Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



19.09.2023, 4943 Zeichen

CAI AV - PTA-Adhoc: CA Immobilien Anlagen AG: Mehrheitsaktionär fordert Ausschüttung von Sonderdividende
UBSG SW - UBS-Holding begibt erste Anleihe seit Credit-Suisse-Deal

NatWest gesenkt auf Halten; Ziel 2,60 Pfund: HSBC SocGen gesenkt auf Neutral; Ziel 28 Euro: BNPP Exane

Auftragsbestand der deutschen Industrie sinkt im Juli

KGX - *KION-AKTIENVERKAUFSPREISSPANNE €35,1 BIS MARKTPREIS: TERMS - MARKT/Kion nach Platzierung im Minus erwartet

KRN - KRONES SIEHT BASISKRITERIEN FÜR DAX-INDEXFAMILIE ERFÜLLT
TUI1 - Tui mit starker Entwicklung im Schlussquartal - Jahresprognose bestätigt
NordLB-Eigentümer legen Streit bei, segnen neue IT für Bank ab
Bild: Wegen Inflation: Viele Deutsche sparen an frischem Essen

FRE - Der Gesundheitskonzern Fresenius will sich von seiner Digitaltochter Curalie trennen. Curalie ist zwar nur ein Start-up im Milliardenkonzern, es galt aber als digitales Prestigeprojekt, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf Unternehmens- und Finanzkreise. Das zur Kliniksparte Helios gehörende Unternehmen entwickelt Gesundheits-Apps und -Programme unter anderem zur Reha-Nachsorge und für chronisch Erkrankte. Für den seit knapp einem Jahr amtierenden Vorstandvorsitzenden Michael Sen ist der Verkauf von Randbereichen wichtiger Teil seiner Strategie. Er will den stark verschuldeten Gesundheitskonzern aufs Kerngeschäft konzentrieren. Fresenius wollte die Pläne nicht kommentieren. (Handelsblatt)

CBK - Bei der Commerzbank gehen die Beratungen über die Strategie für die kommenden Jahre in die heiße Phase. Vorstand und Aufsichtsrat wollen Finanzkreisen zufolge vom 26. bis 28. September bei ihrer Herbstklausur im firmeneigenen Tagungszentrum in Glashütten über die Weiterentwicklung des Instituts beraten. Am 8. November soll die Strategie dann verkündet werden. Bisher gibt es noch keine Beschlüsse, aber erste Eckpunkte zeichnen sich bereits ab. Das Institut plane im Firmenkundengeschäft im Ausland weitere Kapazitäten aufzubauen, sagten mehrere mit den Diskussionen vertraute Personen dem Handelsblatt. Stellenstreichungen sollen bei der neuen Strategie nicht im Mittelpunkt stehen. (Handelsblatt)

DBK - Bafin-Chef Mark Branson erhöht den Druck auf die Deutsche Bank, die mit heftigen IT-Problemen zu kämpfen hat. "Es geht um wichtige Dienstleistungen, die nicht zur Verfügung stehen, gekoppelt mit Problemen, den Kundenservice zu erreichen. Für manche Kunden führt das zu extrem schwierigen Situationen. Das muss die Postbank jetzt schnell lösen", sagte Branson der Süddeutsche Zeitung. "Das ist inakzeptabel und außergewöhnlich. Deshalb haben wir uns öffentlich dazu geäußert, als Zwischenstand." Möglichen Maßnahmen gegen die Bank wolle er nicht vorgreifen. "Wenn angezeigt, werden sie kommen." (Süddeutsche Zeitung)

OSR - Der AMS-Osram-Konzern baut seine Chipentwicklung in Regensburg aus und erhält dafür Fördermittel in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro. Im Gegenzug habe das österreichisch-deutsche Unternehmen zugesagt, 400 neue Hightech-Arbeitsplätze an dem Standort zu schaffen, erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen. Die Fördermittel von Bund und Freistaat sollen im Rahmen des European Chips Act fließen. Die Produkte sollen unter anderem beim autonomen Fahren zum Einsatz kommen. (Handelsblatt)

EUROPCAR - Der Autovermieter plant eine Expansion auf den hart umkämpften US-Markt. Wie CEO Alain Favey dem Handelsblatt sagte, soll im ersten Halbjahr 2024 die erste Europcar-Station am Los Angeles International Airport (LAX) eröffnen. "Ende 2024 peilen wir um die zehn Standorte in Amerika an", sagte Favey. Schon heute ist die VW-Tochter über die Marke Fox Rent A Car an 25 Standorten in den USA mit insgesamt rund 20.000 Leihwagen - hauptsächlich an Flughäfen - aktiv. Ziel sei es, die Flottengröße auf etwa 30.000 Fahrzeuge zu erhöhen. Einen genauen Zeitraum für das Wachstumsziel nannte Favey nicht. (Handelsblatt)

VOW3 - Im kleinsten seiner Werke wird der Autohersteller wohl bald die Fahrzeugfertigung einstellen. In der derzeit laufenden Runde über einen Umbau der Kernmarke VW spielt die "Gläserne Manufaktur" in Dresden keine Rolle mehr, wie das Handelsblatt aus Konzernkreisen erfahren hat. Aufgeben wird das Unternehmen den Standort aber nicht. Es werde an alternativen Nutzungen gearbeitet. (Handelsblatt)

E.On erhöht auf Kaufen; Ziel 13,40 Euro: SocGen
VW erhöht auf Kaufen; Ziel 150 Euro: Jefferies

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


Random Partner

PwC Österreich
PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37G51
AT0000A347X9
AT0000A2VYE4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien
    BSN MA-Event Covestro
    BSN MA-Event Deutsche Telekom
    BSN MA-Event CA Immo
    BSN MA-Event Flughafen Wien

    Featured Partner Video

    ABC Audio Business Chart #98: Rote Defizitlinien und EU-Grenzgänger (Josef Obergantschnig)

    Die Finanzpolitik Europas steht zunehmend unter Druck. Die Folgen der Corona-Pandemie und der Teuerungskrise haben die Staatsschulden in die Höhe getrieben. Selbst in wirtschaftlich starken Jahren ...

    Books josefchladek.com

    François Jonquet
    Forage
    2023
    Void

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Martin Frey & Philipp Graf
    Spurensuche 2023
    2023
    Self published

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Guten Morgen mit Deutsche Bank, Commerzbank, ams Osram, UBS, TUI, Krones, Volkswagen ...


    19.09.2023, 4943 Zeichen

    CAI AV - PTA-Adhoc: CA Immobilien Anlagen AG: Mehrheitsaktionär fordert Ausschüttung von Sonderdividende
    UBSG SW - UBS-Holding begibt erste Anleihe seit Credit-Suisse-Deal

    NatWest gesenkt auf Halten; Ziel 2,60 Pfund: HSBC SocGen gesenkt auf Neutral; Ziel 28 Euro: BNPP Exane

    Auftragsbestand der deutschen Industrie sinkt im Juli

    KGX - *KION-AKTIENVERKAUFSPREISSPANNE €35,1 BIS MARKTPREIS: TERMS - MARKT/Kion nach Platzierung im Minus erwartet

    KRN - KRONES SIEHT BASISKRITERIEN FÜR DAX-INDEXFAMILIE ERFÜLLT
    TUI1 - Tui mit starker Entwicklung im Schlussquartal - Jahresprognose bestätigt
    NordLB-Eigentümer legen Streit bei, segnen neue IT für Bank ab
    Bild: Wegen Inflation: Viele Deutsche sparen an frischem Essen

    FRE - Der Gesundheitskonzern Fresenius will sich von seiner Digitaltochter Curalie trennen. Curalie ist zwar nur ein Start-up im Milliardenkonzern, es galt aber als digitales Prestigeprojekt, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf Unternehmens- und Finanzkreise. Das zur Kliniksparte Helios gehörende Unternehmen entwickelt Gesundheits-Apps und -Programme unter anderem zur Reha-Nachsorge und für chronisch Erkrankte. Für den seit knapp einem Jahr amtierenden Vorstandvorsitzenden Michael Sen ist der Verkauf von Randbereichen wichtiger Teil seiner Strategie. Er will den stark verschuldeten Gesundheitskonzern aufs Kerngeschäft konzentrieren. Fresenius wollte die Pläne nicht kommentieren. (Handelsblatt)

    CBK - Bei der Commerzbank gehen die Beratungen über die Strategie für die kommenden Jahre in die heiße Phase. Vorstand und Aufsichtsrat wollen Finanzkreisen zufolge vom 26. bis 28. September bei ihrer Herbstklausur im firmeneigenen Tagungszentrum in Glashütten über die Weiterentwicklung des Instituts beraten. Am 8. November soll die Strategie dann verkündet werden. Bisher gibt es noch keine Beschlüsse, aber erste Eckpunkte zeichnen sich bereits ab. Das Institut plane im Firmenkundengeschäft im Ausland weitere Kapazitäten aufzubauen, sagten mehrere mit den Diskussionen vertraute Personen dem Handelsblatt. Stellenstreichungen sollen bei der neuen Strategie nicht im Mittelpunkt stehen. (Handelsblatt)

