Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Börse-Chef Boschan richtet erneut Appell an die Politik


15.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse Veröffentlichungen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Eine Möglichkeit, die heimischen Unternehmen nach wie vor verwehrt bleibt, nutzt erneut ein ausländisches Unternehmen für sich. Die auf erneuerbare Energien spezialisierte Biovolt AG aus der Schweiz wurde heute in den Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen. Die Aktien können fortlaufend gehandelt werden. Laut Unternehmensangaben betreibt die Biovolt AG seit 2010 an zwei Standorten Biogasanlagen in Osteuropa und zählt dabei zu den fünf größten Biogasanlagen in Belarus. Mit der Aufnahme in den mid market verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung erhöhter Transparenz-, Qualitäts- und Publizitätskriterien. 

Die Möglichkeit der Einbeziehung in den Dritten Markt besteht für heimische KMU leider nicht. Als Einstiegssegment der Wiener Börse ist der Dritte Markt für kleinere österreichische Emittenten gesetzlich nicht zugänglich. „Die Tür zur Wiener Börse muss dringend auch für kleinere heimische Unternehmen geöffnet werden. Dafür bedarf es politischer Unterstützung“, fordert Börsevorstand Christoph Boschan.

 

Wiener Börse-CEO Christoph Boschan (Fotocredit: APA-Fotoservice)


Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7534 3.10% 22:30:48 (7307 -1.92% 21.07.)

Featured Partner Video

Ausblick für den Aktienmarkt 2018 mit Robert Halver, Baader Bank AG

Welche Geldpolitik von den Notenbanken zu erwarten ist, über Rekordstände bei der Dividendenausschüttung und zur Übernahmefantasie der Unternehmen. Robert Halver, Baader Bank AG...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Inbox: Börse-Chef Boschan richtet erneut Appell an die Politik


15.11.2017

15.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Wiener Börse Veröffentlichungen (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Eine Möglichkeit, die heimischen Unternehmen nach wie vor verwehrt bleibt, nutzt erneut ein ausländisches Unternehmen für sich. Die auf erneuerbare Energien spezialisierte Biovolt AG aus der Schweiz wurde heute in den Dritten Markt der Wiener Börse einbezogen. Die Aktien können fortlaufend gehandelt werden. Laut Unternehmensangaben betreibt die Biovolt AG seit 2010 an zwei Standorten Biogasanlagen in Osteuropa und zählt dabei zu den fünf größten Biogasanlagen in Belarus. Mit der Aufnahme in den mid market verpflichtet sich das Unternehmen zur Einhaltung erhöhter Transparenz-, Qualitäts- und Publizitätskriterien. 

Die Möglichkeit der Einbeziehung in den Dritten Markt besteht für heimische KMU leider nicht. Als Einstiegssegment der Wiener Börse ist der Dritte Markt für kleinere österreichische Emittenten gesetzlich nicht zugänglich. „Die Tür zur Wiener Börse muss dringend auch für kleinere heimische Unternehmen geöffnet werden. Dafür bedarf es politischer Unterstützung“, fordert Börsevorstand Christoph Boschan.

 

Wiener Börse-CEO Christoph Boschan (Fotocredit: APA-Fotoservice)




Bildnachweis

1. Wiener Börse-CEO Christoph Boschan (Fotocredit: APA-Fotoservice)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Evotec , OMV , voestalpine , DO&CO , Verbund , FACC .


Random Partner

S Immo
Die S Immo AG ist eine Immobilien-Investmentgesellschaft, die seit 1987 an der Wiener Börse notiert. Die Gesellschaft investiert zu 100 Prozent in der Europäischen Union und setzt den Fokus dabei auf Hauptstädte in Österreich, Deutschland und CEE. Das Portfolio besteht aus Büros, Einkaufszentren, Hotels sowie aus Wohnimmobilien.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Wiener Börse-CEO Christoph Boschan (Fotocredit: APA-Fotoservice)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7534 3.10% 22:30:48 (7307 -1.92% 21.07.)

Featured Partner Video

Ausblick für den Aktienmarkt 2018 mit Robert Halver, Baader Bank AG

Welche Geldpolitik von den Notenbanken zu erwarten ist, über Rekordstände bei der Dividendenausschüttung und zur Übernahmefantasie der Unternehmen. Robert Halver, Baader Bank AG...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte