Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Wie Commerzbank, Rheinmetall, Vonovia SE, Siemens Energy, Airbus Group und Deutsche Boerse für Gesprächsstoff im DAX sorgten

Magazine aktuell


#gabb aktuell



16.02.2024, 6060 Zeichen

DAX: +0,60%

Aktie Symbol SK
Perf.
Commerzbank CBK 11.06 5.53%
Rheinmetall RHM 377.2 3.51%
Vonovia SE ANN 26.52 2.91%
Deutsche Boerse DB1 185.8 -0.67%
Airbus Group AIR 148.9 -0.91%
Siemens Energy ENR 13.835 -1.74%


Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

Rheinmetall
15.02 16:47
Ritschy | NOLIMITS
NoLimits
Die Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 sollen am 13. März 2024 veröffentlicht werden. Check den vollständigen Artikel auf meinem Blog: https://www.ritschydobetsberger.com/post/rheinmetall-ag
15.02 16:46
Ritschy | UMBRELLA
UMBRELLA
Die Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 sollen am 13. März 2024 veröffentlicht werden. Check den vollständigen Artikel auf meinem Blog: https://www.ritschydobetsberger.com/post/rheinmetall-ag
15.02 07:26
SK1977 | SUENDE24
Suendenaktien
Sektorenübergewichtung im Wikifolio! Der Bereich der Rüstungsunternehmen wird mit einem großen Teil des Cashbestands übergewichtet. Alle Rüstungskonzerne im Wikifolio wurden heute für zusätzliche 5000€ nachgekauft. Damit wird der Cashbestand für die nächsten Monate heruntergefahren, um die aktuellen Chancen am Markt zu nutzen. Grund dafür ist folgender:   Seit Februar 2022 tobt der heftige Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Im Jahr 2023 spitzte sich der Nahostkonflikt zwischen Israel und der Hamas zu, und die Sicherheit im Roten Meer wird durch die Aktivitäten der jemenitischen Huthi-Rebellen bedroht. In Asien wächst die Sorge vor einer möglichen Invasion Taiwans durch China. Die Führung in Peking betrachtet Taiwan mit seinen gut 23 Millionen Einwohnern als Teil der Volksrepublik China und will die demokratisch regierte Insel notfalls mit militärischen Mitteln annektieren. Angesichts dieser Entwicklungen werden weltweit die militärischen Vorbereitungen verstärkt. So hat die Nato ihr größtes Militärmanöver seit Jahrzehnten mit 90.000 Soldaten und umfangreichem militärischen Gerät begonnen.   Vor dem Hintergrund dieser Szenarien steigen die Rüstungsausgaben weltweit. An der Spitze der Länder mit den höchsten Ausgaben für militärische Zwecke stehen nach wie vor die USA mit 877 Milliarden US-Dollar, das sind 39 Prozent der weltweiten Aufwendungen. Die Staaten Mittel- und Westeuropas investierten zusammen 345 Milliarden US-Dollar in ihre Armeen, durch den Krieg in Osteuropa kamen weitere 135 Milliarden US-Dollar hinzu. Chinas Militärausgaben entsprechen in etwa denen Europas und machen 13 Prozent im weltweiten Vergleich aus. Die Zahlen stammen aus dem jährlichen Bericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri, das die Entwicklung der globalen Militärausgaben verfolgt. Die Investitionen stärken auch die Aktien der Rüstungskonzerne. Diese haben spätestens seit Putins Einmarsch in die Ukraine und den Sanktionen des Westens Hochkonjunktur.
Airbus Group
15.02 07:25
SK1977 | SUENDE24
Suendenaktien
Sektorenübergewichtung im Wikifolio! Der Bereich der Rüstungsunternehmen wird mit einem großen Teil des Cashbestands übergewichtet. Alle Rüstungskonzerne im Wikifolio wurden heute für zusätzliche 5000€ nachgekauft. Damit wird der Cashbestand für die nächsten Monate heruntergefahren, um die aktuellen Chancen am Markt zu nutzen. Grund dafür ist folgender: Seit Februar 2022 tobt der heftige Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Im Jahr 2023 spitzte sich der Nahostkonflikt zwischen Israel und der Hamas zu, und die Sicherheit im Roten Meer wird durch die Aktivitäten der jemenitischen Huthi-Rebellen bedroht. In Asien wächst die Sorge vor einer möglichen Invasion Taiwans durch China. Die Führung in Peking betrachtet Taiwan mit seinen gut 23 Millionen Einwohnern als Teil der Volksrepublik China und will die demokratisch regierte Insel notfalls mit militärischen Mitteln annektieren. Angesichts dieser Entwicklungen werden weltweit die militärischen Vorbereitungen verstärkt. So hat die Nato ihr größtes Militärmanöver seit Jahrzehnten mit 90.000 Soldaten und umfangreichem militärischen Gerät begonnen. Vor dem Hintergrund dieser Szenarien steigen die Rüstungsausgaben weltweit. An der Spitze der Länder mit den höchsten Ausgaben für militärische Zwecke stehen nach wie vor die USA mit 877 Milliarden US-Dollar, das sind 39 Prozent der weltweiten Aufwendungen. Die Staaten Mittel- und Westeuropas investierten zusammen 345 Milliarden US-Dollar in ihre Armeen, durch den Krieg in Osteuropa kamen weitere 135 Milliarden US-Dollar hinzu. Chinas Militärausgaben entsprechen in etwa denen Europas und machen 13 Prozent im weltweiten Vergleich aus. Die Zahlen stammen aus dem jährlichen Bericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri, das die Entwicklung der globalen Militärausgaben verfolgt. Die Investitionen stärken auch die Aktien der Rüstungskonzerne. Diese haben spätestens seit Putins Einmarsch in die Ukraine und den Sanktionen des Westens Hochkonjunktur.


