Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



25.11.2023, 10818 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Intel 7,54% vor Compeq Manufacturing 3,75%, Semtech Corporation 1,83%, Apple 1,76%, Shinko Electric Industries 0,61%, TTM Technologies, Inc. 0%, Ibiden Co.Ltd -0,46%, Unimicron Technology Corp -0,86%, Qualcomm Incorporated -1,33% und AT&S -7,75%.

In der Monatssicht ist vorne: Intel 25,06% vor TTM Technologies, Inc. 21,51% , Qualcomm Incorporated 16,78% , Apple 10,66% , Compeq Manufacturing 6,33% , AT&S 1,35% , Semtech Corporation 0,19% , Shinko Electric Industries -1,8% , Unimicron Technology Corp -2,81% und Ibiden Co.Ltd -3,11% . Weitere Highlights: AT&S ist nun 4 Tage im Minus (10,16% Verlust von 26,76 auf 24,04), ebenso Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Intel 65,23% (Vorjahr: -48,92 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 47,24% (Vorjahr: -27,09 Prozent) und Shinko Electric Industries 40,17% (Vorjahr: -42,93 Prozent). Semtech Corporation -43,78% (Vorjahr: -67,59 Prozent) im Minus. Dahinter AT&S -24,88% (Vorjahr: -26,1 Prozent) und TTM Technologies, Inc. -4,11% (Vorjahr: 1,75 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: Intel 32,56%, Apple 9,92% und Qualcomm Incorporated 9,09%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Unimicron Technology Corp -100%, Compeq Manufacturing -100% und Semtech Corporation -32,76%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:38 Uhr die Semtech Corporation-Aktie am besten: 3,15% Plus. Dahinter Ibiden Co.Ltd mit +2,52% , Shinko Electric Industries mit +2,44% , TTM Technologies, Inc. mit +1,15% , AT&S mit +0,5% , Qualcomm Incorporated mit +0,17% und Intel mit +0,07% Apple mit -0,94% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 12,82% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

1. Computer, Software & Internet : 35,22% Show latest Report (25.11.2023)
2. Bau & Baustoffe: 28,45% Show latest Report (25.11.2023)
3. Big Greeks: 26,77% Show latest Report (25.11.2023)
4. Versicherer: 17,64% Show latest Report (18.11.2023)
5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,82% Show latest Report (18.11.2023)
6. Börseneulinge 2019: 9,81% Show latest Report (25.11.2023)
7. MSCI World Biggest 10: 8,64% Show latest Report (25.11.2023)
8. Luftfahrt & Reise: 8,58% Show latest Report (25.11.2023)
9. Post: 7,2% Show latest Report (18.11.2023)
10. Deutsche Nebenwerte: 7,17% Show latest Report (25.11.2023)
11. Stahl: 6,86% Show latest Report (18.11.2023)
12. IT, Elektronik, 3D: 5,31% Show latest Report (25.11.2023)
13. Crane: 4,63% Show latest Report (25.11.2023)
14. Runplugged Running Stocks: 4,55%
15. Immobilien: 4,06% Show latest Report (25.11.2023)
16. Telekom: 2,76% Show latest Report (18.11.2023)
17. Konsumgüter: 1,73% Show latest Report (25.11.2023)
18. Global Innovation 1000: 1,56% Show latest Report (25.11.2023)
19. Banken: -0,67% Show latest Report (25.11.2023)
20. Media: -1,42% Show latest Report (25.11.2023)
21. Auto, Motor und Zulieferer: -2,52% Show latest Report (25.11.2023)
22. Energie: -2,85% Show latest Report (25.11.2023)
23. Sport: -3% Show latest Report (18.11.2023)
24. Ölindustrie: -3,75% Show latest Report (25.11.2023)
25. Zykliker Österreich: -4,93% Show latest Report (18.11.2023)
26. Aluminium: -10,95%
27. Rohstoffaktien: -11,47% Show latest Report (18.11.2023)
28. Gaming: -12,61% Show latest Report (25.11.2023)
29. OÖ10 Members: -12,99% Show latest Report (25.11.2023)
30. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -14,11% Show latest Report (18.11.2023)
31. Solar: -16,01% Show latest Report (25.11.2023)
32. Licht und Beleuchtung: -19,18% Show latest Report (25.11.2023)

Aktuelles zu den Companies (168h)
Social Trading Kommentare

Scheid
zu ATS (19.11.)

