Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Börsenotierte und die F&E-Ausgaben: ams, voestalpine und S&T Spitzenreiter

27.08.2019

Der Wirtschaftsstandort Österreich braucht sich in puncto Forschungsintensität in Relation zu Gesamteuropa nicht verstecken: Die 30 börsennotierten Unternehmen in Österreich mit den höchste F&E-Ausgaben haben ihre Investitionen in Forschung und Entwicklung in den vergangenen fünf Jahren deutlich und kontinuierlich gesteigert. In 2018 stiegen diese um sieben Prozent. Gleichzeitig sank die durchschnittliche F&E-Intensität leicht um 0,3 Prozent. Dies ist auf das starke Umsatzwachstum von zehn Prozent im Vergleich zu den F&E-Ausgaben zurück zu führen. Europaweit stieg die F&E-Intensität marginal von 4,9 Prozent auf fünf Prozent. Die Innovationsfreudigkeit spiegelt sich auch in den Ausgaben, die für Forschung und Entwicklung getätigt wurden, wider: Während die 30 österreichischen Spitzenreiter 2013 690 Millionen Euro investierten, waren es im Jahr 2018 bereits 1,217 Milliarden Euro – fast eine Verdoppelung der Ausgaben. Das sind einige Ergebnisse einer Studie der Prüfungs- und Beratungsorganisation EY, für die die F&E-Budgets der 30 börsenorientierten Unternehmen in Österreich mit den höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung untersucht wurden.

Das Ranking der Unternehmen mit den höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung führt die ams AG aus dem steirischen Premstätten an. Der weltweit tätige Technologiekonzern investierte 2018 239 Millionen Euro in Innovationen, das ist eine Steigerung von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. An zweiter Stelle reihte sich Voestalpine ein, die 2018 152 Millionen Euro ausgab (+ 8 % gegenüber dem Vorjahr), gefolgt von S&T , die 123 Millionen Euro investierte – rund sieben Prozent mehr als 2017.

In Österreich führt Fabasoft im Bereich F&E-Intensität an, also in der Höhe des Anteils der F&E-Ausgaben am Umsatz – mit Ausgaben in Höhe von 24,1 Prozent des Umsatzes im Geschäftsjahr 2018. An zweiter und dritter Stelle platzieren sich ams (16,8 %) sowie Kapsch TrafficCom (14,9 %), gefolgt von S&T und AT&S. Die Top Fünf werden also ausschließlich von IT-Unternehmen belegt. Den sechsten Platz sichert sich mit Zumtobel ein Unternehmen aus dem Industriesektor. Das Vorarlberger Unternehmen, spezialisiert auf Lichttechnik, investierte 6,1 Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

„Die IT-Branche investiert gut jeden achten Euro in Forschung und Entwicklung, also 12,7 Prozent. Der starke Wandel durch die Digitalisierung ist vor allem im Bereich Informationstechnologie aber auch im Industriesektor spürbar, daher müssen nicht nur Global Player, sondern auch österreichische Unternehmen schneller reagieren und Innovationen vorantreiben, um am Markt bestehen zu können“, so Gunther Reimoser, Country Managing Partner EY Österreich. Während in Österreich die Sparten Informationstechnologie, Industrie und Bergbau/Metallgewinnung am meisten in F&E-Projekte investieren, dominieren weltweit gesehen Pharmakonzerne sowie Biotechnologie die Reihung. Mit einer F&E-Intensität von 37,1 Prozent ist der US-amerikanische Pharmakonzern Celgene federführend.




AMS
Akt. Indikation:  41.75 / 42.25
Uhrzeit:  22:47:51
Veränderung zu letztem SK:  -3.09%
Letzter SK:  43.34 ( 1.55%)

Celgene
Akt. Indikation:  97.37 / 97.47
Uhrzeit:  19:44:15
Veränderung zu letztem SK:  -3.09%
Letzter SK:  0.00 ( 0.10%)

Fabasoft
Akt. Indikation:  23.80 / 24.30
Uhrzeit:  22:59:42
Veränderung zu letztem SK:  -0.21%
Letzter SK:  24.10 ( -2.43%)

Kapsch TrafficCom
Akt. Indikation:  28.60 / 28.80
Uhrzeit:  22:30:50
Veränderung zu letztem SK:  -1.03%
Letzter SK:  29.00 ( 1.40%)

S&T
Akt. Indikation:  20.08 / 20.22
Uhrzeit:  22:59:42
Veränderung zu letztem SK:  -2.18%
Letzter SK:  20.60 ( 2.18%)

voestalpine
Akt. Indikation:  24.69 / 24.88
Uhrzeit:  22:29:50
Veränderung zu letztem SK:  -0.18%
Letzter SK:  24.83 ( 0.61%)

Zumtobel
Akt. Indikation:  8.43 / 8.50
Uhrzeit:  22:37:51
Veränderung zu letztem SK:  -0.41%
Letzter SK:  8.50 ( 3.03%)



 

Bildnachweis

1. Gunther Reimoser, Country Managing Partner von EY Österreich, Bild: EY , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: Bawag , Warimpex , Porr , Marinomed Biotech , Addiko Bank , Agrana , Zumtobel , Verbund , Rosgix , Lenzing , Polytec , Semperit , Fabasoft , Betbull Holding , Cleen Energy , Linz Textil Holding .


Random Partner

FACC
Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

>> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Gunther Reimoser, Country Managing Partner von EY Österreich, Bild: EY, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Warimpex(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), Agrana(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Polytec 1.120%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.960%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Polytec(3), SBO(2), Andritz(1), Fabasoft(1), Amag(1), Strabag(1), Lenzing(1), CA Immo(1), AT&S(1), Warimpex(1), AMS(1), voestalpine(1)
    Star der Stunde: SBO 1.190%, Rutsch der Stunde: Polytec -3.210%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Porr(2), Zumtobel(1), AT&S(1)

    Featured Partner Video

    Stefan Müller, CEO von der DWGA

    - Stefan, dieses Jahr war eher kein Rohstoffjahr, oder? - Warum sind gerade die Explorer für Batterienmetalle so unter Druck? - Nachhaltigkeit steht immer mehr im Blickfeld der Investoren? - W...

    Börsenotierte und die F&E-Ausgaben: ams, voestalpine und S&T Spitzenreiter


    27.08.2019

    Der Wirtschaftsstandort Österreich braucht sich in puncto Forschungsintensität in Relation zu Gesamteuropa nicht verstecken: Die 30 börsennotierten Unternehmen in Österreich mit den höchste F&E-Ausgaben haben ihre Investitionen in Forschung und Entwicklung in den vergangenen fünf Jahren deutlich und kontinuierlich gesteigert. In 2018 stiegen diese um sieben Prozent. Gleichzeitig sank die durchschnittliche F&E-Intensität leicht um 0,3 Prozent. Dies ist auf das starke Umsatzwachstum von zehn Prozent im Vergleich zu den F&E-Ausgaben zurück zu führen. Europaweit stieg die F&E-Intensität marginal von 4,9 Prozent auf fünf Prozent. Die Innovationsfreudigkeit spiegelt sich auch in den Ausgaben, die für Forschung und Entwicklung getätigt wurden, wider: Während die 30 österreichischen Spitzenreiter 2013 690 Millionen Euro investierten, waren es im Jahr 2018 bereits 1,217 Milliarden Euro – fast eine Verdoppelung der Ausgaben. Das sind einige Ergebnisse einer Studie der Prüfungs- und Beratungsorganisation EY, für die die F&E-Budgets der 30 börsenorientierten Unternehmen in Österreich mit den höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung untersucht wurden.

    Das Ranking der Unternehmen mit den höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung führt die ams AG aus dem steirischen Premstätten an. Der weltweit tätige Technologiekonzern investierte 2018 239 Millionen Euro in Innovationen, das ist eine Steigerung von zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr. An zweiter Stelle reihte sich Voestalpine ein, die 2018 152 Millionen Euro ausgab (+ 8 % gegenüber dem Vorjahr), gefolgt von S&T , die 123 Millionen Euro investierte – rund sieben Prozent mehr als 2017.

    In Österreich führt Fabasoft im Bereich F&E-Intensität an, also in der Höhe des Anteils der F&E-Ausgaben am Umsatz – mit Ausgaben in Höhe von 24,1 Prozent des Umsatzes im Geschäftsjahr 2018. An zweiter und dritter Stelle platzieren sich ams (16,8 %) sowie Kapsch TrafficCom (14,9 %), gefolgt von S&T und AT&S. Die Top Fünf werden also ausschließlich von IT-Unternehmen belegt. Den sechsten Platz sichert sich mit Zumtobel ein Unternehmen aus dem Industriesektor. Das Vorarlberger Unternehmen, spezialisiert auf Lichttechnik, investierte 6,1 Prozent seines Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

    „Die IT-Branche investiert gut jeden achten Euro in Forschung und Entwicklung, also 12,7 Prozent. Der starke Wandel durch die Digitalisierung ist vor allem im Bereich Informationstechnologie aber auch im Industriesektor spürbar, daher müssen nicht nur Global Player, sondern auch österreichische Unternehmen schneller reagieren und Innovationen vorantreiben, um am Markt bestehen zu können“, so Gunther Reimoser, Country Managing Partner EY Österreich. Während in Österreich die Sparten Informationstechnologie, Industrie und Bergbau/Metallgewinnung am meisten in F&E-Projekte investieren, dominieren weltweit gesehen Pharmakonzerne sowie Biotechnologie die Reihung. Mit einer F&E-Intensität von 37,1 Prozent ist der US-amerikanische Pharmakonzern Celgene federführend.




    AMS
    Akt. Indikation:  41.75 / 42.25
    Uhrzeit:  22:47:51
    Veränderung zu letztem SK:  -3.09%
    Letzter SK:  43.34 ( 1.55%)

    Celgene
    Akt. Indikation:  97.37 / 97.47
    Uhrzeit:  19:44:15
    Veränderung zu letztem SK:  -3.09%
    Letzter SK:  0.00 ( 0.10%)

    Fabasoft
    Akt. Indikation:  23.80 / 24.30
    Uhrzeit:  22:59:42
    Veränderung zu letztem SK:  -0.21%
    Letzter SK:  24.10 ( -2.43%)

    Kapsch TrafficCom
    Akt. Indikation:  28.60 / 28.80
    Uhrzeit:  22:30:50
    Veränderung zu letztem SK:  -1.03%
    Letzter SK:  29.00 ( 1.40%)

    S&T
    Akt. Indikation:  20.08 / 20.22
    Uhrzeit:  22:59:42
    Veränderung zu letztem SK:  -2.18%
    Letzter SK:  20.60 ( 2.18%)

    voestalpine
    Akt. Indikation:  24.69 / 24.88
    Uhrzeit:  22:29:50
    Veränderung zu letztem SK:  -0.18%
    Letzter SK:  24.83 ( 0.61%)

    Zumtobel
    Akt. Indikation:  8.43 / 8.50
    Uhrzeit:  22:37:51
    Veränderung zu letztem SK:  -0.41%
    Letzter SK:  8.50 ( 3.03%)



     

    Bildnachweis

    1. Gunther Reimoser, Country Managing Partner von EY Österreich, Bild: EY , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar: Bawag , Warimpex , Porr , Marinomed Biotech , Addiko Bank , Agrana , Zumtobel , Verbund , Rosgix , Lenzing , Polytec , Semperit , Fabasoft , Betbull Holding , Cleen Energy , Linz Textil Holding .


    Random Partner

    FACC
    Die FACC ist führend in der Entwicklung und Produktion von Komponenten und Systemen aus Composite-Materialien. Die FACC Leichtbaulösungen sorgen in Verkehrs-, Fracht-, Businessflugzeugen und Hubschraubern für Sicherheit und Gewichtsersparnis, aber auch Schallreduktion. Zu den Kunden zählen u.a. wichtige Flugzeug- und Triebwerkshersteller.

    >> Besuchen Sie 52 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Gunther Reimoser, Country Managing Partner von EY Österreich, Bild: EY, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Österreichische Post(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: Porr(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Warimpex(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Österreichische Post(1), Agrana(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: AT&S(1), S&T(1)
      Star der Stunde: Polytec 1.120%, Rutsch der Stunde: Marinomed Biotech -0.960%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Polytec(3), SBO(2), Andritz(1), Fabasoft(1), Amag(1), Strabag(1), Lenzing(1), CA Immo(1), AT&S(1), Warimpex(1), AMS(1), voestalpine(1)
      Star der Stunde: SBO 1.190%, Rutsch der Stunde: Polytec -3.210%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Porr(2), Zumtobel(1), AT&S(1)

      Featured Partner Video

      Stefan Müller, CEO von der DWGA

      - Stefan, dieses Jahr war eher kein Rohstoffjahr, oder? - Warum sind gerade die Explorer für Batterienmetalle so unter Druck? - Nachhaltigkeit steht immer mehr im Blickfeld der Investoren? - W...