Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Ausblick: Aktienmarkt sollte nächste Woche seitwärts tendieren


11.04.2021

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex erzielte auch in der abgelaufenen Woche einen neuen Höchststand. Er stieg im Wochenvergleich in EUR um +0,8%. Der Anstieg seit Jahresbeginn beträgt in EUR +10,7%. Der S&P 500 legte in EUR um +0,7% zu. Der US-Leitindex erzielte abermals ein Rekordhoch. Der Stoxx 600 und der Nikkei 225 stiegen jeweils in EUR um +1,1%. Der globale Schwellenländerindex notierte hingegen in EUR um -0,6% tiefer.

Der wichtigste Grund für die positive Entwicklung der Aktienmärkte ist das erwartete hohe Gewinnwachstum der globalen Unternehmen in diesem Jahr. Die Gewinnerwartungen für die US-Unternehmen, die den größten Aktienmarkt der Welt darstellen, sind in den letzten Wochen weiter angehoben worden. Bereits im Q4 haben 79% der US-Unternehmen besser als erwartete Gewinne berichtet. Die Gewinnschätzungen für das Q1 wurden in der Folge in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 um +6% angehoben. Das ist sehr positiv zu werten. Der nachstehende Chart zeigt, wie stark sich die Gewinnschätzungen für die Gewinne des S&P 500 im Verlauf eines jeweiligen Quartals verändert haben. Die aktuelle Veränderung von +6% liegt signifikant über dem Durchschnitt der letzten Jahre.

In absoluten Zahlen ausgedrückt beträgt das Gewinnwachstum für das Q1 beim S&P 500 voraussichtlich ca. +24%. Im Q2 wird dann die höchste Steigerungsraten (Q2e: +52%) bei den US-Gewinnen in diesem Jahr erzielt werden. Auch in Europa werden für das Q1 und Q2 sehr hohe Gewinnsteigerungsraten erwartet (Q1e: +47% und Q2e: +80%).

Ausblick. In der kommenden Woche beginnt die US-Berichtssaison mit der Veröffentlichung der Ergebnisse zahlreicher Großbanken wie JP Morgan Chase & Co, Goldman Sachs, Morgan Stanley, Citigroup, Bank of America und Wells Fargo. Weiters berichtet mit UnitedHealth Group einer der größten US-Gesundheitskonzerne. Der größte globale Halbleiterhersteller, Taiwan Semiconductor Manufacturing wird ebenfalls seine Umsatz- und Gewinnentwicklung des Q1 veröffentlichen. Wir erwarten bei den meisten Unternehmen gute Ergebnisse. Der Aktienmarkt sollte aufgrund der erreichten Höchststände in der nächsten Woche seitwärts tendieren.


Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG


Aktien auf dem Radar:Strabag, Porr, Uniqa, CA Immo, S Immo, Warimpex, Agrana, Frequentis, EVN, AMS, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, UBM, Telekom Austria, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Deutsche Boerse, Delivery Hero, Fresenius Medical Care, Deutsche Wohnen, Allianz, Siemens Energy, Südzucker, Deutsche Post, E.ON , Linde, Fresenius, Infineon, Vonovia SE, GameStop.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Erste Group
Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A29667
AT0000A2MMK5
AT0000A2PBA2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: Weekend-Update (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Verbund 0.73%, Rutsch der Stunde: Erste Group -1.51%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(3), AT&S(1)
    Star der Stunde: Frequentis 1.64%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.74%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: RBI(2), AMS(1), Verbund(1), S&T(1), Semperit(1), EVN(1)
    Star der Stunde: Strabag 1.13%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -0.93%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: RBI(1), Andritz(1), Palfinger(1), S&T(1), Flughafen Wien(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: voestalpine 0.69%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.91%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), AMS(1), AT&S(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)

    Featured Partner Video

    Mega-Schlagzeilen

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. April 2021

    Inbox: Ausblick: Aktienmarkt sollte nächste Woche seitwärts tendieren


    11.04.2021

    11.04.2021

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group: Der globale Aktienmarktindex erzielte auch in der abgelaufenen Woche einen neuen Höchststand. Er stieg im Wochenvergleich in EUR um +0,8%. Der Anstieg seit Jahresbeginn beträgt in EUR +10,7%. Der S&P 500 legte in EUR um +0,7% zu. Der US-Leitindex erzielte abermals ein Rekordhoch. Der Stoxx 600 und der Nikkei 225 stiegen jeweils in EUR um +1,1%. Der globale Schwellenländerindex notierte hingegen in EUR um -0,6% tiefer.

    Der wichtigste Grund für die positive Entwicklung der Aktienmärkte ist das erwartete hohe Gewinnwachstum der globalen Unternehmen in diesem Jahr. Die Gewinnerwartungen für die US-Unternehmen, die den größten Aktienmarkt der Welt darstellen, sind in den letzten Wochen weiter angehoben worden. Bereits im Q4 haben 79% der US-Unternehmen besser als erwartete Gewinne berichtet. Die Gewinnschätzungen für das Q1 wurden in der Folge in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 um +6% angehoben. Das ist sehr positiv zu werten. Der nachstehende Chart zeigt, wie stark sich die Gewinnschätzungen für die Gewinne des S&P 500 im Verlauf eines jeweiligen Quartals verändert haben. Die aktuelle Veränderung von +6% liegt signifikant über dem Durchschnitt der letzten Jahre.

    In absoluten Zahlen ausgedrückt beträgt das Gewinnwachstum für das Q1 beim S&P 500 voraussichtlich ca. +24%. Im Q2 wird dann die höchste Steigerungsraten (Q2e: +52%) bei den US-Gewinnen in diesem Jahr erzielt werden. Auch in Europa werden für das Q1 und Q2 sehr hohe Gewinnsteigerungsraten erwartet (Q1e: +47% und Q2e: +80%).

    Ausblick. In der kommenden Woche beginnt die US-Berichtssaison mit der Veröffentlichung der Ergebnisse zahlreicher Großbanken wie JP Morgan Chase & Co, Goldman Sachs, Morgan Stanley, Citigroup, Bank of America und Wells Fargo. Weiters berichtet mit UnitedHealth Group einer der größten US-Gesundheitskonzerne. Der größte globale Halbleiterhersteller, Taiwan Semiconductor Manufacturing wird ebenfalls seine Umsatz- und Gewinnentwicklung des Q1 veröffentlichen. Wir erwarten bei den meisten Unternehmen gute Ergebnisse. Der Aktienmarkt sollte aufgrund der erreichten Höchststände in der nächsten Woche seitwärts tendieren.


    Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG






     

    Bildnachweis

    1. Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Strabag, Porr, Uniqa, CA Immo, S Immo, Warimpex, Agrana, Frequentis, EVN, AMS, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, UBM, Telekom Austria, Oberbank AG Stamm, Kapsch TrafficCom, Deutsche Boerse, Delivery Hero, Fresenius Medical Care, Deutsche Wohnen, Allianz, Siemens Energy, Südzucker, Deutsche Post, E.ON , Linde, Fresenius, Infineon, Vonovia SE, GameStop.


    Random Partner

    Erste Group
    Gegründet 1819 als die „Erste österreichische Spar-Casse“, ging die Erste Group 1997 mit der Strategie, ihr Retailgeschäft in die Wachstumsmärkte Zentral- und Osteuropas (CEE) auszuweiten, an die Wiener Börse. Durch zahlreiche Übernahmen und organisches Wachstum hat sich die Erste Group zu einem der größten Finanzdienstleister im östlichen Teil der EU entwickelt.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Deutsche Börse, Xetra, Handelsdaten, Trading, Bildschirm, Credit: Deutsche Börse AG


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A29667
    AT0000A2MMK5
    AT0000A2PBA2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: Weekend-Update (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Verbund 0.73%, Rutsch der Stunde: Erste Group -1.51%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: S&T(3), AT&S(1)
      Star der Stunde: Frequentis 1.64%, Rutsch der Stunde: Polytec Group -0.74%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: RBI(2), AMS(1), Verbund(1), S&T(1), Semperit(1), EVN(1)
      Star der Stunde: Strabag 1.13%, Rutsch der Stunde: Addiko Bank -0.93%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: RBI(1), Andritz(1), Palfinger(1), S&T(1), Flughafen Wien(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: voestalpine 0.69%, Rutsch der Stunde: Strabag -0.91%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(2), AMS(1), AT&S(1), voestalpine(1), Mayr-Melnhof(1)

      Featured Partner Video

      Mega-Schlagzeilen

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 27. April 2021