Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







15.11.2019

Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:58 Uhr die Aareal Bank-Aktie am besten: 1,64% Plus. Dahinter Salzgitter mit +1,58% , Bilfinger mit +1,52% , Carl Zeiss Meditec mit +1,38% , Bechtle mit +1,12% , BB Biotech mit +1,02% , Fraport mit +0,8% , MorphoSys mit +0,74% , Drägerwerk mit +0,73% , SMA Solar mit +0,67% , BayWa mit +0,65% , Pfeiffer Vacuum mit +0,38% , Stratec Biomedical mit +0,38% , Aixtron mit +0,29% , DMG Mori Seiki mit +0,23% , Suess Microtec mit +0,09% und Evonik mit +0,08% Fuchs Petrolub mit -0,02% , Sartorius mit -0,03% , Aurubis mit -0,05% , Rheinmetall mit -0,12% , Hochtief mit -0,18% , Dialog Semiconductor mit -0,44% , ProSiebenSat1 mit -0,52% , Fielmann mit -0,55% , Deutsche Wohnen mit -0,65% , Klöckner mit -0,78% , Rhoen-Klinikum mit -1,42% und Wacker Chemie mit -1,76% .

Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
Aareal Bank Salzgitter
Bilfinger Carl Zeiss Meditec
Bechtle BB Biotech
Fraport MorphoSys
Drägerwerk SMA Solar
Pfeiffer Vacuum Stratec Biomedical
Aixtron DMG Mori Seiki
Suess Microtec Evonik
Qiagen Fuchs Petrolub
Sartorius Aurubis
Rheinmetall Hochtief
Dialog Semiconductor ProSiebenSat1
Fielmann Deutsche Wohnen
Klöckner Rhoen-Klinikum
Wacker Chemie

Weitere Highlights: Bechtle ist nun 7 Tage im Plus (15,69% Zuwachs von 100,7 auf 116,5), ebenso Wacker Chemie 5 Tage im Minus (10,11% Verlust von 72,18 auf 64,88), Aareal Bank 4 Tage im Minus (13,24% Verlust von 30,52 auf 26,48), MorphoSys 4 Tage im Minus (4,05% Verlust von 98,65 auf 94,65), Hochtief 3 Tage im Minus (2,96% Verlust von 114,7 auf 111,3), ProSiebenSat1 3 Tage im Minus (4,81% Verlust von 13,71 auf 13,05).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 102% (Vorjahr: -13,14 Prozent) im Plus. Dahinter SMA Solar 90,11% (Vorjahr: -53,91 Prozent) und Bechtle 71,7% (Vorjahr: -2,4 Prozent). Salzgitter -31,5% (Vorjahr: -46,28 Prozent) im Minus. Dahinter Wacker Chemie -17,98% (Vorjahr: -51,23 Prozent) und ProSiebenSat1 -16,08% (Vorjahr: -45,83 Prozent).

In der Monatssicht ist vorne: Suess Microtec 32,94% vor SMA Solar 27,07% , Bechtle 22,76% , Pfeiffer Vacuum 20,92% , Bilfinger 20,16% , Fuchs Petrolub 18,84% , Drägerwerk 15,52% , Evonik 13,34% , Salzgitter 11,24% , Aurubis 10,26% , Klöckner 7,69% , Dialog Semiconductor 7,46% , Fielmann 7,38% , BB Biotech 5,3% , Hochtief 4,9% , Sartorius 4,2% , BayWa 3,46% , Qiagen 2,58% , Deutsche Wohnen 2,36% , ProSiebenSat1 2,35% , DMG Mori Seiki -0,23% , Wacker Chemie -0,31% , Carl Zeiss Meditec -1,55% , Fraport -2,89% , MorphoSys -3,76% , Rhoen-Klinikum -6,4% , Aareal Bank -6,53% , Aixtron -6,9% , Rheinmetall -6,95% und Stratec Biomedical -12,04% .