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern: Die österreichische Tageszeitung Der Standard berichtete davon, dass die österreichische Staatsholding ÖBAG bei dem Leiterplattenhersteller AT&S einsteigen will. Tags darauf bestätigte das Unternehmen die Spekulationen. Konkret geht es um eine Beteiligung von mindestens 25 Prozent plus einer Aktie, also eine Sperrminorität. Angeblich soll durch den Deal erschwert werden, dass das standortrelevanten Unternehmen unter ausländische Kontrolle gerät. Die Aktie reagierte wegen der drohenden Verwässerung zunächst negativ, doch sehe ich den Rücksetzer als Einstiegschance.

Dopatka
zu QCOM (23.11.)

Willkommen in meinem wikifolio HIGHTECH-WERTE!

Dopatka
zu INL (23.11.)

Willkommen in meinem wikifolio HIGHTECH-WERTE!

DanielLimper
zu AAPL (23.11.)

23.11.2023: 10 ST. Absicherung gg. Verluste

Dopatka
zu AAPL (23.11.)

Willkommen in meinem wikifolio HIGHTECH-WERTE!

Dopatka
zu AAPL (22.11.)

Willkommen in meinem wikifolio!

CuS
zu AAPL (21.11.)

Apple in China unter Druck Die globale Smartphone-Industrie zeigt Anzeichen einer Erholung, wobei chinesische Hersteller wie Huawei und Xiaomi verstärkt im Premiumsegment aktiv sind. Im dritten Quartal stiegen die Smartphone-Verkäufe in China um 11%, wobei Huawei einen Anstieg von über 90% verzeichnete. Im gleichen Zeitraum wuchs der Umsatz von Xiaomi um 33%, während Apple einen einstelligen Prozentsatzverlust verzeichnete. Xiaomi, mit einem operativen Gewinnmarge von 7,1%, hat in diesem Jahr einen Aktienzuwachs von 46% verzeichnet. Mit einem vergleichsweise niedrigeren Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 23 im Vergleich zu Apples etwa 29 könnte Xiaomi für Investoren attraktiver sein, insbesondere in China, wo Apple zunehmend auf Konkurrenz stoßen könnte. Jedoch ist in China keine Rechtssicherheit gegeben und Apple gilt als innovativer. Wir als CuS sind der Meinung, dass dies mittel- bis langfristig dem Shareholder Value etwas schaden könnte. Wir beobachten die Entwicklung. Die Aktie sank heute um 0,2 %, unsere Position steht ohne Dividende bei + 12,2 %.  

BaRaInvest
zu AAPL (19.11.)

ROUNDUP: Apple verbessert Chats zwischen iPhone und Android-Smartphones   CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple wird nach langem Zögern die Chat-Kommunikation zwischen seinem iPhone und Telefonen mit dem Google-Betriebssystem Android verbessern. Im kommenden Jahr soll auf Geräten des Konzerns die Unterstützung des SMS-Nachfolgestandards RCS hinzugefügt werden, wie Apple am Donnerstag mitteilte. Aktuell ist es so, dass iPhone-Nutzer untereinander über Apples hauseigenes Chat-System iMessage kommunizieren können, Unterhaltungen mit Android-Nutzern laufen in derselben Nachrichten-App über SMS. Man erkennt den Unterschied an der Farbe der Sprechblasen: blau für iMessage, grün für SMS. Es zeichnet sich ab, dass nach Apples Plan auch mit der Unterstützung von RCS die beiden Systeme nebeneinander laufen werden, statt verzahnt zu werden. Das Technologie-Blog "9to5Mac" schrieb unter Berufung auf Apple, dass die RCS-Nachrichten weiterhin als grüne Sprechblasen auftauchen sollen. Apple selbst erklärte zuvor, dass RCS "neben" iMessage verfügbar sein werde. RCS lässt im Gegensatz zur betagten SMS-Technik die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu, bei der der Inhalt von Nachrichten im Klartext nur für die beteiligten Nutzer, aber nicht für den Dienste-Anbieter sichtbar sind. Apple sperrte sich bisher dagegen, RCS zu unterstützen. Das löste unter anderem Kritik von Google aus. Der Internet-Konzern setzt bei Android-Chats auf RCS und machte Druck auf Apple, die Technologie zu akzeptieren. Googles Android-Chef Hiroshi Lockheimer begrüßte nun Apples Ankündigung. Mit der Kehrtwende könnte Apple auch auf Vorgaben des neuen EU-Gesetzes Digital Markets Act (DMA) reagieren, in dem eine stärkere Öffnung von Plattformen vorgeschrieben wird. Apple argumentiert allerdings, dass iMessage in der EU nicht groß genug sei, um von den DMA-Regelungen betroffen zu sein. Das Android-Lager kritisiert unter anderem, die Exklusivität von iMessage sei ein Wettbewerbsfaktor, der einen Abschied vom iPhone erschwere, da Nutzer ihre gewohnte Chat-Umgebung nicht verlieren wollten. Auch können in Apples Nachrichten-App bei Gruppen mit mehreren Personen nur iMessage-Nutzer mitmachen. Für eine reibungslose Chat-Kommunikation zwischen iPhones und Android-Telefonen greifen viele deshalb auf plattformübergreifende Apps wie WhatsApp vom Facebook-Konzern Meta zurück. Apple verwies wiederholt darauf, dass die Beschränkungen von iMessage auf die hauseigenen Geräte es einfacher mache, für die Sicherheit des Dienstes zu sorgen.   Quelle: https://de.tradingview.com/news/dpa_afx:35de791e083e6:0/




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #600: IV mahnt Politik ('Bevölkerung weiter als ihr') bei KESt, erstmals ein Meckern von mir umgesetzt




 

Bildnachweis

1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 25.11.2023

2. Festplatte, Computer, Hard disk, Memory, Speicher, Daten, IT, Elektronik, Technik, Sicherung, Datenspeicher, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-232266679/stock-photo-closeup-of-an-open-computer-hard-drive.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2VYD6
AT0000A31267
AT0000A2VKV7
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: RHI Magnesita 1.07%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.68%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: ams-Osram(3), Semperit(2), RBI(1)
    Star der Stunde: Lenzing 1.62%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -0.36%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S Immo(1), RBI(1), SBO(1)
    Star der Stunde: Erste Group 0.78%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -2.15%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1)
    Star der Stunde: Porr 2.15%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -3.22%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: RBI(1)
    Star der Stunde: Frequentis 3.91%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.17%

    Featured Partner Video

    Zwei TV-Screens

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7....

    Books josefchladek.com

    Daido Moriyama
    Hysteric No. 6, 1994 (ヒステリック 森山大道)
    1994
    Hysteric Glamour / Nobuhiko Kitamura

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Robert Frank
    The Americans (fifth American edition)
    1978
    Aperture

    Christian Reister
    Nacht und Nebel
    2023
    Safelight

    Intel und Compeq Manufacturing vs. AT&S und Qualcomm Incorporated – kommentierter KW 47 Peer Group Watch PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients)


    25.11.2023, 10818 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Intel 7,54% vor Compeq Manufacturing 3,75%, Semtech Corporation 1,83%, Apple 1,76%, Shinko Electric Industries 0,61%, TTM Technologies, Inc. 0%, Ibiden Co.Ltd -0,46%, Unimicron Technology Corp -0,86%, Qualcomm Incorporated -1,33% und AT&S -7,75%.

    In der Monatssicht ist vorne: Intel 25,06% vor TTM Technologies, Inc. 21,51% , Qualcomm Incorporated 16,78% , Apple 10,66% , Compeq Manufacturing 6,33% , AT&S 1,35% , Semtech Corporation 0,19% , Shinko Electric Industries -1,8% , Unimicron Technology Corp -2,81% und Ibiden Co.Ltd -3,11% . Weitere Highlights: AT&S ist nun 4 Tage im Minus (10,16% Verlust von 26,76 auf 24,04), ebenso Unimicron Technology Corp 3 Tage im Minus (4,95% Verlust von 18,2 auf 17,3).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Intel 65,23% (Vorjahr: -48,92 Prozent) im Plus. Dahinter Apple 47,24% (Vorjahr: -27,09 Prozent) und Shinko Electric Industries 40,17% (Vorjahr: -42,93 Prozent). Semtech Corporation -43,78% (Vorjahr: -67,59 Prozent) im Minus. Dahinter AT&S -24,88% (Vorjahr: -26,1 Prozent) und TTM Technologies, Inc. -4,11% (Vorjahr: 1,75 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: Intel 32,56%, Apple 9,92% und Qualcomm Incorporated 9,09%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Unimicron Technology Corp -100%, Compeq Manufacturing -100% und Semtech Corporation -32,76%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:38 Uhr die Semtech Corporation-Aktie am besten: 3,15% Plus. Dahinter Ibiden Co.Ltd mit +2,52% , Shinko Electric Industries mit +2,44% , TTM Technologies, Inc. mit +1,15% , AT&S mit +0,5% , Qualcomm Incorporated mit +0,17% und Intel mit +0,07% Apple mit -0,94% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) ist 12,82% und reiht sich damit auf Platz 5 ein:

    1. Computer, Software & Internet : 35,22% Show latest Report (25.11.2023)
    2. Bau & Baustoffe: 28,45% Show latest Report (25.11.2023)
    3. Big Greeks: 26,77% Show latest Report (25.11.2023)
    4. Versicherer: 17,64% Show latest Report (18.11.2023)
    5. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 12,82% Show latest Report (18.11.2023)
    6. Börseneulinge 2019: 9,81% Show latest Report (25.11.2023)
    7. MSCI World Biggest 10: 8,64% Show latest Report (25.11.2023)
    8. Luftfahrt & Reise: 8,58% Show latest Report (25.11.2023)
    9. Post: 7,2% Show latest Report (18.11.2023)
    10. Deutsche Nebenwerte: 7,17% Show latest Report (25.11.2023)
    11. Stahl: 6,86% Show latest Report (18.11.2023)
    12. IT, Elektronik, 3D: 5,31% Show latest Report (25.11.2023)
    13. Crane: 4,63% Show latest Report (25.11.2023)
    14. Runplugged Running Stocks: 4,55%
    15. Immobilien: 4,06% Show latest Report (25.11.2023)
    16. Telekom: 2,76% Show latest Report (18.11.2023)
    17. Konsumgüter: 1,73% Show latest Report (25.11.2023)
    18. Global Innovation 1000: 1,56% Show latest Report (25.11.2023)
    19. Banken: -0,67% Show latest Report (25.11.2023)
    20. Media: -1,42% Show latest Report (25.11.2023)
    21. Auto, Motor und Zulieferer: -2,52% Show latest Report (25.11.2023)
    22. Energie: -2,85% Show latest Report (25.11.2023)
    23. Sport: -3% Show latest Report (18.11.2023)
    24. Ölindustrie: -3,75% Show latest Report (25.11.2023)
    25. Zykliker Österreich: -4,93% Show latest Report (18.11.2023)
    26. Aluminium: -10,95%
    27. Rohstoffaktien: -11,47% Show latest Report (18.11.2023)
    28. Gaming: -12,61% Show latest Report (25.11.2023)
    29. OÖ10 Members: -12,99% Show latest Report (25.11.2023)
    30. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -14,11% Show latest Report (18.11.2023)
    31. Solar: -16,01% Show latest Report (25.11.2023)
    32. Licht und Beleuchtung: -19,18% Show latest Report (25.11.2023)

    Aktuelles zu den Companies (168h)
    Social Trading Kommentare

    Scheid
    zu ATS (19.11.)

    Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern: Die österreichische Tageszeitung Der Standard berichtete davon, dass die österreichische Staatsholding ÖBAG bei dem Leiterplattenhersteller AT&S einsteigen will. Tags darauf bestätigte das Unternehmen die Spekulationen. Konkret geht es um eine Beteiligung von mindestens 25 Prozent plus einer Aktie, also eine Sperrminorität. Angeblich soll durch den Deal erschwert werden, dass das standortrelevanten Unternehmen unter ausländische Kontrolle gerät. Die Aktie reagierte wegen der drohenden Verwässerung zunächst negativ, doch sehe ich den Rücksetzer als Einstiegschance.

    Dopatka
    zu QCOM (23.11.)

    Willkommen in meinem wikifolio HIGHTECH-WERTE!

    Dopatka
    zu INL (23.11.)

    Willkommen in meinem wikifolio HIGHTECH-WERTE!

    DanielLimper
    zu AAPL (23.11.)

    23.11.2023: 10 ST. Absicherung gg. Verluste

    Dopatka
    zu AAPL (23.11.)

    Willkommen in meinem wikifolio HIGHTECH-WERTE!

    Dopatka
    zu AAPL (22.11.)

    Willkommen in meinem wikifolio!

    CuS
    zu AAPL (21.11.)

    Apple in China unter Druck Die globale Smartphone-Industrie zeigt Anzeichen einer Erholung, wobei chinesische Hersteller wie Huawei und Xiaomi verstärkt im Premiumsegment aktiv sind. Im dritten Quartal stiegen die Smartphone-Verkäufe in China um 11%, wobei Huawei einen Anstieg von über 90% verzeichnete. Im gleichen Zeitraum wuchs der Umsatz von Xiaomi um 33%, während Apple einen einstelligen Prozentsatzverlust verzeichnete. Xiaomi, mit einem operativen Gewinnmarge von 7,1%, hat in diesem Jahr einen Aktienzuwachs von 46% verzeichnet. Mit einem vergleichsweise niedrigeren Kurs-Gewinn-Verhältnis von etwa 23 im Vergleich zu Apples etwa 29 könnte Xiaomi für Investoren attraktiver sein, insbesondere in China, wo Apple zunehmend auf Konkurrenz stoßen könnte. Jedoch ist in China keine Rechtssicherheit gegeben und Apple gilt als innovativer. Wir als CuS sind der Meinung, dass dies mittel- bis langfristig dem Shareholder Value etwas schaden könnte. Wir beobachten die Entwicklung. Die Aktie sank heute um 0,2 %, unsere Position steht ohne Dividende bei + 12,2 %.  

    BaRaInvest
    zu AAPL (19.11.)

    ROUNDUP: Apple verbessert Chats zwischen iPhone und Android-Smartphones   CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple wird nach langem Zögern die Chat-Kommunikation zwischen seinem iPhone und Telefonen mit dem Google-Betriebssystem Android verbessern. Im kommenden Jahr soll auf Geräten des Konzerns die Unterstützung des SMS-Nachfolgestandards RCS hinzugefügt werden, wie Apple am Donnerstag mitteilte. Aktuell ist es so, dass iPhone-Nutzer untereinander über Apples hauseigenes Chat-System iMessage kommunizieren können, Unterhaltungen mit Android-Nutzern laufen in derselben Nachrichten-App über SMS. Man erkennt den Unterschied an der Farbe der Sprechblasen: blau für iMessage, grün für SMS. Es zeichnet sich ab, dass nach Apples Plan auch mit der Unterstützung von RCS die beiden Systeme nebeneinander laufen werden, statt verzahnt zu werden. Das Technologie-Blog "9to5Mac" schrieb unter Berufung auf Apple, dass die RCS-Nachrichten weiterhin als grüne Sprechblasen auftauchen sollen. Apple selbst erklärte zuvor, dass RCS "neben" iMessage verfügbar sein werde. RCS lässt im Gegensatz zur betagten SMS-Technik die sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu, bei der der Inhalt von Nachrichten im Klartext nur für die beteiligten Nutzer, aber nicht für den Dienste-Anbieter sichtbar sind. Apple sperrte sich bisher dagegen, RCS zu unterstützen. Das löste unter anderem Kritik von Google aus. Der Internet-Konzern setzt bei Android-Chats auf RCS und machte Druck auf Apple, die Technologie zu akzeptieren. Googles Android-Chef Hiroshi Lockheimer begrüßte nun Apples Ankündigung. Mit der Kehrtwende könnte Apple auch auf Vorgaben des neuen EU-Gesetzes Digital Markets Act (DMA) reagieren, in dem eine stärkere Öffnung von Plattformen vorgeschrieben wird. Apple argumentiert allerdings, dass iMessage in der EU nicht groß genug sei, um von den DMA-Regelungen betroffen zu sein. Das Android-Lager kritisiert unter anderem, die Exklusivität von iMessage sei ein Wettbewerbsfaktor, der einen Abschied vom iPhone erschwere, da Nutzer ihre gewohnte Chat-Umgebung nicht verlieren wollten. Auch können in Apples Nachrichten-App bei Gruppen mit mehreren Personen nur iMessage-Nutzer mitmachen. Für eine reibungslose Chat-Kommunikation zwischen iPhones und Android-Telefonen greifen viele deshalb auf plattformübergreifende Apps wie WhatsApp vom Facebook-Konzern Meta zurück. Apple verwies wiederholt darauf, dass die Beschränkungen von iMessage auf die hauseigenen Geräte es einfacher mache, für die Sicherheit des Dienstes zu sorgen.   Quelle: https://de.tradingview.com/news/dpa_afx:35de791e083e6:0/




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #600: IV mahnt Politik ('Bevölkerung weiter als ihr') bei KESt, erstmals ein Meckern von mir umgesetzt




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients) Performancevergleich YTD, Stand: 25.11.2023

    2. Festplatte, Computer, Hard disk, Memory, Speicher, Daten, IT, Elektronik, Technik, Sicherung, Datenspeicher, Datensicherung, http://www.shutterstock.com/de/pic-232266679/stock-photo-closeup-of-an-open-computer-hard-drive.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Frequentis, RHI Magnesita, Semperit, Amag, Pierer Mobility, Marinomed Biotech, Bawag, Rosgix, Rosenbauer, ams-Osram, RBI, S Immo, Oberbank AG Stamm, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, UBM, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2VYD6
    AT0000A31267
    AT0000A2VKV7
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: RHI Magnesita 1.07%, Rutsch der Stunde: Mayr-Melnhof -0.68%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: ams-Osram(3), Semperit(2), RBI(1)
      Star der Stunde: Lenzing 1.62%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -0.36%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S Immo(1), RBI(1), SBO(1)
      Star der Stunde: Erste Group 0.78%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -2.15%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: RBI(1)
      Star der Stunde: Porr 2.15%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -3.22%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: RBI(1)
      Star der Stunde: Frequentis 3.91%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -0.17%

      Featured Partner Video

      Zwei TV-Screens

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7. Februar 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 7....

      Books josefchladek.com

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Elena Helfrecht
      Plexus
      2023
      Void

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag