Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Titel-Suche "abseits" - 50 Treffer (Volltext-Suche: 930 Treffer)

14.07.2011

Abseits der Börse: John McEnroe und die Unterhose von Björn Borg (Christian Drastil)

Also, ich bin ein grosser Fan von John McEnroe. Und viele, die wie ich in den Achtzigern auf dem Tennisplatz aufgewachsen sind, werden ähnlich denken. Die Duelle mit Björn Borg sind legendär, das Buch "Being John McEnroe" von Tim Adams (5x gelesen) beschreibt u.a., wie McEnroe in ein tiefes Loch gefallen ist, weil sein Lieblingsgegner Borg plötzlich aufhörte. Jetzt gibt es im Borg-Hosen-Label (ich meine: das sind Unterhosen, die man nicht her-borg-t) McEnroe-Shorts. Herrlich. Unter http://bjornlovesjohn.com/?gclid=CK6... kann man auch einen Mix zwischen dem Gitarrensound von Big Mac und dem 70/80er-Edelfunkdisco-Sound, der Borg zugeordnet wird basteln. Und Unterhosen ordern.


28.06.2011

Abseits der Börse: Mein Schulkollege Alex Knechtsberger ... (Christian Drastil)

Während ich mich über Leute wie Pröll (den Josef, nicht den Erwin), Schieder und die WP-KESt ärgere, versendet Matura-Kollege Alex Knechtsberger (Doc LX) Bikinifotos von Ex-Missen ... irgendwas macht er gscheiter. Dafür glaube ich, dass mein Musikgeschmack besser ist.


30.03.2011

Abseits der Börse: Holger Scholze machts vor (Christian Drastil)

In Kooperation mit der RBI fasst der BE täglich die „Raiffeisen-Börsenews“ -http://www.rbinternational.com/boersenews - zusammen. Einer der Experten, die in den RBI-Audioberichten regelmässig zu Wort kommen, ist Holger Scholze, Stuttgarts Börsegesicht für n-tv. Scholze tritt nun einen interessanten Nebenjob an: Er wird Pressesprecher des Fussballklubs Dynamo Dresden. Ich sage mal: Fussball und Börse, vielleicht mit einem guten Schuss Nicht-Ö3-Musik, das wäre auch meins ...


09.01.2011

Abseits der Börse: Börse Express und Deutsche Bank; gemeinsame Sportinteressen ... (Chr...

Der Zertifikate-Experte der Deutsche Bank, Christian-Hendrik Knappe von DB x-markets, ist wie ich ein ausgewiesener Biathlon-Fan. Christian-Hendrik war heute in Oberhof vor Ort und mailte mir drei Bilder ...


09.07.2010

Abseits der Börse: Einen Paul haben wir auch in der Redaktion. Was er für das Finale ti...

Unser Orakel Paul kommt nicht aus Schland und ist auch kein Schloch, sondern heisst Orakel Paul Jezek, macht bei uns die Sonderthemen und ist zudem ein Auskenner im Fussball. Und was meint Orakel Paul Jezek zum Finale? "Spanien gewinnt, das habe ich auch unter http://www.boerse-express.com/wm2010tipp... gesagt, schon VOR der WM". http://www.boerse-express.com/pages/face...


23.06.2010

Abseits der Börse: 59:59 im Tennis - Nicolas Mahut und John Isner schreiben Geschichte ...

Ich hab ja fast 20 Jahre recht intensiv Tennis gespielt und (damals) auch viel TV geschaut. Aber das, was heute passiert, ist Wahnsinn und wohl ein Rekord für die Ewigkeit ... John Isner gegen Nicolas Mahut steht 59:59 (!!!!!) im 5. Satz. Das sind ja 10 bis 12 zusätzliche Sätze. Fast 10 Stunden Spielzeit. Wegen Dunkelheit auf morgen vertagt ... Allein der 5. Satz ist länger als das bisher längste Match in Wimbledon. Jeder mehr als 90 Asse, auch das ist Weltrekord. Der längste fünfte Satz der Tennisgeschichte endete bisher mit 21:19. Andy Roddick (USA) gewann gegen Younes El Aynaoui (MAR) bei den Australien Open 2003 mit 4:6, 7:6(5), 4:6, 6:4 und 21:19. Mitlesen: http://de.eurosport.yahoo.com/tennis/liv...


22.06.2010

Abseits der Börse: Die Wahrheit hinter Cordoba (32 Jahre Cordoba) (Christian Drastil)

Hat Spass gemacht, einmal für ein Satiremagazin schreiben zu dürfen, mein u.a. Beitrag erschien vor zwei Jahren in der Rappelkopf-Sondernummer EURO 08. Rappelkopf? Siehe auch http://www.be24.at/blog/autho... . "Die Wahrheit hinter Cordoba Edi Finger und Rolf Kramer hatten sich vor Anpfiff im windigen Cordoba nur kurz die Hände geschüttelt. Beide wussten, dass ihnen Seltsames abverlangt würde an diesem 21. Juni 1978. Schliesslich ging es für die Live-Reporter von ORF und ARD darum, einen kurzfristig vereinbarten Sieg der Österreicher gegen Deutschland möglichst überrascht zu kommentieren. Finger hatte den nuancenreicheren Job, denn er musste narrisch werden, was ihm ausserordentlich authentisch gelungen ist. Sogar sein Bub hats geglaubt. Kramer wiederum hatte die Aufgabe, die bevorstehende Heimreise während des Spiels in den Mittelpunkt zu stellen. Die Einnahme von wortschatzerweiternden Drogen war ihm untersagt, die ARD-Übertragung skizzierte das emotionslose Freundschaftsspiel, das es war. Letztendlich waren ...


19.06.2010

Abseits der Börse: Ein Ex-Kollege übernimmt "Datum" (Christian Drastil)

Ich hoffe, es ist für den geschätzten Standard-Kollegen Harald Fidler okay, wenn ich im Anhang http://mobil.derstandard.at/1276413475... einfach reinposte. Ist ja eine mehrfach interessante Geschichte, die er da verfasst hat. Im Kern geht es darum, dass Klaus Stimeder, Gründer, Herausgeber und Gesellschafter der Zeitschrift "Datum" seine zuletzt 39 Prozent an dem Magazin seinem Mitgründer und Co-Herausgeber Hannes Weyringer, "einem in London tätigen Private-Equity-Manager aus Österreich" (wie der Standard schreibt), verkauft. Nun, bevor Hannes ein "in London tätiger Private-Equity-Manager" wurde, sass er u.a. mit mir in einem Journalistenbüro. Sehr gerne hätte ich ihn damals als Autor für das Vorgänger-Projekt vom Börse Express gewonnen. Wenn einer aber Unternehmer werden will, ist man chancenlos ... Oder unser erster Börse Express-Chefredakteur Andreas Wölfl: War leider auch nicht langfristig zu halten, weil er Unternehmer werden wollte ... (Minerva Investments wird ja dem einen oder anderen ein Begriff sein ...


17.06.2010

Abseits der Börse: Trauer um Hans Dichand und Berthold Thoma (Christian Drastil)

Ich erlaube mir ein paar persönliche Worte zu Hans Dichand und Berthold Thoma, obwohl ich beide "persönlich" nicht kannte. Hans Dichand ... ... begleitete mich quasi mein ganzes Leben, die Krone gehörte immer dazu, im Urlaub wollte man sie haben. Als Erster in der Familie. Erst nach und nach habe ich mich für das "System Krone" interessiert, vielleicht auch erst mit meinem Wechsel in die Medienwelt. Lesen tu ich die Krone noch immer gerne, jedoch weitaus kritischer als früher. Ich freue mich über den guten Sportteil, ärgere mich (ich Neidhammel) über die Regierungsinseratengeschenkflut, schmunzle über die Leserbriefe und den Kleinkrieg mit "Österreich", schau mir den Busen auf Seite Seite 5 an, finde die "Prostitutionsinserate" prostituierend und fürchterlich. Wundere mich über viele Einstellungen und die Blattlinie. Aber ich lese die Krone. Dichands Werk. Sein Gesundheitszustand hat schon lange für Gerüchte gesorgt, schon vor Jahren, bei unserer gemeinsamen "Business Athlete Award" (das waren noch Zeiten, ...


01.05.2010

Abseits der Börse: So hätten boerse-express.com, foonds.com und be24.at in den 90ern au...

Geniales Tool unter http://wonder-tonic.com/geocitiesi... .



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr