Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Ausblick: Märkte sollten einige Tage seitwärts tendieren, bevor sie ihren mittelfristigen Aufwärtstrend fortsetzen


S&P 500 Letzter SK:  0.00 ( 0.59%)
UnitedHealth
Akt. Indikation:  516.40 / 518.50
Uhrzeit:  13:00:58
Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
Letzter SK:  519.00 ( 1.49%)

20.01.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

... Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Erholung der globalen Aktienmarktindizes dauerte in der letzten Woche an. Der Weltaktienindex der entwickelten Märkte und auch der globale Schwellenländerindex stiegen um jeweils +1%. Der US-Leitindex S&P 500 legte um +1,5% zu, der europäische Aktienmarkt stieg um +0,5%.Die Performance des Weltaktienindex beträgt seit Jahresbeginn +4,9%, der globale Emerging-Market-Index legte um +4,5% zu. Die US-Berichtssaison hat letzte Woche mit der Veröffentlichung einer Vielzahl von Ergebnissen v.a. der Banken begonnen.Citigroup (Kaufen)Das Unternehmen berichtete für das vierte Quartal einen Anstieg des Nettogewinns auf USD 4,3 Mrd. (USD 1,64/Aktie). Die hohe Volatilität an den Finanzmärkten führte zu einem Rückgang der Gewinne im Aneihenhandel um -20% auf USD 1,9 Mrd. Zuwächse wurden im US- Privatkundenbereich erzielt. Die operative Marge erreichte 2018 32,2%. Die Eigenkapitalrentabilität für das gesamte Geschäftsjahr 2018 beträgt +9,3%. Die Aussichten für einen Gewinnanstieg in diesem Jahr sind positiv. Der Konsensus erwartet für 2019 einen Zuwachs der Gewinne/Aktie um +13,9%.JPMorgan Chase (Kaufen)Auch JPMorgan Chase realisierte im letzten Quartal einen signifkanten Rückgang der Erlöse aus dem Anleihehandel (-18%). Zugewinne wurde in den Bereichen Aktienhandel und bei Beratungsgebühren erzielt. Die Nettozinserträge des Quartals stiegen auf ein Rekordhoch von USD 14,4 Mrd. Die Erlöse der Bank stiegen im Jahresvergleich um +4%, der Nettogewinn legte um +67% auf USD 7,1 Mrd (bzw. USD 1,98/Aktie) zu. Der Erlöszuwachs betrug 2018 +9,4%, der Nettogewinn ist auf USD 32,474 Mrd. (vs. USD 24,4 Mrd. im Jahr 2017) angestiegen. Die operative Marge hat mit 37,4% das höchste Niveau der letzten 20 Jahre erreicht. Die Eigenkapitalrentabilität ist im Sektorvergleich ebenfalls überdurchschnittlich hoch. Sie beträgt 13,3%. Die weiteren Aussichten für Wachtum der Erlöse und Gewinne sind positiv.Bank of America (Kaufen)Das Unternehmen erzielte 2018 einen Rekord-Jahresnettogewinnvon USD 26,7 Mrd. ( 2017: USD 16,6 Mrd.). Der Nettogewinn des 4. Quartals lag bei USD 0,7. Er übertraf die Konsensus-Erwartungen. Die Nettoerlöse stiegen um +11% auf USD 13,1 Mrd. Die operative Marge stieg 2018 auf 37,9% (2017: 33,4%), die Eigenkapitaltrentabilität erhöhte sich auf 10,9% (2017: 6,8%). Die weiteren Aussichten sind für das Unternehmen gut. Für 2019 wird vom Konsensus ein Erlösanstieg um +3,4% und ein Anstieg der Gewinne/Aktie um +11,8% erwartet.UnitedHealth Group (Kaufen)Das Unternehmen berichtete Ergebnisse, die die Konsensus-Schätzungen übertrafen. Im vierten Quartal wurde ein Erlös von USD 58,4 Mrd. erzielt. Der Nettogewinn betrug USD 3,04 Mrd. (USD 3,1/Aktie). Die Erlöse konnten im letzten Jahr im +12,4% gesteigert werden. Das Unternehmen befindet sich in einer profitablen Wachstums-Situation, die 2019 voraussichtlich andauern sollte. Der vom Konsensus erwartete Anstieg der Gewinne/Aktie beträgt für 2019 +14,1%.Die Global Economic Surprise Indizes tendieren derzeit uneinheitlich. Sie befinden sich mehrheitlich im negativen Bereich. Dieser Indikator verschlechtert sich weiterhin für die Eurozone. Positiv zu werten ist, dass der Economic Surprise-Index für die USA trotz des aktuellen Regierungs- stillstands stabil gebleiben ist.Ausblick. Die globalen Aktienmärkte dürften in der kommenden Woche wenig Veränderung zeigen. Nach dem starken Anstieg der letzten Wochen sollten die Märkte einige Tage seitwärts tendieren, bevor sie ihren mittelfristigen Aufwärtstrend fortsetzen. Companies im Artikel S&P 500 Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (12.01.2019) UnitedHealth Im Dow Jones auf Pos. 10 (bezogen auf YTD %). Platz 7 im Umsatzranking YTD im Dow Jones. Trading Kurse TeleTrader 12883 ausblick_markte_sollten_einige_tage_seitwarts_tendieren_bevor_sie_ihren_mittelfristigen_aufwartstrend_fortsetzen

