Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



06.04.2024, 10325 Zeichen

In der Wochensicht ist vorne: Samsung Electronics 3,48% vor Infineon 0,27%, Dialog Semiconductor 0%, SLM Solutions 0%, IBM -0,95%, Cisco -3,61%, ams-Osram -4,46%, Aixtron -7,27%, Stratasys -8,06%, 3D Systems -9,68% und Intel -10,05%.

In der Monatssicht ist vorne: Samsung Electronics 12,05% vor Dialog Semiconductor 3,63% , SLM Solutions 0,11% , IBM -1,46% , Cisco -2,08% , Infineon -4,7% , Stratasys -8,23% , 3D Systems -9,89% , Intel -12,89% , Aixtron -18,6% und ams-Osram -23,57% . Weitere Highlights: Aixtron ist nun 4 Tage im Minus (7,27% Verlust von 24,5 auf 22,72), ebenso Cisco 3 Tage im Minus (3,86% Verlust von 50,04 auf 48,11), Intel 3 Tage im Minus (10,76% Verlust von 44,52 auf 39,73).

Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent) im Plus. Dahinter IBM 15,65% (Vorjahr: 16,08 Prozent) und SLM Solutions 12,69% (Vorjahr: -0,71 Prozent). ams-Osram -54,27% (Vorjahr: -65,64 Prozent) im Minus. Dahinter Aixtron -41,23% (Vorjahr: 43,34 Prozent) und 3D Systems -36,85% (Vorjahr: -14,19 Prozent).

Am weitesten über dem MA200: IBM 19,83%, Samsung Electronics 16,49% und Dialog Semiconductor 10,52%.
Am deutlichsten unter dem MA 200: ams-Osram -72,2%, 3D Systems -31,21% und Aixtron -29,38%.
Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:33 Uhr die Aixtron-Aktie am besten: 0,68% Plus. Dahinter Cisco mit +0,54% , Stratasys mit +0,4% , SLM Solutions mit +0,26% , Infineon mit +0,21% und Samsung Electronics mit -0% 3D Systems mit -0,08% , Intel mit -0,11% , IBM mit -0,32% und ams-Osram mit -2,52% .



Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group IT, Elektronik, 3D ist -9,81% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

1. Versicherer: 12,26% Show latest Report (30.03.2024)
2. Bau & Baustoffe: 10,17% Show latest Report (06.04.2024)
3. MSCI World Biggest 10: 6,95% Show latest Report (30.03.2024)
4. Deutsche Nebenwerte: 5,67% Show latest Report (06.04.2024)
5. Auto, Motor und Zulieferer: 4,22% Show latest Report (06.04.2024)
6. Computer, Software & Internet : 4,11% Show latest Report (06.04.2024)
7. Ölindustrie: 3,96% Show latest Report (30.03.2024)
8. Immobilien: 3,04% Show latest Report (06.04.2024)
9. Global Innovation 1000: 2,12% Show latest Report (06.04.2024)
10. Rohstoffaktien: 0,91% Show latest Report (30.03.2024)
11. Banken: 0,41% Show latest Report (06.04.2024)
12. Aluminium: 0,38%
13. Telekom: -1,03% Show latest Report (30.03.2024)
14. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,73% Show latest Report (30.03.2024)
15. Licht und Beleuchtung: -2,23% Show latest Report (30.03.2024)
16. Zykliker Österreich: -2,58% Show latest Report (30.03.2024)
17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -2,65% Show latest Report (30.03.2024)
18. Sport: -2,83% Show latest Report (30.03.2024)
19. Konsumgüter: -2,87% Show latest Report (30.03.2024)
20. Post: -3,17% Show latest Report (30.03.2024)
21. Gaming: -5,68% Show latest Report (06.04.2024)
22. Luftfahrt & Reise: -7,23% Show latest Report (30.03.2024)
23. Stahl: -9,33% Show latest Report (30.03.2024)
24. IT, Elektronik, 3D: -9,81% Show latest Report (30.03.2024)
25. Runplugged Running Stocks: -11,19%
26. Energie: -15,6% Show latest Report (06.04.2024)

Social Trading Kommentare

FNIInvest
zu AIXA (02.04.)

Aixtron neue Analysteneinschätzungen 30.03.2024 Jefferies & Company Inc.: „Buy“ mit einem Kursziel von 50€ Das Bankhaus Jefferies hat ihre letzte Einstufung für Aixtron erneut bestätigt und die Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 50€ belassen. Die Gründe hierfür sind, dass Jefferies die jüngsten Spekulationen über mögliche Marktanteilsverluste für unbegründet hält. 01.04.2024 Barclays Capital: "Equal Weight" mit einem Kursziel von 30€ Die größte Änderung der Analysteneinschätzungen gab es bei Barclays. Die britische Investmentbank hat Aixtron von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft und das Kursziel von 38 auf 30 herabgesetzt. Dies wurde mit der äußerst positiven Zukunftsaussicht der gesamten Chip-Branche aufgrund des KI-Chips-Trends begründet. Von diesem Trend würde auch Aixtron profitieren, da für die Herstellung der neuen Chips große Investitionen in die Produktionsinfrastruktur getätigt werden müssen. Jedoch hält Barclays die Konsensschätzung für Aixtron für zu optimistisch, weshalb das Unternehmen herabgestuft wurde.   28.03.2024 Deutsche Bank AG: „Buy“ mit einem Kursziel von 34€ Die Deutsche Bank bestätigte ebenfalls ihre letzte Einstufung von Aixtron und hält die Spekulation, wonach Aixtron vor dem Verlust der wichtigen Kunden Wolfspeed und ON Semiconductor steht, für substanzlos, da Aixtron die Spekulationen bereits zurückgewiesen hat. Abschließend lässt sich sagen, dass die Spekulationen um Aixtron wahrscheinlich auch in naher Zukunft nicht abreißen werden und es spannend bleibt, in welche Richtung sich die Aktie entwickelt. Der FNI Triple Three Growth Share steht weiterhin hinter der Kaufentscheidung und geht fest von einer Erholung der Aktie von ihrem aktuellen Tief aus. 

Aussteiger2012
zu AIXA (02.04.)

Zum Kauf von Aixtron:   GaN (Galliumnitrid) Chips gelten in vielen Bereichen der Elektronik und Leistungselektronik als potenziell disruptiv, da sie signifikante Vorteile gegenüber den traditionellen Silizium-basierten Halbleitern bieten. Zu diesen Vorteilen gehören: -Höhere Effizienz: GaN-Chips können bei höheren Spannungen arbeiten und haben eine höhere elektrische Effizienz, was zu geringeren Energieverlusten führt. -Höhere Schaltgeschwindigkeiten: Sie ermöglichen höhere Schaltfrequenzen, was die Effizienz weiter verbessert und die Größe der benötigten passiven Komponenten (wie Induktivitäten und Kapazitäten) reduzieren kann. -Höhere Temperaturtoleranz: GaN-Devices können bei höheren Temperaturen als Silizium-Devices betrieben werden, was die Kühlungsanforderungen reduziert. -Kompaktere Bauweise: Aufgrund der höheren Effizienz und der Möglichkeit, kleinere passive Bauteile zu verwenden, ermöglichen GaN-basierte Geräte kleinere und leichtere Endprodukte.       Diese Eigenschaften machen GaN besonders attraktiv für Anwendungen wie: -Leistungselektronik: GaN-Technologie ermöglicht effizientere und kleinere Netzteile, Wechselrichter für erneuerbare Energien und Ladegeräte für Elektrofahrzeuge. -RF-Anwendungen (Radiofrequenz): GaN bietet signifikante Vorteile in der Leistung und Effizienz für Mobilfunkbasisstationen, Radar- und Satellitenkommunikationssysteme. -Automobilindustrie: In Elektrofahrzeugen kann GaN zur Effizienzsteigerung der Leistungselektronik beitragen, was die Reichweite erhöht und die Ladezeiten verkürzt. ermöglicht effizientere und kleinere Netzteile, Wechselrichter für erneuerbare Energien und Ladegeräte für Elektrofahrzeuge.   Und welcher Anlagenhersteller gilt als technologisch führend? Aixtron stellt MOCVD-Anlagen her. Aixtron-Technologie gilt als führend, insbesondere bei Anwendungen, die hochwertige GaN-Filme erfordern.   Mein Kurziel: Aufgrund des Auftragseingangs, der bisherigen Umsatz- und Margenentwicklung, sowie dem weiteren Potenzial durch die Markteinführung neuer Anlagen im Herbst 2023, halte ich in 2027 ein Eps von 1,80 Euro für möglich. Die Bilanz ist stark und es besteht ein Burggraben, ein KGV von 20 sollte nicht zu hoch sein. Mein Kurzziel liegt bei 36 Euro.     (Dies ist nur meine Meinung, ich kann auch falsch liegen. Ich möchte meinen Followern nur erklären, warum ich jetzt in Aixtron investiert bin.)

MatG
zu INL (04.04.)

Gewinnmitnahme und Auflösung der Position nach den Horrornachrichten der letzten Tage.  Das Fertigungsgeschäft verzeichnete für das Jahr 2023 einen operativen Verlust von 7 Milliarden US-Dollar, verglichen mit einem operativen Verlust von 5,2 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Der Umsatz der Einheit belief sich im Jahr 2023 auf 18,9 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang um 31% gegenüber 27,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022. Während der Investorenpräsentation wurde klar, dass die operativen Verluste für das Foundry-Geschäft im Jahr 2024 ihren Höhepunkt erreichen werden und Intel erst im Jahr 2027 hofft, auf operativer Basis die Gewinnschwelle zu erreichen. 

KSchachinger
zu INL (03.04.)

"It's a long way to the top", heißt es bei der Hardrock-Band AC/DC.... gerade mal ein Prozent des globalen Markts für Chipauftragsfertiger hat sich Intel bisher gesichert. Der technologisch führende Primus TSMC hat nach Angaben des Marktforschers Counterpoint Research 61 Prozent des Marktes, Samsung Foundry, die Nummer 2 rund 14 Prozent, beide setzten sehr früh auf die Technologie des dominierenden Chiplithografiespezialisten ASML, Intel erst seit kurzem. https://www.reuters.com/markets/intel-slides-foundry-business-loss-spotlights-wide-gap-with-rival-tsmc-2024-04-03/ Intel shares fell nearly 7% on Wednesday, as ballooning losses at its contract chip-making business signaled the company could take years to catch up with the profitability of rival Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. .  

Alasi
zu INL (02.04.)

Verkauf mit einem kleinen Gewinn von knapp 3 %. 




BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #675: Marlene Engelhorn, Barbara Blaha, Leonore Gewessler, Magnus Brunner & Deutsche Bahn Sommer(tor)tour




 

Bildnachweis

1. BSN Group IT, Elektronik, 3D Performancevergleich YTD, Stand: 06.04.2024

2. Technik, Elektronik, IT, Techniker, Test, Prüfung, Reparatur, Testgerät, http://www.shutterstock.com/de/pic-132405716/stock-photo-tech-tests-electronic-equipment-in-service-centre.html   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, RHI Magnesita, DO&CO, Erste Group, Uniqa, RBI, ATX, ATX Prime, ATX TR, Lenzing, Andritz, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, FACC, Kapsch TrafficCom, Strabag, Wolford, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Amag, Agrana, CA Immo, EVN, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG.


Random Partner

Montana Aerospace
Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A37NX2
AT0000A2UVV6
AT0000A2YNV5
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(1), Uniqa(1), Palfinger(1), Frequentis(1)
    Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.78%, Rutsch der Stunde: RBI -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1)
    BSN MA-Event Strabag
    Star der Stunde: DO&CO 1.39%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.94%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Andritz(1)
    Star der Stunde: Warimpex 0.94%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.72%

    Featured Partner Video

    Börsenradio Live-Blick, Mi. 29.5.24: DAX sehr müde und leichter, 16x Siemens Energy, adidas top, Sartorius flop, Wien/Gold auch müde

    Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

    Books josefchladek.com

    Sebastián Bruno
    Duelos y Quebrantos
    2018
    ediciones anómalas

    Ed van der Elsken
    Liebe in Saint Germain des Pres
    1956
    Rowohlt

    Gregor Radonjič
    Misplacements
    2023
    Self published

    Federico Renzaglia
    Bonifica
    2024
    Self published

    Horst Pannwitz
    Berlin. Symphonie einer Weltstadt
    1959
    Ernst Staneck Verlag

    Samsung Electronics und Infineon vs. Intel und 3D Systems – kommentierter KW 14 Peer Group Watch IT, Elektronik, 3D


    06.04.2024, 10325 Zeichen

    In der Wochensicht ist vorne: Samsung Electronics 3,48% vor Infineon 0,27%, Dialog Semiconductor 0%, SLM Solutions 0%, IBM -0,95%, Cisco -3,61%, ams-Osram -4,46%, Aixtron -7,27%, Stratasys -8,06%, 3D Systems -9,68% und Intel -10,05%.

    In der Monatssicht ist vorne: Samsung Electronics 12,05% vor Dialog Semiconductor 3,63% , SLM Solutions 0,11% , IBM -1,46% , Cisco -2,08% , Infineon -4,7% , Stratasys -8,23% , 3D Systems -9,89% , Intel -12,89% , Aixtron -18,6% und ams-Osram -23,57% . Weitere Highlights: Aixtron ist nun 4 Tage im Minus (7,27% Verlust von 24,5 auf 22,72), ebenso Cisco 3 Tage im Minus (3,86% Verlust von 50,04 auf 48,11), Intel 3 Tage im Minus (10,76% Verlust von 44,52 auf 39,73).

    Year-to-date lag per letztem Schlusskurs Dialog Semiconductor 50,73% (Vorjahr: -0,93 Prozent) im Plus. Dahinter IBM 15,65% (Vorjahr: 16,08 Prozent) und SLM Solutions 12,69% (Vorjahr: -0,71 Prozent). ams-Osram -54,27% (Vorjahr: -65,64 Prozent) im Minus. Dahinter Aixtron -41,23% (Vorjahr: 43,34 Prozent) und 3D Systems -36,85% (Vorjahr: -14,19 Prozent).

    Am weitesten über dem MA200: IBM 19,83%, Samsung Electronics 16,49% und Dialog Semiconductor 10,52%.
    Am deutlichsten unter dem MA 200: ams-Osram -72,2%, 3D Systems -31,21% und Aixtron -29,38%.
    Hier der aktuelle ausserbörsliche Blick. Vergleicht man die aktuellen Indikationen bei L&S mit dem letzten Schlusskurs, so lag um 8:33 Uhr die Aixtron-Aktie am besten: 0,68% Plus. Dahinter Cisco mit +0,54% , Stratasys mit +0,4% , SLM Solutions mit +0,26% , Infineon mit +0,21% und Samsung Electronics mit -0% 3D Systems mit -0,08% , Intel mit -0,11% , IBM mit -0,32% und ams-Osram mit -2,52% .

    Die Durchschnittsperformance ytd der BSN-Group IT, Elektronik, 3D ist -9,81% und reiht sich damit auf Platz 24 ein:

    1. Versicherer: 12,26% Show latest Report (30.03.2024)
    2. Bau & Baustoffe: 10,17% Show latest Report (06.04.2024)
    3. MSCI World Biggest 10: 6,95% Show latest Report (30.03.2024)
    4. Deutsche Nebenwerte: 5,67% Show latest Report (06.04.2024)
    5. Auto, Motor und Zulieferer: 4,22% Show latest Report (06.04.2024)
    6. Computer, Software & Internet : 4,11% Show latest Report (06.04.2024)
    7. Ölindustrie: 3,96% Show latest Report (30.03.2024)
    8. Immobilien: 3,04% Show latest Report (06.04.2024)
    9. Global Innovation 1000: 2,12% Show latest Report (06.04.2024)
    10. Rohstoffaktien: 0,91% Show latest Report (30.03.2024)
    11. Banken: 0,41% Show latest Report (06.04.2024)
    12. Aluminium: 0,38%
    13. Telekom: -1,03% Show latest Report (30.03.2024)
    14. Pharma, Chemie, Biotech, Arznei & Gesundheit: -1,73% Show latest Report (30.03.2024)
    15. Licht und Beleuchtung: -2,23% Show latest Report (30.03.2024)
    16. Zykliker Österreich: -2,58% Show latest Report (30.03.2024)
    17. PCB (Printed Circuit Board Producer & Clients): -2,65% Show latest Report (30.03.2024)
    18. Sport: -2,83% Show latest Report (30.03.2024)
    19. Konsumgüter: -2,87% Show latest Report (30.03.2024)
    20. Post: -3,17% Show latest Report (30.03.2024)
    21. Gaming: -5,68% Show latest Report (06.04.2024)
    22. Luftfahrt & Reise: -7,23% Show latest Report (30.03.2024)
    23. Stahl: -9,33% Show latest Report (30.03.2024)
    24. IT, Elektronik, 3D: -9,81% Show latest Report (30.03.2024)
    25. Runplugged Running Stocks: -11,19%
    26. Energie: -15,6% Show latest Report (06.04.2024)

    Social Trading Kommentare

    FNIInvest
    zu AIXA (02.04.)

    Aixtron neue Analysteneinschätzungen 30.03.2024 Jefferies & Company Inc.: „Buy“ mit einem Kursziel von 50€ Das Bankhaus Jefferies hat ihre letzte Einstufung für Aixtron erneut bestätigt und die Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 50€ belassen. Die Gründe hierfür sind, dass Jefferies die jüngsten Spekulationen über mögliche Marktanteilsverluste für unbegründet hält. 01.04.2024 Barclays Capital: "Equal Weight" mit einem Kursziel von 30€ Die größte Änderung der Analysteneinschätzungen gab es bei Barclays. Die britische Investmentbank hat Aixtron von "Overweight" auf "Equal Weight" abgestuft und das Kursziel von 38 auf 30 herabgesetzt. Dies wurde mit der äußerst positiven Zukunftsaussicht der gesamten Chip-Branche aufgrund des KI-Chips-Trends begründet. Von diesem Trend würde auch Aixtron profitieren, da für die Herstellung der neuen Chips große Investitionen in die Produktionsinfrastruktur getätigt werden müssen. Jedoch hält Barclays die Konsensschätzung für Aixtron für zu optimistisch, weshalb das Unternehmen herabgestuft wurde.   28.03.2024 Deutsche Bank AG: „Buy“ mit einem Kursziel von 34€ Die Deutsche Bank bestätigte ebenfalls ihre letzte Einstufung von Aixtron und hält die Spekulation, wonach Aixtron vor dem Verlust der wichtigen Kunden Wolfspeed und ON Semiconductor steht, für substanzlos, da Aixtron die Spekulationen bereits zurückgewiesen hat. Abschließend lässt sich sagen, dass die Spekulationen um Aixtron wahrscheinlich auch in naher Zukunft nicht abreißen werden und es spannend bleibt, in welche Richtung sich die Aktie entwickelt. Der FNI Triple Three Growth Share steht weiterhin hinter der Kaufentscheidung und geht fest von einer Erholung der Aktie von ihrem aktuellen Tief aus. 

    Aussteiger2012
    zu AIXA (02.04.)

    Zum Kauf von Aixtron:   GaN (Galliumnitrid) Chips gelten in vielen Bereichen der Elektronik und Leistungselektronik als potenziell disruptiv, da sie signifikante Vorteile gegenüber den traditionellen Silizium-basierten Halbleitern bieten. Zu diesen Vorteilen gehören: -Höhere Effizienz: GaN-Chips können bei höheren Spannungen arbeiten und haben eine höhere elektrische Effizienz, was zu geringeren Energieverlusten führt. -Höhere Schaltgeschwindigkeiten: Sie ermöglichen höhere Schaltfrequenzen, was die Effizienz weiter verbessert und die Größe der benötigten passiven Komponenten (wie Induktivitäten und Kapazitäten) reduzieren kann. -Höhere Temperaturtoleranz: GaN-Devices können bei höheren Temperaturen als Silizium-Devices betrieben werden, was die Kühlungsanforderungen reduziert. -Kompaktere Bauweise: Aufgrund der höheren Effizienz und der Möglichkeit, kleinere passive Bauteile zu verwenden, ermöglichen GaN-basierte Geräte kleinere und leichtere Endprodukte.       Diese Eigenschaften machen GaN besonders attraktiv für Anwendungen wie: -Leistungselektronik: GaN-Technologie ermöglicht effizientere und kleinere Netzteile, Wechselrichter für erneuerbare Energien und Ladegeräte für Elektrofahrzeuge. -RF-Anwendungen (Radiofrequenz): GaN bietet signifikante Vorteile in der Leistung und Effizienz für Mobilfunkbasisstationen, Radar- und Satellitenkommunikationssysteme. -Automobilindustrie: In Elektrofahrzeugen kann GaN zur Effizienzsteigerung der Leistungselektronik beitragen, was die Reichweite erhöht und die Ladezeiten verkürzt. ermöglicht effizientere und kleinere Netzteile, Wechselrichter für erneuerbare Energien und Ladegeräte für Elektrofahrzeuge.   Und welcher Anlagenhersteller gilt als technologisch führend? Aixtron stellt MOCVD-Anlagen her. Aixtron-Technologie gilt als führend, insbesondere bei Anwendungen, die hochwertige GaN-Filme erfordern.   Mein Kurziel: Aufgrund des Auftragseingangs, der bisherigen Umsatz- und Margenentwicklung, sowie dem weiteren Potenzial durch die Markteinführung neuer Anlagen im Herbst 2023, halte ich in 2027 ein Eps von 1,80 Euro für möglich. Die Bilanz ist stark und es besteht ein Burggraben, ein KGV von 20 sollte nicht zu hoch sein. Mein Kurzziel liegt bei 36 Euro.     (Dies ist nur meine Meinung, ich kann auch falsch liegen. Ich möchte meinen Followern nur erklären, warum ich jetzt in Aixtron investiert bin.)

    MatG
    zu INL (04.04.)

    Gewinnmitnahme und Auflösung der Position nach den Horrornachrichten der letzten Tage.  Das Fertigungsgeschäft verzeichnete für das Jahr 2023 einen operativen Verlust von 7 Milliarden US-Dollar, verglichen mit einem operativen Verlust von 5,2 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Der Umsatz der Einheit belief sich im Jahr 2023 auf 18,9 Milliarden US-Dollar, ein Rückgang um 31% gegenüber 27,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022. Während der Investorenpräsentation wurde klar, dass die operativen Verluste für das Foundry-Geschäft im Jahr 2024 ihren Höhepunkt erreichen werden und Intel erst im Jahr 2027 hofft, auf operativer Basis die Gewinnschwelle zu erreichen. 

    KSchachinger
    zu INL (03.04.)

    "It's a long way to the top", heißt es bei der Hardrock-Band AC/DC.... gerade mal ein Prozent des globalen Markts für Chipauftragsfertiger hat sich Intel bisher gesichert. Der technologisch führende Primus TSMC hat nach Angaben des Marktforschers Counterpoint Research 61 Prozent des Marktes, Samsung Foundry, die Nummer 2 rund 14 Prozent, beide setzten sehr früh auf die Technologie des dominierenden Chiplithografiespezialisten ASML, Intel erst seit kurzem. https://www.reuters.com/markets/intel-slides-foundry-business-loss-spotlights-wide-gap-with-rival-tsmc-2024-04-03/ Intel shares fell nearly 7% on Wednesday, as ballooning losses at its contract chip-making business signaled the company could take years to catch up with the profitability of rival Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. .  

    Alasi
    zu INL (02.04.)

    Verkauf mit einem kleinen Gewinn von knapp 3 %. 




    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #675: Marlene Engelhorn, Barbara Blaha, Leonore Gewessler, Magnus Brunner & Deutsche Bahn Sommer(tor)tour




     

    Bildnachweis

    1. BSN Group IT, Elektronik, 3D Performancevergleich YTD, Stand: 06.04.2024

    2. Technik, Elektronik, IT, Techniker, Test, Prüfung, Reparatur, Testgerät, http://www.shutterstock.com/de/pic-132405716/stock-photo-tech-tests-electronic-equipment-in-service-centre.html   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Pierer Mobility, Immofinanz, Addiko Bank, Austriacard Holdings AG, Flughafen Wien, RHI Magnesita, DO&CO, Erste Group, Uniqa, RBI, ATX, ATX Prime, ATX TR, Lenzing, Andritz, Marinomed Biotech, EuroTeleSites AG, FACC, Kapsch TrafficCom, Strabag, Wolford, Wiener Privatbank, Oberbank AG Stamm, Amag, Agrana, CA Immo, EVN, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Telekom Austria, VIG.


    Random Partner

    Montana Aerospace
    Montana Aerospace zählt dank ihrer globalen Präsenz in Entwicklung und Fertigung sowie ihrer Multimaterial-Kompetenz zu den weltweit führenden Herstellern von komplexen Leichtbaukomponenten und Strukturen für die Luftfahrtindustrie. Als hochgradig integrierter Komplettanbieter mit State-of-the-Art-Fertigungsstätten in Europa, Amerika und Asien unterstützen wir die Local-to-Local-Strategie unserer Kunden.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A37NX2
    AT0000A2UVV6
    AT0000A2YNV5
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Verbund(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(1), Uniqa(1), Palfinger(1), Frequentis(1)
      Star der Stunde: Marinomed Biotech 0.78%, Rutsch der Stunde: RBI -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(1)
      BSN MA-Event Strabag
      Star der Stunde: DO&CO 1.39%, Rutsch der Stunde: Warimpex -0.94%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Andritz(1)
      Star der Stunde: Warimpex 0.94%, Rutsch der Stunde: Erste Group -0.72%

      Featured Partner Video

      Börsenradio Live-Blick, Mi. 29.5.24: DAX sehr müde und leichter, 16x Siemens Energy, adidas top, Sartorius flop, Wien/Gold auch müde

      Christian Drastil mit dem Live-Blick aus dem Studio des Börsenradio-Partners audio-cd.at in Wien wieder intraday mit Kurslisten, Statistiken und News aus Frankfurt und Wien. Es ist der Podcast, der...

      Books josefchladek.com

      Federico Renzaglia
      Bonifica
      2024
      Self published

      Andreas Gehrke
      Flughafen Berlin-Tegel
      2023
      Drittel Books

      Martin Frey & Philipp Graf
      Spurensuche 2023
      2023
      Self published

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Mimi Plumb
      Landfall
      2018
      TBW Books