Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Steinhoff verkauft POCO-Einrichtungshäuser an XXXLutz


Steinhoff
Akt. Indikation:  0.17 / 0.17
Uhrzeit:  22:46:56
Veränderung zu letztem SK:  -4.82%
Letzter SK:  0.18 ( -1.44%)

25.04.2018

Zugemailt von / gefunden bei: XXXLutz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Die XXXLutz Gruppe hat sich heute mit Steinhoff International auf die Übernahme der Anteile an der Möbelhandelskette POCO geeinigt. Im guten Einvernehmen seien alle POCO betreffenden Rechtsstreitigkeiten beigelegt worden. POCO ist Deutschlands größter und erfolgreichster Einrichtungsdiskonter mit über 120 Filialen und fast 8.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 1,6 Milliarden Euro.

Mit der Übernahme durch die XXXLutz Gruppe können nun viele Synergien genützt werden und POCO geht gestärkt in die Zukunft. POCO wird weiter als eigenständige Unit innerhalb der XXXLutz Gruppe mit eigenem Management geführt. Die Zentrale bleibt unverändert in Bergkamen. POCO ist in den letzten Jahren äußerst erfolgreich gewachsen und wird den Expansionskurs weiter fortsetzen.

In den nächsten Tagen werden nun die Verträge erstellt und der Kauf der Anteile beim Kartellamt angemeldet. Der Kauf gilt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

Der Umsatz der XXXLutz Gruppe steigt mit der Übernahme auf 5,6 Mrd. Euro, die Mitarbeiteranzahl beträgt nunmehr mehr als 30.000. Die Filialanzahl erhöht sich auf gesamt 380.

"Wir freuen uns, nach dem erfolgreichen Start in das Jahr 2018 mit den Markteintritten in Rumänien und der Schweiz, nun auch in Deutschland kräftig zu wachsen und unsere XXXLutz Gruppe weiter zu stärken", so Mag. Thomas Saliger.

Company im Artikel

Steinhoff



XXXLutz kauft Poco von Steinhoff, Bild: POCO-Filiale in Pforzheim, Copyright: POCO © Aussendung


Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2S760
AT0000A2PJN8
AT0000A2RA44
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Deutsche Boerse
    #gabb #929

    Featured Partner Video

    Blockchain in der Finanzwelt – Revolution oder Hype?

    Welche technologischen Veränderungen bewegen den Finanzplatz? Was sind die Chancen und Risiken für die Finanzstabilität? Welche Rolle spielen die etablierten Player und welche Pilotp...

    Inbox: Steinhoff verkauft POCO-Einrichtungshäuser an XXXLutz


    25.04.2018

    25.04.2018

    Zugemailt von / gefunden bei: XXXLutz (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

    Die XXXLutz Gruppe hat sich heute mit Steinhoff International auf die Übernahme der Anteile an der Möbelhandelskette POCO geeinigt. Im guten Einvernehmen seien alle POCO betreffenden Rechtsstreitigkeiten beigelegt worden. POCO ist Deutschlands größter und erfolgreichster Einrichtungsdiskonter mit über 120 Filialen und fast 8.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 1,6 Milliarden Euro.

    Mit der Übernahme durch die XXXLutz Gruppe können nun viele Synergien genützt werden und POCO geht gestärkt in die Zukunft. POCO wird weiter als eigenständige Unit innerhalb der XXXLutz Gruppe mit eigenem Management geführt. Die Zentrale bleibt unverändert in Bergkamen. POCO ist in den letzten Jahren äußerst erfolgreich gewachsen und wird den Expansionskurs weiter fortsetzen.

    In den nächsten Tagen werden nun die Verträge erstellt und der Kauf der Anteile beim Kartellamt angemeldet. Der Kauf gilt vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

    Der Umsatz der XXXLutz Gruppe steigt mit der Übernahme auf 5,6 Mrd. Euro, die Mitarbeiteranzahl beträgt nunmehr mehr als 30.000. Die Filialanzahl erhöht sich auf gesamt 380.

    "Wir freuen uns, nach dem erfolgreichen Start in das Jahr 2018 mit den Markteintritten in Rumänien und der Schweiz, nun auch in Deutschland kräftig zu wachsen und unsere XXXLutz Gruppe weiter zu stärken", so Mag. Thomas Saliger.

    Company im Artikel

    Steinhoff



    XXXLutz kauft Poco von Steinhoff, Bild: POCO-Filiale in Pforzheim, Copyright: POCO © Aussendung



    Was noch interessant sein dürfte:


    ATX verliert mehr als zwei Prozent, bis auf den Verbund alle Titel im Minus

    Nebenwerte-Blick: Cleen Energy mit kleinem Comeback

    OÖ10 verliert mehr als 2 Prozent

    Inbox: Heimischer VC-Fonds capital300 holt sich "einen der profiliertesten Köpfe der Digitalindustrie in Europa" an Bord

    Inbox: Pankl: Vor Delisting gibt es noch 0,6 Euro Dividende

    Inbox: Anleger sollten so ausdauernd sein wie die Schwalbe

    Inbox: Wiener Privatbank profitiert von gestiegener Nachfrage nach Aktien- und Fondsinvestments

    Inbox: Verbund: Vorstandsposten ausgeschrieben

    Inbox: Warimpex will Dividende in Höhe von 0,06 Euro zahlen

    Inbox: Porr - Auftragsstand so hoch wie nie, Ergebnis unter Vorjahr, Dividende unverändert

    Inbox: Deutsche Bank fährt einige Geschäftsbereiche zurück, auch Aktiengeschäft wird Prüfung unterzogen





    Steinhoff
    Akt. Indikation:  0.17 / 0.17
    Uhrzeit:  22:46:56
    Veränderung zu letztem SK:  -4.82%
    Letzter SK:  0.18 ( -1.44%)



     

    Bildnachweis

    1. XXXLutz kauft Poco von Steinhoff, Bild: POCO-Filiale in Pforzheim, Copyright: POCO , (© Aussendung)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Erste Group, Verbund, Addiko Bank, Marinomed Biotech, Frequentis, Cleen Energy, FACC, Kapsch TrafficCom, ATX Prime, AMS, Semperit, EVN, Rosenbauer, Flughafen Wien, Strabag, Zumtobel, Oberbank AG Stamm, RHI Magnesita, Amag, Porr, Deutsche Boerse.


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    XXXLutz kauft Poco von Steinhoff, Bild: POCO-Filiale in Pforzheim, Copyright: POCO, (© Aussendung)


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2S760
    AT0000A2PJN8
    AT0000A2RA44
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Deutsche Boerse
      #gabb #929

      Featured Partner Video

      Blockchain in der Finanzwelt – Revolution oder Hype?

      Welche technologischen Veränderungen bewegen den Finanzplatz? Was sind die Chancen und Risiken für die Finanzstabilität? Welche Rolle spielen die etablierten Player und welche Pilotp...