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

RCB
Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GHJ9
AT0000A2XLE7
AT0000A28S90


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1231

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S3/36: Allerheiligen, 100 Mrd., voestalpine und ein Spoiler zu startup300

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

    Books josefchladek.com

    Martin Ogolter
    BG 15
    2020
    Self published

    Katrien de Blauwer
    Les photos qu’elle ne montre à personne
    2022
    Éditions Textuel

    Raymond Meeks & Mark Steinmetz
    Orchard Volume Three / Idyll
    2011
    Silas Finch

    Izis Bidermanas
    Paris Enchanted
    1951
    Harvill Press

    Amin El Dib
    Artaud Mappen
    2022
    Collection Regard

    Inbox: Ausblick: Märkte sollten einige Tage seitwärts tendieren, bevor sie ihren mittelfristigen Aufwärtstrend fortsetzen


    20.01.2019, 4336 Zeichen

    20.01.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) ...

    ... Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Die Erholung der globalen Aktienmarktindizes dauerte in der letzten Woche an. Der Weltaktienindex der entwickelten Märkte und auch der globale Schwellenländerindex stiegen um jeweils +1%. Der US-Leitindex S&P 500 legte um +1,5% zu, der europäische Aktienmarkt stieg um +0,5%.Die Performance des Weltaktienindex beträgt seit Jahresbeginn +4,9%, der globale Emerging-Market-Index legte um +4,5% zu. Die US-Berichtssaison hat letzte Woche mit der Veröffentlichung einer Vielzahl von Ergebnissen v.a. der Banken begonnen.Citigroup (Kaufen)Das Unternehmen berichtete für das vierte Quartal einen Anstieg des Nettogewinns auf USD 4,3 Mrd. (USD 1,64/Aktie). Die hohe Volatilität an den Finanzmärkten führte zu einem Rückgang der Gewinne im Aneihenhandel um -20% auf USD 1,9 Mrd. Zuwächse wurden im US- Privatkundenbereich erzielt. Die operative Marge erreichte 2018 32,2%. Die Eigenkapitalrentabilität für das gesamte Geschäftsjahr 2018 beträgt +9,3%. Die Aussichten für einen Gewinnanstieg in diesem Jahr sind positiv. Der Konsensus erwartet für 2019 einen Zuwachs der Gewinne/Aktie um +13,9%.JPMorgan Chase (Kaufen)Auch JPMorgan Chase realisierte im letzten Quartal einen signifkanten Rückgang der Erlöse aus dem Anleihehandel (-18%). Zugewinne wurde in den Bereichen Aktienhandel und bei Beratungsgebühren erzielt. Die Nettozinserträge des Quartals stiegen auf ein Rekordhoch von USD 14,4 Mrd. Die Erlöse der Bank stiegen im Jahresvergleich um +4%, der Nettogewinn legte um +67% auf USD 7,1 Mrd (bzw. USD 1,98/Aktie) zu. Der Erlöszuwachs betrug 2018 +9,4%, der Nettogewinn ist auf USD 32,474 Mrd. (vs. USD 24,4 Mrd. im Jahr 2017) angestiegen. Die operative Marge hat mit 37,4% das höchste Niveau der letzten 20 Jahre erreicht. Die Eigenkapitalrentabilität ist im Sektorvergleich ebenfalls überdurchschnittlich hoch. Sie beträgt 13,3%. Die weiteren Aussichten für Wachtum der Erlöse und Gewinne sind positiv.Bank of America (Kaufen)Das Unternehmen erzielte 2018 einen Rekord-Jahresnettogewinnvon USD 26,7 Mrd. ( 2017: USD 16,6 Mrd.). Der Nettogewinn des 4. Quartals lag bei USD 0,7. Er übertraf die Konsensus-Erwartungen. Die Nettoerlöse stiegen um +11% auf USD 13,1 Mrd. Die operative Marge stieg 2018 auf 