    DBK - Bafin-Chef Mark Branson erhöht den Druck auf die Deutsche Bank, die mit heftigen IT-Problemen zu kämpfen hat. "Es geht um wichtige Dienstleistungen, die nicht zur Verfügung stehen, gekoppelt mit Problemen, den Kundenservice zu erreichen. Für manche Kunden führt das zu extrem schwierigen Situationen. Das muss die Postbank jetzt schnell lösen", sagte Branson der Süddeutsche Zeitung. "Das ist inakzeptabel und außergewöhnlich. Deshalb haben wir uns öffentlich dazu geäußert, als Zwischenstand." Möglichen Maßnahmen gegen die Bank wolle er nicht vorgreifen. "Wenn angezeigt, werden sie kommen." (Süddeutsche Zeitung)

    OSR - Der AMS-Osram-Konzern baut seine Chipentwicklung in Regensburg aus und erhält dafür Fördermittel in Höhe von mehr als 300 Millionen Euro. Im Gegenzug habe das österreichisch-deutsche Unternehmen zugesagt, 400 neue Hightech-Arbeitsplätze an dem Standort zu schaffen, erfuhr das Handelsblatt aus Unternehmenskreisen. Die Fördermittel von Bund und Freistaat sollen im Rahmen des European Chips Act fließen. Die Produkte sollen unter anderem beim autonomen Fahren zum Einsatz kommen. (Handelsblatt)

    EUROPCAR - Der Autovermieter plant eine Expansion auf den hart umkämpften US-Markt. Wie CEO Alain Favey dem Handelsblatt sagte, soll im ersten Halbjahr 2024 die erste Europcar-Station am Los Angeles International Airport (LAX) eröffnen. "Ende 2024 peilen wir um die zehn Standorte in Amerika an", sagte Favey. Schon heute ist die VW-Tochter über die Marke Fox Rent A Car an 25 Standorten in den USA mit insgesamt rund 20.000 Leihwagen - hauptsächlich an Flughäfen - aktiv. Ziel sei es, die Flottengröße auf etwa 30.000 Fahrzeuge zu erhöhen. Einen genauen Zeitraum für das Wachstumsziel nannte Favey nicht. (Handelsblatt)

    VOW3 - Im kleinsten seiner Werke wird der Autohersteller wohl bald die Fahrzeugfertigung einstellen. In der derzeit laufenden Runde über einen Umbau der Kernmarke VW spielt die "Gläserne Manufaktur" in Dresden keine Rolle mehr, wie das Handelsblatt aus Konzernkreisen erfahren hat. Aufgeben wird das Unternehmen den Standort aber nicht. Es werde an alternativen Nutzungen gearbeitet. (Handelsblatt)

    E.On erhöht auf Kaufen; Ziel 13,40 Euro: SocGen
    VW erhöht auf Kaufen; Ziel 150 Euro: Jefferies

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #628: Schönwetter an der Börse, UBM will nicht nackt dastehen, Spoiler Astrid Wagner, Zertifikate und Dividenden




     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, SBO, Austriacard Holdings AG, Addiko Bank, RHI Magnesita, EVN, VIG, Wienerberger, Pierer Mobility, Bawag, UBM, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Flughafen Wien, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Palfinger, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, Covestro, Deutsche Telekom, Intel, JP Morgan Chase, Deutsche Boerse, Beiersdorf.


    Random Partner

    PwC Österreich
    PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37G51
    AT0000A347X9
    AT0000A2VYE4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien
      BSN MA-Event Covestro
      BSN MA-Event Deutsche Telekom
      BSN MA-Event CA Immo
      BSN MA-Event Flughafen Wien

      Featured Partner Video

      ABC Audio Business Chart #98: Rote Defizitlinien und EU-Grenzgänger (Josef Obergantschnig)

      Die Finanzpolitik Europas steht zunehmend unter Druck. Die Folgen der Corona-Pandemie und der Teuerungskrise haben die Staatsschulden in die Höhe getrieben. Selbst in wirtschaftlich starken Jahren ...

      Books josefchladek.com

      François Jonquet
      Forage
      2023
      Void

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Ros Boisier
      Inside
      2024
      Muga / Ediciones Posibles

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void