Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





"Schmetterlingsschlag kann Stürme auslösen" (Tatjana Aubram im Talk mit Katharina Aretin, CA Immo)

Autor:
Tatjana Aubram

Tatjana Aubram, MA ist Teaching & Research Assistant für den Master Studiengang Wirtschafts- und Finanzkommunikation am Department Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten und Absolventin des Master Studiengangs Media Management der FH St. Pölten und verfasst aktuell ihre Dissertation über Financial (Media) Literacy und Financial Behaviour. Sie beschäftigte sich bereits im Rahmen von Forschungsprojekten während ihres Studiums mit Financial Literacy und Financial Communications und verfasste einige Studien zu diesem Bereich. Tatjana Aubram, MA ist darüber hinaus als Tutorin für Controlling, Rechnungswesen, Statistik und Scientific Writing am Department für Medien und Wirtschaft der FH St. Pölten tätig.

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

Katharina Aretin (Compliance und Corporate Legal Affairs, CA Immobilien Anlagen AG) im Gespräch mit mir.

Sie kommen ursprünglich aus dem juristischen Bereich und haben sich auf Immobilienrecht und Kapitalmarktrecht spezialisiert. Was macht diese Themenfelder für Sie so spannend?

Ursprünglich habe ich mich nach meinem Studium auf das „reine“ Immobilienrecht spezialisiert.  Im Zuge meiner beruflichen Entwicklung kamen dann Themen des Kapitalmarktrechts, der Corporate Governance und auch der Compliance hinzu, Schlagworte, unter denen ich mir während meines Studiums ehrlich gesagt nur wenig vorstellen konnte und die ich als sehr „trockene“ Materien empfunden habe. Diese ersten ungeplanten Berührungspunkte mit diesen Themen haben jedoch mein Interesse geweckt. Meine beruflichen Erfahrungen mit diesen Bereichen haben dazu geführt, dass sich meine Einschätzung komplett gewandelt hat. Gerade der Fakt, dass diese Themenkomplexe indirekt auch alle Aspekte der externen Kommunikation mitumfassen und die (rechtliche) Wirkung, die einzelne Äußerungen oder Informationen haben können, ist für mich besonders spannend. Daher ist die Kombination meiner beiden Spezialgebiete in der Position als Kapitalmarktjuristin in einem Immobilienunternehmen besonders reizvoll.

Sie sind bei der CA Immobilien Anlagen AG tätig. Ein börsennotiertes Unternehmen muss strengere Transparenz und Berichtspflichten erfüllen. Wie ist das in Ihrem beruflichen Alltag spürbar?

Transparenz und die Erfüllung der Berichts- und Veröffentlichungspflichten ist ein wesentlicher Bestandteil meines beruflichen Alltags. Eine der Herausforderungen dabei ist es, die Investoren-Erwartungen zu erfüllen und gleichzeitig die kapitalmarktrechtlichen Vorschriften und Berichtspflichten einzuhalten. Durch die laufende Veränderung der Investoren-Erwartungen einerseits und der anwendbaren Vorschriften anderseits wird diese Aufgabe auch nie zur Routine, sondern bietet regelmäßig die Möglichkeit für neue Entwicklungen. Daher bleibt die  Kombination dieser beider Aspekte im beruflichen Alltag immer eine spannend Herausforderung.

Wie schätzen Sie die Entwicklung in Ihrem Berufsfeld ein?

Die Internationalisierung und Digitalisierung des Kapitalmarktes bringt es mit sich, dass alle Abteilungen innerhalb eines Unternehmens, die sich mit kapitalmarktrelevanten Themen beschäftigen, mit immer neuen Themenfeldern wie etwa Nachhaltigkeitsberichten, Vergütungsberichten etc.  konfrontiert werden. Diese Entwicklung erhöht natürlich das Arbeitsausmaß, führt aber gleichzeitig dazu, dass jeder, der sich mit derartigen Themen beschäftigt, in Zukunft auch die Möglichkeit hat, sich auf einzelne Themenschwerpunkte zu spezialisieren.

Welchen Einfluss hat die Digitalisierung im Kapitalmarktrecht?

Die laufende Digitalisierung beeinflusst natürlich auch das Kapitalmarktrecht, man denke nur an die Entwicklung von digitalen Währungen (BitCoins etc) und deren Auswirkungen. Der Gesetzgeber kann dabei die Rechtslage nur nachträglich an die Entwicklung neuer Produkte anpassen, sodass die bestehenden rechtlichen Vorschriften auf neue Entwicklungen angewendet werden müssen. Gerade diese juristische Tätigkeit ist besonders spannend, weil bestehende Rechtsinstitute modern interpretiert werden müssen. Die Digitalisierung beeinflusst das Kapitalmarktrecht aber auch in seinen herkömmlichen Bereichen, zum Beispiel im Hinblick auf Arten und Formen von Veröffentlichungen. Gerade durch die Digitalisierung kommt es auch zu einer Internationalisierung, sodass der Bereich des Kapitalmarktrechts nicht mehr rein österreichische/europäische Vorschriften umfasst. Die Digitalisierung und Internationalisierung führt z.B. dazu, dass auch vermehrt Empfehlungen und Investoren-Erwartungen berücksichtigt werden, die auf anderen Rechtssystemen basieren. Aus einer juristischen Sicht ist dies spannend, da ich ein Verständnis für die jeweiligen Rechtssysteme entwickeln musste, um die Investoren-Erwartungen nachvollziehen zu können und entsprechend darauf reagieren zu können.

Welche Anforderungen sollten Absolventinnen und Absolventen des Master Studiengangs Wirtschafts- und Finanzkommunikation erfüllen, wenn sie ebenfalls in der Rechtsabteilung eines börsennotierten Unternehmens arbeiten wollen?

In einer Rechtsabteilung muss wohl immer auch eine juristische Grundausbildung vorhanden sein. Gerade in juristischen Abteilungen, die sich auch mit Finanzkommunikation, Governance und Reporting beschäftigen, ist aber meiner Ansicht nach das rein juristische Wissen nicht alleine ausschlaggebend, sondern ist vor Allem kommunikatives Feingefühl und Investorenverständnis notwendig. Meiner Ansicht nach würde daher eine Ausbildung im Bereich der Finanzkommunikation, wie es der Master Studiengang ist, in Rechtsabteilungen, die sich auch mit diesen Themen beschäftigen, mit Sicherheit einen positiven frischen Wind und auch eine Erweiterung des Blickwinkels bringen. Personen in der Finanzkommunikation sollten – egal, ob sie in der Rechtsabteilung oder in einem anderen Bereich angesiedelt sind – vor allem aber ein Verständnis dafür mitbringen, dass schon kleine Bemerkungen und Teilinformationen weitreichende Wirkungen haben können. Gerade im Bereich der Finanzkommunikation kann der sprichwörtliche Schmetterlingsschlag auf einem anderen Kontinent Stürme auslösen.

(18.02.2020)



 

Bildnachweis

1. Katharina Aretin , CA Immo

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S.


Random Partner

Vienna International Airport
Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

>> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Katharina Aretin , CA Immo


 Latest Blogs

» Laufband mit 1,0 Steigung (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» BSN Spitout AUT: Kapsch dreht Minustagesserie und das eindrucksvoll

» Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

» Im News-Teil: AT&S- und Valneva-Zahlen, Wiener Börse-Handelsstatistik, R...

» ATX-Konstellation, startup300-Ansage, Matejka-Ansage (Christian Drastil)

» Thomas Arnoldner läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

» Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

» ATX-Trends: Andritz, AT&S, FACC, Lenzing, SBO, OMV ...

» Sporttagebuch: Familie Schwab kann Golf (Michael Knöppel. spotify)

» Mit Schmetterling (Monika Kalbacher via Facebook)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Lenzing 2.33%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Österreichische Post(1)
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    #gabb #643

    Featured Partner Video

    Dr. Stefan Feuerstein, President von AMP German Can. (WKN A2PRD0)

    Achtung Interessenskonflikt: Ich besitze die Aktie von AMP German Cannabis Group / I own the stock of AMP German Cannabis Group - conflict of interest! - Herr Dr. Feuerstein, Sie verkaufen ja mediz...

    "Schmetterlingsschlag kann Stürme auslösen" (Tatjana Aubram im Talk mit Katharina Aretin, CA Immo)


    Katharina Aretin (Compliance und Corporate Legal Affairs, CA Immobilien Anlagen AG) im Gespräch mit mir.

    Sie kommen ursprünglich aus dem juristischen Bereich und haben sich auf Immobilienrecht und Kapitalmarktrecht spezialisiert. Was macht diese Themenfelder für Sie so spannend?

    Ursprünglich habe ich mich nach meinem Studium auf das „reine“ Immobilienrecht spezialisiert.  Im Zuge meiner beruflichen Entwicklung kamen dann Themen des Kapitalmarktrechts, der Corporate Governance und auch der Compliance hinzu, Schlagworte, unter denen ich mir während meines Studiums ehrlich gesagt nur wenig vorstellen konnte und die ich als sehr „trockene“ Materien empfunden habe. Diese ersten ungeplanten Berührungspunkte mit diesen Themen haben jedoch mein Interesse geweckt. Meine beruflichen Erfahrungen mit diesen Bereichen haben dazu geführt, dass sich meine Einschätzung komplett gewandelt hat. Gerade der Fakt, dass diese Themenkomplexe indirekt auch alle Aspekte der externen Kommunikation mitumfassen und die (rechtliche) Wirkung, die einzelne Äußerungen oder Informationen haben können, ist für mich besonders spannend. Daher ist die Kombination meiner beiden Spezialgebiete in der Position als Kapitalmarktjuristin in einem Immobilienunternehmen besonders reizvoll.

    Sie sind bei der CA Immobilien Anlagen AG tätig. Ein börsennotiertes Unternehmen muss strengere Transparenz und Berichtspflichten erfüllen. Wie ist das in Ihrem beruflichen Alltag spürbar?

    Transparenz und die Erfüllung der Berichts- und Veröffentlichungspflichten ist ein wesentlicher Bestandteil meines beruflichen Alltags. Eine der Herausforderungen dabei ist es, die Investoren-Erwartungen zu erfüllen und gleichzeitig die kapitalmarktrechtlichen Vorschriften und Berichtspflichten einzuhalten. Durch die laufende Veränderung der Investoren-Erwartungen einerseits und der anwendbaren Vorschriften anderseits wird diese Aufgabe auch nie zur Routine, sondern bietet regelmäßig die Möglichkeit für neue Entwicklungen. Daher bleibt die  Kombination dieser beider Aspekte im beruflichen Alltag immer eine spannend Herausforderung.

    Wie schätzen Sie die Entwicklung in Ihrem Berufsfeld ein?

    Die Internationalisierung und Digitalisierung des Kapitalmarktes bringt es mit sich, dass alle Abteilungen innerhalb eines Unternehmens, die sich mit kapitalmarktrelevanten Themen beschäftigen, mit immer neuen Themenfeldern wie etwa Nachhaltigkeitsberichten, Vergütungsberichten etc.  konfrontiert werden. Diese Entwicklung erhöht natürlich das Arbeitsausmaß, führt aber gleichzeitig dazu, dass jeder, der sich mit derartigen Themen beschäftigt, in Zukunft auch die Möglichkeit hat, sich auf einzelne Themenschwerpunkte zu spezialisieren.

    Welchen Einfluss hat die Digitalisierung im Kapitalmarktrecht?

    Die laufende Digitalisierung beeinflusst natürlich auch das Kapitalmarktrecht, man denke nur an die Entwicklung von digitalen Währungen (BitCoins etc) und deren Auswirkungen. Der Gesetzgeber kann dabei die Rechtslage nur nachträglich an die Entwicklung neuer Produkte anpassen, sodass die bestehenden rechtlichen Vorschriften auf neue Entwicklungen angewendet werden müssen. Gerade diese juristische Tätigkeit ist besonders spannend, weil bestehende Rechtsinstitute modern interpretiert werden müssen. Die Digitalisierung beeinflusst das Kapitalmarktrecht aber auch in seinen herkömmlichen Bereichen, zum Beispiel im Hinblick auf Arten und Formen von Veröffentlichungen. Gerade durch die Digitalisierung kommt es auch zu einer Internationalisierung, sodass der Bereich des Kapitalmarktrechts nicht mehr rein österreichische/europäische Vorschriften umfasst. Die Digitalisierung und Internationalisierung führt z.B. dazu, dass auch vermehrt Empfehlungen und Investoren-Erwartungen berücksichtigt werden, die auf anderen Rechtssystemen basieren. Aus einer juristischen Sicht ist dies spannend, da ich ein Verständnis für die jeweiligen Rechtssysteme entwickeln musste, um die Investoren-Erwartungen nachvollziehen zu können und entsprechend darauf reagieren zu können.