37,9% (2017: 33,4%), die Eigenkapitaltrentabilität erhöhte sich auf 10,9% (2017: 6,8%). Die weiteren Aussichten sind für das Unternehmen gut. Für 2019 wird vom Konsensus ein Erlösanstieg um +3,4% und ein Anstieg der Gewinne/Aktie um +11,8% erwartet.UnitedHealth Group (Kaufen)Das Unternehmen berichtete Ergebnisse, die die Konsensus-Schätzungen übertrafen. Im vierten Quartal wurde ein Erlös von USD 58,4 Mrd. erzielt. Der Nettogewinn betrug USD 3,04 Mrd. (USD 3,1/Aktie). Die Erlöse konnten im letzten Jahr im +12,4% gesteigert werden. Das Unternehmen befindet sich in einer profitablen Wachstums-Situation, die 2019 voraussichtlich andauern sollte. Der vom Konsensus erwartete Anstieg der Gewinne/Aktie beträgt für 2019 +14,1%.Die Global Economic Surprise Indizes tendieren derzeit uneinheitlich. Sie befinden sich mehrheitlich im negativen Bereich. Dieser Indikator verschlechtert sich weiterhin für die Eurozone. Positiv zu werten ist, dass der Economic Surprise-Index für die USA trotz des aktuellen Regierungs- stillstands stabil gebleiben ist.Ausblick. Die globalen Aktienmärkte dürften in der kommenden Woche wenig Veränderung zeigen. Nach dem starken Anstieg der letzten Wochen sollten die Märkte einige Tage seitwärts tendieren, bevor sie ihren mittelfristigen Aufwärtstrend fortsetzen. Companies im Artikel S&P 500 Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe Show latest Report (12.01.2019) UnitedHealth Im Dow Jones auf Pos. 10 (bezogen auf YTD %). Platz 7 im Umsatzranking YTD im Dow Jones. Trading Kurse TeleTrader 12883 ausblick_markte_sollten_einige_tage_seitwarts_tendieren_bevor_sie_ihren_mittelfristigen_aufwartstrend_fortsetzen

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S2/12: Lukas Lachnit, Autor des Tennis-Buchs Love Hurts, über u.a. Bresnik, Thiem, Strolz & McEnroe




    S&P 500 Letzter SK:  0.00 ( 0.59%)
    UnitedHealth
    Akt. Indikation:  516.40 / 518.50
    Uhrzeit:  13:00:58
    Veränderung zu letztem SK:  -0.30%
    Letzter SK:  519.00 ( 1.49%)



     

    Bildnachweis

    1. Trading Kurse TeleTrader   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.


    Random Partner

    RCB
    Die Raiffeisen Centrobank AG hat sich als führende Investmentbank positioniert. Sie deckt das gesamte Spektrum an Dienstleistungen und Produkte rund um Aktien, Derivate und Eigenkapitaltransaktionen ab und gilt als Pionier und Marktführer im Bereich Strukturierte Produkte.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Trading Kurse TeleTrader


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A2XLE7
    AT0000A28S90


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1231

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S3/36: Allerheiligen, 100 Mrd., voestalpine und ein Spoiler zu startup300

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der...

      Books josefchladek.com

      Trine Søndergaard
      Now That You Are Mine
      2003
      Steidl

      Izis Bidermanas
      Paris Enchanted
      1951
      Harvill Press

      Yoshihiro Tatsuki
      Girl (立木 義浩 | 映像の現代2)
      1972
      Chuo-koron-sha

      Douglas Stockdale
      The Flow of Light Brushes the Shadow
      2022
      Singular Images Press

      Jean-Philippe Charbonnier
      Chemins de la vie
      1957
      Editions du Cap