Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Schlumberger, Gurktaler, SW, Sanochemia: Was Profis an Nebenwerten smart finden (Gregor Rosinger)

Magazine aktuell


#gabb aktuell



13.07.2014

Porr, AT&S oder die intl. notierten Fabasoft, bet-at-home und CAT oil zeigten stark auf. Investor Gregor Rosinger (Schlumberger, Gurktaler, SW, Sano) listet auf, was er an der 2. Reihe schätzt.

Gregor Rosinger, CEO Rosinger Group (Bild: Rosinger Group)

"Guten Tag, Gregor Rosinger – ich bin professioneller Investor und ich liebe österreichische Nebenwerte. Finden Sie mich pervers? Bevor Sie jetzt müde lächeln, möchte ich einwerfen, dass ich seit nunmehr fast 30 Jahren mein eigenes Kapital in verschiedenste Assetklassen investiere und davon sehr gut lebe. Aktuell habe ich mehr als 20 Investments, rund die Hälfte davon sind Mehrheitsbeteiligungen. 

Meine Investmentziele sind mittelständische Familienunternehmen genauso wie Immobilien, Mezzaninkapital-Investments, Internationale Aktien – aber auch börse-notierte österreichische Nebenwerte. Von Letzteren bin ich derzeit in Schlumberger, Gurktaler, SW Umwelttechnik und Sanochemia investiert. Nicht spekulativ – sondern weil ich für mich und meinen sehr langen Beteiligungshorizont interessante Potenziale erkennen kann. SW sehe ich z.B. für mich als „Wette“ auf eine längerfristige Konjunktur-erholung und einen teilweise EU-finanzierten Infrastrukturausbau insbesondere in Rumänien und Ungarn. 

Marktenge kann Vorteil sein

Bei Schlumberger und Gurktaler hat mich die Trennung der Unternehmen und die damit verbundene Schärfung des jeweiligen Fokus bewogen, Stämme aufzustocken. Die Markt-
enge der Nebenwerte erachte ich als Vorteil, denn immer wieder wollen bestehende Aktionäre „raus“, weil sie Geld brauchen.
Ich liebe es, auf solche Angebote zu warten und dann bei guter Gelegenheit zuzuschlagen – oftmals kann man zu wahren Schnäppchenpreisen einkaufen, denn es gibt immer ein paar „Wahnsinnige“, die ihre Verkaufsorder bestens eingeben. 

Natürlich warte ich nicht nur auf „Abstauber-Chancen“. Meist baue ich über Jahre meine Positionen auf – das Ziel sind natürlich Stimmrechte und insbesondere auch bestimmte Stimmrechtsschwellen zu überschreiten, damit ich z.B. Beschlussvorschläge zu Tagesordnungspunkten auf der Hauptversammlung zur Abstimmung einreichen darf, usw. Vom Grundsatz her ist das nichts anderes wie bei meinen Investments in nicht börsenotierte Unternehmen; auch dort bin ich ein sehr aktiver Investor, der Vorschläge einbringt, immer das Ziel einer mittel- bis langfristigen Wertsteigerung vor Augen. Daher stellt sich die Frage nach einer täglichen Ausstiegsmöglichkeit für mich nicht. 

Sektflaschen Schlumberger     >> Öffnen auf photaq.com

Auch Kursschwankungen sehe ich entspannt, denn im Regelfall ist meine Absicht ein Ausstieg im Rahmen eines Totalverkaufs oder mehrheitlichen Verkaufs des Unternehmens. Dabei wird aufgrund von Synergien mit einem potenziellen Käufer oftmals ein deutlich höherer Kaufpreis bezahlt, als übliche Bewertungsmodelle ergeben würden, denn ein Unternehmen ist in Wahrheit immer genau das wert, was ein tatsächlicher Käufer in gerade diesem Moment bereit ist, dafür zu bezahlen. 

