Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Talanx und O2: Na ja ... (Robert Gillinger)

Magazine aktuell


#gabb aktuell



01.10.2012, 1535 Zeichen

(Autor: Robert Gillinger)
Verrückte Welt. Obwohl wir uns in einem Niedrigstzinsumfeld befinden, fällt es Unternehmen nicht schwer, sich per Corporate Bonds zu finanzieren. Per Aktie ist das schon wesentlich schwieriger. Das aber rein auf das mit mehr Risken gespickte Instrument Aktie zu schieben, wäre ein Trugschluss. Denn es mangelt am (attraktiven) Angebot: Derzeit versuchen zwei Unternehmen das Eis für Börsegänge in den „sicheren Häfen“ Europas zu brechen: Der deutsche Versicherer Talanx, sowie die deutsche Mobilfunktochter O2 der Telefonica. Und damit zwei Unternehmen, denen klarerweise eine gewisse Skepsis entgegenschlägt. Bei Telefonica wissen wir, dass das IPO einzig als Grund die hohen Schulden der Mutter hat.
Das Streben nach einem möglichst hohen Emissionspreis ist natürlich nichts verwerfliches, doch Facebook zeigte was passiert, wenn man „gierig“ wird. Talanx ist leider ein PR-Desaster, von der Story also auch nicht berauschend: Erst wird das IPO wegen zu geringer Preisvorstellungen der Investoren gekippt, nun kommt es doch - ohne, dass sich die Preisvorstellungen aus Sicht des Unternehmens gebessert hätten. All das klingt immer so ein bisserl wie, da hat jemand Not. Was natürlich speziell bei Talanx und einem Blick auf die Bilanzdaten nicht stimmt. Aber Anleger wollen sich halt auch nicht zweimal das Gleiche verkaufen lassen, ist doch die Talanx-Tochter Hannover Rück bereits kotiert. Gibt’s denn wirklich keine interessanten IPOs mehr?
(aus dem Börse Express vom 27.9., mehr Kommentare von Robert HIER)



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifikate-Geschäft aufgestellt hat




 

Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


Random Partner

PwC Österreich
PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2QS86
AT0000A39UT1
AT0000A34CV6
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    #gabb #1584

    Featured Partner Video

    Zertifikat des Tages #8: Was Zweistelliges zu Wienerberger im Investmentcenter der Erste Group gefunden

    Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

    Books josefchladek.com

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Andreas H. Bitesnich
    India
    2019
    teNeues Verlag GmbH

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Talanx und O2: Na ja ... (Robert Gillinger)


    01.10.2012, 1535 Zeichen

    (Autor: Robert Gillinger)
    Verrückte Welt. Obwohl wir uns in einem Niedrigstzinsumfeld befinden, fällt es Unternehmen nicht schwer, sich per Corporate Bonds zu finanzieren. Per Aktie ist das schon wesentlich schwieriger. Das aber rein auf das mit mehr Risken gespickte Instrument Aktie zu schieben, wäre ein Trugschluss. Denn es mangelt am (attraktiven) Angebot: Derzeit versuchen zwei Unternehmen das Eis für Börsegänge in den „sicheren Häfen“ Europas zu brechen: Der deutsche Versicherer Talanx, sowie die deutsche Mobilfunktochter O2 der Telefonica. Und damit zwei Unternehmen, denen klarerweise eine gewisse Skepsis entgegenschlägt. Bei Telefonica wissen wir, dass das IPO einzig als Grund die hohen Schulden der Mutter hat.
    Das Streben nach einem möglichst hohen Emissionspreis ist natürlich nichts verwerfliches, doch Facebook zeigte was passiert, wenn man „gierig“ wird. Talanx ist leider ein PR-Desaster, von der Story also auch nicht berauschend: Erst wird das IPO wegen zu geringer Preisvorstellungen der Investoren gekippt, nun kommt es doch - ohne, dass sich die Preisvorstellungen aus Sicht des Unternehmens gebessert hätten. All das klingt immer so ein bisserl wie, da hat jemand Not. Was natürlich speziell bei Talanx und einem Blick auf die Bilanzdaten nicht stimmt. Aber Anleger wollen sich halt auch nicht zweimal das Gleiche verkaufen lassen, ist doch die Talanx-Tochter Hannover Rück bereits kotiert. Gibt’s denn wirklich keine interessanten IPOs mehr?
    (aus dem Börse Express vom 27.9., mehr Kommentare von Robert HIER)



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Zertifikate Party Österreich 04/24: Wie sich Societe Generale im Zertifikate-Geschäft aufgestellt hat




     

    Aktien auf dem Radar:Palfinger, Amag, SBO, Flughafen Wien, AT&S, Frequentis, EVN, EuroTeleSites AG, CA Immo, Erste Group, Mayr-Melnhof, S Immo, Uniqa, Bawag, Pierer Mobility, ams-Osram, Addiko Bank, Wiener Privatbank, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Agrana, Immofinanz, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, VIG, Wienerberger, Warimpex, American Express.


    Random Partner

    PwC Österreich
    PwC ist ein Netzwerk von Mitgliedsunternehmen in 157 Ländern. Mehr als 276.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen weltweit qualitativ hochwertige Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2QS86
    AT0000A39UT1
    AT0000A34CV6
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      #gabb #1584

      Featured Partner Video

      Zertifikat des Tages #8: Was Zweistelliges zu Wienerberger im Investmentcenter der Erste Group gefunden

      Structures are my best Friends. Mein Name ist Christian Drastil und ich bin Host der Zertifikate Podcasts auf audio-cd.at, da gibt es die monatliche "Zertifikate Party" jeweils zum Verfalls...

      Books josefchladek.com

      Kristina Syrchikova
      The Burial Dress
      2022
      Self published

      Ed van der Elsken
      Liebe in Saint Germain des Pres
      1956
      Rowohlt

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Futures
      On the Verge
      2023
      Void

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop