Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



20.01.2024, 15231 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: MorphoSys 8,94% vor Novartis 2,59%, Ibu-Tec 2,29%, Gilead Sciences 1,05%, Biogen Idec 0,74%, Merck KGaA 0,69%, Amgen 0,42%, Merck Co. 0,22%, Linde 0,05%, Medigene 0%, Pfizer -1,46%, Sanofi -1,68%, Lanxess -1,89%, Stratec Biomedical -2,41%, Roche GS -3,33%, Baxter International -3,5%, BASF -3,86%, BB Biotech -4,16%, Bayer -5,43%, Fresenius -5,74%, Sartorius -6,12%, Epigenomics -6,99%, Valneva -8,39%, Paion -11,35%, Evotec -15,45%, GlaxoSmithKline -19,81%,

In der Monatssicht ist vorne: Merck Co. 11,64% vor Novartis 10,85% , Amgen 10,55% , Gilead Sciences 9,81% , Sanofi 5,75% , BB Biotech 3,52% , Merck KGaA 2,56% , MorphoSys 1,85% , Linde 1,34% , Bayer 0,61% , Pfizer 0,43% , Roche GS 0,02% , Baxter International -0,23% , Medigene -0,35% , Biogen Idec -0,69% , Stratec Biomedical -2,17% , Paion -5,2% , Fresenius -5,43% , Epigenomics -8,58% , Lanxess -10,6% , BASF -11,36% , GlaxoSmithKline -14,1% , Sartorius -15,23% , Valneva -17,48% , Ibu-Tec -23,88% , Evotec -31,82% , Weitere Highlights: Amgen ist nun 3 Tage im Plus (1,43% Zuwachs von 303,48 auf 307,81), ebenso Valneva 9 Tage im Minus (19,01% Verlust von 4,95 auf 4,01), BB Biotech 6 Tage im Minus (4,38% Verlust von 44,55 auf 42,6), Bayer 5 Tage im Minus (5,43% Verlust von 34,25 auf 32,39), Roche GS 5 Tage im Minus (3,33% Verlust von 252,5 auf 244,1), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Paion 48,75% (Vorjahr: -63,25 Prozent) im Plus. Dahinter Novartis 10,52% (Vorjahr: 1,53 Prozent) und Merck Co. 9,05% (Vorjahr: -1,74 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter Evotec -33,39% (Vorjahr: 39,45 Prozent) und Ibu-Tec -20,93% (Vorjahr: -47,35 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: MorphoSys 25,32%, Amgen 20,88% und Gilead Sciences 11,01%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und Ibu-Tec -38,48%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:37 Uhr die Paion-Aktie am besten: 3,96% Plus. Dahinter Epigenomics mit +3,52% , Ibu-Tec mit +1,54% , Amgen mit +1% , BB Biotech mit +0,84% , Biogen Idec mit +0,61% , BASF mit +0,59% , Novartis mit +0,54% , Roche GS mit +0,52% , Evotec mit +0,42% , Medigene mit +0,35% , Lanxess mit +0,29% , Gilead Sciences mit +0,28% , Sartorius mit +0,2% , Merck Co. mit +0,18% , Merck KGaA mit +0,14% , Bayer mit +0,1% und Fresenius mit +0,08% Pfizer mit -0% und Stratec Biomedical mit -0% Linde mit -0% , Baxter International mit -0,21% , Sanofi mit -0,32% , Valneva mit -1,46% und MorphoSys mit -1,75% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist -4,66% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. Aluminium: 4,68%
2. Immobilien: 3,18% Show latest Report (20.01.2024)
3. Versicherer: 2,7% Show latest Report (13.01.2024)
4. Bau & Baustoffe: 1,83% Show latest Report (20.01.2024)
5. Big Greeks: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
6. Gaming: 1,58% Show latest Report (20.01.2024)
7. Computer, Software & Internet : 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
8. OÖ10 Members: 1,37% Show latest Report (20.01.2024)
9. Telekom: 1,01% Show latest Report (13.01.2024)
10. MSCI World Biggest 10: 0,88% Show latest Report (20.01.2024)
11. IT, Elektronik, 3D: 0,74% Show latest Report (20.01.2024)
12. Media: -0,05% Show latest Report (20.01.2024)
13. Global Innovation 1000: -0,18% Show latest Report (20.01.2024)
14. Konsumgüter: -0,38% Show latest Report (20.01.2024)
15. Sport: -0,92% Show latest Report (13.01.2024)
16. Deutsche Nebenwerte: -1,44% Show latest Report (20.01.2024)
17. Ölindustrie: -1,51% Show latest Report (20.01.2024)
18. Börseneulinge 2019: -1,97% Show latest Report (20.01.2024)
19. Zykliker Österreich: -2,09% Show latest Report (13.01.2024)
20. Crane: -2,4% Show latest Report (20.01.2024)
21. Post: -2,73% Show latest Report (13.01.2024)
22. Licht und Beleuchtung: -2,87% Show latest Report (20.01.2024)
23. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,41% Show latest Report (20.01.2024)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -5,02% Show latest Report (13.01.2024)
25. Rohstoffaktien: -6,5% Show latest Report (13.01.2024)
26. Runplugged Running Stocks: -6,52%
27. Stahl: -6,77% Show latest Report (13.01.2024)
28. Auto, Motor und Zulieferer: -7,58% Show latest Report (20.01.2024)
29. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (20.01.2024)
30. Banken: -8,82% Show latest Report (20.01.2024)
31. Solar: -8,88% Show latest Report (20.01.2024)
32. Energie: -11,93% Show latest Report (20.01.2024)

Social Trading Kommentare

collectmoney
zu IBU (17.01.)

21 Prozent Kursplus auf 13,22 Euro an so einem schwachen Börsentag. Gestern hatten wir noch Kurse von nur 10,70 Euro pro Aktie gesehen. Wer hätte das gedacht. Grund: Das Unternehmen will anlässlich des Starts der Produktvermarktung am 29. Januar 2024 über das neue LFP-Batteriematerial IBUvolt 402 informieren.  IBU-tec selbst erwartet nachhaltige Wachstumsimpulse durch das neue Produkt und entwickelt sein Angebot bei LFP-Batteriematerialien damit besonders mit Blick auf Nassbeschichtung (NMP-Beschichtung) von Batterieelektroden, vor allem für Automobilanwendungen, strategisch weiter. Entsprechend soll am 29. Januar 2024 unter anderem umfassend auch über weitere Marktpotenziale und -entwicklungen im Batteriebereich berichtet werden.

TheseusX
zu BION (19.01.)

https://www.onvista.de/news/2024/01-19-eqs-adhoc-bb-biotech-ag-publiziert-geschaeftsergebnis-2023-und-gibt-veraenderungen-im-verwaltungsrat-bekannt-0-37-26228382

TheseusX
zu BION (19.01.)

https://www.onvista.de/news/2024/01-19-eqs-news-bb-biotech-ag-jahresendrally-des-biotechsektors-durch-m-a-aktivitaeten-und-zinswende-befluegelt-0-37-26228386

TheseusX
zu BAS (19.01.)

BASF SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis BASF SE: BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2023 vor 19.01.2024 / 07:11 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.   BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2023 vor Umsatz und EBIT vor Sondereinflüssen unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreiten und leicht unter dem jeweiligen Analystenkonsens EBIT sowie Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen aufgrund nicht zahlungswirksamer Wertberichtigungen deutlich unter dem jeweiligen Analystenkonsens Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit über Vorjahreswert Ludwigshafen – 19. Januar 2024 – Der Umsatz der BASF-Gruppe liegt im Gesamtjahr 2023 mit voraussichtlich 68.902 Millionen € unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreite von 73 Milliarden € bis 76 Milliarden € sowie unter den durchschnittlichen Analystenschätzungen für 2023 (Vara: 70.579 Millionen €). Der Umsatz im Jahr 2022 betrug 87.327 Millionen €. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen liegt 2023 mit voraussichtlich 3.806 Millionen € unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreite von 4,0 Milliarden € bis 4,4 Milliarden € und unter dem Niveau der durchschnittlichen Analystenschätzungen für 2023 (Vara: 3.934 Millionen €). Das EBIT vor Sondereinflüssen im Jahr 2022 betrug 6.878 Millionen €. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr resultiert aus umsatzbedingt niedrigeren Margen, die durch den erreichten Fixkostenabbau nicht kompensiert werden konnten. Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für das EBIT vor Sondereinflüssen der Segmente werden 2023 leicht übertroffen von Industrial Solutions, Materials und Agricultural Solutions. Im Segment Chemicals liegt das EBIT vor Sondereinflüssen im Jahr 2023, unter anderem wegen ungeplanter Anlagenabstellungen, deutlich unter den durchschnittlichen Analystenschätzungen. In den Segmenten Surface Technologies und Nutrition & Care bleibt das EBIT vor Sondereinflüssen 2023 leicht unter dem jeweiligen Analystenkonsens. Das EBIT vor Sondereinflüssen von Sonstige ist 2023 leicht schwächer als von Analysten durchschnittlich erwartet. Das EBIT der BASF-Gruppe liegt 2023 mit voraussichtlich 2.240 Millionen € unter dem Analystenkonsens für 2023 (Vara: 3.691 Millionen €) und unter dem Wert des Vorjahres (2022: 6.548 Millionen €). Ausschlaggebend hierfür sind nicht zahlungswirksame Wertberichtigungen in Höhe von 1,1 Milliarden €. Diese betreffen vor allem die Segmente Surface Technologies, Agricultural Solutions und Materials. Das Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen der BASF-Gruppe beträgt 2023 voraussichtlich 225 Millionen €. Dies ist eine Verbesserung um 852 Millionen € gegenüber dem Wert des Vorjahres (2022: minus 627 Millionen €), in dem nicht zahlungswirksame Wertberichtigungen auf Vermögenswerte mit Russlandbezug von Wintershall Dea in Höhe von 6,5 Milliarden € enthalten waren. Der Analystenkonsens für das Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen im Jahr 2023 (Vara: 2.247 Millionen €) wird jedoch nicht erreicht. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit erreicht 2023 voraussichtlich 8,1 Milliarden € und liegt somit über dem Vorjahreswert von 7.709 Millionen €. Der Free Cashflow beträgt voraussichtlich 2,7 Milliarden € (2022: 3.333 Millionen €).

Dividendenplus
zu BAS (19.01.)

Nach der Vorlage von Geschäftszahlen verliert die Aktie von BASF heute deutlich. Seit Jahresanfang stehen rund 10% Verlust zu Buche. Die Situation wird zum moderaten Aufstocken der Position genutzt.

Celovec
zu EVT (18.01.)

Überraschender Rücktritt des CEO Werner Lanthaler, Gerüchte über Insiderhandel, zu spät gemeldete Insiderkäufe, der Kurs hat eine Talfahrt nach unten gemacht. Chance oder Risiko? Was ist dran an den Gerüchten? Wie immer wird das die Zeit zeigen. Ich halte Evotec seit Jahren. In diesem Depot hat die Aktie durchgerechnet über alle Transaktionen einen 3x bisher abgeliefert. Mit 1% Depotanteil fühl ich mich wohl. Kommt der Rebound kann die Aktie gut und gerne mal 3-4x gewinnen. Wenn nicht ist im worst worst worst case das Downside Risiko mit 1% limitiert. Hier mehr News zur Aktie: https://www.onvista.de/news/2024/01-18-aktie-im-fokus-evotec-kursverfall-vorerst-gestoppt-hochstufung-hilft-0-10-26227999

DRIFT
zu EVT (17.01.)

+++ Evotec wird aufgestockt +++Zum Einstieg wird nicht geklingelt.

wiesger
zu EVT (16.01.)

Evotec ist heute in den Stop Loss gelaufen und wurde verkauft.

Einstein
zu EVT (15.01.)

***Manager Magazin berichtet***Der Sumpf um den Ex Ceo wird Größer***

yannikYBbretzel
zu LXS (18.01.)

Lanxess Zukauf in das wikifolio:  - aufgrund erneutem Insiderkauf Kaufdatum: 18.01.2024 Stück: 3 Gewichtung: + 0,06 %

Einstein
zu LXS (15.01.)

***LXS wird aufgestockt***Newsflow könnte für nachhaltigen Kurssprung sorgen***

brAIneer
zu MRK (17.01.)

Kein explizites Verkaufssignal. Muss trotzdem Platz schaffen für Aktien, bei denen meine KI ein explizites Kaufsignal ausgibt und bei denen das Kurspotential deutlich größer eingeschätzt wird. Daher werden Old Dominion, Merck, Heico, Danaher und Teledyne reduziert.

yannikYBbretzel
zu BAYN (18.01.)

Bayer Aufnahme in das wikifolio:  - aufgrund Insiderkauf Kaufdatum: 18.01.2024 Stück: 15 Gewichtung: 0,37 %

TheseusX
zu BAYN (18.01.)

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/17714208-trotz-druck-investoren-paukenschlag-bayer-aktie-faellt-ans-dax-ende-konzern-zerschlagung

TheseusX
zu BAYN (18.01.)

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rotstift-bayer-aktie-wenig-bewegt-bayer-wird-zahlreiche-stellen-in-deutschland-streichen-japan-zulassung-fuer-hochdosiertes-eylea-13185441

Trader1996
zu SAN (15.01.)

Verkauf, da Erholung nach Absturz ausgelaufen ist.

oekethic
zu MOR (14.01.)

Langzeitstudien zu Monjuvi (Präparat zur Behandlung einer bestimmten Art von Lymphdüsenkrebs) zeigen eindeutig, dass das Mittel auch fünf Jahre nach Beginn einer Therapie eine sehr hohe Überlebensquote ermöglicht. Morphosys entwickelt das Produkt zusammen mit INCYTE. Aktuell wird der Wirkstoff in drei finalen Testreihen getestet. Eine Zulassung würde das Potential des Wirkstoffs vervielfachen. Und dem Kurs von Morphosys gut tun.   




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #676: ATX rauf, auch die KESt braucht dringend eine Renaturierungs-Aktion, nicht anzuhören, was Politik redet




 

Bildnachweis

1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 20.01.2024

2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Amag, RHI Magnesita, DO&CO, ATX, ATX Prime, ATX TR, Erste Group, Uniqa, RBI, UBM, Rosgix, EVN, voestalpine, Porr, Andritz, Frauenthal, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Wolford, FACC, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Evotec
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A347T7
AT0000A2SST0
AT0000A2WCB4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
    Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.02%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(2), Kontron(1), Telekom Austria(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.37%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.94%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: RBI(2), Porr(1), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: Immofinanz 0.95%, Rutsch der Stunde: FACC -0.44%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(1), Lenzing(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.81%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.39%

    Featured Partner Video

    Rechtsanwalt Christopher Arendt: "Steuerlich ist Deutschland sehr pragmatisch: Kryptos sind handelbare Wirtschaftsgüter"

    Die Steuerschraube schreckt auch vor den Kryptos nicht zurück. Bitcoin, NFTs & Co sind handelbare Wirtschaftsgüter. Im Einkommensteuergesetzbuch fallen sie ganz pragmatisch unter die privaten Veräu...

    Books josefchladek.com

    Martin Parr
    The Last Resort
    1986
    Promenade Press

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Erik Hinz
    Twenty-one Years in One Second
    2015
    Peperoni Books

    MorphoSys und Novartis vs. GlaxoSmithKline und Evotec – kommentierter KW 3 Peer Group Watch Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit


    20.01.2024, 15231 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: MorphoSys 8,94% vor Novartis 2,59%, Ibu-Tec 2,29%, Gilead Sciences 1,05%, Biogen Idec 0,74%, Merck KGaA 0,69%, Amgen 0,42%, Merck Co. 0,22%, Linde 0,05%, Medigene 0%, Pfizer -1,46%, Sanofi -1,68%, Lanxess -1,89%, Stratec Biomedical -2,41%, Roche GS -3,33%, Baxter International -3,5%, BASF -3,86%, BB Biotech -4,16%, Bayer -5,43%, Fresenius -5,74%, Sartorius -6,12%, Epigenomics -6,99%, Valneva -8,39%, Paion -11,35%, Evotec -15,45%, GlaxoSmithKline -19,81%,

    In der Monatssicht ist vorne: Merck Co. 11,64% vor Novartis 10,85% , Amgen 10,55% , Gilead Sciences 9,81% , Sanofi 5,75% , BB Biotech 3,52% , Merck KGaA 2,56% , MorphoSys 1,85% , Linde 1,34% , Bayer 0,61% , Pfizer 0,43% , Roche GS 0,02% , Baxter International -0,23% , Medigene -0,35% , Biogen Idec -0,69% , Stratec Biomedical -2,17% , Paion -5,2% , Fresenius -5,43% , Epigenomics -8,58% , Lanxess -10,6% , BASF -11,36% , GlaxoSmithKline -14,1% , Sartorius -15,23% , Valneva -17,48% , Ibu-Tec -23,88% , Evotec -31,82% , Weitere Highlights: Amgen ist nun 3 Tage im Plus (1,43% Zuwachs von 303,48 auf 307,81), ebenso Valneva 9 Tage im Minus (19,01% Verlust von 4,95 auf 4,01), BB Biotech 6 Tage im Minus (4,38% Verlust von 44,55 auf 42,6), Bayer 5 Tage im Minus (5,43% Verlust von 34,25 auf 32,39), Roche GS 5 Tage im Minus (3,33% Verlust von 252,5 auf 244,1), Epigenomics 3 Tage im Minus (5,33% Verlust von 0,45 auf 0,43).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Paion 48,75% (Vorjahr: -63,25 Prozent) im Plus. Dahinter Novartis 10,52% (Vorjahr: 1,53 Prozent) und Merck Co. 9,05% (Vorjahr: -1,74 Prozent). Epigenomics -68,79% (Vorjahr: -22,71 Prozent) im Minus. Dahinter Evotec -33,39% (Vorjahr: 39,45 Prozent) und Ibu-Tec -20,93% (Vorjahr: -47,35 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: MorphoSys 25,32%, Amgen 20,88% und Gilead Sciences 11,01%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Linde -100%, Epigenomics -71,78% und Ibu-Tec -38,48%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:37 Uhr die Paion-Aktie am besten: 3,96% Plus. Dahinter Epigenomics mit +3,52% , Ibu-Tec mit +1,54% , Amgen mit +1% , BB Biotech mit +0,84% , Biogen Idec mit +0,61% , BASF mit +0,59% , Novartis mit +0,54% , Roche GS mit +0,52% , Evotec mit +0,42% , Medigene mit +0,35% , Lanxess mit +0,29% , Gilead Sciences mit +0,28% , Sartorius mit +0,2% , Merck Co. mit +0,18% , Merck KGaA mit +0,14% , Bayer mit +0,1% und Fresenius mit +0,08% Pfizer mit -0% und Stratec Biomedical mit -0% Linde mit -0% , Baxter International mit -0,21% , Sanofi mit -0,32% , Valneva mit -1,46% und MorphoSys mit -1,75% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit ist -4,66% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

    1. Aluminium: 4,68%
    2. Immobilien: 3,18% Show latest Report (20.01.2024)
    3. Versicherer: 2,7% Show latest Report (13.01.2024)
    4. Bau & Baustoffe: 1,83% Show latest Report (20.01.2024)
    5. Big Greeks: 1,63% Show latest Report (20.01.2024)
    6. Gaming: 1,58% Show latest Report (20.01.2024)
    7. Computer, Software & Internet : 1,52% Show latest Report (20.01.2024)
    8. OÖ10 Members: 1,37% Show latest Report (20.01.2024)
    9. Telekom: 1,01% Show latest Report (13.01.2024)
    10. MSCI World Biggest 10: 0,88% Show latest Report (20.01.2024)
    11. IT, Elektronik, 3D: 0,74% Show latest Report (20.01.2024)
    12. Media: -0,05% Show latest Report (20.01.2024)
    13. Global Innovation 1000: -0,18% Show latest Report (20.01.2024)
    14. Konsumgüter: -0,38% Show latest Report (20.01.2024)
    15. Sport: -0,92% Show latest Report (13.01.2024)
    16. Deutsche Nebenwerte: -1,44% Show latest Report (20.01.2024)
    17. Ölindustrie: -1,51% Show latest Report (20.01.2024)
    18. Börseneulinge 2019: -1,97% Show latest Report (20.01.2024)
    19. Zykliker Österreich: -2,09% Show latest Report (13.01.2024)
    20. Crane: -2,4% Show latest Report (20.01.2024)
    21. Post: -2,73% Show latest Report (13.01.2024)
    22. Licht und Beleuchtung: -2,87% Show latest Report (20.01.2024)
    23. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -3,41% Show latest Report (20.01.2024)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -5,02% Show latest Report (13.01.2024)
    25. Rohstoffaktien: -6,5% Show latest Report (13.01.2024)
    26. Runplugged Running Stocks: -6,52%
    27. Stahl: -6,77% Show latest Report (13.01.2024)
    28. Auto, Motor und Zulieferer: -7,58% Show latest Report (20.01.2024)
    29. Luftfahrt & Reise: -8,66% Show latest Report (20.01.2024)
    30. Banken: -8,82% Show latest Report (20.01.2024)
    31. Solar: -8,88% Show latest Report (20.01.2024)
    32. Energie: -11,93% Show latest Report (20.01.2024)

    Social Trading Kommentare

    collectmoney
    zu IBU (17.01.)

    21 Prozent Kursplus auf 13,22 Euro an so einem schwachen Börsentag. Gestern hatten wir noch Kurse von nur 10,70 Euro pro Aktie gesehen. Wer hätte das gedacht. Grund: Das Unternehmen will anlässlich des Starts der Produktvermarktung am 29. Januar 2024 über das neue LFP-Batteriematerial IBUvolt 402 informieren.  IBU-tec selbst erwartet nachhaltige Wachstumsimpulse durch das neue Produkt und entwickelt sein Angebot bei LFP-Batteriematerialien damit besonders mit Blick auf Nassbeschichtung (NMP-Beschichtung) von Batterieelektroden, vor allem für Automobilanwendungen, strategisch weiter. Entsprechend soll am 29. Januar 2024 unter anderem umfassend auch über weitere Marktpotenziale und -entwicklungen im Batteriebereich berichtet werden.

    TheseusX
    zu BION (19.01.)

    https://www.onvista.de/news/2024/01-19-eqs-adhoc-bb-biotech-ag-publiziert-geschaeftsergebnis-2023-und-gibt-veraenderungen-im-verwaltungsrat-bekannt-0-37-26228382

    TheseusX
    zu BION (19.01.)

    https://www.onvista.de/news/2024/01-19-eqs-news-bb-biotech-ag-jahresendrally-des-biotechsektors-durch-m-a-aktivitaeten-und-zinswende-befluegelt-0-37-26228386

    TheseusX
    zu BAS (19.01.)

    BASF SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis BASF SE: BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2023 vor 19.01.2024 / 07:11 CET/CEST Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.   BASF-Gruppe legt vorläufige Zahlen für das Gesamtjahr 2023 vor Umsatz und EBIT vor Sondereinflüssen unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreiten und leicht unter dem jeweiligen Analystenkonsens EBIT sowie Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen aufgrund nicht zahlungswirksamer Wertberichtigungen deutlich unter dem jeweiligen Analystenkonsens Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit über Vorjahreswert Ludwigshafen – 19. Januar 2024 – Der Umsatz der BASF-Gruppe liegt im Gesamtjahr 2023 mit voraussichtlich 68.902 Millionen € unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreite von 73 Milliarden € bis 76 Milliarden € sowie unter den durchschnittlichen Analystenschätzungen für 2023 (Vara: 70.579 Millionen €). Der Umsatz im Jahr 2022 betrug 87.327 Millionen €. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) vor Sondereinflüssen liegt 2023 mit voraussichtlich 3.806 Millionen € unterhalb der von BASF prognostizierten Bandbreite von 4,0 Milliarden € bis 4,4 Milliarden € und unter dem Niveau der durchschnittlichen Analystenschätzungen für 2023 (Vara: 3.934 Millionen €). Das EBIT vor Sondereinflüssen im Jahr 2022 betrug 6.878 Millionen €. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr resultiert aus umsatzbedingt niedrigeren Margen, die durch den erreichten Fixkostenabbau nicht kompensiert werden konnten. Die durchschnittlichen Analystenschätzungen für das EBIT vor Sondereinflüssen der Segmente werden 2023 leicht übertroffen von Industrial Solutions, Materials und Agricultural Solutions. Im Segment Chemicals liegt das EBIT vor Sondereinflüssen im Jahr 2023, unter anderem wegen ungeplanter Anlagenabstellungen, deutlich unter den durchschnittlichen Analystenschätzungen. In den Segmenten Surface Technologies und Nutrition & Care bleibt das EBIT vor Sondereinflüssen 2023 leicht unter dem jeweiligen Analystenkonsens. Das EBIT vor Sondereinflüssen von Sonstige ist 2023 leicht schwächer als von Analysten durchschnittlich erwartet. Das EBIT der BASF-Gruppe liegt 2023 mit voraussichtlich 2.240 Millionen € unter dem Analystenkonsens für 2023 (Vara: 3.691 Millionen €) und unter dem Wert des Vorjahres (2022: 6.548 Millionen €). Ausschlaggebend hierfür sind nicht zahlungswirksame Wertberichtigungen in Höhe von 1,1 Milliarden €. Diese betreffen vor allem die Segmente Surface Technologies, Agricultural Solutions und Materials. Das Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen der BASF-Gruppe beträgt 2023 voraussichtlich 225 Millionen €. Dies ist eine Verbesserung um 852 Millionen € gegenüber dem Wert des Vorjahres (2022: minus 627 Millionen €), in dem nicht zahlungswirksame Wertberichtigungen auf Vermögenswerte mit Russlandbezug von Wintershall Dea in Höhe von 6,5 Milliarden € enthalten waren. Der Analystenkonsens für das Ergebnis nach Steuern und nicht beherrschenden Anteilen im Jahr 2023 (Vara: 2.247 Millionen €) wird jedoch nicht erreicht. Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit erreicht 2023 voraussichtlich 8,1 Milliarden € und liegt somit über dem Vorjahreswert von 7.709 Millionen €. Der Free Cashflow beträgt voraussichtlich 2,7 Milliarden € (2022: 3.333 Millionen €).

    Dividendenplus
    zu BAS (19.01.)

    Nach der Vorlage von Geschäftszahlen verliert die Aktie von BASF heute deutlich. Seit Jahresanfang stehen rund 10% Verlust zu Buche. Die Situation wird zum moderaten Aufstocken der Position genutzt.

    Celovec
    zu EVT (18.01.)

    Überraschender Rücktritt des CEO Werner Lanthaler, Gerüchte über Insiderhandel, zu spät gemeldete Insiderkäufe, der Kurs hat eine Talfahrt nach unten gemacht. Chance oder Risiko? Was ist dran an den Gerüchten? Wie immer wird das die Zeit zeigen. Ich halte Evotec seit Jahren. In diesem Depot hat die Aktie durchgerechnet über alle Transaktionen einen 3x bisher abgeliefert. Mit 1% Depotanteil fühl ich mich wohl. Kommt der Rebound kann die Aktie gut und gerne mal 3-4x gewinnen. Wenn nicht ist im worst worst worst case das Downside Risiko mit 1% limitiert. Hier mehr News zur Aktie: https://www.onvista.de/news/2024/01-18-aktie-im-fokus-evotec-kursverfall-vorerst-gestoppt-hochstufung-hilft-0-10-26227999

    DRIFT
    zu EVT (17.01.)

    +++ Evotec wird aufgestockt +++Zum Einstieg wird nicht geklingelt.

    wiesger
    zu EVT (16.01.)

    Evotec ist heute in den Stop Loss gelaufen und wurde verkauft.

    Einstein
    zu EVT (15.01.)

    ***Manager Magazin berichtet***Der Sumpf um den Ex Ceo wird Größer***

    yannikYBbretzel
    zu LXS (18.01.)

    Lanxess Zukauf in das wikifolio:  - aufgrund erneutem Insiderkauf Kaufdatum: 18.01.2024 Stück: 3 Gewichtung: + 0,06 %

    Einstein
    zu LXS (15.01.)

    ***LXS wird aufgestockt***Newsflow könnte für nachhaltigen Kurssprung sorgen***

    brAIneer
    zu MRK (17.01.)

    Kein explizites Verkaufssignal. Muss trotzdem Platz schaffen für Aktien, bei denen meine KI ein explizites Kaufsignal ausgibt und bei denen das Kurspotential deutlich größer eingeschätzt wird. Daher werden Old Dominion, Merck, Heico, Danaher und Teledyne reduziert.

    yannikYBbretzel
    zu BAYN (18.01.)

    Bayer Aufnahme in das wikifolio:  - aufgrund Insiderkauf Kaufdatum: 18.01.2024 Stück: 15 Gewichtung: 0,37 %

    TheseusX
    zu BAYN (18.01.)

    https://www.wallstreet-online.de/nachricht/17714208-trotz-druck-investoren-paukenschlag-bayer-aktie-faellt-ans-dax-ende-konzern-zerschlagung

    TheseusX
    zu BAYN (18.01.)

    https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rotstift-bayer-aktie-wenig-bewegt-bayer-wird-zahlreiche-stellen-in-deutschland-streichen-japan-zulassung-fuer-hochdosiertes-eylea-13185441

    Trader1996
    zu SAN (15.01.)

    Verkauf, da Erholung nach Absturz ausgelaufen ist.

    oekethic
    zu MOR (14.01.)

    Langzeitstudien zu Monjuvi (Präparat zur Behandlung einer bestimmten Art von Lymphdüsenkrebs) zeigen eindeutig, dass das Mittel auch fünf Jahre nach Beginn einer Therapie eine sehr hohe Überlebensquote ermöglicht. Morphosys entwickelt das Produkt zusammen mit INCYTE. Aktuell wird der Wirkstoff in drei finalen Testreihen getestet. Eine Zulassung würde das Potential des Wirkstoffs vervielfachen. Und dem Kurs von Morphosys gut tun.   




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #676: ATX rauf, auch die KESt braucht dringend eine Renaturierungs-Aktion, nicht anzuhören, was Politik redet




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit Performancevergleich YTD, Stand: 20.01.2024

    2. Mikroskop, Eprovette, Forschung, Pharma, Biotech, Chemie, Labor, Untersuchung, http://www.shutterstock.com/de/pic-114250687/stock-photo-close-up-of-tube-with-liquid-in-clinician-gloved-hand-by-the-microscope.html?   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Amag, RHI Magnesita, DO&CO, ATX, ATX Prime, ATX TR, Erste Group, Uniqa, RBI, UBM, Rosgix, EVN, voestalpine, Porr, Andritz, Frauenthal, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, Wolford, FACC, Agrana, CA Immo, Flughafen Wien, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Evotec
    Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte vorantreibt.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A347T7
    AT0000A2SST0
    AT0000A2WCB4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: OMV(1)
      Star der Stunde: Kapsch TrafficCom 1.02%, Rutsch der Stunde: Verbund -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Agrana(2), Kontron(1), Telekom Austria(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 1.37%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.94%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: RBI(2), Porr(1), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: Immofinanz 0.95%, Rutsch der Stunde: FACC -0.44%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(1), Lenzing(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 0.81%, Rutsch der Stunde: Pierer Mobility -1.39%

      Featured Partner Video

      Rechtsanwalt Christopher Arendt: "Steuerlich ist Deutschland sehr pragmatisch: Kryptos sind handelbare Wirtschaftsgüter"

      Die Steuerschraube schreckt auch vor den Kryptos nicht zurück. Bitcoin, NFTs & Co sind handelbare Wirtschaftsgüter. Im Einkommensteuergesetzbuch fallen sie ganz pragmatisch unter die privaten Veräu...

      Books josefchladek.com

      Emil Schulthess & Hans Ulrich Meier
      27000 Kilometer im Auto durch die USA
      1953
      Conzett & Huber

      Valie Export
      Körpersplitter
      1980
      Veralg Droschl

      Sebastián Bruno
      Duelos y Quebrantos
      2018
      ediciones anómalas

      Kazumi Kurigami
      操上 和美
      2002
      Switch Publishing Co Ltd

      Mikael Siirilä
      Here, In Absence
      2024
      IIKKI