Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Investmentidee: Merck KGaA (Heiko Geiger)

Bild: © photaq/Martina Draper, Heiko Geiger (Vontobel)

Autor:
Heiko Geiger

Head of Public Distribution, Bank Vontobel Europe AG

>> Website


>> zur Startseite mit allen Blogs

27.03.2017, 4885 Zeichen
Durch Übernahmen wie beispielsweise die des Laborausrüsters Sigma-Aldrich konnte der Pharmakonzern aus dem südhessischen Darmstadt seinen Umsatz mit 17 Prozent Wachstum erstmals über EUR 15 Mrd. steigern. Das EBITDA stieg um 23 Prozent auf EUR 4,5 Mrd., weiterhin wuchs das Konzernergebnis um 46 Prozent auf EUR 1,6 Mrd. Die Verschuldung konnte um neun Prozent auf EUR 11,5 Mrd. gesenkt werden.

Bedeutende Zulassung für Krebsmittel in den USA

Einen wichtigen Erfolg konnte das Unternehmen in der letzten Woche für das Medikament „Avelumab" zur Behandlung von aggressiven und seltenen Hautkrebs (Merkelzellkarzinom) verbuchen. Die US-Gesundheitsbehörde FDA erteilte in der letzten Woche dem Mittel die Zulassung und Freigabe zum Verkauf in den Vereinigten Staaten.

Der FDA zur Folge, ist dies die erste genehmigte Zulassung eines Medikamentes dieser Art. Entwickelt wurde das Präparat zusammen mit dem US-Pharmakonzern Pfizer und soll fortan unter dem Namen „Bavencio" vermarktet werden. Weiterhin wurde die Zulassung in Europa und Japan beantragt.

Merck plant bis zum Jahr 2022 mit neuen Produkten einen Umsatz in Höhe von EUR 4 Mrd. zu erzielen, wobei die Hälfte davon auf die Pharmasparte entfallen soll.

Trendwende bei Medikamenten-Zulassung soll 2017 eingeleitet werden

Wie maßgeblich diese Zulassung für Merck sein könnte, verdeutlicht die relativ geringe Zahl der Neuzulassungen in der jüngeren Vergangenheit. In den letzten 14 Jahren wurde zwei neue Medikamente auf den Markt gebracht, welche insgesamt einen Umsatz von weniger als EUR 100 Mio. generieren konnten. Ab dem Jahr 2017 soll, nach Planung des Unternehmens, jährlich je ein neues Medikament oder eine neue Indikation zur Zulassung erfolgen.

Vor diesem Hintergrund sollen die Investitionen für die Erforschung neuer Immuntherapien gegen die Krebskrankheit gesteigert werden, was sich auf die jährlichen Unternehmensergebnisse auswirken könnte. So soll das EBITDA im Jahr 2017 in etwa stabil zum Vorjahr bleiben und es wird ein leichtes bis organisches Wachstum erwartet.

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt aktuell bei EUR 44,195 Mrd. Das KGV der vergangenen 12 Monate beträgt 27,14. Das durchschnittliche Kurs-Ziel bei Bloomberg wird bei EUR 109,25 angesetzt, bei einem aktuellen Kurs von EUR 101,75. Weiterhin empfehlen 14 Analysten die Aktie zum Kauf, 13 zum Halten und einer zum Verkauf.
 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Vontobel Zertifikate-Team
banner
 
Discount-Zertifikate auf Merck KGaA
WKN VN4F97
Basispreis EUR 105,00
Discount 7,51%
Rendite max** 11,12%
Laufzeit 16.03.2018
Aktueller Briefkurs* EUR 94,60
Details
WKN VN5FS0
Basispreis EUR 110,00
Discount 5,74%
Rendite max** 14,17%
Laufzeit 16.03.2018
Aktueller Briefkurs* EUR 96,46
Details
WKN VN5FSZ
Basispreis EUR 115,00
Discount 4,37%
Rendite max** 17,65%
Laufzeit 16.03.2018
Aktueller Briefkurs* EUR 97,86
Details
WKN Basispreis Discount Rendite max** Laufzeit Aktueller Briefkurs* Details
VN4F97 EUR 105,00 7,51% 11,12% 16.03.2018 EUR 94,60
VN5FS0 EUR 110,00 5,74% 14,17% 16.03.2018 EUR 96,46
VN5FSZ EUR 115,00 4,37% 17,65% 16.03.2018 EUR 97,86
Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...
 