CBK

Commerzbank am 15.2. 5,53%, Volumen 248% normaler Tage
» Details dazu hier

RHM

Rheinmetall am 15.2. 3,51%, Volumen 160% normaler Tage
» Details dazu hier

ANN

Vonovia SE am 15.2. 2,91%, Volumen 83% normaler Tage
» Details dazu hier

DB1

Deutsche Boerse am 15.2. -0,67%, Volumen 119% normaler Tage
» Details dazu hier

AIR

Airbus Group am 15.2. -0,91%, Volumen 202% normaler Tage
» Details dazu hier

ENR

Siemens Energy am 15.2. -1,74%, Volumen 87% normaler Tage
» Details dazu hier

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




 

Bildnachweis

1. Commerzbank am 15.2. 5,53%, Volumen 248% normaler Tage

2. Rheinmetall am 15.2. 3,51%, Volumen 160% normaler Tage

3. Vonovia SE am 15.2. 2,91%, Volumen 83% normaler Tage

4. Deutsche Boerse am 15.2. -0,67%, Volumen 119% normaler Tage

5. Airbus Group am 15.2. -0,91%, Volumen 202% normaler Tage

6. Siemens Energy am 15.2. -1,74%, Volumen 87% normaler Tage

Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


Random Partner

EuroTeleSites AG
EuroTeleSites bietet mit seiner langjähriger Erfahrung im Bereich der Telekommunikation, Lösungen und Dienstleistungen zum Bau und der Servicierung von drahtlosen Telekommunikationsnetzwerken in sechs Ländern in der CEE-Region an: Österreich, Bulgarien, Kroatien, Slowenien, der Republik Nordmazedonien und der Republik Serbien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst über 13.000 Standorte, die hochwertige Wholesale Services für eine breite Palette von Kunden bieten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Commerzbank am 15.2. 5,53%, Volumen 248% normaler Tage


Rheinmetall am 15.2. 3,51%, Volumen 160% normaler Tage


Vonovia SE am 15.2. 2,91%, Volumen 83% normaler Tage


Deutsche Boerse am 15.2. -0,67%, Volumen 119% normaler Tage


Airbus Group am 15.2. -0,91%, Volumen 202% normaler Tage


Siemens Energy am 15.2. -1,74%, Volumen 87% normaler Tage


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2C5J0
AT0000A39UT1
AT0000A39G83
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(2), ams-Osram(1), Andritz(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
    BSN Vola-Event SAP
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1), Palfinger(1), Strabag(1)
    BSN Vola-Event Zumtobel
    Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)

    Featured Partner Video

    Keine April-Scherze

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. A...

    Books josefchladek.com

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Jerker Andersson
    Found Diary
    2024
    Self published

    Carlos Alba
    I’ll Bet the Devil My Head
    2023
    Void

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt

    Wie Commerzbank, Rheinmetall, Vonovia SE, Siemens Energy, Airbus Group und Deutsche Boerse für Gesprächsstoff im DAX sorgten


    16.02.2024, 6060 Zeichen

    DAX: +0,60%

    Aktie Symbol SK
    Perf.
    Commerzbank CBK 11.06 5.53%
    Rheinmetall RHM 377.2 3.51%
    Vonovia SE ANN 26.52 2.91%
    Deutsche Boerse DB1 185.8 -0.67%
    Airbus Group AIR 148.9 -0.91%
    Siemens Energy ENR 13.835 -1.74%


