jedoch nicht mehr für günstig. Deshalb achte ich weiter strikt darauf, dass das Portfolio ausgeglichen bleibt und keine Klumpenrisiken entstehen. Deshalb habe ich heute eine kleine Position mit +12,5% verkauft. Die Wachstumsaussichten von Airbus bleiben aus meiner Sicht aber weiterhin exzellent.

    PSAnalytics
    zu BCO (19.01.)

    Den heftigen Abschlag nach dem Vorfall bei Alaska Air (im Tief ca. 25% seit Jahresbeginn) halte ich mittlerweile für kurzfristig stark übertrieben, zumal die Auftragsbücher prall gefüllt sind und neue Bestellungen durch das Duopol mit Airbus quasi trotzdem vorprogrammiert sind. Risiken bleiben bis zum Abschluss der Untersuchungen selbstverständlich bestehen, für mich passt das Chance-Risiko-Verhältnis aber für einen Rebound Trade.

    Loocid
    zu BCO (18.01.)

    Ich halte den aktuellen Rückgang der Boeing Aktie von über 20% trotz der unbestreitbaren Qualitätsprobleme der 737 für übertrieben. Da es neben Boeing nur noch Airbus als ernstzunehmenden Konkurrenten gibt, dort die Auftragsbücher (wie bei Boeing) aber über Jahre hinaus voll sind, sehe ich wenig Risiko, dass Aufträge in großem Stil dort hin abwandern. Kurz- bis mittelfristig sehe ich dahier größeres  Erholungspotenzial und etabliere eine mittelgroße Position

    JustusMarx
    zu BCO (17.01.)

    Heute hat Boeing das Abraxas USA wikifolio verlassen.

    MerlotHolger
    zu LMT (18.01.)

    Die Position wurde mit +/-0 verkauft, da ich die Aussichten für das Unternehmen und den kommenden Zahlen als nicht mehr so aussichtsreich empfinde als beim vorherigen eigenen Rating...




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    ABC Audio Business Chart #114: Prognosen der Wall-Street-Banken (Josef Obergantschnig)




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Luftfahrt & Reise Performancevergleich YTD, Stand: 20.01.2024

    2. Flughafen, Flugzeug, Tower, Luftfahrt, http://www.shutterstock.com/de/pic-90072712/stock-photo-air-traffic-control-tower-with-airplane-silhouette-over-sunset.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Warimpex, CA Immo, Bawag, Austriacard Holdings AG, Lenzing, Amag, Telekom Austria, DO&CO, Rosenbauer, Cleen Energy, S Immo, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Marinomed Biotech, Agrana, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Uniqa, VIG, Wienerberger, Verizon, RWE, Bayer, Deutsche Bank, Infineon, Deutsche Telekom, Sartorius.


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A3CT80
    AT0000A2WCB4
    AT0000A3BPU8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Österreichische Post
      BSN Vola-Event SAP
      #gabb #1649

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi.10.7.24: DAX startet etwas fester, Porsche und VW reduzieren, Anleger reagieren unterschiedlich

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Mimi Plumb
      Landfall
      2018
      TBW Books

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Dominic Turner
      False friends
      2023
      Self published

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press