In der Wochensicht ist vorne: SMA Solar 18,75% vor Bechtle 12,56%, Rhoen-Klinikum 4,28%, Deutsche Wohnen 3,86%, Dialog Semiconductor 3,27%, Fielmann 2,25%, Pfeiffer Vacuum 1,94%, Stratec Biomedical 1,84%, Suess Microtec 1,45%, BB Biotech 1,18%, Qiagen 0%, DMG Mori Seiki 0%, Carl Zeiss Meditec -0,59%, Fuchs Petrolub -0,83%, Fraport -0,86%, BayWa -1,28%, Evonik -1,3%, Klöckner -1,37%, Bilfinger -1,77%, Drägerwerk -2,3%, Hochtief -2,37%, Aurubis -2,53%, Sartorius -2,62%, MorphoSys -2,62%, Aixtron -3,92%, ProSiebenSat1 -4,22%, Salzgitter -5,6%, Rheinmetall -8,44%, Wacker Chemie -10,11% und Aareal Bank -12,89%.

Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 36,85%, Bechtle 26,84% und Dialog Semiconductor 23,4%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Salzgitter -21,05% und Rhoen-Klinikum -19,85%.

Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 19,75% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

1. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 43,59% Show latest Report (09.11.2019)
2. Energie: 41,27% Show latest Report (09.11.2019)
3. IT, Elektronik, 3D: 34,19% Show latest Report (09.11.2019)
4. Solar: 33,58% Show latest Report (09.11.2019)
5. Computer, Software & Internet : 32,19% Show latest Report (09.11.2019)
6. Runplugged Running Stocks: 30,15%
7. Versicherer: 29,38% Show latest Report (09.11.2019)
8. MSCI World Biggest 10: 28,45% Show latest Report (09.11.2019)
9. Bau & Baustoffe: 21,1% Show latest Report (09.11.2019)
10. Deutsche Nebenwerte: 19,75% Show latest Report (09.11.2019)
11. Global Innovation 1000: 18,38% Show latest Report (09.11.2019)
12. Zykliker Österreich: 17,76% Show latest Report (09.11.2019)
13. Immobilien: 16,95% Show latest Report (09.11.2019)
14. Media: 16,79% Show latest Report (09.11.2019)
15. Rohstoffaktien: 16,09% Show latest Report (09.11.2019)
16. Crane: 15,04% Show latest Report (09.11.2019)
17. Sport: 14,72% Show latest Report (09.11.2019)
18. Post: 14,16% Show latest Report (09.11.2019)
19. Big Greeks: 12,08% Show latest Report (09.11.2019)
20. Konsumgüter: 12,05% Show latest Report (09.11.2019)
21. Gaming: 11,22% Show latest Report (09.11.2019)
22. Banken: 9,31% Show latest Report (09.11.2019)
23. Licht und Beleuchtung: 8,74% Show latest Report (09.11.2019)
24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,69% Show latest Report (09.11.2019)
25. OÖ10 Members: 7,54% Show latest Report (09.11.2019)
26. Ölindustrie: 4,34% Show latest Report (09.11.2019)
27. Luftfahrt & Reise: 3,88% Show latest Report (09.11.2019)
28. Auto, Motor und Zulieferer: 2,9% Show latest Report (09.11.2019)
29. Aluminium: 0,64%
30. Telekom: -2,92% Show latest Report (09.11.2019)
31. Börseneulinge 2019: -8,56% Show latest Report (09.11.2019)
32. Stahl: -11,02% Show latest Report (09.11.2019)

Aktuelles zu den Companies (48h)
Social Trading Kommentare

GesundeSkepsis
zu ARL (14.11.)

Über 10% Abschlag nach schwächeren Zahlen, aber bestätigter Prognose reicht langsam.

Geldinvestor
zu ARL (14.11.)

Entsprechend dem Regelwerk wurde Aareal Bank verkauft

breetarded
zu GBF (13.11.)

Unternehmenssituation hat sich verschlechter, Erholungspotenzial wird als begrenzt betrachtet. Lieber Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

janoboy
zu BC8 (14.11.)

Bechtle läuft in eine Fahnenstange , erst mal komplett glatt gestellt

Zinseszins
zu BC8 (13.11.)

Neues von Bechtle  bündelt seine diversen Aktivitäten in der Schweiz in einer schlagkräftigen Einheit ist Security-Partner des Jahres von Cisco (in D) liefert heute exzellente Zahlen zum dritten Quartal: Umsatz und Ergebnis wachsen um mehr als 20%

MrTecDAX
zu BC8 (13.11.)

