Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Titel-Suche "abseits" - 50 Treffer (Volltext-Suche: 931 Treffer)

06.04.2010

Abseits der Börse: Ich als Bundespräsident? (Christian Drastil)

Witziges ATV-Tool: "Österreich wählt den oder die BundespräsidentIn. Wer in den nächsten 6 Jahren das höchste Amt im Staate innehat, liegt in deiner Hand... WAS WÄRE WENN DU ZUR WAHL ANTRITTST? So sieht das bei mir selbst aus: http://meinewahl.atv.at/videos/vie... BE auf Facebook: http://www.boerse-express.com/facebook


05.01.2010

Abseits der Börse: Meine Wette mit Hadubrand Schreibershofen, TV Media (Christian Drastil)

Liebe Leser! Um symbolische 100 Euro habe ich mit einem Kollegen, TV Media-Chefredakteur Hadubrand Schreibershofen, aktuell eine „Richard Lugner“-Wette laufen. Schreibershofen sagte nämlich, dass TV Media Lugner im Gesamtjahr 2010 ignorieren werde, ihm keine einzige Zeile widmen würde. Ich meinte: "Schafft Ihr nie!". Die Wette gilt, ausgenommen ist lediglich der Programmteil des Magazins. Bei dieser Gelegenheit wurde via Facebook einiges diskutiert. So warf etwa Kabarettist Clemens Haipl die Frage auf, wen denn der Börse Express im Jahr 2010 ignorieren werde. Nun, mir persönlich würden einige einfallen, die ich gerne ignorieren würde, aber das ist halt als Börsemedium unmöglich, hier zählt Completeness. Ignorieren würde ich vor allem jene Unternehmen/Vorstände, die das Web ignorieren (da geht es gar nicht so sehr um den BE, sondern generell). Also Leute, die einfach die Zeichen der Zeit verschlafen haben und sich in ewig gestrigen Gefilden befinden. Nun steht es jedem frei, gestrig zu sein. Bei börsenotierten ...


01.01.2010

Abseits der Börse: Die 56 Alben der Nullerjahre (Christian Drastil)

Die Nullerjahre brachten aus meiner Sicht deutlich bessere Musik als die Neunziger. Meine Lieblingalben der Nullerjahre hab ich büroverschönernd (oder bürokratisch, doch das liegt mir weniger) 8x7 angeordnet. Daher die komische Zahl 56.


24.12.2009

Abseits der Börse: Ich wünsche Dir Zeit (Christian Drastil)

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben. Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben: Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen, und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen. Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken, nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken. Ich wünsche dir Zeit, nicht zum Hasten und Rennen, sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen. Ich wünsche dir Zeit, nicht nur so zum Vertreiben. Ich wünsche, sie möge dir übrigbleiben als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun, anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun. Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen, und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen. Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben. Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben. Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden, jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden. Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben. Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!


12.12.2009

Abseits der Börse: Landertinger und Vancouver. Die Langlauf-Frage (Christian Drastil)

Lars Berger, Ronny Hafsas, Ole Einar Björndalen haben es vorgemacht. Man kann sich im freien Stil durchaus gegen die Besten der Spezialisten durchsetzen, beispielsweise über 15 km, die Norweger gewannen Weltcuprennen oder wurden sogar (Lars Berger) Weltmeister. Ich täte gerne einmal Dominik Landertinger gegen Northug, Cologna & Co. sehen. Denn in der Biathlon-Loipe kann der Österreicher durchaus mit den eingangs genannten Norwegern mithalten, ist oft sogar schneller. Während der Saison wird das nicht mehr klappen, aber eventuell zum Saisonhöhepunkt, bei Olympia in Vancouver. Vergleicht man die Wettkampfprogramme der Biathleten und Langläufer so sticht einem sofort eine grössere Lücke im Terminplan der Biathlon-Herren ins Auge. Wie durch Zufall passt in diese Lücke genau das Staffelrennen der Langlauf-Herren. Das kann für Landertinger, Sumann, Pinter und Eder interessant sein. Ich glaube aber nicht, dass gestartet wird, weil die Medaillenchancen hier nicht gegeben sind. Ausserdem ist zwei Tage später die ...


06.12.2009

Abseits der Börse: Peter Schröcksnadel - wie lange bleibt er noch? (Christian Drastil)

Peter Schröcksnadel hatte als ÖSV-Chef eine grosse Zeit, nun läuft es aber gar nicht mehr gut. Das Hauptproblem ist, dass nach der "Goldenen Generation" nichts mehr nachkommt. Peter Schröcksnadel und sein Team haben Fehler in der Nachwuchsarbeit gemacht, keine Frage. Man hat irgendwie den Eindruck, als würde sich der ÖSV-Chef mit zu vielen anderen Themen beschäftigen (die leidige Doping-Geschichte, dazu seine ganzen Firmengeschichten incl. trauriger und rasch wieder beendeter Börsepräsenz von feratel). Im Fussball hätten wir schon längst einen neuen Trainer/Präsidenten. Und man darf ja nicht vergessen: Im Fussball sind wir nicht "Top 50", im Alpinen Skisport haben wir den Anspruch auf die Nr. 1. Verantworltliche müssen sich daher mit Verantwortlichen bei zB Barcelona oder Real Madrid messen. Frischer Wind täte dem ÖSV gut tun. MEHR: Peter Schröcksnadel: http://www.boerse-express.com/persons/Pe...öcksnadel


04.12.2009

Abseits der Börse: "Fuck BUSt" wohl doch zu heftig (Christian Drastil)

Der Börse Express sucht ja wie wild einen Slogan für die Jahres-T-Shirts 2010, einen Nachfolger für "Choose Optimism", siehe http://www.boerse-express.com/optimismus... . Gestern beim Börsepunsch hab ich das auch in der Community thematisiert und da ist ganz aktuell - ob der Faymann`schen Verirrung - der Vorschlag "Fuck BUSt" gekommen. Geniales Wortspiel eines Bankers. BUSt in dieser Schreibweise ist freilich die Börsenumsatzsteuer, der gesamte Slogan kann aber durchaus als nicht jugendfrei durchgehen. In Summe ist der Slogan wohl doch zu heftig, in eine Translation-Engine eingegeben, geht es eher in den X-rated-Bereich. Wobei ja "Fuck" in der Tarantino- oder "Hunter S. Thompson (Gonzo)"-Deutung ein klassisches harmloses Ablehnungswort geworden ist, vergleichbar mit dem österreichischen "Schei..". Die Kollegen von "Fleisch" haben mit bwin vor einem Jahr ein legendäres Cover gemacht. Fuck luck. Siehe unten.


29.11.2009

Abseits der Börse: Hermann Maier im Winnetou-Film? (Christian Drastil)

"Schifahrer"-Saloon in Winnetou 1 - Herman Meyer (Schreibweise nicht soooo wichtig, Namensrechte wohl noch bei Raiffeisen) im Wilden Westen.


21.11.2009

Abseits der Börse: Wettmanipulation - wie man sowas anpackt (Christian Drastil)

Ich bin schon sehr gespannt, was bei dieser Wettskandal-Geschichte rauskommt. Kann man ganze Mannschaften schmieren? Wohl schwer. Aber einzelne Akteure, die sich zB ausschliessen lassen (Rote Karte-Wetten) oder einen Elfer provozieren. Oder man spannt den Schiedsrichter für sich ein, der beispielsweise einen Elfer pfeift. Früher hat es sogar Wetten gegeben, wieviele Minuten in einer Hälfte nachgespielt werden. Das ist ja für den Schiedsrichter quasi die Einladung gewesen. Mich wundert, dass noch immer so viele Spezialwetten angeboten werden im Fussball. Am einfachsten ist es im Tennis. Aber das ist eh klar.


15.11.2009

Abseits der Börse: Ivanschitz schuldet Constantini was (Christian Drastil)

Angeschlagener als die Marke "Ivanschitz" waren bis zu Beginn der Fussball-Saison 2009/10 wohl nur einige grössere und kleinere Gauner aus der Finanzindustrie und diverse Politiker. Die Leistungen bei Mainz sind eine Sache, aber vor allem Didi Constantini ist es zu verdanken, dass die Marke Ivanschitz wieder funktioniert. Sein beharrlicher Verzicht bringt dem Ex-Kapitän Sympathien zurück. Und, mal ehrlich: Die letzten 20 Ivanschitz-Teamspiele waren ja allesamt zu vergessen. Die Marke war nicht ohne Grund beschädigt. In Wahrheit müsste Ivanschitz Constantini danken. Als vom Boulevard ins Team zurückgeschriebener Outsider kann er seinen Werbewert, seine Marke, stärker positionieren als im Team. Das geht natürlich nur eine Zeitlang gut. Momentan ist es ideal. Ivanschitz schuldet Constantini was. MEHR: Andreas Ivanschitz: http://www.boerse-express.com/persons/An... Didi Constantini: http://www.boerse-express.com/persons/Di...



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr