Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: ams: Vontobel rechnet damit, dass die mittelfristigen Ziele nach oben korrigiert werden


AMS
Akt. Indikation:  15.15 / 15.89
Uhrzeit:  22:53:42
Veränderung zu letztem SK:  -1.04%
Letzter SK:  15.68 ( -2.00%)

10.11.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Vontobel (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Good to know: AMS (BUY, PT 115 NEW)

Schätzungen wegen solidem Auftragsbestand, erfolgreichem Start des iPhone X und deutlich besseren Aussichten auf dem chinesischen Markt angehoben; Buy Rating bestätigt; neues Kursziel CHF 115 (94)

FACTS & COMMENT

Deutlich bessere Aussichten für den chinesischen Markt: Die angekündigte Zusammenarbeit mit Sunny Opotech für die Entwicklung und Vermarktung von 3D-Sensorkameramodulen verbessert unseres Erachtens den Marktzugang von ams in China merklich, vor allem zu den Smartphone-OEMs Huawei, VIVO und OPPO, aber auch zu kleineren Marktteilnehmern und OEMs im Automobilmarkt. Dadurch befindet sich ams in einer wesentlich besseren Position, um den Android-Markt zu beliefern. Wir rechnen inzwischen damit, dass der Umsatz von chinesischen Smartphone-OEMs bis 2019 EUR 150 Mio. erreichen wird. Abhängig vom Erfolg und der Einführung von gemeinsam entwickelten Modulen hat unsere Annahme erheblichen Aufwärtsspielraum.

Erfolgreiche Einführung des iPhone X – wir werden hinsichtlich der Erzielung höherer Umsatzzahlen zuversichtlicher: Nun, da das iPhone X auf dem Markt ist und von den Verbrauchern sehr gut angenommen wird, gehen wir von einem höheren Umsatzszenario aus, das dem vom ams Ende Oktober vermeldeten hohen Auftragsbestand eher gerecht wird und in Anbetracht der Umsatzvorgaben von ams für das 4Q17 auch realistischer ist. Wir rechnen nun für 2018 mit einem Gesamtumsatz für das iPhone von 247 Mio., davon 150 Mio. für die Modelle mit einem 3D-Sensor (ASP $ 4) und 200 Mio. für die Modelle mit einem True Tone-Sensor (ASP $ 1.4).

OUR CONCLUSION
Wir schätzen den Gesamtumsatz nun auf EUR 1‘646/1‘897 Mio. für die GJ18/19, was einem CAGR für die GJ16–19 von 51% entspricht. Ams strebt derzeit ein CAGR von 40% an, berücksichtigt dabei aber weder mögliche Umsätze durch den Vertrieb von 3D-Sensoren für die Android-Plattformen noch Beiträge durch VCSEL-Laser. Daher dürften unseres Erachtens die mittelfristigen Ziele nach oben korrigiert werden. Wir rechnen mit einer allmählichen Ausweitung der Margen und hoben unsere EPS-Schätzung für die GJ18/19 um 10%/22% an. Basierend auf den höheren Prognosen und unserer DCF-Annahme heben wir unser Kursziel auf CHF 115 (94) an. Buy Rating bestätigt.

Company im Artikel

AMS

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
Show latest Report (04.11.2017)
 



ams wafer © ams


Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, DO&CO, Telekom Austria, Lenzing, Frequentis, Marinomed Biotech, Zumtobel, Polytec Group, SBO, Semperit, AMS, VIG, voestalpine, Wolford, Andritz, AT&S, Bawag, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, OMV, Palfinger, RBI, S Immo, Strabag, Uniqa, CA Immo, Warimpex, Amag.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Frequentis
Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2MJG9
AT0000A2RA44
AT0000A2TJM2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event BMW
    BSN MA-Event Airbus Group
    BSN MA-Event Allianz
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    BSN MA-Event Münchener Rück

    Featured Partner Video

    STRABAG AG: Nacht Solothurner Industrie 2021 1

    Im Rahmen der «Nacht der Solothurner Industrie» entstand ein sehenswertes Porträt über STRABAG im Kanton Solothurn. Schauplatz der Dreharbeiten war das spannende Bauprojekt in...

    Inbox: ams: Vontobel rechnet damit, dass die mittelfristigen Ziele nach oben korrigiert werden


    10.11.2017

    10.11.2017

    Zugemailt von / gefunden bei: Vontobel (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Good to know: AMS (BUY, PT 115 NEW)

    Schätzungen wegen solidem Auftragsbestand, erfolgreichem Start des iPhone X und deutlich besseren Aussichten auf dem chinesischen Markt angehoben; Buy Rating bestätigt; neues Kursziel CHF 115 (94)

    FACTS & COMMENT

    Deutlich bessere Aussichten für den chinesischen Markt: Die angekündigte Zusammenarbeit mit Sunny Opotech für die Entwicklung und Vermarktung von 3D-Sensorkameramodulen verbessert unseres Erachtens den Marktzugang von ams in China merklich, vor allem zu den Smartphone-OEMs Huawei, VIVO und OPPO, aber auch zu kleineren Marktteilnehmern und OEMs im Automobilmarkt. Dadurch befindet sich ams in einer wesentlich besseren Position, um den Android-Markt zu beliefern. Wir rechnen inzwischen damit, dass der Umsatz von chinesischen Smartphone-OEMs bis 2019 EUR 150 Mio. erreichen wird. Abhängig vom Erfolg und der Einführung von gemeinsam entwickelten Modulen hat unsere Annahme erheblichen Aufwärtsspielraum.

    Erfolgreiche Einführung des iPhone X – wir werden hinsichtlich der Erzielung höherer Umsatzzahlen zuversichtlicher: Nun, da das iPhone X auf dem Markt ist und von den Verbrauchern sehr gut angenommen wird, gehen wir von einem höheren Umsatzszenario aus, das dem vom ams Ende Oktober vermeldeten hohen Auftragsbestand eher gerecht wird und in Anbetracht der Umsatzvorgaben von ams für das 4Q17 auch realistischer ist. Wir rechnen nun für 2018 mit einem Gesamtumsatz für das iPhone von 247 Mio., davon 150 Mio. für die Modelle mit einem 3D-Sensor (ASP $ 4) und 200 Mio. für die Modelle mit einem True Tone-Sensor (ASP $ 1.4).

    OUR CONCLUSION
    Wir schätzen den Gesamtumsatz nun auf EUR 1‘646/1‘897 Mio. für die GJ18/19, was einem CAGR für die GJ16–19 von 51% entspricht. Ams strebt derzeit ein CAGR von 40% an, berücksichtigt dabei aber weder mögliche Umsätze durch den Vertrieb von 3D-Sensoren für die Android-Plattformen noch Beiträge durch VCSEL-Laser. Daher dürften unseres Erachtens die mittelfristigen Ziele nach oben korrigiert werden. Wir rechnen mit einer allmählichen Ausweitung der Margen und hoben unsere EPS-Schätzung für die GJ18/19 um 10%/22% an. Basierend auf den höheren Prognosen und unserer DCF-Annahme heben wir unser Kursziel auf CHF 115 (94) an. Buy Rating bestätigt.

    Company im Artikel

    AMS

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Global Innovation 1000
    Show latest Report (04.11.2017)
     



    ams wafer © ams




    BSN Podcasts
    Der Podcast für junge Anleger jeden Alters

    Wiener Börse Plausch #23: Lenzing lässt unser System crashen, Valneva, Verbund & AT&S ziehen, S Immo lädt ein, UBM stark




    AMS
    Akt. Indikation:  15.15 / 15.89
    Uhrzeit:  22:53:42
    Veränderung zu letztem SK:  -1.04%
    Letzter SK:  15.68 ( -2.00%)



     

    Bildnachweis

    1. ams wafer , (© ams)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Porr, UBM, DO&CO, Telekom Austria, Lenzing, Frequentis, Marinomed Biotech, Zumtobel, Polytec Group, SBO, Semperit, AMS, VIG, voestalpine, Wolford, Andritz, AT&S, Bawag, Erste Group, FACC, Flughafen Wien, Kapsch TrafficCom, OMV, Palfinger, RBI, S Immo, Strabag, Uniqa, CA Immo, Warimpex, Amag.


    Random Partner

    Frequentis
    Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche „Control Center Solutions" entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn).

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    ams wafer, (© ams)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2MJG9
    AT0000A2RA44
    AT0000A2TJM2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event BMW
      BSN MA-Event Airbus Group
      BSN MA-Event Allianz
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      BSN MA-Event Münchener Rück

      Featured Partner Video

      STRABAG AG: Nacht Solothurner Industrie 2021 1

      Im Rahmen der «Nacht der Solothurner Industrie» entstand ein sehenswertes Porträt über STRABAG im Kanton Solothurn. Schauplatz der Dreharbeiten war das spannende Bauprojekt in...