Bechtle heute nach Zahlen deutlich im Plus. Die Bewertung erscheint mittlerweile doch ein wenig ambitioniert, ich werde daher die Position etwas reduzieren und erste Gewinne realisieren. 

TraderCoach
zu BC8 (13.11.)

Bechtle nach diesem rasanten Anstieg in die WiderstandsZone Gewinne mitgenommen. + 10 Prozent!

Vagabund
zu S92 (12.11.)

Gewinnmitnahme +27%  Gew. 2% bleibe aber investiert

Lausitzer
zu AIXA (14.11.)

Kauf von 200 Stk.. Es ist aber weiter etwas Vorsicht geboten. Die Aktie kann bis knapp unter 8€ zurückfallen, muss aber nicht( Chart/MACD). Trotzdem Kauf-Limit bei 8 €/ 500 Stück gesetzt.

OFfProf
zu EVK (13.11.)

Der Bestand ist auf 50% reduziert. Der letzte Teilverkauf wird mit 17% Profit angegeben. Ich warte jetzt ob der Kurs bis zu meinem Limit für den (Wieder)Einstieg fällt . Ohne neue Nachrichten behalte ich die anderen 50% für die Dividende.

ExodusTrading
zu RHM (14.11.)

Rheinmetall mit evtl abgeschlossener ABC Konsolidierung. Bietet sich jetzt eine gutes CRV mit Ziel 112 und stopp bei 100.50. 

DOGA
zu RHM (13.11.)

EXIT w/STOP LOSS

ExodusTrading
zu DLG (14.11.)

DIALOG schafft den direkten Ausbruch über die 46er Marke erneut heue morgen nicht, und dreht nach Süden ab. Gefahr des GAP Close bei 43 besteht, bevor wieder der Trend fortgesetzt wird. Aufgrund des unruhigeren Makro Bilds in den Indizes nehme ich meine Gewinne ertmal mit und warte ab was an der 46 passiert.

ExodusTrading
zu DLG (14.11.)

DIALOG schafft den direkten Ausbruch über die 46er Marke erneut heue morgen nicht, und dreht nach Süden ab. Gefahr des GAP Close bei 43 besteht, bevor wieder der Trend fortgesetzt wird. Aufgrund des unruhigeren Makro Bilds in den Indizes nehme ich meine Gewinne ertmal mit und warte ab was an der 46 passiert.

SystematiCK
zu DLG (12.11.)

Ich habe heute meine Position bei DIALOG auf die Ziel-Positionsgröße von 10% am Gesamt-wikifolio-Kapital aufgestockt, nachdem die Aktie heute unter stark erhöhtem Volumen (ca. 100% über dem 50-Tages-Durchschnittsvolumen) aus einer seit Ende August andauernden engen Konsolidierungsphase (Flat Base) auf ein neues Mehrjahreshoch ausgebrochen ist. Ich habe den Stop Loss im Bereich der 50-Tageslinie bei 42,50€ mit einem Abstand von 6,1% gesetzt, daraus ergibt sich ein Risiko von 0,30% für die zugekaufte Position.

ExodusTrading
zu DLG (12.11.)

Dialog Semi erhöht seine MarginZiele für die nächsten Jahre und attackiert heute den 45er Widerstand. Ich bleibe weiter Long und sofern es kein Fake wird sollte sich der Trend in den nächsten Tagen beschleunigen. Hier eine Analyse von godemode https://www.godmode-trader.de/analyse/dialog-semiconductor-erhoeht-langfristige-marginziele-aktie-reagiert-positiv,7882382

ExodusTrading
zu DLG (12.11.)

Dialog Semi erhöht seine MArginZiele für die nächsten Jahre und attackiert heute den 45er Widerstand. ICh bleibe weiter Long und sofern es kein Fake wird sollte sich der Trend beschleunigen. Hier eine Analyse von godemode https://www.godmode-trader.de/analyse/dialog-semiconductor-erhoeht-langfristige-marginziele-aktie-reagiert-positiv,7882382

Geldinvestor
zu PSM (14.11.)

Entsprechend regelwerk wurde ProsiebenSat1 verkauft.

ChitaSchimpanse
zu DWNI (13.11.)

https://www.tradegate.de/finanz-nachrichten-detail.php?id=20191113000816 Das NAV erhöht sich von 43,41 auf 43,52 https://ir.deutsche-wohnen.com/websites/dewohnen/German/1/home.html




 

Bildnachweis

1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 15.11.2019

Aktien auf dem Radar: Rosenbauer , Warimpex , Zumtobel , Marinomed Biotech , Uniqa , FACC , Österreichische Post , Andritz , Immofinanz , Palfinger , RBI , Bawag , Lenzing , Pierer Mobility AG , Wienerberger , Wolford , EVN .


Random Partner

karriere.at
karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Palfinger(1), voestalpine(1), Flughafen Wien(1), Lenzing(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: DO&CO(1), FACC(1), Verbund(1), OMV(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Frequentis(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Strabag 1.360%, Rutsch der Stunde: RBI -0.730%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: RBI(5), voestalpine(2), Bawag(1), S&T(1), Erste Group(1)
    Star der Stunde: Palfinger 2.210%, Rutsch der Stunde: S Immo -0.220%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Amag(1), RBI(1)
    Junolyst zu Fabasoft

    Featured Partner Video

    Stefan Müller, CEO von der DWGA

    - Stefan, dieses Jahr war eher kein Rohstoffjahr, oder? - Warum sind gerade die Explorer für Batterienmetalle so unter Druck? - Nachhaltigkeit steht immer mehr im Blickfeld der Investoren? - W...

    Aareal Bank on top, Wacker Chemie am schwächsten (Peer Group Watch Deutsche Nebenwerte powered by Erste Group)


    15.11.2019

    Wie geht es heute dem Deutsche Nebenwerte-Sektor?

    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 9:58 Uhr die Aareal Bank-Aktie am besten: 1,64% Plus. Dahinter Salzgitter mit +1,58% , Bilfinger mit +1,52% , Carl Zeiss Meditec mit +1,38% , Bechtle mit +1,12% , BB Biotech mit +1,02% , Fraport mit +0,8% , MorphoSys mit +0,74% , Drägerwerk mit +0,73% , SMA Solar mit +0,67% , BayWa mit +0,65% , Pfeiffer Vacuum mit +0,38% , Stratec Biomedical mit +0,38% , Aixtron mit +0,29% , DMG Mori Seiki mit +0,23% , Suess Microtec mit +0,09% und Evonik mit +0,08% Fuchs Petrolub mit -0,02% , Sartorius mit -0,03% , Aurubis mit -0,05% , Rheinmetall mit -0,12% , Hochtief mit -0,18% , Dialog Semiconductor mit -0,44% , ProSiebenSat1 mit -0,52% , Fielmann mit -0,55% , Deutsche Wohnen mit -0,65% , Klöckner mit -0,78% , Rhoen-Klinikum mit -1,42% und Wacker Chemie mit -1,76% .

    Interessiert an folgenden Aktien und dazugehörigen strukturierten Produkten? Hier informieren!
    Aareal Bank Salzgitter
    Bilfinger Carl Zeiss Meditec
    Bechtle BB Biotech
    Fraport MorphoSys
    Drägerwerk SMA Solar
    Pfeiffer Vacuum Stratec Biomedical
    Aixtron DMG Mori Seiki
    Suess Microtec Evonik
    Qiagen Fuchs Petrolub
    Sartorius Aurubis
    Rheinmetall Hochtief
    Dialog Semiconductor ProSiebenSat1
    Fielmann Deutsche Wohnen
    Klöckner Rhoen-Klinikum
    Wacker Chemie

    Weitere Highlights: Bechtle ist nun 7 Tage im Plus (15,69% Zuwachs von 100,7 auf 116,5), ebenso Wacker Chemie 5 Tage im Minus (10,11% Verlust von 72,18 auf 64,88), Aareal Bank 4 Tage im Minus (13,24% Verlust von 30,52 auf 26,48), MorphoSys 4 Tage im Minus (4,05% Verlust von 98,65 auf 94,65), Hochtief 3 Tage im Minus (2,96% Verlust von 114,7 auf 111,3), ProSiebenSat1 3 Tage im Minus (4,81% Verlust von 13,71 auf 13,05).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 102% (Vorjahr: -13,14 Prozent) im Plus. Dahinter SMA Solar 90,11% (Vorjahr: -53,91 Prozent) und Bechtle 71,7% (Vorjahr: -2,4 Prozent). Salzgitter -31,5% (Vorjahr: -46,28 Prozent) im Minus. Dahinter Wacker Chemie -17,98% (Vorjahr: -51,23 Prozent) und ProSiebenSat1 -16,08% (Vorjahr: -45,83 Prozent).

