Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Amag - Weiter gesunkene Aluminium-Preise könnten Q1 belasten, glauben Analysten


Amag
Akt. Indikation:  32.40 / 33.10
Uhrzeit:  13:12:24
Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
Letzter SK:  33.00 ( -0.60%)

Erste Group
Akt. Indikation:  28.24 / 28.25
Uhrzeit:  13:34:45
Veränderung zu letztem SK:  0.77%
Letzter SK:  28.03 ( 1.23%)

02.03.2019

Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Nachdem Amag bereits Mitte Jänner vorläufige Zahlen bekannt gab, präsentierte das Unternehmen nun seinen finalen Jahresabschluss. Die Zahlen 2018 waren durch externe Marktfaktoren belastet wie den zusätzlichen US Importzöllen auf Aluminium, den Produktionskürzungen beim größten Tonerdeproduzenten in Brasilien sowie US Sanktionen auf den weltweit größten Tonerde und Primäraluminiumerzeuger Rusal, die zu Preisschwankungen für diese Rohstoffe führten. Zusätzlich belasteten Hochlaufkosten für die Standorterweiterung Ranshofen. In Summe stieg der Umsatz um 6% auf EUR 1,1 Mrd. während der Jahresüberschuss von EUR 63,2 Mio. auf EUR 44,5 Mio. zurückging. Für 2018 wird wie erwartet eine Dividende von EUR 1,2/Aktie vorgeschlagen. Trotz des nachfrageseitig guten Marktausblicks gibt das Management derzeit noch keine Ergebnisprognose für 2019 ab aufgrund der konjunkturellen Unsicherheiten.

Ausblick. Obwohl das Marktforschungsinstitut CRU ein Nachfragewachstum von 4% für Aluminiumwalzprodukte für 2019 erwartet, unterliegen die Rohstoffmärkte hohen Preisschwankungen, die das Ergebnis der Amag beeinflussen können. Aufgrund der auch zu Jahresbeginn noch weiter gesunkenen Aluminiumpreise erwarten wir daher, dass zumindest das 1. Quartal weiter schwach ausfallen wird.

Companies im Artikel

Amag

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Aluminium
Show latest Report (01.01.2015)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Amag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Baader Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Erste Group

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
Show latest Report (23.02.2019)
 
Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



Mit der Standorterweiterung in Ranshofen baut die AMAG ihre Rolle als Innovations- und Wachstumspartner weiter aus. Der Hochlauf des Warmwalzwerks, welches Ende 2014 in Betrieb gegangen ist, wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 erfolgreich fortgesetzt. Die Inbetriebnahme des neuen Kaltwalzwerks wird Mitte des Jahres 2017 erfolgen. - AMAG Austria Metall AG: AMAG Austria Metall AG / Deutliche Ergebnissteigerung und Rekordabsatz im Geschäftsjahr 2016 (mit Bild) (Fotocredit: AMAG) © Aussendung


Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, UBM, Warimpex, Lenzing, Andritz, Addiko Bank, Polytec Group, Zumtobel, OMV, SBO, AMS, Rosgix, Verbund, Mayr-Melnhof, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Wolford, Agrana, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, EVN, Palantir, FACC.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

Warimpex
Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

>> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28JE9
AT0000A2MBK8
AT0000A2MB89
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: RBI 3.33%, Rutsch der Stunde: Lenzing -7.29%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Rosenbauer(1), voestalpine(1), Andritz(1)
    BSN Vola-Event Continental
    Star der Stunde: Zumtobel 4.58%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.68%
    #gabb #788

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Reihenweise Weltmeisterschaften

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Februar 2021

    Inbox: Amag - Weiter gesunkene Aluminium-Preise könnten Q1 belasten, glauben Analysten


    02.03.2019

    02.03.2019

    Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Nachdem Amag bereits Mitte Jänner vorläufige Zahlen bekannt gab, präsentierte das Unternehmen nun seinen finalen Jahresabschluss. Die Zahlen 2018 waren durch externe Marktfaktoren belastet wie den zusätzlichen US Importzöllen auf Aluminium, den Produktionskürzungen beim größten Tonerdeproduzenten in Brasilien sowie US Sanktionen auf den weltweit größten Tonerde und Primäraluminiumerzeuger Rusal, die zu Preisschwankungen für diese Rohstoffe führten. Zusätzlich belasteten Hochlaufkosten für die Standorterweiterung Ranshofen. In Summe stieg der Umsatz um 6% auf EUR 1,1 Mrd. während der Jahresüberschuss von EUR 63,2 Mio. auf EUR 44,5 Mio. zurückging. Für 2018 wird wie erwartet eine Dividende von EUR 1,2/Aktie vorgeschlagen. Trotz des nachfrageseitig guten Marktausblicks gibt das Management derzeit noch keine Ergebnisprognose für 2019 ab aufgrund der konjunkturellen Unsicherheiten.

    Ausblick. Obwohl das Marktforschungsinstitut CRU ein Nachfragewachstum von 4% für Aluminiumwalzprodukte für 2019 erwartet, unterliegen die Rohstoffmärkte hohen Preisschwankungen, die das Ergebnis der Amag beeinflussen können. Aufgrund der auch zu Jahresbeginn noch weiter gesunkenen Aluminiumpreise erwarten wir daher, dass zumindest das 1. Quartal weiter schwach ausfallen wird.

    Companies im Artikel

    Amag

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Aluminium
    Show latest Report (01.01.2015)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Amag-Aktien sorgen die Raiffeisen Centrobank AG als Specialist sowie die Market Maker Erste Group Bank AG und Baader Bank AG, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Erste Group

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Banken
    Show latest Report (23.02.2019)
     
    Für Zusatzliquidität im Orderbuch der Erste Group-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die Market Maker Wood & Company Financial Services, Hudson River Trading Europe, Raiffeisen Centrobank AG, Société Générale S.A., Tower Research Capital und Virtu Financial Ireland Limited, Klick auf Institut/Bank öffnet Übersicht.



    Mit der Standorterweiterung in Ranshofen baut die AMAG ihre Rolle als Innovations- und Wachstumspartner weiter aus. Der Hochlauf des Warmwalzwerks, welches Ende 2014 in Betrieb gegangen ist, wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 erfolgreich fortgesetzt. Die Inbetriebnahme des neuen Kaltwalzwerks wird Mitte des Jahres 2017 erfolgen. - AMAG Austria Metall AG: AMAG Austria Metall AG / Deutliche Ergebnissteigerung und Rekordabsatz im Geschäftsjahr 2016 (mit Bild) (Fotocredit: AMAG) © Aussendung






    Amag
    Akt. Indikation:  32.40 / 33.10
    Uhrzeit:  13:12:24
    Veränderung zu letztem SK:  -0.76%
    Letzter SK:  33.00 ( -0.60%)

    Erste Group
    Akt. Indikation:  28.24 / 28.25
    Uhrzeit:  13:34:45
    Veränderung zu letztem SK:  0.77%
    Letzter SK:  28.03 ( 1.23%)



     

    Bildnachweis

    1. Mit der Standorterweiterung in Ranshofen baut die AMAG ihre Rolle als Innovations- und Wachstumspartner weiter aus. Der Hochlauf des Warmwalzwerks, welches Ende 2014 in Betrieb gegangen ist, wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 erfolgreich fortgesetzt. Die Inbetriebnahme des neuen Kaltwalzwerks wird Mitte des Jahres 2017 erfolgen. - AMAG Austria Metall AG: AMAG Austria Metall AG / Deutliche Er , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Marinomed Biotech, Bawag, UBM, Warimpex, Lenzing, Andritz, Addiko Bank, Polytec Group, Zumtobel, OMV, SBO, AMS, Rosgix, Verbund, Mayr-Melnhof, Cleen Energy, Gurktaler AG VZ, Wolford, Agrana, Athos Immobilien, Oberbank AG Stamm, EVN, Palantir, FACC.


    Random Partner

    Warimpex
    Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG ist eine Immobilienentwicklungs- und Investmentgesellschaft. Im Fokus der Geschäftsaktivitäten stehen der Betrieb und die Errichtung von Hotels in CEE. Darüber hinaus entwickelt Warimpex auch Bürohäuser und andere Immobilien.

    >> Besuchen Sie 61 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Mit der Standorterweiterung in Ranshofen baut die AMAG ihre Rolle als Innovations- und Wachstumspartner weiter aus. Der Hochlauf des Warmwalzwerks, welches Ende 2014 in Betrieb gegangen ist, wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 erfolgreich fortgesetzt. Die Inbetriebnahme des neuen Kaltwalzwerks wird Mitte des Jahres 2017 erfolgen. - AMAG Austria Metall AG: AMAG Austria Metall AG / Deutliche Er, (© Aussendung)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28JE9
    AT0000A2MBK8
    AT0000A2MB89
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: RBI 3.33%, Rutsch der Stunde: Lenzing -7.29%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 9-10: Rosenbauer(1), voestalpine(1), Andritz(1)
      BSN Vola-Event Continental
      Star der Stunde: Zumtobel 4.58%, Rutsch der Stunde: CA Immo -0.68%
      #gabb #788

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Reihenweise Weltmeisterschaften

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 13. Februar 2021