Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Neue Wirtschaftsministerin Schramböck will mehr Unternehmertum ermöglichen


18.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Margarete Schramböck wurde am Montag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Bundesministerin für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft angelobt. „Die Digitalisierung ist eines der wichtigsten Felder für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Österreich. Mit der künftigen Ressortstruktur stärken wir den Standort, ermöglichen mehr Unternehmertum und arbeiten an einer positiven Zukunft für unser Land“, so die neue Bundesministerin, die das Amt von Harald Mahrer übernimmt. „In den vergangenen drei Jahren als Staatssekretär und zuletzt als Bundesminister hat mein Ressort richtungsweisende Leuchtturmprojekte für den Innovationsstandort Österreich umgesetzt. Mit Margarete Schramböck übernimmt eine anerkannte Expertin und erfahrene Führungspersönlichkeit aus der Wirtschaft diesen wichtigen Zukunftsbereich“, so der scheidende Bundesminister und frisch gewählte Wirtschaftsbund-Obmann Mahrer. Als eines der ersten Ressorts hat das BMWFW auf die zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft reagiert und sich frühzeitig mit den Technologien der Zukunft beschäftigt. Schramböck, die zukünftig für Digitalisierung und den Wirtschaftsstandort zuständig sein wird, bekam bei der Übernahme der Amtsgeschäfte von ihrem Vorgänger als Antrittsgeschenk eine VR-Brille geschenkt.

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft: Wirtschaftsministerin Schramböck: Chancen der Digtialiserung nutzen und Standort stärken; Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck mit ihrem Vorgänger Harald Mahrer, BMWFW/Steiger © Aussender


Aktien auf dem Radar: DO&CO , FACC , AT&S , Wienerberger , EVN , Evotec , OMV , AMS .

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

DLA Piper Weiss-Tessbach
DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit Büros in mehr als 40 Ländern in Europa, Asien-Pazifik, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 65 Juristen) vertreten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7329 -1.62% 11:44:34 (7450 0.87% 20.07.)

Featured Partner Video

We love what we do – We love OMV

We at OMV are sure that we will all need sufficient energy to keep warm and to get around. And we are the absolute experts when it comes to energy. 60 years of experience have made us very sure of ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte

Inbox: Neue Wirtschaftsministerin Schramböck will mehr Unternehmertum ermöglichen


18.12.2017

18.12.2017

Zugemailt von / gefunden bei: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Margarete Schramböck wurde am Montag von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Bundesministerin für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft angelobt. „Die Digitalisierung ist eines der wichtigsten Felder für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung in Österreich. Mit der künftigen Ressortstruktur stärken wir den Standort, ermöglichen mehr Unternehmertum und arbeiten an einer positiven Zukunft für unser Land“, so die neue Bundesministerin, die das Amt von Harald Mahrer übernimmt. „In den vergangenen drei Jahren als Staatssekretär und zuletzt als Bundesminister hat mein Ressort richtungsweisende Leuchtturmprojekte für den Innovationsstandort Österreich umgesetzt. Mit Margarete Schramböck übernimmt eine anerkannte Expertin und erfahrene Führungspersönlichkeit aus der Wirtschaft diesen wichtigen Zukunftsbereich“, so der scheidende Bundesminister und frisch gewählte Wirtschaftsbund-Obmann Mahrer. Als eines der ersten Ressorts hat das BMWFW auf die zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft reagiert und sich frühzeitig mit den Technologien der Zukunft beschäftigt. Schramböck, die zukünftig für Digitalisierung und den Wirtschaftsstandort zuständig sein wird, bekam bei der Übernahme der Amtsgeschäfte von ihrem Vorgänger als Antrittsgeschenk eine VR-Brille geschenkt.

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft: Wirtschaftsministerin Schramböck: Chancen der Digtialiserung nutzen und Standort stärken; Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck mit ihrem Vorgänger Harald Mahrer, BMWFW/Steiger © Aussender




Bildnachweis

1. Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft: Wirtschaftsministerin Schramböck: Chancen der Digtialiserung nutzen und Standort stärken; Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck mit ihrem Vorgänger Harald Mahrer, BMWFW/Steiger , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar: DO&CO , FACC , AT&S , Wienerberger , EVN , Evotec , OMV , AMS .


Random Partner

DLA Piper Weiss-Tessbach
DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit Büros in mehr als 40 Ländern in Europa, Asien-Pazifik, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 65 Juristen) vertreten.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft: Wirtschaftsministerin Schramböck: Chancen der Digtialiserung nutzen und Standort stärken; Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck mit ihrem Vorgänger Harald Mahrer, BMWFW/Steiger, (© Aussender)


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Indizes
ATX 3306 -0.08% 23:45:09 (3309 0.20% 20.07.)
DAX 12544 -0.14% 23:45:09 (12561 -0.98% 20.07.)
Dow 25072 0.06% 23:45:09 (25058 -0.03% 20.07.)
Nikkei 22610 -0.39% 23:45:09 (22698 -0.29% 20.07.)
Gold 1232 0.21% 22:58:04 (1229 1.01% 20.07.)
Bitcoin 7329 -1.62% 11:44:34 (7450 0.87% 20.07.)

Featured Partner Video

We love what we do – We love OMV

We at OMV are sure that we will all need sufficient energy to keep warm and to get around. And we are the absolute experts when it comes to energy. 60 years of experience have made us very sure of ...


Magazine / #gabb aktuell


Geschäftsberichte