Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Suche "Thomas Kölbl" - 106 Treffer (Nur im Titel suchen: 1 Treffer)

23.02.2019

Inbox: Kommende Woche im Fokus: Flughafen, Amag, Erste Group, Wienerberger

23.02.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : In einem positiven internationalen Börsenumfeld legte der ATX auf Wochensicht um 2,3% zu und markierte zwischenzeitlich den höchsten Stand seit Ende Dezember. Die ATX Five Werte schlossen alle mit Aufschlägen, wobei besonders die voestalpine mit einem Plus von mehr als 6% hervorstach. Die Brexit-Frage, der Haushaltsstreit in den USA sowie der Handelskonflikt zwischen China und den Vereinigten Staaten bleiben die bestimmenden Themen an den Finanzmärkten ohne dass es in einer der Themen wesentlich Fortschritte gegeben hätte. Der ATX Kurszettel wurde diese Woche von der Telekom Austria mit einem Plus von 8,9% angeführt. Die letzte Woche veröffentlichten Q4- Ergebnisse und der Ausblick wurden vom Markt gut aufgenommen. Auch die BAWAG schloss mit Plus 6,9% stark. Die ...


02.02.2019

Inbox: Kommende Woche im Fokus: OMV, ams voestalpine und RBI

02.02.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX schloss in einem international positiven Umfeld im Wochenabstand um 1,5% höher und übersprang intraday sogar die 3.000-Punkte Marke. Vor allem die Index-Schwergewichte Erste Group und OMV schoben den Wiener Index an. Diese Woche erhielten die internationalen Börsen Rückenwind seitens der unveränderten US-Leitzinsen und der signalisierten längeren Zinserhöhungspause. An die Spitze der Wiener Kurstafel setzte sich die Erste Group mit einem Plus von 4,6% und trotze damit dem internationalen Verkaufstrend im Banksektor. Die gute Geschäftsentwicklung 2018 und Dividendenerhöhung sorgten für Kursauftrieb. Knapp dahinter folgte die S Immo mit Plus 4,3%. Der Immobilienkonzern erwartet ein höheres Ergebnis aus der Immobilienbewertung als 2017 und damit einen ...


15.01.2019

CA Immo sucht Kommunikator/In und Agrana stellt die Kollegen vor (Social Feeds Extended)

[pic1] CA Immo sucht Kommunikator/In >> Bildauswahl durch die BSNgine, zum Originalzusammenhang » Wirecard baut Kooperation mit der... » Der U.S. News & World Report erklärt... CA Immo Zur Verstärkung für den Standort Frankfurt am Main suchen wir ab sofort in Vollzeit eine/n engagierte/n Mitarbeiter/in Corporate Communications. IHRE AUFGABEN - Entwicklung, Budgetierung und Umsetzung von Strategien und Konzepten zur Kommunikation und Positionierung von Projektentwicklungen der CA Immo in Deutschland (online/ offline) - Steuerung von Agenturen - Entwicklung und Betreuung von Projektwebseiten sowie Social- Media-Präsenzen - Entwicklung, Organisation, Betreuung von Veranstaltungen - Kommunikationscontrolling - Kommunikative Betreuung der CA Immo-Bautochter omniCon IHR PROFIL - Abgeschlossenes Studium mit Schwerpunkt Marketing, Public Relations, Kommunikation oder eine vergleichbare Qualifikation - Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Unternehmens- bzw. Marketingkommunikation - Selbständige und ...


12.01.2019

Inbox: Erste Research zu Agrana: "Q3-Zahlen lagen unter unseren bereits niedrigen Anna...

12.01.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Erste Group -Analysten zu Agrana : Während wir unsere Halten-Empfehlung bestätigen, wandert unser Kursziel von 22,4 auf 17,7 Euro. Das 3. Quartal war stark gezeichnet von Tiefst-Preisen bei Zucker und Isoglukose, welche sich in einem starken Ergebnisrückgang niederschlugen. Während der Konzernumsatz im 3. Quartal 2018/19 um 7,2% auf 602 Mio. Euro fiel, rutschte das Nettoergebnis von 30,6 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf - 3,5 Mio. Euro ab. Der Umsatz im Segment Zucker kontrahierte dabei um rund ein Viertel auf rund 130 Mio. Euro. Das operative Ergebnis im Zuckersegment kam bei – 31,3 Mio. Euro zu liegen, beinhaltet aber auch einen Aufwand von rund 22 Mio. Euro für Lagerabwertungen und Stillstandskosten. Für das Gesamtjahr erwartet das Management unverändert einen Konzernumsatz leicht unter ...


12.01.2019

Inbox: OMV, FACC und SBO im Fokus

12.01.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX setzte seinen Aufwärtstrend der ersten Handelswoche mit einem Plus von 5,4% in einem international starken Umfeld fort. Gegen Ende der Woche konsolidierte der ATX mit wiederaufkommender Vorsicht vor einer sich abkühlenden Wirtschaftslage nachdem es in den Verhandlungen zwischen China und USA keine konkreten Ergebnisse gab. Belastend wirkt auch die Unsicherheit um den Brexit-Vertrag, der kommende Woche erneut zur Abstimmung im britischen Parlament steht. Unterstützung kam von Aussagen des US-Notenbankchefs, dass für weitere Zinserhöhungen keine Eile bestehe. Diese Woche schlossen fast alle Werte im ATX mit positivem Vorzeichen bis auf AT&S mit -3,2%. Der Leiterplattenproduzent nahm seine Umsatzprognose aufgrund der Nachfrageschwäche bei Smartphones und im ...