Über mein Investment Schlumberger wird in den Medien bereits berichtet, dass Familie Underberg ihren Schlumberger-Anteil verkaufen könnte – unter Umständen könnte das in der Folge zu einem Pflichtangebot und damit zu einer Ausstiegschance für weitere Aktionäre führen. Ob ich – sofern es überhaupt dazu kommt – dieses annehmen würde, steht allerdings in den Sternen und hängt natürlich vom gebotenen Kursaufschlag ab, denn wie oben beschrieben fühle ich mich auch als Gesellschafter in Unternehmen wohl, die nicht oder nicht mehr an einer Börse notiert sind, denn für mich persönlich sind markt-
enge AGs und GmbHs als Investments de facto gleichwertig"

Aus dem Fachheft 23, im Fast Forward Modus hier bzw. zum Download.





bet-at-home.com
Akt. Indikation:  23.45 / 24.00
Uhrzeit:  22:43:25
Veränderung zu letztem SK:  -0.52%
Letzter SK:  23.85 ( -1.45%)

Fabasoft
Akt. Indikation:  34.40 / 34.70
Uhrzeit:  22:43:25
Veränderung zu letztem SK:  2.22%
Letzter SK:  33.80 ( 2.42%)

Porr
Akt. Indikation:  16.58 / 16.66
Uhrzeit:  22:49:24
Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
Letzter SK:  16.64 ( -0.60%)



 

Bildnachweis

1. Gregor Rosinger, CEO Rosinger Group (Bild: Rosinger Group)

2. Sektflaschen Schlumberger , (© photeq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.


Random Partner

Polytec
Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2PJJ6
AT0000A2NXW5
AT0000A202D8
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Porr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
    Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
    Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

    Featured Partner Video

    Drilling a Mine Shaft at Lockwood Beck

    #STRABAG, #STRABAG_UK, #North_Yorkshire_Polyhalite_Project, #NYPP, #Lockwood_Beck, #Mine Shaft, #1_2_ 3_Choose_Safety, #Safety, #Behavioural_Safety, #Construction (c) STRABAG AG UK Branch, Tunnelli...

    Schlumberger, Gurktaler, SW, Sanochemia: Was Profis an Nebenwerten smart finden (Gregor Rosinger)


    13.07.2014

    Porr, AT&S oder die intl. notierten Fabasoft, bet-at-home und CAT oil zeigten stark auf. Investor Gregor Rosinger (Schlumberger, Gurktaler, SW, Sano) listet auf, was er an der 2. Reihe schätzt.

    Gregor Rosinger, CEO Rosinger Group (Bild: Rosinger Group)

    "Guten Tag, Gregor Rosinger – ich bin professioneller Investor und ich liebe österreichische Nebenwerte. Finden Sie mich pervers? Bevor Sie jetzt müde lächeln, möchte ich einwerfen, dass ich seit nunmehr fast 30 Jahren mein eigenes Kapital in verschiedenste Assetklassen investiere und davon sehr gut lebe. Aktuell habe ich mehr als 20 Investments, rund die Hälfte davon sind Mehrheitsbeteiligungen. 

    Meine Investmentziele sind mittelständische Familienunternehmen genauso wie Immobilien, Mezzaninkapital-Investments, Internationale Aktien – aber auch börse-notierte österreichische Nebenwerte. Von Letzteren bin ich derzeit in Schlumberger, Gurktaler, SW Umwelttechnik und Sanochemia investiert. Nicht spekulativ – sondern weil ich für mich und meinen sehr langen Beteiligungshorizont interessante Potenziale erkennen kann. SW sehe ich z.B. für mich als „Wette“ auf eine längerfristige Konjunktur-erholung und einen teilweise EU-finanzierten Infrastrukturausbau insbesondere in Rumänien und Ungarn. 

    Marktenge kann Vorteil sein

    Bei Schlumberger und Gurktaler hat mich die Trennung der Unternehmen und die damit verbundene Schärfung des jeweiligen Fokus bewogen, Stämme aufzustocken. Die Markt-
    enge der Nebenwerte erachte ich als Vorteil, denn immer wieder wollen bestehende Aktionäre „raus“, weil sie Geld brauchen.
    Ich liebe es, auf solche Angebote zu warten und dann bei guter Gelegenheit zuzuschlagen – oftmals kann man zu wahren Schnäppchenpreisen einkaufen, denn es gibt immer ein paar „Wahnsinnige“, die ihre Verkaufsorder bestens eingeben. 