    Social Comments zu den Gewinnern/Verlierern

    Rheinmetall
    15.02 16:47
    Ritschy | NOLIMITS
    NoLimits
    Die Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 sollen am 13. März 2024 veröffentlicht werden. Check den vollständigen Artikel auf meinem Blog: https://www.ritschydobetsberger.com/post/rheinmetall-ag
    15.02 16:46
    Ritschy | UMBRELLA
    UMBRELLA
    Die Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 sollen am 13. März 2024 veröffentlicht werden. Check den vollständigen Artikel auf meinem Blog: https://www.ritschydobetsberger.com/post/rheinmetall-ag
    15.02 07:26
    SK1977 | SUENDE24
    Suendenaktien
    Sektorenübergewichtung im Wikifolio! Der Bereich der Rüstungsunternehmen wird mit einem großen Teil des Cashbestands übergewichtet. Alle Rüstungskonzerne im Wikifolio wurden heute für zusätzliche 5000€ nachgekauft. Damit wird der Cashbestand für die nächsten Monate heruntergefahren, um die aktuellen Chancen am Markt zu nutzen. Grund dafür ist folgender:   Seit Februar 2022 tobt der heftige Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Im Jahr 2023 spitzte sich der Nahostkonflikt zwischen Israel und der Hamas zu, und die Sicherheit im Roten Meer wird durch die Aktivitäten der jemenitischen Huthi-Rebellen bedroht. In Asien wächst die Sorge vor einer möglichen Invasion Taiwans durch China. Die Führung in Peking betrachtet Taiwan mit seinen gut 23 Millionen Einwohnern als Teil der Volksrepublik China und will die demokratisch regierte Insel notfalls mit militärischen Mitteln annektieren. Angesichts dieser Entwicklungen werden weltweit die militärischen Vorbereitungen verstärkt. So hat die Nato ihr größtes Militärmanöver seit Jahrzehnten mit 90.000 Soldaten und umfangreichem militärischen Gerät begonnen.   Vor dem Hintergrund dieser Szenarien steigen die Rüstungsausgaben weltweit. An der Spitze der Länder mit den höchsten Ausgaben für militärische Zwecke stehen nach wie vor die USA mit 877 Milliarden US-Dollar, das sind 39 Prozent der weltweiten Aufwendungen. Die Staaten Mittel- und Westeuropas investierten zusammen 345 Milliarden US-Dollar in ihre Armeen, durch den Krieg in Osteuropa kamen weitere 135 Milliarden US-Dollar hinzu. Chinas Militärausgaben entsprechen in etwa denen Europas und machen 13 Prozent im weltweiten Vergleich aus. Die Zahlen stammen aus dem jährlichen Bericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri, das die Entwicklung der globalen Militärausgaben verfolgt. Die Investitionen stärken auch die Aktien der Rüstungskonzerne. Diese haben spätestens seit Putins Einmarsch in die Ukraine und den Sanktionen des Westens Hochkonjunktur.
    Airbus Group
    15.02 07:25
    SK1977 | SUENDE24
    Suendenaktien
    Sektorenübergewichtung im Wikifolio! Der Bereich der Rüstungsunternehmen wird mit einem großen Teil des Cashbestands übergewichtet. Alle Rüstungskonzerne im Wikifolio wurden heute für zusätzliche 5000€ nachgekauft. Damit wird der Cashbestand für die nächsten Monate heruntergefahren, um die aktuellen Chancen am Markt zu nutzen. Grund dafür ist folgender: Seit Februar 2022 tobt der heftige Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Im Jahr 2023 spitzte sich der Nahostkonflikt zwischen Israel und der Hamas zu, und die Sicherheit im Roten Meer wird durch die Aktivitäten der jemenitischen Huthi-Rebellen bedroht. In Asien wächst die Sorge vor einer möglichen Invasion Taiwans durch China. Die Führung in Peking betrachtet Taiwan mit seinen gut 23 Millionen Einwohnern als Teil der Volksrepublik China und will die demokratisch regierte Insel notfalls mit militärischen Mitteln annektieren. Angesichts dieser Entwicklungen werden weltweit die militärischen Vorbereitungen verstärkt. So hat die Nato ihr größtes Militärmanöver seit Jahrzehnten mit 90.000 Soldaten und umfangreichem militärischen Gerät begonnen. Vor dem Hintergrund dieser Szenarien steigen die Rüstungsausgaben weltweit. An der Spitze der Länder mit den höchsten Ausgaben für militärische Zwecke stehen nach wie vor die USA mit 877 Milliarden US-Dollar, das sind 39 Prozent der weltweiten Aufwendungen. Die Staaten Mittel- und Westeuropas investierten zusammen 345 Milliarden US-Dollar in ihre Armeen, durch den Krieg in Osteuropa kamen weitere 135 Milliarden US-Dollar hinzu. Chinas Militärausgaben entsprechen in etwa denen Europas und machen 13 Prozent im weltweiten Vergleich aus. Die Zahlen stammen aus dem jährlichen Bericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri, das die Entwicklung der globalen Militärausgaben verfolgt. Die Investitionen stärken auch die Aktien der Rüstungskonzerne. Diese haben spätestens seit Putins Einmarsch in die Ukraine und den Sanktionen des Westens Hochkonjunktur.