    In der Monatssicht ist vorne: Suess Microtec 32,94% vor SMA Solar 27,07% , Bechtle 22,76% , Pfeiffer Vacuum 20,92% , Bilfinger 20,16% , Fuchs Petrolub 18,84% , Drägerwerk 15,52% , Evonik 13,34% , Salzgitter 11,24% , Aurubis 10,26% , Klöckner 7,69% , Dialog Semiconductor 7,46% , Fielmann 7,38% , BB Biotech 5,3% , Hochtief 4,9% , Sartorius 4,2% , BayWa 3,46% , Qiagen 2,58% , Deutsche Wohnen 2,36% , ProSiebenSat1 2,35% , DMG Mori Seiki -0,23% , Wacker Chemie -0,31% , Carl Zeiss Meditec -1,55% , Fraport -2,89% , MorphoSys -3,76% , Rhoen-Klinikum -6,4% , Aareal Bank -6,53% , Aixtron -6,9% , Rheinmetall -6,95% und Stratec Biomedical -12,04% .

    In der Wochensicht ist vorne: SMA Solar 18,75% vor Bechtle 12,56%, Rhoen-Klinikum 4,28%, Deutsche Wohnen 3,86%, Dialog Semiconductor 3,27%, Fielmann 2,25%, Pfeiffer Vacuum 1,94%, Stratec Biomedical 1,84%, Suess Microtec 1,45%, BB Biotech 1,18%, Qiagen 0%, DMG Mori Seiki 0%, Carl Zeiss Meditec -0,59%, Fuchs Petrolub -0,83%, Fraport -0,86%, BayWa -1,28%, Evonik -1,3%, Klöckner -1,37%, Bilfinger -1,77%, Drägerwerk -2,3%, Hochtief -2,37%, Aurubis -2,53%, Sartorius -2,62%, MorphoSys -2,62%, Aixtron -3,92%, ProSiebenSat1 -4,22%, Salzgitter -5,6%, Rheinmetall -8,44%, Wacker Chemie -10,11% und Aareal Bank -12,89%.

    Am weitesten über dem MA200: SMA Solar 36,85%, Bechtle 26,84% und Dialog Semiconductor 23,4%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: Qiagen -100%, Salzgitter -21,05% und Rhoen-Klinikum -19,85%.

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group Deutsche Nebenwerte ist 19,75% und reiht sich damit auf Platz 10 ein:

    1. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): 43,59% Show latest Report (09.11.2019)
    2. Energie: 41,27% Show latest Report (09.11.2019)
    3. IT, Elektronik, 3D: 34,19% Show latest Report (09.11.2019)
    4. Solar: 33,58% Show latest Report (09.11.2019)
    5. Computer, Software & Internet : 32,19% Show latest Report (09.11.2019)
    6. Runplugged Running Stocks: 30,15%
    7. Versicherer: 29,38% Show latest Report (09.11.2019)
    8. MSCI World Biggest 10: 28,45% Show latest Report (09.11.2019)
    9. Bau & Baustoffe: 21,1% Show latest Report (09.11.2019)
    10. Deutsche Nebenwerte: 19,75% Show latest Report (09.11.2019)
    11. Global Innovation 1000: 18,38% Show latest Report (09.11.2019)
    12. Zykliker Österreich: 17,76% Show latest Report (09.11.2019)
    13. Immobilien: 16,95% Show latest Report (09.11.2019)
    14. Media: 16,79% Show latest Report (09.11.2019)
    15. Rohstoffaktien: 16,09% Show latest Report (09.11.2019)
    16. Crane: 15,04% Show latest Report (09.11.2019)
    17. Sport: 14,72% Show latest Report (09.11.2019)
    18. Post: 14,16% Show latest Report (09.11.2019)
    19. Big Greeks: 12,08% Show latest Report (09.11.2019)
    20. Konsumgüter: 12,05% Show latest Report (09.11.2019)
    21. Gaming: 11,22% Show latest Report (09.11.2019)
    22. Banken: 9,31% Show latest Report (09.11.2019)
    23. Licht und Beleuchtung: 8,74% Show latest Report (09.11.2019)
    24. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: 8,69% Show latest Report (09.11.2019)
    25. OÖ10 Members: 7,54% Show latest Report (09.11.2019)
    26. Ölindustrie: 4,34% Show latest Report (09.11.2019)
    27. Luftfahrt & Reise: 3,88% Show latest Report (09.11.2019)
    28. Auto, Motor und Zulieferer: 2,9% Show latest Report (09.11.2019)
    29. Aluminium: 0,64%
    30. Telekom: -2,92% Show latest Report (09.11.2019)
    31. Börseneulinge 2019: -8,56% Show latest Report (09.11.2019)
    32. Stahl: -11,02% Show latest Report (09.11.2019)

    Aktuelles zu den Companies (48h)
    Social Trading Kommentare

    GesundeSkepsis
    zu ARL (14.11.)

    Über 10% Abschlag nach schwächeren Zahlen, aber bestätigter Prognose reicht langsam.

    Geldinvestor
    zu ARL (14.11.)

    Entsprechend dem Regelwerk wurde Aareal Bank verkauft

    breetarded
    zu GBF (13.11.)

    Unternehmenssituation hat sich verschlechter, Erholungspotenzial wird als begrenzt betrachtet. Lieber Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

    janoboy
    zu BC8 (14.11.)

    Bechtle läuft in eine Fahnenstange , erst mal komplett glatt gestellt

    Zinseszins
    zu BC8 (13.11.)

    Neues von Bechtle  bündelt seine diversen Aktivitäten in der Schweiz in einer schlagkräftigen Einheit ist Security-Partner des Jahres von Cisco (in D) liefert heute exzellente Zahlen zum dritten Quartal: Umsatz und Ergebnis wachsen um mehr als 20%

    MrTecDAX
    zu BC8 (13.11.)

    Bechtle heute nach Zahlen deutlich im Plus. Die Bewertung erscheint mittlerweile doch ein wenig ambitioniert, ich werde daher die Position etwas reduzieren und erste Gewinne realisieren. 

    TraderCoach
    zu BC8 (13.11.)

    Bechtle nach diesem rasanten Anstieg in die WiderstandsZone Gewinne mitgenommen. + 10 Prozent!

    Vagabund
    zu S92 (12.11.)

    Gewinnmitnahme +27%  Gew. 2% bleibe aber investiert

    Lausitzer
    zu AIXA (14.11.)

    Kauf von 200 Stk.. Es ist aber weiter etwas Vorsicht geboten. Die Aktie kann bis knapp unter 8€ zurückfallen, muss aber nicht( Chart/MACD). Trotzdem Kauf-Limit bei 8 €/ 500 Stück gesetzt.

    OFfProf
    zu EVK (13.11.)

    Der Bestand ist auf 50% reduziert. Der letzte Teilverkauf wird mit 17% Profit angegeben. Ich warte jetzt ob der Kurs bis zu meinem Limit für den (Wieder)Einstieg fällt . Ohne neue Nachrichten behalte ich die anderen 50% für die Dividende.

    ExodusTrading
    zu RHM (14.11.)

    Rheinmetall mit evtl abgeschlossener ABC Konsolidierung. Bietet sich jetzt eine gutes CRV mit Ziel 112 und stopp bei 100.50. 

    DOGA
    zu RHM (13.11.)

    EXIT w/STOP LOSS

    ExodusTrading
    zu DLG (14.11.)

    DIALOG schafft den direkten Ausbruch über die 46er Marke erneut heue morgen nicht, und dreht nach Süden ab. Gefahr des GAP Close bei 43 besteht, bevor wieder der Trend fortgesetzt wird. Aufgrund des unruhigeren Makro Bilds in den Indizes nehme ich meine Gewinne ertmal mit und warte ab was an der 46 passiert.

    ExodusTrading
    zu DLG (14.11.)

    DIALOG schafft den direkten Ausbruch über die 46er Marke erneut heue morgen nicht, und dreht nach Süden ab. Gefahr des GAP Close bei 43 besteht, bevor wieder der Trend fortgesetzt wird. Aufgrund des unruhigeren Makro Bilds in den Indizes nehme ich meine Gewinne ertmal mit und warte ab was an der 46 passiert.

    SystematiCK
    zu DLG (12.11.)

    Ich habe heute meine Position bei DIALOG auf die Ziel-Positionsgröße von 10% am Gesamt-wikifolio-Kapital aufgestockt, nachdem die Aktie heute unter stark erhöhtem Volumen (ca. 100% über dem 50-Tages-Durchschnittsvolumen) aus einer seit Ende August andauernden engen Konsolidierungsphase (Flat Base) auf ein neues Mehrjahreshoch ausgebrochen ist. Ich habe den Stop Loss im Bereich der 50-Tageslinie bei 42,50€ mit einem Abstand von 6,1% gesetzt, daraus ergibt sich ein Risiko von 0,30% für die zugekaufte Position.

    ExodusTrading
    zu DLG (12.11.)

    Dialog Semi erhöht seine MarginZiele für die nächsten Jahre und attackiert heute den 45er Widerstand. Ich bleibe weiter Long und sofern es kein Fake wird sollte sich der Trend in den nächsten Tagen beschleunigen. Hier eine Analyse von godemode https://www.godmode-trader.de/analyse/dialog-semiconductor-erhoeht-langfristige-marginziele-aktie-reagiert-positiv,7882382

    ExodusTrading
    zu DLG (12.11.)

    Dialog Semi erhöht seine MArginZiele für die nächsten Jahre und attackiert heute den 45er Widerstand. ICh bleibe weiter Long und sofern es kein Fake wird sollte sich der Trend beschleunigen. Hier eine Analyse von godemode https://www.godmode-trader.de/analyse/dialog-semiconductor-erhoeht-langfristige-marginziele-aktie-reagiert-positiv,7882382

    Geldinvestor
    zu PSM (14.11.)

    Entsprechend regelwerk wurde ProsiebenSat1 verkauft.

    ChitaSchimpanse
    zu DWNI (13.11.)

    https://www.tradegate.de/finanz-nachrichten-detail.php?id=20191113000816 Das NAV erhöht sich von 43,41 auf 43,52 https://ir.deutsche-wohnen.com/websites/dewohnen/German/1/home.html




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group Deutsche Nebenwerte Performancevergleich YTD, Stand: 15.11.2019

    Aktien auf dem Radar: Rosenbauer , Warimpex , Zumtobel , Marinomed Biotech , Uniqa , FACC , Österreichische Post , Andritz , Immofinanz , Palfinger , RBI , Bawag , Lenzing , Pierer Mobility AG , Wienerberger , Wolford , EVN .


    Random Partner

    karriere.at
    karriere.at ist Österreichs größtes Karriereportal und verbindet passende Kandidaten mit den besten Arbeitgebern. Stelleninserate erreichen tausende Jobsuchende und decken den individuellen Recruitingbedarf einfach und bequem ab. Für Arbeitgeber wird der Pool passender Kandidaten durch Vorschläge aus der Bewerberdatenbank erweitert.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Palfinger(1), voestalpine(1), Flughafen Wien(1), Lenzing(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: DO&CO(1), FACC(1), Verbund(1), OMV(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Frequentis(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Fabasoft(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Strabag 1.360%, Rutsch der Stunde: RBI -0.730%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: RBI(5), voestalpine(2), Bawag(1), S&T(1), Erste Group(1)
      Star der Stunde: Palfinger 2.210%, Rutsch der Stunde: S Immo -0.220%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Amag(1), RBI(1)
      Junolyst zu Fabasoft

      Featured Partner Video

      Stefan Müller, CEO von der DWGA

      - Stefan, dieses Jahr war eher kein Rohstoffjahr, oder? - Warum sind gerade die Explorer für Batterienmetalle so unter Druck? - Nachhaltigkeit steht immer mehr im Blickfeld der Investoren? - W...