05.01.2019

Inbox: ATX startet dank der Erholung der Bank- und Öltitel gut ins neue Jahr

05.01.2019 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity weekly der Erste Group : Konjunktursorgen und ein Ausverkauf der Apple -Aktie, nach erster Gewinnwarnung des Konzerns seit Erfindung des iPhone, zogen die US-Börsen in der ersten Januarwoche tief ins Minus. Der ATX , der in der Vorwoche Verluste von mehr als 5% hinnehmen musste, konnte jedoch mit einem deutlichen Plus von 3,4% ins neue Jahr starten. Österreichische Techtiitel wie die AT&S, konnten trotz Ausverkaufs im Sektor in Europa, um 5,3% zulegen. Als Grund für diese Outperformance sehen wir die Hoffnung des Marktes, dass AT&S das etwaig schwächere Apple Geschäft mit Neukunden und seiner diversifizierten Marktpositionierung kompensieren wird können. Weitere Unterstützung fand der heimische Leitindex vor allem durch eine Erholung der Bank- und Öltitel. Nachdem die in Rumänien ...


20.10.2018

Inbox: ATX-Ausblick - Brexit, Handelskonflikt und Zinsen im Fokus

20.10.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX erholte sich diese Woche mit Plus 1,8% von seinem Jahres Low letzten Freitag und schloss sich der Erholung der internationalen Aktienmärkte an. Zu Wochenmitte kam die Erholung ins Stocken nachdem laut Fed Protokollen die US Notenbank die Leitzinsen noch straffer erhöhen könnte und die Brexit-Verhandlungen erneut ins Stocken gerieten. Nach dem Kursrutsch vergangene Woche erholten sich die meisten ATX Prime Werte wieder. Top Performer diese Woche war DO&CO mit einem Plus von 14%. Nachdem die Lufthansa Optionen für ihr Catering- und Bordservice Geschäft LSG Sky Chefs prüft, schoben Spekulationen den Kurs von DO&CO an. Zumtobel lag ebenfalls knapp 2-stellig im Plus mit 9,5% gefolgt von Lenzing mit 6,5%, deren Kurs letzte Woche stark gelitten hatte. Unter ...


13.10.2018

Inbox: Agrana - Erholung des Aktienkurses noch länger dauern, meinen Analysten

13.10.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der Zucker, Stärke und Fruchtkonzern erlitt infolge der niedrigen Preise für Zucker, Isoglukose und Bioethanol im 2. Quartal einen Gewinneinbruch und senkte seine Umsatzprognose ab. Während der Konzernumsatz um 7% auf EUR 630,8 Mio. fiel, knickte das Nettoergebnis um 70% auf EUR 13,4 Mio. ein. Vor allem das Zuckersegment schwächelte aufgrund der niedrigen Zuckerpreise nach EU-Quotenende aber auch aufgrund niedrigerer Verkaufsmengen. Der Segmentumsatz schrumpfte um 30% auf EUR 140,3 Mio., das EBIT schloss mit EUR – 5,8 Mio. im negativen Bereich. Die Stärkedivision konnte den Umsatz im 2. Quartal mit EUR 190,6 Mio. nahezu halten, das EBIT brach jedoch um mehr als die Hälfte auf EUR 10,4 Mio. ein. Das Segment Frucht konnte mit seiner guten Entwicklung im Q2 (leichtes ...


06.10.2018

Inbox: Ausblick: OMV, Flughafen Wien und Agrana im Fokus

06.10.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : Der ATX konnte sich mit einem leichten Plus von 0,7% gegen die weltweit schwächere Börsenstimmung behaupten. Belastet wurden die Märkte vor allem von anziehenden Renditen von Staatsanleihen. In den USA stiegen die zehnjährigen US-Staatsanleihen auf den höchsten Stand seit 2011 nach anhaltend guten Konjunkturdaten und Aussagen von Notenbank-Chef Powell, dass die Zinsen schneller als bisher angekündigt steigen könnten. Unter den Wiener Einzeltiteln stach diese Woche vor allem dieWienerberger positiv hervor. Der Baukonzern legte nach Anhebung des mittelfristigen Ergebnisziels um 4,7% zu. 2020 will Wienerberger ein EBITDA von EUR 680 Mio. erzielen, ein Plus von 13% zum bisherigen Zielwert. Auch der Verbund legte um 3,9% zu, nachdem seit 1. Oktober die deutsch- ...


30.07.2018

Inbox: Diese Woche im Fokus: Erste Group, OMV, Palfinger, AMAG, Andritz und AT&S

30.07.2018 Zugemailt von / gefunden bei: Erste Group Research (BSN-Hinweis: Lauftext im Original des Aussenders, Titel (immer) und Bebilderung (oft) durch boerse-social.com aus dem Fotoarchiv von photaq.com) Aus dem Equity Weekly der Erste Group : US-Präsident Donald Trump und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker legten am Mittwoch einen Vier-Punkte-Plan vor, mit dem sie eine weitere Eskalation des Handelskonflikts verhindern wollen. Die USA und die Europäische Union machen dabei gegenseitige Zugeständnisse, beide Seiten wollen auf eine Abschaffung von Zöllen und Beihilfen bei Industriegütern hinarbeiten, die nicht zum Automobilsektor gehören. Der Deal ließ die europäischen Börsen vorerst aufatmen, neben Automobil-Titel standen Stahlaktien im Fokus der Anleger (voestalpine +4,7%). Der ATX konnte in diesem Umfeld auf Wochensicht ein Plus von 2,7% verzeichnen. Unterstützung lieferten außerdem die ATX-Schwergewichte Erste Group(+5,8%), Raiffeisen Bank Int. (+2,6%), OMV (+2,4%) und BAWAG(+1,6%). Bei ...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr