Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Analysten zu Agrana: "Ergebnis liegt hinter den Erwartungen zurück"

16.04.2024, 1171 Zeichen

Agrana hat erste Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2023/24 veröffentlicht, die laut den Analysten von Raiffeisen Research "insgesamt hinter den Erwartungen zurückbleiben". Das EBIT lag mit EUR 151 Mio. auch nach Abzug von Einmaleffekten laut Raiffeisen Research unter den Erwartungen. Auch das Ergebnis je Aktie (EPS) fiel mit EUR 1,04 niedriger aus als erwartet, meinen die Experten. In einer Kurzmitteilung schreiben sie: "Obwohl Agrana keine konkreten Gründe für die Ergebnisverschlechterung nannte, erinnern wir uns an einige Warnungen aus der Telefonkonferenz zum dritten Quartal, in der auf das zunehmend schwierige Geschäftsumfeld durch Nachfragerückgang und Preisdruck, insbesondere in den Segmenten Stärke und Zucker, hingewiesen wurde. Letzteres würde auch mit den Aussagen von Südzucker übereinstimmen, die am Vortag einen moderaten Ausblick gegeben hat".

Das Agrana-Management erwartet, dass das EBIT 2024/25e deutlich unter dem Vergleichswert für 2023/24 liegen wird. "Dies entspricht einem maximalen EBIT von 136 Mio. Euro. Dies würde deutlich hinter unserer Schätzung von 184 Mio. Euro und dem Marktkonsens von 183 Mio. Euro zurückbleiben", so die Analysten.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsenradio Live-Blick, Do. 30.5.24: DAX an Fronleichnam zunächst leichter, SAP mit Volumen, Siemens Energy mal schwächer


 

Bildnachweis

1. Agrana Beteiligungs-AG: AGRANA schließt bisher längste Stärkekartoffelkampagne erfolgreich ab; Credit: Agrana , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com



Aktien auf dem Radar:SBO, S Immo, Rosenbauer, Flughafen Wien, Austriacard Holdings AG, RBI, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, ATX, ATX Prime, Addiko Bank, Immofinanz, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, VIG, ams-Osram, AT&S, Bawag, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, EVN, OMV, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, Wienerberger, Porr, Airbus Group.


Random Partner

Wiener Privatbank
Die Wiener Privatbank ist eine unabhängige Privatbank mit Sitz in Wien, deren Anspruch darin liegt, die besten Investmentchancen am globalen Markt für ihre Kunden zu identifizieren. Zu den Kunden zählen Family Offices, Privatinvestoren, Institutionen sowie Stiftungen im In- und Ausland.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Agrana Beteiligungs-AG: AGRANA schließt bisher längste Stärkekartoffelkampagne erfolgreich ab; Credit: Agrana, (© Aussender)