Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Inbox: Die Schwellenländer sind wieder da, neue Slowenien-Bonds für die Wiener Börse und CA Immo vermietet rund 15.000 m² Bürofläche in Budapest


CA Immo
Akt. Indikation:  30.15 / 30.45
Uhrzeit:  13:00:51
Veränderung zu letztem SK:  -0.00%
Letzter SK:  30.30 ( 0.33%)

Die Schwellenländer sind wieder da
Artikel 1/3 →

Zugemailt von: Maarten-Jan Bakkum, Senior Strategist Emerging Markets bei NN Investment Partners, Den Haag

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Schwellenländer steigen wieder in der Gunst der Anleger. Nach längerer Durststrecke, politischen Krisen und Wachstumssorgen sind die Kapitalzuflüsse in die aufstrebenden Volkswirtschaften zuletzt stark gestiegen. „Das wiedererwachte Interesse der internationalen Investoren beruht aber zumeist weniger auf eigener Stärke der Schwellenländer, sondern vor allem auf der lockeren Geldpolitik und sinkenden Zinsen in den Schwellenländern selbst“, sagt Maarten-Jan Bakkum, Senior Emerging Markets Strategist bei NN Investment Partners. Nach sechs Jahren stetigen Abschwungs dürften davon insbesondere die dortigen Aktienmärkte profitieren.

Aus fundamentaler Sicht seien vor allem Indonesien und Indien interessant, erläutert der Stratege nach einem kürzlichen Besuch beider Länder. Indonesien habe bereits in den letzten Jahren eine umsichtige Geld- und Wirtschaftspolitik verfolgt, so dass das Land jetzt besonders viel Kapital anzieht: „Seit Februar dieses Jahres wurden 21 Milliarden US-Dollar in Indonesien angelegt, davon neun Milliarden allein im Juli. Das ist das höchste Volumen an Zuflüssen in Schwellenmärkte nach der Türkei“, sagt Bakkum. Als eines der wenigen Länder hebe sich Indonesien dabei durch hohe Infrastrukturinvestitionen und gleichzeitigen Abbau der Bürokratie hervor, die die Rahmenbedingungen für das Wirtschaftswachstum deutlich verbesserten. Außerdem verfolge die Regierung eine pragmatische und damit anlegerfreundliche Außenhandelspolitik.

Auch Indien kann sich nach Ansicht von Maarten-Jan Bakkum ein hohes strukturelles Wirtschaftswachstum, eine handlungsfreudige Regierung, signifikante Infrastrukturinvestitionen und Reformen auf die Fahnen schreiben: „In Schwellenländern ist dies heutzutage eine seltene Kombination“, unterstreicht der Experte. Er befürchtet allerdings, dass die Erwartungen der Anleger an Wachstum und Umsetzung der ehrgeizigen Reformpläne der indischen Regierung zu hoch sind. Bislang habe sich das Volumen privater Investitionen in die indische Wirtschaft noch nicht nennenswert erhöht: „Reformprozesse in Indien dauern länger.“


>> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang

Neue Slowenien-Bonds für die Wiener Börse
Artikel 2/3 →

Zugemailt von: Wiener Börse Veröffentlichungen

 Einbeziehung  Dritter Markt (MTF)

gemäß Beschluss der Wiener Börse AG vom 18.08.2016
Emittent: Druzba za upravljanje terjatev bank, d.d. (DUTB)
         (Bank Assets Management Company (BAMC))
Handelsaufnahme für die untenstehend angeführten Schuldverschreibungen: 23.08.2016

  1) 1,5 % Notes due 15 December 2017/ Series 03 guaranteed by the Republic of Slovenia
     ISIN SI0032103440
     Gesamtnominale:    EUR 424.600.000,--
     Stückelung:        EUR 100.000,-- Nennwert
     Zinssatz:          1,5 % p.a. (gültig vom 20.10.2014 bis inkl. 14.12.2017)
     Marktsegment:      public sector
     Handel:            Notiz in Prozenten des Nennwertes,
                        XETRA-Instrumentgruppe: CBS
     Abwicklung:        CCP-fähiges Wertpapier

  2) 1,375 % Notes due 15 December 2017/ Series 04 guaranteed by the Republic of Slovenia
     ISIN SI0032103473
     Gesamtnominale:    EUR 127.000.000,--
     Stückelung:        EUR 100.000,-- Nennwert
     Zinssatz:          1,375 % p.a. (gültig vom 19.12.2014 bis inkl. 14.12.2017)
     Marktsegment:      public sector
     Handel:            Notiz in Prozenten des Nennwertes,
                        XETRA-Instrumentgruppe: CBS
     Abwicklung:        CCP-fähiges Wertpapier

Die Anforderungen des Börsegesetzes betreffend das Erfordernis einer formellen Zulassung von
Finanzinstrumenten zum Handel und die Emittentenpflichten an einem geregelten Markt gelten
für im Dritten Markt gehandelte Finanzinstrumente nicht, wohl aber die Bestimmungen der
Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014), die Emittentenpflichten gemäß §§ 48d Abs.
1 Z. 2 bis 4 und 82 Abs. 5 BörseG und die Verbote der §§ 48c, 48m und 48n BörseG.

(c) Wiener Börse


>> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang

CA Immo vermietet rund 15.000 m² Bürofläche in Budapest
Artikel 3/3 →

Zugemailt von: CA Immo

CA Immo vermietet rund 15.000 m² Bürofläche in Budapest

Wien, 22. August 2016 – CA Immo hat im ersten Halbjahr 2016 in Budapest Mietverträge über insgesamt rund 15.000 m² Bürofläche abgeschlossen; darunter Neuvermietungen (rd. 6.500 m²) sowie Vertragsverlängerungen bestehender Mieter (rd. 8.000 m²).

Zu den Mietern gehören u. a. Ferrero Hungary, Avon und Cemex Hungary, das größte Baustoffunternehmen des Landes. Mietverträge wurden für fünf Bürogebäude des CA Immo Bestandsportfolios abgeschlossen: Canada Square, Capital Square, IP West, R70 Office Complex sowie für das Viziváros Office Center.

Das ungarische Bestandsportfolio, das rund 9% des CA Immo-Gesamtportfolios ausmacht, besteht aus acht Bürogebäuden in Budapest sowie einem Fachmarktzentrum in Györ. Sieben ungarische Bürogebäude verfügen über ein LEED Gold Nachhaltigkeitszertifikat. Der Marktwert des rd. 203.000 m² vermietbare Fläche umfassenden Portfolios liegt zum 31.3.2016 bei rund 315 Mio. €.

Über CA Immo
CA Immo ist Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unter-nehmen wurde 1987 gegründet und ist heute in den Kernmärkten Österreich, Deutschland, Polen, Ungarn, Tschechien und Rumänien aktiv. CA Immo ist im ATX-Index der Wiener Börse enthalten und verfügt über ein Immobilienvermögen von rund 3,6 Mrd. Euro.


>> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang

Pics


Company im Artikel

CA Immo

 
Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
Show latest Report (20.08.2016)
 

 

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.

(BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com)

Random Partner #goboersewien

UBM
Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/goboersewien


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A347X9
AT0000A2B667
AT0000A2TLL0
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event Warimpex
    #gabb #1546

    Featured Partner Video

    128. Laufheld Online Workout für Läufer

    0:00 - Start des Workouts / start of workout -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Mehr Infos und Einblicke findet ihr auf...

    Books josefchladek.com

    Shomei Tomatsu
    I am king
    1972
    Shashin Hyoronsha

    Frank Rodick
    The Moons of Saturn
    2023
    Self published

    Cristina de Middel
    Gentlemen's Club
    2023
    This Book is True

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Andreas H. Bitesnich
    dots on paper
    2023
    teNeues Verlag GmbH

    Inbox: Die Schwellenländer sind wieder da, neue Slowenien-Bonds für die Wiener Börse und CA Immo vermietet rund 15.000 m² Bürofläche in Budapest


    22.08.2016, 5660 Zeichen

    Die Schwellenländer sind wieder da
    Artikel 1/3 →

    Zugemailt von: Maarten-Jan Bakkum, Senior Strategist Emerging Markets bei NN Investment Partners, Den Haag

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    die Schwellenländer steigen wieder in der Gunst der Anleger. Nach längerer Durststrecke, politischen Krisen und Wachstumssorgen sind die Kapitalzuflüsse in die aufstrebenden Volkswirtschaften zuletzt stark gestiegen. „Das wiedererwachte Interesse der internationalen Investoren beruht aber zumeist weniger auf eigener Stärke der Schwellenländer, sondern vor allem auf der lockeren Geldpolitik und sinkenden Zinsen in den Schwellenländern selbst“, sagt Maarten-Jan Bakkum, Senior Emerging Markets Strategist bei NN Investment Partners. Nach sechs Jahren stetigen Abschwungs dürften davon insbesondere die dortigen Aktienmärkte profitieren.

    Aus fundamentaler Sicht seien vor allem Indonesien und Indien interessant, erläutert der Stratege nach einem kürzlichen Besuch beider Länder. Indonesien habe bereits in den letzten Jahren eine umsichtige Geld- und Wirtschaftspolitik verfolgt, so dass das Land jetzt besonders viel Kapital anzieht: „Seit Februar dieses Jahres wurden 21 Milliarden US-Dollar in Indonesien angelegt, davon neun Milliarden allein im Juli. Das ist das höchste Volumen an Zuflüssen in Schwellenmärkte nach der Türkei“, sagt Bakkum. Als eines der wenigen Länder hebe sich Indonesien dabei durch hohe Infrastrukturinvestitionen und gleichzeitigen Abbau der Bürokratie hervor, die die Rahmenbedingungen für das Wirtschaftswachstum deutlich verbesserten. Außerdem verfolge die Regierung eine pragmatische und damit anlegerfreundliche Außenhandelspolitik.

    Auch Indien kann sich nach Ansicht von Maarten-Jan Bakkum ein hohes strukturelles Wirtschaftswachstum, eine handlungsfreudige Regierung, signifikante Infrastrukturinvestitionen und Reformen auf die Fahnen schreiben: „In Schwellenländern ist dies heutzutage eine seltene Kombination“, unterstreicht der Experte. Er befürchtet allerdings, dass die Erwartungen der Anleger an Wachstum und Umsetzung der ehrgeizigen Reformpläne der indischen Regierung zu hoch sind. Bislang habe sich das Volumen privater Investitionen in die indische Wirtschaft noch nicht nennenswert erhöht: „Reformprozesse in Indien dauern länger.“


    >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang

    Neue Slowenien-Bonds für die Wiener Börse
    Artikel 2/3 →

    Zugemailt von: Wiener Börse Veröffentlichungen

     Einbeziehung  Dritter Markt (MTF)

    gemäß Beschluss der Wiener Börse AG vom 18.08.2016
    Emittent: Druzba za upravljanje terjatev bank, d.d. (DUTB)
             (Bank Assets Management Company (BAMC))
    Handelsaufnahme für die untenstehend angeführten Schuldverschreibungen: 23.08.2016

      1) 1,5 % Notes due 15 December 2017/ Series 03 guaranteed by the Republic of Slovenia
         ISIN SI0032103440
         Gesamtnominale:    EUR 424.600.000,--
         Stückelung:        EUR 100.000,-- Nennwert
         Zinssatz:          1,5 % p.a. (gültig vom 20.10.2014 bis inkl. 14.12.2017)
         Marktsegment:      public sector
         Handel:            Notiz in Prozenten des Nennwertes,
                            XETRA-Instrumentgruppe: CBS
         Abwicklung:        CCP-fähiges Wertpapier

      2) 1,375 % Notes due 15 December 2017/ Series 04 guaranteed by the Republic of Slovenia
         ISIN SI0032103473
         Gesamtnominale:    EUR 127.000.000,--
         Stückelung:        EUR 100.000,-- Nennwert
         Zinssatz:          1,375 % p.a. (gültig vom 19.12.2014 bis inkl. 14.12.2017)
         Marktsegment:      public sector
         Handel:            Notiz in Prozenten des Nennwertes,
                            XETRA-Instrumentgruppe: CBS
         Abwicklung:        CCP-fähiges Wertpapier

    Die Anforderungen des Börsegesetzes betreffend das Erfordernis einer formellen Zulassung von
    Finanzinstrumenten zum Handel und die Emittentenpflichten an einem geregelten Markt gelten
    für im Dritten Markt gehandelte Finanzinstrumente nicht, wohl aber die Bestimmungen der
    Marktmissbrauchsverordnung (VO (EU) Nr. 596/2014), die Emittentenpflichten gemäß §§ 48d Abs.
    1 Z. 2 bis 4 und 82 Abs. 5 BörseG und die Verbote der §§ 48c, 48m und 48n BörseG.

    (c) Wiener Börse


    >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang

    CA Immo vermietet rund 15.000 m² Bürofläche in Budapest
    Artikel 3/3 →

    Zugemailt von: CA Immo

    CA Immo vermietet rund 15.000 m² Bürofläche in Budapest

    Wien, 22. August 2016 – CA Immo hat im ersten Halbjahr 2016 in Budapest Mietverträge über insgesamt rund 15.000 m² Bürofläche abgeschlossen; darunter Neuvermietungen (rd. 6.500 m²) sowie Vertragsverlängerungen bestehender Mieter (rd. 8.000 m²).

    Zu den Mietern gehören u. a. Ferrero Hungary, Avon und Cemex Hungary, das größte Baustoffunternehmen des Landes. Mietverträge wurden für fünf Bürogebäude des CA Immo Bestandsportfolios abgeschlossen: Canada Square, Capital Square, IP West, R70 Office Complex sowie für das Viziváros Office Center.

    Das ungarische Bestandsportfolio, das rund 9% des CA Immo-Gesamtportfolios ausmacht, besteht aus acht Bürogebäuden in Budapest sowie einem Fachmarktzentrum in Györ. Sieben ungarische Bürogebäude verfügen über ein LEED Gold Nachhaltigkeitszertifikat. Der Marktwert des rd. 203.000 m² vermietbare Fläche umfassenden Portfolios liegt zum 31.3.2016 bei rund 315 Mio. €.

    Über CA Immo
    CA Immo ist Spezialist für Büroimmobilien in zentraleuropäischen Hauptstädten. Das Unter-nehmen wurde 1987 gegründet und ist heute in den Kernmärkten Österreich, Deutschland, Polen, Ungarn, Tschechien und Rumänien aktiv. CA Immo ist im ATX-Index der Wiener Börse enthalten und verfügt über ein Immobilienvermögen von rund 3,6 Mrd. Euro.


    >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang

    Pics


    Company im Artikel

    CA Immo

     
    Mitglied in der BSN Peer-Group Immobilien
    Show latest Report (20.08.2016)
     

     



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Song #49: Freedom Or Party Time Forever (Stop War CD feat. Klemens Eiter and Ruzanna Ananyan)




    CA Immo
    Akt. Indikation:  30.15 / 30.45
    Uhrzeit:  13:00:51
    Veränderung zu letztem SK:  -0.00%
    Letzter SK:  30.30 ( 0.33%)



     

    Bildnachweis

    1. Flora P., Zigarette - Indien by http://www.florap.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Porr, UBM, Austriacard Holdings AG, Warimpex, Amag, Uniqa, Mayr-Melnhof, Rosenbauer, Wienerberger, Österreichische Post, Polytec Group, RBI, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, Agrana, CA Immo, Erste Group, EVN, Immofinanz, Strabag, Telekom Austria, VIG, adidas, Münchener Rück, Beiersdorf, Airbus Group, BMW, Continental, Merck KGaA.


    Random Partner

    UBM
    Die UBM fokussiert sich auf Immobilienentwicklung und deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Umwidmung und Baugenehmigung über Planung, Marketing und Bauabwicklung bis zum Verkauf ab. Der Fokus liegt dabei auf den Märkten Österreich, Deutschland und Polen sowie auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Flora P., Zigarette - Indien by http://www.florap.com


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A347X9
    AT0000A2B667
    AT0000A2TLL0
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event Warimpex
      #gabb #1546

      Featured Partner Video

      128. Laufheld Online Workout für Läufer

      0:00 - Start des Workouts / start of workout -------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Mehr Infos und Einblicke findet ihr auf...

      Books josefchladek.com

      Igor Chekachkov
      NA4JOPM8
      2021
      ist publishing

      Carlos Alba
      I’ll Bet the Devil My Head
      2023
      Void

      Shomei Tomatsu
      I am king
      1972
      Shashin Hyoronsha

      Jürgen Bürgin & Jörg Rubbert
      Livin' in the Hood
      2023
      Verlag Kettler

      Andreas H. Bitesnich
      dots on paper
      2023
      teNeues Verlag GmbH