    Welche Anforderungen sollten Absolventinnen und Absolventen des Master Studiengangs Wirtschafts- und Finanzkommunikation erfüllen, wenn sie ebenfalls in der Rechtsabteilung eines börsennotierten Unternehmens arbeiten wollen?

    In einer Rechtsabteilung muss wohl immer auch eine juristische Grundausbildung vorhanden sein. Gerade in juristischen Abteilungen, die sich auch mit Finanzkommunikation, Governance und Reporting beschäftigen, ist aber meiner Ansicht nach das rein juristische Wissen nicht alleine ausschlaggebend, sondern ist vor Allem kommunikatives Feingefühl und Investorenverständnis notwendig. Meiner Ansicht nach würde daher eine Ausbildung im Bereich der Finanzkommunikation, wie es der Master Studiengang ist, in Rechtsabteilungen, die sich auch mit diesen Themen beschäftigen, mit Sicherheit einen positiven frischen Wind und auch eine Erweiterung des Blickwinkels bringen. Personen in der Finanzkommunikation sollten – egal, ob sie in der Rechtsabteilung oder in einem anderen Bereich angesiedelt sind – vor allem aber ein Verständnis dafür mitbringen, dass schon kleine Bemerkungen und Teilinformationen weitreichende Wirkungen haben können. Gerade im Bereich der Finanzkommunikation kann der sprichwörtliche Schmetterlingsschlag auf einem anderen Kontinent Stürme auslösen.

    (18.02.2020)



     

    Bildnachweis

    1. Katharina Aretin , CA Immo

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Semperit, Andritz, Porr, Warimpex, Polytec, Agrana, voestalpine, FACC, Bawag, EVN, SBO, Addiko Bank, AMS, Hutter & Schrantz, Kapsch TrafficCom, OMV, Stadlauer Malzfabrik AG, SW Umwelttechnik, Infineon, Deutsche Wohnen, BMW, MTU Aero Engines, Amazon, AT&S.


    Random Partner

    Vienna International Airport
    Die Flughafen Wien AG positioniert sich durch die geografische Lage im Zentrum Europas als eine der wichtigsten Drehscheiben zu den florierenden Destinationen Mittel- und Osteuropas. Der Flughafen Wien war 2016 Ausgangs- oder Endpunkt für über 23 Millionen Passagiere.

    >> Besuchen Sie 56 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Katharina Aretin , CA Immo


     Latest Blogs

    » Laufband mit 1,0 Steigung (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » BSN Spitout AUT: Kapsch dreht Minustagesserie und das eindrucksvoll

    » Börse Social Depot Trading Kommentar (Depot Kommentar)

    » Im News-Teil: AT&S- und Valneva-Zahlen, Wiener Börse-Handelsstatistik, R...

    » ATX-Konstellation, startup300-Ansage, Matejka-Ansage (Christian Drastil)

    » Thomas Arnoldner läutet die Opening Bell für Dienstag #chooseoptimism

    » Börsenboom trotz Pandemie-Hoch? (Willibald Katzenschlager, LLB Österreich)

    » ATX-Trends: Andritz, AT&S, FACC, Lenzing, SBO, OMV ...

    » Sporttagebuch: Familie Schwab kann Golf (Michael Knöppel. spotify)

    » Mit Schmetterling (Monika Kalbacher via Facebook)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Lenzing 2.33%, Rutsch der Stunde: Warimpex -2.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 8-9: Österreichische Post(1)
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      #gabb #643

      Featured Partner Video

      Dr. Stefan Feuerstein, President von AMP German Can. (WKN A2PRD0)

      Achtung Interessenskonflikt: Ich besitze die Aktie von AMP German Cannabis Group / I own the stock of AMP German Cannabis Group - conflict of interest! - Herr Dr. Feuerstein, Sie verkaufen ja mediz...