Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







29.05.2020

    SK last day   L&S- Indikation
Merck Co. 6MK 71.60   (28.05.)
71.40/ 71.60
 
-0.14%
16:12:50
Procter & Gamble PRG 105.00   (28.05.)
104.50/ 105.00
 
-0.24%
16:12:50
Johnson & Johnson JNJ 133.38   (28.05.)
133.00/ 133.04
 
-0.27%
16:12:51
UnitedHealth UNH 276.65   (28.05.)
273.90/ 274.15
 
-0.95%
16:12:50
Cisco CIS 41.49   (27.05.)
41.07/ 41.11
 
-0.97%
16:12:51
 
IBM IBM 113.85   (28.05.)
109.95/ 110.00
 
-3.40%
16:12:51
Walgreens Boots Alliance WBA 38.96   (27.05.)
37.19/ 37.26
 
-4.45%
16:12:50
Goldman Sachs GOS 187.36   (28.05.)
178.86/ 178.96
 
-4.51%
16:12:50
American Express AEC1 90.79   (28.05.)
86.04/ 86.11
 
-5.19%
16:12:51
Boeing BCO 139.20   (28.05.)
130.58/ 130.68
 
-6.16%
16:12:51
 
Merck Co.
27.05 08:46
Theofolio | 2014TF01
Dividendenperlen+Gebertstra...
https://www.mydividends.de/news/merck-kuendigt-dividende-an-2/
Boeing
26.05 16:32
Ritschy | FUTECUS
FuTecUS
Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”
26.05 16:32
Ritschy | UMBRELLA
UMBRELLA
Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”
26.05 16:31
Ritschy | NOLIMITS
NoLimits
Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

Merck Co. : -0.14%
Procter & Gamble : -0.24%
Johnson & Johnson : -0.27%
UnitedHealth : -0.95%
Cisco : -0.97%
IBM : -3.40%
Walgreens Boots Alliance : -4.45%
Goldman Sachs : -4.51%
American Express : -5.19%
Boeing : -6.16%



 

Bildnachweis

1. Merck Co. : -0.14%

2. Procter & Gamble : -0.24%

3. Johnson & Johnson : -0.27%

4. UnitedHealth : -0.95%

5. Cisco : -0.97%

6. IBM : -3.40%

7. Walgreens Boots Alliance : -4.45%

8. Goldman Sachs : -4.51%

9. American Express : -5.19%

10. Boeing : -6.16%

Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, DO&CO, Rosenbauer, Warimpex, Zumtobel, Wienerberger, Addiko Bank, EVN, Kapsch TrafficCom, AT&S, Lenzing, Deutsche Post, adidas, Fresenius, Wirecard, LINDE, Beiersdorf, Deutsche Bank, MTU Aero Engines.


Random Partner

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Donaustadt: Strabag, Porr, Erste, VIG, OMV, Stadlauer Malz und internationale Player in einem Index
    #gabb #647

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Two-Minute Drill

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 26. Juli 2020

    Dow Jones-Mover: Boeing, American Express, Goldman Sachs, Walgreens Boots Alliance, IBM, Cisco, UnitedHealth, Johnson & Johnson, Procter & Gamble und Merck Co.


    29.05.2020

        SK last day   L&S- Indikation
    Merck Co. 6MK 71.60   (28.05.)
    71.40/ 71.60
     
    -0.14%
    16:12:50
    Procter & Gamble PRG 105.00   (28.05.)
    104.50/ 105.00
     
    -0.24%
    16:12:50
    Johnson & Johnson JNJ 133.38   (28.05.)
    133.00/ 133.04
     
    -0.27%
    16:12:51
    UnitedHealth UNH 276.65   (28.05.)
    273.90/ 274.15
     
    -0.95%
    16:12:50
    Cisco CIS 41.49   (27.05.)
    41.07/ 41.11
     
    -0.97%
    16:12:51
     
    IBM IBM 113.85   (28.05.)
    109.95/ 110.00
     
    -3.40%
    16:12:51
    Walgreens Boots Alliance WBA 38.96   (27.05.)
    37.19/ 37.26
     
    -4.45%
    16:12:50
    Goldman Sachs GOS 187.36   (28.05.)
    178.86/ 178.96
     
    -4.51%
    16:12:50
    American Express AEC1 90.79   (28.05.)
    86.04/ 86.11
     
    -5.19%
    16:12:51
    Boeing BCO 139.20   (28.05.)
    130.58/ 130.68
     
    -6.16%
    16:12:51
     
    Merck Co.
    27.05 08:46
    Theofolio | 2014TF01
    Dividendenperlen+Gebertstra...
    https://www.mydividends.de/news/merck-kuendigt-dividende-an-2/
    Boeing
    26.05 16:32
    Ritschy | FUTECUS
    FuTecUS
    Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”
    26.05 16:32
    Ritschy | UMBRELLA
    UMBRELLA
    Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”
    26.05 16:31
    Ritschy | NOLIMITS
    NoLimits
    Boeing, to big to fail?     Die Unsicherheiten um den 737-MAX bleibt weiterhin bestehen. Doch könnte die Verteidigungssparte weiterhin wachsen. Die COVID19 Situation wiederum könnte dem Unternehmen Zeit verschaffen… Zeit um das MAX Problem zu bereinigen. Und dann wäre noch die US-Regierung und diese könnte das Unternehmen weiterhin unterstützen. Denn Boeing könnte insbesondere unter Donald Trump als „to big to fail“ kategorisiert sein.   Kann Boeing aktuell profitieren?   News und fundamentales…   Das Analysehaus RBC hat Boeing mit "Outperform" und einem Kursziel von 164 US-Dollar in die Bewertung aufgenommen. Es sei sich der Unsicherheiten hinsichtlich des Zeitpunktes, wann die 737-Max wieder in Betrieb genommen werde und auch hinsichtlich des allgemeinen Zustandes der Luftfahrtbranche durchaus bewusst.   Am 29. April berichtete das Unternehmen die Zahlen für das Q1 2020. Der Umsatz des Quartals ist um 26% niedriger als im Vorjahreszeitraum (22,92 Mrd. USD). Der Boeing-Gewinnbericht enthält dabei einen Nettoverlust von 641 Millionen US-Dollar. Das ist viel schlimmer als der Nettogewinn von 2,15 Milliarden US-Dollar aus dem ersten Quartal 2019.   … doch der Kurs blieb in der Folge relativ stabil…   Die Stimmen der Analysten…   Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 171 US-Dollar.  Das maximale Kursziel liegt bei 281 US-Dollar.  Das niedrigste Kursziel liegt bei 110 US-Dollar.   Das Fazit…   Fundamental hat Boeing wohl schwere Zeiten hinter sich. Auch die ganz rezente Lage ist nicht unbeschwert. Doch was kann die Zukunft bringen?   Charttechnisch könnte ein Boden gefunden und eine Chance entstanden sein. Könnte?   Achten Sie auf ihr eigenes Risikomanagement im Depot!   Machen Sie sich ihre eigene Meinung.   Entscheiden Sie selbst.   Offenlegung:    “Die von Ritschy Dobetsberger betreuten https://www.wikifolio.com/de/at/p/ritschy und weitere Depots können investiert sein. Sie müssen außerdem davon ausgehen, dass der Autor/die Autoren die jeweils diskutierten  Position selbst in ihren Portfolio’s halten und insofern von einer Umsetzung einer Trading-Idee profitiert.   Die hier veröffentlichten Trading-Ideen sind weder als Empfehlung noch als ein Angebot oder eine Aufforderung zum An- oder Verkauf von Finanzinstrumenten zu verstehen und sollen auch nicht so verstanden werden. Sie stellen lediglich die persönliche Meinung der Autor/die Autoren dar.   Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten unterliegt einem Risiko. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren.”

    About: boerse-social.com liefert auf Basis der L&S-Indikationen die Gewinner und Verlierer intraday oder ausserhalb der Handelszeiten. Ergänzt durch Trader-Kommentare aus dem wikifolio-Universum und die bekannten Übersichtsgrafiken aus dem Börse Social Network.

    Merck Co. : -0.14%
    Procter & Gamble : -0.24%
    Johnson & Johnson : -0.27%
    UnitedHealth : -0.95%
    Cisco : -0.97%
    IBM : -3.40%
    Walgreens Boots Alliance : -4.45%
    Goldman Sachs : -4.51%
    American Express : -5.19%
    Boeing : -6.16%



     

    Bildnachweis

    1. Merck Co. : -0.14%

    2. Procter & Gamble : -0.24%

    3. Johnson & Johnson : -0.27%

    4. UnitedHealth : -0.95%

    5. Cisco : -0.97%

    6. IBM : -3.40%

    7. Walgreens Boots Alliance : -4.45%

    8. Goldman Sachs : -4.51%

    9. American Express : -5.19%

    10. Boeing : -6.16%

    Aktien auf dem Radar:Semperit, Frequentis, DO&CO, Rosenbauer, Warimpex, Zumtobel, Wienerberger, Addiko Bank, EVN, Kapsch TrafficCom, AT&S, Lenzing, Deutsche Post, adidas, Fresenius, Wirecard, LINDE, Beiersdorf, Deutsche Bank, MTU Aero Engines.


    Random Partner

    Erste Group
    Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Donaustadt: Strabag, Porr, Erste, VIG, OMV, Stadlauer Malz und internationale Player in einem Index
      #gabb #647

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Two-Minute Drill

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 26. Juli 2020