Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Ausblick global: Seitwärtsbewegung der wichtigsten Leitindizes wahrscheinlich


Gold Letzter SK:  0.00 ( 1.47%)
JP Morgan Chase
Akt. Indikation:  118.88 / 119.52
Uhrzeit:  22:59:31
Veränderung zu letztem SK:  2.71%
Letzter SK:  116.06 ( -1.52%)

Nikkei Letzter SK:  116.06 ( -0.17%)
S&P 500 Letzter SK:  116.06 ( 0.30%)

21.01.2018

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die globalen Aktien-Leitindizes setzten ihre Aufwärtstrends in der letzten Woche fort. Der S&P 500 stieg um +1,1% und erzielt eine Performance von 4,7% seit Jahresbeginn. Der Nikkei 225 war im Wochenvergleich wenig verändert (+0,2%) und weist eine Wertentwicklung von +4% seit Jahresbeginn auf. Der Stoxx 600 stieg letzte Woche um +0,4%. Der europäische Leitindex zeigt mit +2% seit Jahresbeginn eine relative Schwäche zu globalen Aktien.

Positiv bleibt auch die Tendenz der Emerging Market Leitindizes. Nach einem Zuwachs um 2,6% im Wochenvergleich beträgt die Performance seit Jahresbeginn +6%.

Die Sektoren Technologie, Finanzen (insbesondere Banken und Versicherungen), sowie Automobil weisen aktuell eine relative Stärke zum Gesamtmarkt auf. Dies trifft sowohl für die Subindizes in den USA als auch in Europa zu. Dieser Trend sollte aufgrund der positiven Gewinnaussichten für 2018 noch mehrere Monate andauern.

Die Preise der Edelmetalle Gold (+0,4%), Platin (+2,2%) und Palladium (+2,7%) zogen ebenfalls an. Auch der Erdölpreis stieg leicht an (+0,2% bzw. +6% seit Jahresbeginn).

Der 8. größte Konzern der Welt erzielte in Q4 einen Gewinn/Aktie von USD 1,76. (erwartet: USD 1,69), Die Gesamterträge erreichten USD 25,45 Mrd. (+3,3% J/J). Der Zinsüberschuss lagen erwartungsgemäß bei USD 13,0 Mrd. (+10,8%). J.P. Morgan musste dabei einen negativen Einmaleffekt aus der US-Steuerreform von USD 2,4 Mrd. bzw. USD -0,69 bei den Gewinnen/Aktie verkraften. Langfristig sieht CEO Jamie Dimon JP Morgan die Steuerreform aber positiv. Die effektive Steuerquote der Bank soll von 32% auf 19% fallen. Wir erwarten, dass der positive Trend der Aktie (+35% in den letzten 12 Monaten) aufgrund des sehr guten globalen wirtschaftlichen Umfelds anhalten wird. Der Gewinn/ Aktie soll laut Konsens 2018 um +39% steigen.

Ausblick Globale Aktien: Nach den starken Anstiegen seit Jahresbeginn erscheint nächste Woche eine Seitwärtsbewegung der wichtigsten Leitindizes wahrscheinlich. Wir erwarten hierbei nur eine geringe Schwankungsbreite. Die relative Stärke der Sektor-Indizes für Technologie, Banken, Versicherungen und Automobil wird voraussichtlich andauern. Die Branchen-Indizes für Telekom und Versorger dürften aufgrund leicht steigender Renditen und wegen unterdurchschnittlicher Wachstumsperspektiven weiterhin eine relative Schwäche zum Gesamtmarkt aufweisen.

Companies im Artikel

Gold

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (13.01.2018)
 



JP Morgan Chase

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (13.01.2018)
 



Nikkei

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (13.01.2018)
 



S&P 500

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
Show latest Report (13.01.2018)
 



Globus, quer © Martina Draper



Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Andritz, Marinomed Biotech, RHI Magnesita, Warimpex, Bawag, Österreichische Post, SBO, S Immo, Agrana, AMS, Frequentis, Wolford, Oberbank AG Stamm.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A32QH9
AT0000A308J0
AT0000A2TTP4


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Andritz(2), Flughafen Wien(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1), Verbund(1), Andritz(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), Agrana(1), Uniqa(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1)
    Star der Stunde: Lenzing 2.36%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.34%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 2.03%, Rutsch der Stunde: Österreichische Post -0.61%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Zumtobel(1), Polytec Group(1), RBI(1), Immofinanz(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Erste Group 0.81%, Rutsch der Stunde: SBO -0.95%

    Featured Partner Video

    Wiener Börse Plausch S4/19: Wer Banktitel sicherheitshalber glattstellt, Trophy-Auftrag für Sportradar

    Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Bör...

    Books josefchladek.com

    Baldwin Lee
    Baldwin Lee
    2023
    Hunters Point Press

    Michael Schmidt
    89/90
    2010
    Snoeck

    Mauro Fiorito
    The night face up
    2022
    89Books

    Saul Leiter
    Early Black and White
    2014
    Steidl

    Katrien de Blauwer
    I Close My Eyes, Then I Drift Away
    2019
    Libraryman

    Inbox: Ausblick global: Seitwärtsbewegung der wichtigsten Leitindizes wahrscheinlich


    21.01.2018, 3497 Zeichen

    21.01.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die globalen Aktien-Leitindizes setzten ihre Aufwärtstrends in der letzten Woche fort. Der S&P 500 stieg um +1,1% und erzielt eine Performance von 4,7% seit Jahresbeginn. Der Nikkei 225 war im Wochenvergleich wenig verändert (+0,2%) und weist eine Wertentwicklung von +4% seit Jahresbeginn auf. Der Stoxx 600 stieg letzte Woche um +0,4%. Der europäische Leitindex zeigt mit +2% seit Jahresbeginn eine relative Schwäche zu globalen Aktien.

    Positiv bleibt auch die Tendenz der Emerging Market Leitindizes. Nach einem Zuwachs um 2,6% im Wochenvergleich beträgt die Performance seit Jahresbeginn +6%.

    Die Sektoren Technologie, Finanzen (insbesondere Banken und Versicherungen), sowie Automobil weisen aktuell eine relative Stärke zum Gesamtmarkt auf. Dies trifft sowohl für die Subindizes in den USA als auch in Europa zu. Dieser Trend sollte aufgrund der positiven Gewinnaussichten für 2018 noch mehrere Monate andauern.

    Die Preise der Edelmetalle Gold (+0,4%), Platin (+2,2%) und Palladium (+2,7%) zogen ebenfalls an. Auch der Erdölpreis stieg leicht an (+0,2% bzw. +6% seit Jahresbeginn).

    Der 8. größte Konzern der Welt erzielte in Q4 einen Gewinn/Aktie von USD 1,76. (erwartet: USD 1,69), Die Gesamterträge erreichten USD 25,45 Mrd. (+3,3% J/J). Der Zinsüberschuss lagen erwartungsgemäß bei USD 13,0 Mrd. (+10,8%). J.P. Morgan musste dabei einen negativen Einmaleffekt aus der US-Steuerreform von USD 2,4 Mrd. bzw. USD -0,69 bei den Gewinnen/Aktie verkraften. Langfristig sieht CEO Jamie Dimon JP Morgan die Steuerreform aber positiv. Die effektive Steuerquote der Bank soll von 32% auf 19% fallen. Wir erwarten, dass der positive Trend der Aktie (+35% in den letzten 12 Monaten) aufgrund des sehr guten globalen wirtschaftlichen Umfelds anhalten wird. Der Gewinn/ Aktie soll laut Konsens 2018 um +39% steigen.

    Ausblick Globale Aktien: Nach den starken Anstiegen seit Jahresbeginn erscheint nächste Woche eine Seitwärtsbewegung der wichtigsten Leitindizes wahrscheinlich. Wir erwarten hierbei nur eine geringe Schwankungsbreite. Die relative Stärke der Sektor-Indizes für Technologie, Banken, Versicherungen und Automobil wird voraussichtlich andauern. Die Branchen-Indizes für Telekom und Versorger dürften aufgrund leicht steigender Renditen und wegen unterdurchschnittlicher Wachstumsperspektiven weiterhin eine relative Schwäche zum Gesamtmarkt aufweisen.

    Companies im Artikel

    Gold

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
    Show latest Report (13.01.2018)
     



    JP Morgan Chase

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (13.01.2018)
     



    Nikkei

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
    Show latest Report (13.01.2018)
     



    S&P 500

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Indizes und Rohstoffe
    Show latest Report (13.01.2018)
     



    Globus, quer © Martina Draper





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S4/28: sheconomy Minerva Gala , Gregor Rosinger zu Banken und Bänken, Wolfgang Leitner 70




    Gold Letzter SK:  0.00 ( 1.47%)
    JP Morgan Chase
    Akt. Indikation:  118.88 / 119.52
    Uhrzeit:  22:59:31
    Veränderung zu letztem SK:  2.71%
    Letzter SK:  116.06 ( -1.52%)

    Nikkei Letzter SK:  116.06 ( -0.17%)
    S&P 500 Letzter SK:  116.06 ( 0.30%)


     

    Bildnachweis

    1. Globus, quer , (© Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Andritz, Marinomed Biotech, RHI Magnesita, Warimpex, Bawag, Österreichische Post, SBO, S Immo, Agrana, AMS, Frequentis, Wolford, Oberbank AG Stamm.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Globus, quer, (© Martina Draper)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A32QH9
    AT0000A308J0
    AT0000A2TTP4


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Andritz(2), Flughafen Wien(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Frequentis(1), Verbund(1), Andritz(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), Agrana(1), Uniqa(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Andritz(1)
      Star der Stunde: Lenzing 2.36%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -1.34%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Immofinanz 2.03%, Rutsch der Stunde: Österreichische Post -0.61%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Zumtobel(1), Polytec Group(1), RBI(1), Immofinanz(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Erste Group 0.81%, Rutsch der Stunde: SBO -0.95%

      Featured Partner Video

      Wiener Börse Plausch S4/19: Wer Banktitel sicherheitshalber glattstellt, Trophy-Auftrag für Sportradar

      Die Wiener Börse Pläusche sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Unter dem Motto „Market & Me“ berichtet Christian Drastil über das Tagesgeschehen an der Wiener Bör...

      Books josefchladek.com

      Innocences
      What The Fuck!
      2016
      Editions Télémaque

      Harri Pälviranta
      Wall Tourist
      2022
      Kult Books

      Werner Amann
      Kein Morgen
      2022
      Spector Books

      Kikujiro Fukushima
      Pikadon
      1961
      Tokyo Chunichi Shimbun

      Dimitra Dede
      Metaphors
      2022
      Void