    CBK

    Commerzbank am 15.2. 5,53%, Volumen 248% normaler Tage
    » Details dazu hier

    RHM

    Rheinmetall am 15.2. 3,51%, Volumen 160% normaler Tage
    » Details dazu hier

    ANN

    Vonovia SE am 15.2. 2,91%, Volumen 83% normaler Tage
    » Details dazu hier

    DB1

    Deutsche Boerse am 15.2. -0,67%, Volumen 119% normaler Tage
    » Details dazu hier

    AIR

    Airbus Group am 15.2. -0,91%, Volumen 202% normaler Tage
    » Details dazu hier

    ENR

    Siemens Energy am 15.2. -1,74%, Volumen 87% normaler Tage
    » Details dazu hier

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #635: ATX stark, viele Kooperationen, Gold fällt deutlich und Peter Heinrich macht auf Didi Hallervorden




     

    Bildnachweis

    1. Commerzbank am 15.2. 5,53%, Volumen 248% normaler Tage

    2. Rheinmetall am 15.2. 3,51%, Volumen 160% normaler Tage

    3. Vonovia SE am 15.2. 2,91%, Volumen 83% normaler Tage

    4. Deutsche Boerse am 15.2. -0,67%, Volumen 119% normaler Tage

    5. Airbus Group am 15.2. -0,91%, Volumen 202% normaler Tage

    6. Siemens Energy am 15.2. -1,74%, Volumen 87% normaler Tage

    Aktien auf dem Radar:Immofinanz, Addiko Bank, Wienerberger, Flughafen Wien, S Immo, DO&CO, EVN, Erste Group, Semperit, Pierer Mobility, UBM, Cleen Energy, Frequentis, Gurktaler AG Stamm, Mayr-Melnhof, RBI, Warimpex, Zumtobel, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Agrana, Amag, CA Immo, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG.


    Random Partner

    EuroTeleSites AG
    EuroTeleSites bietet mit seiner langjähriger Erfahrung im Bereich der Telekommunikation, Lösungen und Dienstleistungen zum Bau und der Servicierung von drahtlosen Telekommunikationsnetzwerken in sechs Ländern in der CEE-Region an: Österreich, Bulgarien, Kroatien, Slowenien, der Republik Nordmazedonien und der Republik Serbien. Das Portfolio des Unternehmens umfasst über 13.000 Standorte, die hochwertige Wholesale Services für eine breite Palette von Kunden bieten.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Commerzbank am 15.2. 5,53%, Volumen 248% normaler Tage


    Rheinmetall am 15.2. 3,51%, Volumen 160% normaler Tage


    Vonovia SE am 15.2. 2,91%, Volumen 83% normaler Tage


    Deutsche Boerse am 15.2. -0,67%, Volumen 119% normaler Tage


    Airbus Group am 15.2. -0,91%, Volumen 202% normaler Tage


    Siemens Energy am 15.2. -1,74%, Volumen 87% normaler Tage


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2C5J0
    AT0000A39UT1
    AT0000A39G83
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(2), ams-Osram(1), Andritz(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Kontron(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Palfinger(1)
      BSN Vola-Event SAP
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.75%, Rutsch der Stunde: Porr -0.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Lenzing(1), Palfinger(1), Strabag(1)
      BSN Vola-Event Zumtobel
      Star der Stunde: Zumtobel 2.17%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -0.38%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(2)

      Featured Partner Video

      Keine April-Scherze

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. April 2024 E-Mail: sporttagebuch.michael@gmail.com Instagram: @das_sporttagebuch Twitter: @Sporttagebuch_
      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 1. A...

      Books josefchladek.com

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press

      Stefania Rössl & Massimo Sordi (eds.)
      Index Naturae
      2023
      Skinnerboox

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Christian Reister
      Nacht und Nebel
      2023
      Safelight

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl