Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Bitcoin - Die wichtigsten Risken


Bitcoin
Akt. Indikation:  66304.43 / 66304.43
Uhrzeit:  01:15:09
Veränderung zu letztem SK:  -0.92%
Letzter SK:  66921.55 ( 3.32%)

20.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die Analysten von Raiffeisen Research haben eine Analyse zu Kryptowährungen, im Speziellen zu Bitcoin , veröffentlicht. Hier die wichtigsten Risiken für den Spekulanten und ein Fazit aus der Analyse:

Die Risiken

- Gefahr von irreversiblen Verlusten durch Malware, Datenverlust oder Einbrüchen bei Online-Börsen. Einer Studie von Tyler Moore zufolge, einem Professor für Cyber-Sicherheit an der Universität von Tulsa, wurden seit der Erfindung von Bitcoin 2009 ein Drittel aller Handelsplattformen für Krypto-Währungen gehackt, ein Gegenwert von rund USD 8,2 Mrd. wurde dabei entwendet.

- Gefahr von Kursverlusten (Tagesrückgänge von rund 20 % üblich, zwischen Dezember 2013 und Jänner 2015 ging der Bitcoin-Kurs zwischenzeitig sogar mehr als ein Jahr um 85 % zurück). Durch die ab Jahreswende erstmals verfügbaren Futures auf Bitcoin (CME und CBOE) könnte die Volatilität nochmals verstärkt werden.

- Das Risiko starker Einschränkungen als Zahlungsmittel durch staatliche Regulation als Maßnahme gegen Geldwäsche, Steuerhinterziehung und gegen Konkurrenz für staatliche Notenbanken

- Eine Überlastung der Kapazität des Systems, die zumindest zeitweise Transaktionen langsam sowie kleine Transaktionen sehr teuer machen könnte

- Eine gegenüber dem stark gestiegenen Kurs und den damit verbundenen hohen Erwartungen langfristig zu geringe kommerzielle Nutzung.

Die Verdrängung durch eine/mehrere praktischere Digitalwährung(en), sei es eine private oder eine von Notenbanken herausgegebene.

Die Zukunft

Solange die Nachfrage nach Kryptowährung(en) kurzfristig weiterhin stärker steigt als das (letztendlich aber beliebig vergrößerbare) Angebot, kann natürlich auch der Marktpreis von Kryptowährungen (inkl. Bitcoin) noch beliebig stark steigen.

Letztendlich dürfte es aber auf einen beinharten Verdrängungswettbewerb hinauslaufen, bei dem die letztendlichen Gewinner derzeit vielleicht noch nicht einmal existieren.

Zum heutigen Zeitpunkt schon relevante Summen auf den vermeintlich langfristigen Gewinner dieses sehr jungen Technologiebereichs zu setzen, ist deshalb eine Wette mit höchst ungewissem Ausgang und sollte nur erwogen werden, wenn man (abgesehen von massiven kurzfristigen Preisschwankungen) bereit ist auch einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals in Kauf zu nehmen.

 

Company im Artikel

Bitcoin



Bitcoin, http://www.shutterstock.com/de/pic-178522379/stock-photo-photo-golden-bitcoins-new-virtual-money.html



Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Wiener Börse
Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39G83
AT0000A2C5J0
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(2), ams-Osram(1), Andritz(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
    BSN Vola-Event SAP
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1), Palfinger(1), Strabag(1)
    BSN Vola-Event Zumtobel
    Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)

    Featured Partner Video

    Klassiker und Tragödien

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. A...

    Books josefchladek.com

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Christian Reister
    Driftwood 15 | New York
    2023
    Self published

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Helen Levitt
    A Way of Seeing
    1965
    The Viking Press

    Inbox: Bitcoin - Die wichtigsten Risken


    20.12.2017, 2821 Zeichen

    20.12.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Raiffeisen Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die Analysten von Raiffeisen Research haben eine Analyse zu Kryptowährungen, im Speziellen zu Bitcoin , veröffentlicht. Hier die wichtigsten Risiken für den Spekulanten und ein Fazit aus der Analyse:

    Die Risiken

    - Gefahr von irreversiblen Verlusten durch Malware, Datenverlust oder Einbrüchen bei Online-Börsen. Einer Studie von Tyler Moore zufolge, einem Professor für Cyber-Sicherheit an der Universität von Tulsa, wurden seit der Erfindung von Bitcoin 2009 ein Drittel aller Handelsplattformen für Krypto-Währungen gehackt, ein Gegenwert von rund USD 8,2 Mrd. wurde dabei entwendet.

    - Gefahr von Kursverlusten (Tagesrückgänge von rund 20 % üblich, zwischen Dezember 2013 und Jänner 2015 ging der Bitcoin-Kurs zwischenzeitig sogar mehr als ein Jahr um 85 % zurück). Durch die ab Jahreswende erstmals verfügbaren Futures auf Bitcoin (CME und CBOE) könnte die Volatilität nochmals verstärkt werden.

    - Das Risiko starker Einschränkungen als Zahlungsmittel durch staatliche Regulation als Maßnahme gegen Geldwäsche, Steuerhinterziehung und gegen Konkurrenz für staatliche Notenbanken

    - Eine Überlastung der Kapazität des Systems, die zumindest zeitweise Transaktionen langsam sowie kleine Transaktionen sehr teuer machen könnte

    - Eine gegenüber dem stark gestiegenen Kurs und den damit verbundenen hohen Erwartungen langfristig zu geringe kommerzielle Nutzung.

    Die Verdrängung durch eine/mehrere praktischere Digitalwährung(en), sei es eine private oder eine von Notenbanken herausgegebene.

    Die Zukunft

    Solange die Nachfrage nach Kryptowährung(en) kurzfristig weiterhin stärker steigt als das (letztendlich aber beliebig vergrößerbare) Angebot, kann natürlich auch der Marktpreis von Kryptowährungen (inkl. Bitcoin) noch beliebig stark steigen.

    Letztendlich dürfte es aber auf einen beinharten Verdrängungswettbewerb hinauslaufen, bei dem die letztendlichen Gewinner derzeit vielleicht noch nicht einmal existieren.

    Zum heutigen Zeitpunkt schon relevante Summen auf den vermeintlich langfristigen Gewinner dieses sehr jungen Technologiebereichs zu setzen, ist deshalb eine Wette mit höchst ungewissem Ausgang und sollte nur erwogen werden, wenn man (abgesehen von massiven kurzfristigen Preisschwankungen) bereit ist auch einen Totalverlust des eingesetzten Kapitals in Kauf zu nehmen.

     

    Company im Artikel

    Bitcoin



    Bitcoin, http://www.shutterstock.com/de/pic-178522379/stock-photo-photo-golden-bitcoins-new-virtual-money.html





    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




    Bitcoin
    Akt. Indikation:  66304.43 / 66304.43
    Uhrzeit:  01:15:09
    Veränderung zu letztem SK:  -0.92%
    Letzter SK:  66921.55 ( 3.32%)



     

    Bildnachweis

    1. Bitcoin, http://www.shutterstock.com/de/pic-178522379/stock-photo-photo-golden-bitcoins-new-virtual-money.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


    Random Partner

    Wiener Börse
    Die Wiener Börse wurde im Jahr 1771 als eine der ersten Börsen weltweit gegründet. Zu den Hauptgeschäftsbereichen zählen der Handel am Kassamarkt und der Handel mit strukturierten Produkten. Zusätzliche Leistungen umfassen Datenverkauf, Indexentwicklung und -management sowie Seminare und Lehrgänge.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Bitcoin, http://www.shutterstock.com/de/pic-178522379/stock-photo-photo-golden-bitcoins-new-virtual-money.html


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39G83
    AT0000A2C5J0
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(2), ams-Osram(1), Andritz(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Kontron(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
      BSN Vola-Event SAP
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1), Palfinger(1), Strabag(1)
      BSN Vola-Event Zumtobel
      Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)

      Featured Partner Video

      Klassiker und Tragödien

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 6. A...

      Books josefchladek.com

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Kurama
      erotiCANA
      2023
      in)(between gallery

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Sergio Castañeira
      Limbo
      2023
      ediciones anómalas