Aktienanleihen auf Merck KGaA
WKN VN73Z7
Kupon p.a. 6,50%
Basispreis EUR 100,00
Laufzeitende 16.03.2017
Aktueller Briefkurs* 99,64%
   
Details
WKN VN73Z8
Kupon p.a. 8,50%
Basispreis EUR 105,00
Laufzeitende 16.03.2018
Aktueller Briefkurs* 99,73%
   
Details
WKN Kupon p.a. Basispreis Laufzeitende Aktueller Briefkurs*   Details
VN73Z7 6,50% EUR 100,00 16.03.2017 99,64%  
VN73Z8 8,50% EUR 105,00 16.03.2018 99,73%  
Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...
*Stand: 27.03.2017
Wichtige Risiken:
**Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen vorstehenden Renditeangaben um Bruttoangaben handelt. Sofern beim Anleger Erwerbsnebenkosten (z.B. Transaktionsgebühren) bzw. Erwerbsfolgekosten (z.B. Depotgebühren) anfallen, reduzieren diese die spätere Nettorendite. Wie stark die Erwerbsneben- bzw. Erwerbsfolgekosten ins Gewicht fallen, hängt u.a. von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung der Aktienkurse der o.g. Unternehmen von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- /Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. Anleger sollten beachten, dass es sich bei Optionsscheinen um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.
 
     

(27.03.2017)

Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam




Merck KGaA
Akt. Indikation:  146.60 / 147.80
Uhrzeit:  22:58:41
Veränderung zu letztem SK:  0.00%
Letzter SK:  147.20 ( -2.58%)

Pfizer
Akt. Indikation:  23.78 / 23.87
Uhrzeit:  23:00:05
Veränderung zu letztem SK:  -0.26%
Letzter SK:  23.89 ( -1.05%)



 

Bildnachweis

1. Heiko Geiger (Vontobel) , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Novomatic
Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» SportWoche Party 2024 in the Making, 17. April (JJs)

» SportWoche Party 2024 in the Making, 16. April (RMG)

» Österreich-Depots: ATX-Folgen schwer (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 17.4.: Extremes zu Frauenthal, Zumtobel und Semperit (Bö...

» Q1 von A1, Grundsteinlegungen bei UBM und Wienerberger, Frequentis mit K...

» Nachlese: DAX hatte gestern schwächsten Tag 2024, Heiko Thieme im Podcas...

» Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung ...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: Warimpex, Porr, Bawag gesucht, DAX-Blick...

» Börsenradio Live-Blick 17/4: DAX nach schwächstem Tag zunächst neutral, ...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Beiersdorf, Gold, Billa und Alkohol, He...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A347X9
AT0000A2C5J0
AT0000A39UT1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN Vola-Event adidas
    #gabb #1582

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mo. 15.4.24: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als Reverse-Leverkusen, RBI mit Oddo-BHF-Update

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Futures
    On the Verge
    2023
    Void

    Valie Export
    Körpersplitter
    1980
    Veralg Droschl

    Kristina Syrchikova
    The Burial Dress
    2022
    Self published

    Vladyslav Krasnoshchok
    Bolnichka (Владислава Краснощока
    2023
    Moksop


    27.03.2017, 4885 Zeichen
    Durch Übernahmen wie beispielsweise die des Laborausrüsters Sigma-Aldrich konnte der Pharmakonzern aus dem südhessischen Darmstadt seinen Umsatz mit 17 Prozent Wachstum erstmals über EUR 15 Mrd. steigern. Das EBITDA stieg um 23 Prozent auf EUR 4,5 Mrd., weiterhin wuchs das Konzernergebnis um 46 Prozent auf EUR 1,6 Mrd. Die Verschuldung konnte um neun Prozent auf EUR 11,5 Mrd. gesenkt werden.

    Bedeutende Zulassung für Krebsmittel in den USA

    Einen wichtigen Erfolg konnte das Unternehmen in der letzten Woche für das Medikament „Avelumab" zur Behandlung von aggressiven und seltenen Hautkrebs (Merkelzellkarzinom) verbuchen. Die US-Gesundheitsbehörde FDA erteilte in der letzten Woche dem Mittel die Zulassung und Freigabe zum Verkauf in den Vereinigten Staaten.

    Der FDA zur Folge, ist dies die erste genehmigte Zulassung eines Medikamentes dieser Art. Entwickelt wurde das Präparat zusammen mit dem US-Pharmakonzern Pfizer und soll fortan unter dem Namen „Bavencio" vermarktet werden. Weiterhin wurde die Zulassung in Europa und Japan beantragt.

    Merck plant bis zum Jahr 2022 mit neuen Produkten einen Umsatz in Höhe von EUR 4 Mrd. zu erzielen, wobei die Hälfte davon auf die Pharmasparte entfallen soll.

    Trendwende bei Medikamenten-Zulassung soll 2017 eingeleitet werden

    Wie maßgeblich diese Zulassung für Merck sein könnte, verdeutlicht die relativ geringe Zahl der Neuzulassungen in der jüngeren Vergangenheit. In den letzten 14 Jahren wurde zwei neue Medikamente auf den Markt gebracht, welche insgesamt einen Umsatz von weniger als EUR 100 Mio. generieren konnten. Ab dem Jahr 2017 soll, nach Planung des Unternehmens, jährlich je ein neues Medikament oder eine neue Indikation zur Zulassung erfolgen.

    Vor diesem Hintergrund sollen die Investitionen für die Erforschung neuer Immuntherapien gegen die Krebskrankheit gesteigert werden, was sich auf die jährlichen Unternehmensergebnisse auswirken könnte. So soll das EBITDA im Jahr 2017 in etwa stabil zum Vorjahr bleiben und es wird ein leichtes bis organisches Wachstum erwartet.

    Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt aktuell bei EUR 44,195 Mrd. Das KGV der vergangenen 12 Monate beträgt 27,14. Das durchschnittliche Kurs-Ziel bei Bloomberg wird bei EUR 109,25 angesetzt, bei einem aktuellen Kurs von EUR 101,75. Weiterhin empfehlen 14 Analysten die Aktie zum Kauf, 13 zum Halten und einer zum Verkauf.
     

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Vontobel Zertifikate-Team
    banner
     
    Discount-Zertifikate auf Merck KGaA
    WKN VN4F97
    Basispreis EUR 105,00
    Discount 7,51%
    Rendite max** 11,12%
    Laufzeit 16.03.2018
    Aktueller Briefkurs* EUR 94,60
    Details
    WKN VN5FS0
    Basispreis EUR 110,00
    Discount 5,74%
    Rendite max** 14,17%
    Laufzeit 16.03.2018
    Aktueller Briefkurs* EUR 96,46
    Details
    WKN VN5FSZ
    Basispreis EUR 115,00
    Discount 4,37%
    Rendite max** 17,65%
    Laufzeit 16.03.2018
    Aktueller Briefkurs* EUR 97,86
    Details
    WKN Basispreis Discount Rendite max** Laufzeit Aktueller Briefkurs* Details
    VN4F97 EUR 105,00 7,51% 11,12% 16.03.2018 EUR 94,60
    VN5FS0 EUR 110,00 5,74% 14,17% 16.03.2018 EUR 96,46
    VN5FSZ EUR 115,00 4,37% 17,65% 16.03.2018 EUR 97,86
    Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...
     
    Aktienanleihen auf Merck KGaA
    WKN VN73Z7
    Kupon p.a. 6,50%
    Basispreis EUR 100,00
    Laufzeitende 16.03.2017
    Aktueller Briefkurs* 99,64%
       
    Details
    WKN VN73Z8
    Kupon p.a. 8,50%
    Basispreis EUR 105,00
    Laufzeitende 16.03.2018
    Aktueller Briefkurs* 99,73%
       
    Details
    WKN Kupon p.a. Basispreis Laufzeitende Aktueller Briefkurs*   Details
    VN73Z7 6,50% EUR 100,00 16.03.2017 99,64%  
    VN73Z8 8,50% EUR 105,00 16.03.2018 99,73%  
    Hier geht es zu weiteren Anlageprodukten...
    *Stand: 27.03.2017
    Wichtige Risiken:
    **Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen vorstehenden Renditeangaben um Bruttoangaben handelt. Sofern beim Anleger Erwerbsnebenkosten (z.B. Transaktionsgebühren) bzw. Erwerbsfolgekosten (z.B. Depotgebühren) anfallen, reduzieren diese die spätere Nettorendite. Wie stark die Erwerbsneben- bzw. Erwerbsfolgekosten ins Gewicht fallen, hängt u.a. von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.

    Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung der Aktienkurse der o.g. Unternehmen von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Der Aktienkurs kann sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

    Emittenten- /Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. Anleger sollten beachten, dass es sich bei Optionsscheinen um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.
     
         

    (27.03.2017)

    Hinweis: Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.
    Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten.
    Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Vermögensanlagen in Wertpapieren", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

    Impressum:
    Bank Vontobel Europe AG
    Niederlassung Frankfurt am Main
    Bockenheimer Landstrasse 24
    60323 Frankfurt am Main
    Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
    Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
    E-mail: zertifikate@vontobel.de
    Gesellschaftssitz:
    Bank Vontobel Europe AG
    Alter Hof 5
    DE-80331 München
    Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
    Vorstand: Dr. Bernhard Heye (Sprecher), Dr. Wolfgang Gerhardt, Andreas Heinrichs, Dr. Joachim Storck
    Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
    USt.-IdNr. DE 264 319 108
    Zuständige Aufsichtsbehörde:
    Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
    Sektor Bankenaufsicht
    Graurheindorfer Straße 108
    53117 Bonn
    Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
    Marie-Curie-Str. 24 - 28
    60439 Frankfurt am Main

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung zum ATX, Missverständnis Matejka und Poetry Slam




    Merck KGaA
    Akt. Indikation:  146.60 / 147.80
    Uhrzeit:  22:58:41
    Veränderung zu letztem SK:  0.00%
    Letzter SK:  147.20 ( -2.58%)

    Pfizer
    Akt. Indikation:  23.78 / 23.87
    Uhrzeit:  23:00:05
    Veränderung zu letztem SK:  -0.26%
    Letzter SK:  23.89 ( -1.05%)



     

    Bildnachweis

    1. Heiko Geiger (Vontobel) , (© photaq/Martina Draper)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, SBO, Palfinger, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, EVN, Immofinanz, AT&S, ams-Osram, Marinomed Biotech, Porr, Warimpex, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Pierer Mobility, Agrana, Amag, CA Immo, Erste Group, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Novomatic
    Der Novomatic AG-Konzern ist als Produzent und Betreiber einer der größten Gaming-Technologiekonzerne der Welt und beschäftigt mehr als 21.000 Mitarbeiter. Der Konzern verfügt über Standorte in mehr als 45 Ländern und exportiert innovatives Glücksspielequipment, Systemlösungen, Lotteriesystemlösungen und Dienstleistungen in mehr als 90 Staaten.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 17. April (JJs)

    » SportWoche Party 2024 in the Making, 16. April (RMG)

    » Österreich-Depots: ATX-Folgen schwer (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 17.4.: Extremes zu Frauenthal, Zumtobel und Semperit (Bö...

    » Q1 von A1, Grundsteinlegungen bei UBM und Wienerberger, Frequentis mit K...

    » Nachlese: DAX hatte gestern schwächsten Tag 2024, Heiko Thieme im Podcas...

    » Wiener Börse Party #631: XXL-Folge mit ATX in Zürs, Thieme-Einschätzung ...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: Warimpex, Porr, Bawag gesucht, DAX-Blick...

    » Börsenradio Live-Blick 17/4: DAX nach schwächstem Tag zunächst neutral, ...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. Beiersdorf, Gold, Billa und Alkohol, He...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A347X9
    AT0000A2C5J0
    AT0000A39UT1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN Vola-Event adidas
      #gabb #1582

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mo. 15.4.24: DAX überraschend entspannt, Bayer-Aktie als Reverse-Leverkusen, RBI mit Oddo-BHF-Update

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Vladyslav Krasnoshchok
      Bolnichka (Владислава Краснощока
      2023
      Moksop

      Christian Reister
      Driftwood 15 | New York
      2023
      Self published

      Jerker Andersson
      Found Diary
      2024
      Self published

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH