Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





IVA-Schwerpunktfragen: Das wünscht sich die EVN von der Regierung (Christine Petzwinkler)

26.06.2018, 5056 Zeichen

Auch die EVN hat die diesjährigen Schwerpunktfragen des IVA beantwortetWie viele Mitarbeiter (ohne Vorstand) hatten 2017 einen Jahres- gesamtbezug von mehr als 200.000 Euro und wie viele davon einen Jahresgesamtbezug von über 500.000...

...Euro?A: Neben dem Vorstand hatten im Geschäftsjahr 2016/17 zwölf leitende Angestellte des EVN Konzerns einen Jahresgesamtbezug (inkl. variablem Anteil) von mehr als 200.000 Euro. Von diesen leitenden Angestellten hatte keiner einen Jahresgesamtbezug von über 500.000 Euro.Wie viele Mitarbeiter hatten im Berichtsjahr einen Jahresbezug von weniger als 25.000 Euro? (Vollzeitbeschäftigung, volles Jahr, ohne Lehrlinge) aufgegliedert nach Inland – Ausland.A: Im Geschäftsjahr 2016/17 hatten drei Mitarbeitende der österreichischen Konzernunternehmen einen Jahresbezug von weniger als 25.000 Euro.Im Ausland belief sich die Anzahl auf ca. 4.180 Mitarbeiter, was auf ein allgemein niedrigeres Lohnniveau in Bulgarien, Mazedonien und anderen Ländern zurückzuführen ist.Kosten des Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichts?A: Die Auflage für den Ganzheitsbericht (integrierter Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht) beträgt 2.800 Stück (deutsch und englisch). Die Stückzahl wurde in den vergangenen Jahren laufend reduziert, da wir ein verstärktes Interesse an Online-Berichterstattung wahrnehmen. Die Kosten für Erstellung und Druck belaufen sich auf rund 130.000,- Euro.4. Kosten der Umstellung IFRS 9 (Finanzinstrumente) und IFRS 16 (Leasing), insbesondere jene der externe Beratung?A: Die Umstellung im Zusammenhang mit IFRS 9 und 16 werden weitgehend intern durchgeführt. In geringem Ausmaß wird auf externe Beratung zurückgegriffen.Höhe der Körperschafts- (bzw. Ertragssteuer-) zahlungen 2017 in Österreich und in den drei wichtigsten Auslandsmärkten?A: Die Zahlungen für Körperschaftsteuer betrugen im Geschäftsjahr 2016/17 im EVN Konzern inklusive der RAG 31,4 Mio. Euro. Davon entfielen 16,0 Mio. Euro auf Österreich, 8,0 Mio. Euro auf Deutschland, 4,2 Mio. Euro auf Bulgarien und 3,3 Mio. Euro auf Mazedonien.Pflichtbeiträge an die Wirtschaftskammer, für Mitarbeiter berechnete und abgeführte Arbeiterkammerumlage, Beiträge an freiwillige Interessensvertretungen, Kommunalsteuer (nur Österreich)?Kommunalsteuer: TEUR 5.280Arbeiterkammerumlage:TEUR 60 Pflichtbeiträge an die WKÖ (Grundumlage, Kammerumlage I und II):TEUR 1.051Beiträge an freiwillige Interessensvertretungen:TEUR 950 Wie viele Mitarbeiter gingen 2017 mit welchem Durchschnittsalter in Pension? Anzahl der Mitarbeiter per 31.12.2017, getrennt nach Frauen und Männern und nach Ländern, Anzahl der Lehrlinge, Anzahl der freigestellten Betriebsräte, gegliedert Inland – AuslandAustritte wegen Pensionierung im EVN-Konzern in Österreich im GJ 2016/17:- 6 Frauen (Durchschnittsalter 60,1)- 56 Männer (Durchschnittsalter 61,5)Austritte wegen Pensionierung in Bulgarien im GJ 2016/17:- 5 Frauen (Durchschnittsalter 61,2)- 30 Männer (Durchschnittsalter 60,4)Austritte wegen Pensionierung in Mazedonien im GJ 2016/17:- 2 Frauen (Durchschnittsalter 62)- 8 Männer (Durchschnittsalter 63)Austritte wegen Pensionierung in Deutschland im GJ 2016/17:- 1 Frau (Durchschnittsalter 65)- 6 Männer (Durchschnittsalter 65)Mitarbeiteranzahl per 30.9.2017:FrauenMännerGesamtÖsterreich5122.0622.574Bulgarien5751.6522.227Mazedonien4701.5432.013Kroatien61218Deutschland78175253Russland203858Polen111627Slowakei2911Anzahl der Lehrlinge: 79 (Österreich)Anzahl der freigestellten Betriebsräte: 8 Personen (7 in Österreich, 1 in Mazedonien)Auswirkungen von MiFID II, insbesondere betreffend Research/Analysen?A: MiFID II hat bislang keine Auswirkung auf das Research für die EVN Aktie gehabt bzw. zeichnen sich keine Auswirkungen ab. Aktuell veröffentlichen weiterhin sechs Banken Analysen über die EVN Aktie.Die fünf wichtigsten Wünsche an die neue Regierung Kurz/Strache?A:1. Für die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit sollen konventionelle Energieträger den Ausbau der erneuerbaren Energien solange ergänzen, bis die Entwicklung von Batterien ausreichend große Speichervolumen ermöglicht. (Einhaltung des EU- und UN-Zeitrahmens bei der Zielerreichung. - Keine übereilte und somit kostenintensive Umsetzung)2. Besondere Unterstützung für erneuerbare Energieträger, die aufgrund ihrer Abrufbarkeit Versorgungssicherheit liefern können. Nachfolgeförderung Biomasse-KWK und Erhöhung des Anteiles von Biogas im Erdgasnetz.3. Fairness bei der Nutzung des Stromnetzes. Netztarife sollen Anreize schaffen um „Stromspitzen“ zu reduzieren. Ein weiterer Ausbau erneuerbarer Energien wird so ermöglicht und die Kosteneffizienz im System gewahrt.4. Schaffung von Wohnraum und Sanierung soll leistbar bleiben; Einschränkung von kostenintensiven Maßnahmen.5. Energieeffizienz soll über ein unbürokratisches System abgewickelt werden, welches vorrangig den optimalen Mitteleinsatz sicherstellt. Im Vordergrund steht „Effizienz“ und nicht „Sparen“ um auch in Zukunft Innovationen zu ermöglichen.Hinweis: Testen Sie unseren neuen täglichen Börsenbrief - Abo unter:https://boerse-social.com/gabb

Börse Social Network Subscription

Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

Tagespass 8.00 Euro /einmalig

15.00 Euro /monatlich


(26.06.2018)

Was noch interessant sein dürfte:


CA Immo-CFO Volckens: "Wollen die Aktie am Markt interessant halten" (Christine Petzwinkler)

Valneva stellt Kosten-Nutzenverhältnis und Handelsvolumen der Börsenotierungen auf den Prüfstand (Christine Petzwinkler)

SBO-CEO Grohmann über Rückenwind, Trump, Aramco-Gespräche, neue Produkte und seine Schmuckkästchen (Christine Petzwinkler)

So ticken die Mayr-Melnhof-Aktionäre (Christine Petzwinkler)

Britischer Neuzugang an der Wiener Börse (Christine Petzwinkler)

Die Österreichische Post und die Verdreifachung ... #gabb (Christine Petzwinkler)

Andritz - Interessante Insights durch IVA-Schwerpunktfragen ... #gabb (Christine Petzwinkler)

Wiener Privatbank-Research-Chef Bernhard Haas im Q&A, er schaut sich Amag, Wienerberger, Immofinanz & Co an ... #gabb (Christine Petzwinkler)

Erste, RBI, voestalpine & Co - die Top-Aktien der Österreich-Fonds #gabb (Christine Petzwinkler)

Swarovski denkt über Börsegang nach #gabb (Christine Petzwinkler)

Zumtobel - Berenberg würde Schumacher-Exit negativ sehen #gabb (Christine Petzwinkler)

Fabasoft zu Börsenthemen #gabb (Christine Petzwinkler)

Eyemaxx-CEO Müller: "Börsennotierung erhöht Bekanntheitsgrad und erleichtert Zugang zu Kapital" #gabb (Christine Petzwinkler)

Ottakringer-CEO Sigi Menz: Die Börsenotiz fordert das stetige Optimieren



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

SportWoche Podcast S2/12: Lukas Lachnit, Autor des Tennis-Buchs Love Hurts, über u.a. Bresnik, Thiem, Strolz & McEnroe




EVN
Akt. Indikation:  18.34 / 18.44
Uhrzeit:  23:00:51
Veränderung zu letztem SK:  0.16%
Letzter SK:  18.36 ( -0.43%)



 

Bildnachweis

1. Liste, Check, Checklist, Checkliste, Info, Information, Zettel (Bild: Pixabay/TeroVesalainen https://pixabay.com/de/checkliste-überprüfen-liste-marker-2077018/ )   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.


Random Partner

BNP Paribas
BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Bawag dreht nach vier Tagen

» Österreich-Depots: Etwas schwächer ins Wochenende (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 25.11.: Extremes zu CA Immo, Immofinanz, Telekom Austria...

» Volltreffer oder Eigentor? - u.a. mit Xiaomi, Sprouts Farmers, Cloudflar...

» News zu Rosenbauer, Immofinanz, S Immo, Wiener Börse, Research zu CA Imm...

» Nachlese: Palfinger lädt ein, Noah Leidinger feiert, Bettina Binder...

» Cordoba 78 Cup: 0:6 Klatsche für Österreich - Kapsch, Agrana, ...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Rosenbauer, Warimpex und Agrana gesucht,...

» Wiener Börse Plausch S3/54 feat. Bettina Schragl: Präzisierung Immofinan...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Magnus Brunner feat. Robert Holzmann, N...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2GHJ9
AT0000A2XLE7
AT0000A2Z8Z3


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1231

    Featured Partner Video

    Börsepeople im Podcast S3/13: Norbert Thurner

    Norbert Thurner ist der Gründer der VAS AG, unseres Presenting Partners dieser Season 3. Sein Plan ist es, mit dem Salzburger Unternehmen, das auf umweltweltfreundliche Erzeugung von Wärm...

    Books josefchladek.com

    Katrien de Blauwer
    Les photos qu’elle ne montre à personne
    2022
    Éditions Textuel

    Douglas Stockdale
    The Flow of Light Brushes the Shadow
    2022
    Singular Images Press

    Jörg Colberg
    Vaterland
    2021
    Kerber Verlag

    Raymond Meeks & Mark Steinmetz
    Orchard Volume Three / Idyll
    2011
    Silas Finch

    Greg Girard
    JAL 76 88
    2022
    Kominek


    26.06.2018, 5056 Zeichen

    Auch die EVN hat die diesjährigen Schwerpunktfragen des IVA beantwortetWie viele Mitarbeiter (ohne Vorstand) hatten 2017 einen Jahres- gesamtbezug von mehr als 200.000 Euro und wie viele davon einen Jahresgesamtbezug von über 500.000...

    ...Euro?A: Neben dem Vorstand hatten im Geschäftsjahr 2016/17 zwölf leitende Angestellte des EVN Konzerns einen Jahresgesamtbezug (inkl. variablem Anteil) von mehr als 200.000 Euro. Von diesen leitenden Angestellten hatte keiner einen Jahresgesamtbezug von über 500.000 Euro.Wie viele Mitarbeiter hatten im Berichtsjahr einen Jahresbezug von weniger als 25.000 Euro? (Vollzeitbeschäftigung, volles Jahr, ohne Lehrlinge) aufgegliedert nach Inland – Ausland.A: Im Geschäftsjahr 2016/17 hatten drei Mitarbeitende der österreichischen Konzernunternehmen einen Jahresbezug von weniger als 25.000 Euro.Im Ausland belief sich die Anzahl auf ca. 4.180 Mitarbeiter, was auf ein allgemein niedrigeres Lohnniveau in Bulgarien, Mazedonien und anderen Ländern zurückzuführen ist.Kosten des Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichts?A: Die Auflage für den Ganzheitsbericht (integrierter Geschäfts- und Nachhaltigkeitsbericht) beträgt 2.800 Stück (deutsch und englisch). Die Stückzahl wurde in den vergangenen Jahren laufend reduziert, da wir ein verstärktes Interesse an Online-Berichterstattung wahrnehmen. Die Kosten für Erstellung und Druck belaufen sich auf rund 130.000,- Euro.4. Kosten der Umstellung IFRS 9 (Finanzinstrumente) und IFRS 16 (Leasing), insbesondere jene der externe Beratung?A: Die Umstellung im Zusammenhang mit IFRS 9 und 16 werden weitgehend intern durchgeführt. In geringem Ausmaß wird auf externe Beratung zurückgegriffen.Höhe der Körperschafts- (bzw. Ertragssteuer-) zahlungen 2017 in Österreich und in den drei wichtigsten Auslandsmärkten?A: Die Zahlungen für Körperschaftsteuer betrugen im Geschäftsjahr 2016/17 im EVN Konzern inklusive der RAG 31,4 Mio. Euro. Davon entfielen 16,0 Mio. Euro auf Österreich, 8,0 Mio. Euro auf Deutschland, 4,2 Mio. Euro auf Bulgarien und 3,3 Mio. Euro auf Mazedonien.Pflichtbeiträge an die Wirtschaftskammer, für Mitarbeiter berechnete und abgeführte Arbeiterkammerumlage, Beiträge an freiwillige Interessensvertretungen, Kommunalsteuer (nur Österreich)?Kommunalsteuer: TEUR 5.280Arbeiterkammerumlage:TEUR 60 Pflichtbeiträge an die WKÖ (Grundumlage, Kammerumlage I und II):TEUR 1.051Beiträge an freiwillige Interessensvertretungen:TEUR 950 Wie viele Mitarbeiter gingen 2017 mit welchem Durchschnittsalter in Pension? Anzahl der Mitarbeiter per 31.12.2017, getrennt nach Frauen und Männern und nach Ländern, Anzahl der Lehrlinge, Anzahl der freigestellten Betriebsräte, gegliedert Inland – AuslandAustritte wegen Pensionierung im EVN-Konzern in Österreich im GJ 2016/17:- 6 Frauen (Durchschnittsalter 60,1)- 56 Männer (Durchschnittsalter 61,5)Austritte wegen Pensionierung in Bulgarien im GJ 2016/17:- 5 Frauen (Durchschnittsalter 61,2)- 30 Männer (Durchschnittsalter 60,4)Austritte wegen Pensionierung in Mazedonien im GJ 2016/17:- 2 Frauen (Durchschnittsalter 62)- 8 Männer (Durchschnittsalter 63)Austritte wegen Pensionierung in Deutschland im GJ 2016/17:- 1 Frau (Durchschnittsalter 65)- 6 Männer (Durchschnittsalter 65)Mitarbeiteranzahl per 30.9.2017:FrauenMännerGesamtÖsterreich5122.0622.574Bulgarien5751.6522.227Mazedonien4701.5432.013Kroatien61218Deutschland78175253Russland203858Polen111627Slowakei2911Anzahl der Lehrlinge: 79 (Österreich)Anzahl der freigestellten Betriebsräte: 8 Personen (7 in Österreich, 1 in Mazedonien)Auswirkungen von MiFID II, insbesondere betreffend Research/Analysen?A: MiFID II hat bislang keine Auswirkung auf das Research für die EVN Aktie gehabt bzw. zeichnen sich keine Auswirkungen ab. Aktuell veröffentlichen weiterhin sechs Banken Analysen über die EVN Aktie.Die fünf wichtigsten Wünsche an die neue Regierung Kurz/Strache?A:1. Für die Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit sollen konventionelle Energieträger den Ausbau der erneuerbaren Energien solange ergänzen, bis die Entwicklung von Batterien ausreichend große Speichervolumen ermöglicht. (Einhaltung des EU- und UN-Zeitrahmens bei der Zielerreichung. - Keine übereilte und somit kostenintensive Umsetzung)2. Besondere Unterstützung für erneuerbare Energieträger, die aufgrund ihrer Abrufbarkeit Versorgungssicherheit liefern können. Nachfolgeförderung Biomasse-KWK und Erhöhung des Anteiles von Biogas im Erdgasnetz.3. Fairness bei der Nutzung des Stromnetzes. Netztarife sollen Anreize schaffen um „Stromspitzen“ zu reduzieren. Ein weiterer Ausbau erneuerbarer Energien wird so ermöglicht und die Kosteneffizienz im System gewahrt.4. Schaffung von Wohnraum und Sanierung soll leistbar bleiben; Einschränkung von kostenintensiven Maßnahmen.5. Energieeffizienz soll über ein unbürokratisches System abgewickelt werden, welches vorrangig den optimalen Mitteleinsatz sicherstellt. Im Vordergrund steht „Effizienz“ und nicht „Sparen“ um auch in Zukunft Innovationen zu ermöglichen.Hinweis: Testen Sie unseren neuen täglichen Börsenbrief - Abo unter:https://boerse-social.com/gabb

    Börse Social Network Subscription

    Um diesen Artikel zu lesen, müssen Sie eine Mitgliedschaft erwerben.

    Tagespass 8.00 Euro /einmalig

    15.00 Euro /monatlich


    (26.06.2018)

    Was noch interessant sein dürfte:


    CA Immo-CFO Volckens: "Wollen die Aktie am Markt interessant halten" (Christine Petzwinkler)

    Valneva stellt Kosten-Nutzenverhältnis und Handelsvolumen der Börsenotierungen auf den Prüfstand (Christine Petzwinkler)

    SBO-CEO Grohmann über Rückenwind, Trump, Aramco-Gespräche, neue Produkte und seine Schmuckkästchen (Christine Petzwinkler)

    So ticken die Mayr-Melnhof-Aktionäre (Christine Petzwinkler)

    Britischer Neuzugang an der Wiener Börse (Christine Petzwinkler)

    Die Österreichische Post und die Verdreifachung ... #gabb (Christine Petzwinkler)

    Andritz - Interessante Insights durch IVA-Schwerpunktfragen ... #gabb (Christine Petzwinkler)

    Wiener Privatbank-Research-Chef Bernhard Haas im Q&A, er schaut sich Amag, Wienerberger, Immofinanz & Co an ... #gabb (Christine Petzwinkler)

    Erste, RBI, voestalpine & Co - die Top-Aktien der Österreich-Fonds #gabb (Christine Petzwinkler)

    Swarovski denkt über Börsegang nach #gabb (Christine Petzwinkler)

    Zumtobel - Berenberg würde Schumacher-Exit negativ sehen #gabb (Christine Petzwinkler)

    Fabasoft zu Börsenthemen #gabb (Christine Petzwinkler)

    Eyemaxx-CEO Müller: "Börsennotierung erhöht Bekanntheitsgrad und erleichtert Zugang zu Kapital" #gabb (Christine Petzwinkler)

    Ottakringer-CEO Sigi Menz: Die Börsenotiz fordert das stetige Optimieren



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    SportWoche Podcast S2/12: Lukas Lachnit, Autor des Tennis-Buchs Love Hurts, über u.a. Bresnik, Thiem, Strolz & McEnroe




    EVN
    Akt. Indikation:  18.34 / 18.44
    Uhrzeit:  23:00:51
    Veränderung zu letztem SK:  0.16%
    Letzter SK:  18.36 ( -0.43%)



     

    Bildnachweis

    1. Liste, Check, Checklist, Checkliste, Info, Information, Zettel (Bild: Pixabay/TeroVesalainen https://pixabay.com/de/checkliste-überprüfen-liste-marker-2077018/ )   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, S Immo, Marinomed Biotech, Zumtobel, Frequentis, Flughafen Wien, Wienerberger, SBO, Frauenthal, Kapsch TrafficCom, OMV, Porr, Oberbank AG Stamm, Amag, Bawag, Erste Group, Mayr-Melnhof, Polytec Group, RBI, Uniqa, Siemens Energy, Covestro, Ahlers, Uniper, Verbund.


    Random Partner

    BNP Paribas
    BNP Paribas ist eine führende europäische Bank mit internationaler Reichweite. Sie ist mit mehr als 190.000 Mitarbeitern in 74 Ländern vertreten, davon über 146.000 in Europa. BNP Paribas ist in vielen Bereichen Marktführer oder besetzt Schlüsselpositionen am Markt und gehört weltweit zu den kapitalstärksten Banken.

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Bawag dreht nach vier Tagen

    » Österreich-Depots: Etwas schwächer ins Wochenende (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 25.11.: Extremes zu CA Immo, Immofinanz, Telekom Austria...

    » Volltreffer oder Eigentor? - u.a. mit Xiaomi, Sprouts Farmers, Cloudflar...

    » News zu Rosenbauer, Immofinanz, S Immo, Wiener Börse, Research zu CA Imm...

    » Nachlese: Palfinger lädt ein, Noah Leidinger feiert, Bettina Binder...

    » Cordoba 78 Cup: 0:6 Klatsche für Österreich - Kapsch, Agrana, ...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: Rosenbauer, Warimpex und Agrana gesucht,...

    » Wiener Börse Plausch S3/54 feat. Bettina Schragl: Präzisierung Immofinan...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Magnus Brunner feat. Robert Holzmann, N...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2GHJ9
    AT0000A2XLE7
    AT0000A2Z8Z3


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1231

      Featured Partner Video

      Börsepeople im Podcast S3/13: Norbert Thurner

      Norbert Thurner ist der Gründer der VAS AG, unseres Presenting Partners dieser Season 3. Sein Plan ist es, mit dem Salzburger Unternehmen, das auf umweltweltfreundliche Erzeugung von Wärm...

      Books josefchladek.com

      Greg Girard
      JAL 76 88
      2022
      Kominek

      Karl Edlund Henrik
      Eden
      2022
      Journal

      Jake Reinhart
      Laurel Mountain Laurel
      2021
      Deadbeat Club

      Amin El Dib
      Artaud Mappen
      2022
      Collection Regard

      Raymond Meeks & Mark Steinmetz
      Orchard Volume Three / Idyll
      2011
      Silas Finch