    Natürlich warte ich nicht nur auf „Abstauber-Chancen“. Meist baue ich über Jahre meine Positionen auf – das Ziel sind natürlich Stimmrechte und insbesondere auch bestimmte Stimmrechtsschwellen zu überschreiten, damit ich z.B. Beschlussvorschläge zu Tagesordnungspunkten auf der Hauptversammlung zur Abstimmung einreichen darf, usw. Vom Grundsatz her ist das nichts anderes wie bei meinen Investments in nicht börsenotierte Unternehmen; auch dort bin ich ein sehr aktiver Investor, der Vorschläge einbringt, immer das Ziel einer mittel- bis langfristigen Wertsteigerung vor Augen. Daher stellt sich die Frage nach einer täglichen Ausstiegsmöglichkeit für mich nicht. 

    Sektflaschen Schlumberger     >> Öffnen auf photaq.com

    Auch Kursschwankungen sehe ich entspannt, denn im Regelfall ist meine Absicht ein Ausstieg im Rahmen eines Totalverkaufs oder mehrheitlichen Verkaufs des Unternehmens. Dabei wird aufgrund von Synergien mit einem potenziellen Käufer oftmals ein deutlich höherer Kaufpreis bezahlt, als übliche Bewertungsmodelle ergeben würden, denn ein Unternehmen ist in Wahrheit immer genau das wert, was ein tatsächlicher Käufer in gerade diesem Moment bereit ist, dafür zu bezahlen. 

    Über mein Investment Schlumberger wird in den Medien bereits berichtet, dass Familie Underberg ihren Schlumberger-Anteil verkaufen könnte – unter Umständen könnte das in der Folge zu einem Pflichtangebot und damit zu einer Ausstiegschance für weitere Aktionäre führen. Ob ich – sofern es überhaupt dazu kommt – dieses annehmen würde, steht allerdings in den Sternen und hängt natürlich vom gebotenen Kursaufschlag ab, denn wie oben beschrieben fühle ich mich auch als Gesellschafter in Unternehmen wohl, die nicht oder nicht mehr an einer Börse notiert sind, denn für mich persönlich sind markt-
    enge AGs und GmbHs als Investments de facto gleichwertig"

    Aus dem Fachheft 23, im Fast Forward Modus hier bzw. zum Download.





    bet-at-home.com
    Akt. Indikation:  23.45 / 24.00
    Uhrzeit:  22:43:25
    Veränderung zu letztem SK:  -0.52%
    Letzter SK:  23.85 ( -1.45%)

    Fabasoft
    Akt. Indikation:  34.40 / 34.70
    Uhrzeit:  22:43:25
    Veränderung zu letztem SK:  2.22%
    Letzter SK:  33.80 ( 2.42%)

    Porr
    Akt. Indikation:  16.58 / 16.66
    Uhrzeit:  22:49:24
    Veränderung zu letztem SK:  -0.12%
    Letzter SK:  16.64 ( -0.60%)



     

    Bildnachweis

    1. Gregor Rosinger, CEO Rosinger Group (Bild: Rosinger Group)

    2. Sektflaschen Schlumberger , (© photeq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Borussia Dortmund, GameStop, Polytec Group, EVN, Wienerberger, Bawag, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Amag, DO&CO, Semperit, voestalpine, Mayr-Melnhof, SBO, Telekom Austria, Zumtobel, VIG, Pierer Mobility, startup300, Cleen Energy, RHI Magnesita, Kapsch TrafficCom.


    Random Partner

    Polytec
    Die Polytec Group ist ein Entwickler und Hersteller von hochwertigen Kunststoffteilen und ist mit 26 Standorten und über 4.500 Mitarbeitern weltweit aktiv. Das österreichische Unternehmen zählt renommierte Weltmarken der Automobilindustrie zu seinen Kunden.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2PJJ6
    AT0000A2NXW5
    AT0000A202D8
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Porr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Strabag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S&T(2)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 2.04%, Rutsch der Stunde: Palfinger -0.8%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1)
      Star der Stunde: UBM 1.86%, Rutsch der Stunde: Lenzing -1.18%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(7), EVN(1)
      Österreich-Depots: Wieder etwas erholt heute (Depot Kommentar)

      Featured Partner Video

      Drilling a Mine Shaft at Lockwood Beck

      #STRABAG, #STRABAG_UK, #North_Yorkshire_Polyhalite_Project, #NYPP, #Lockwood_Beck, #Mine Shaft, #1_2_ 3_Choose_Safety, #Safety, #Behavioural_Safety, #Construction (c) STRABAG AG UK Branch, Tunnelli...