Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



09.02.2024, 4763 Zeichen

 

*EZB-RAT KAZAKS: INFLATION IST STARK GESUNKEN
*KAZAKS: ZU FRÜHJAHRSZINSSENKUNG NICHT SO OPTIMISTISCH WIE MARKT

AMS SW – AMS-Osram schafft Prognosen - Erholung ab zweiter Jahreshälfte erwartet APAM NA - Aperam Q4 ber. Ebitda schlägt Erwartungen
EMSN SW - Ems-Chemie mit Umsatz- und Gewinnrückgang in 2023
MOBN SW - Mobimo Gj Ebit verfehlt Erwartungen

Deutsche Inflation im Jan. +2,9% gg Vj; vorl +2,9% gg Vj

AFX - Carl Zeiss Meditec mit Margenrückgang im 1. Quartal

CEC - Ceconomy bestätigt Ziele nach Gewinn- und Margenplus Helaba verlagert gesamtes Schuldscheinportfolio auf VC Trade

LHA - Die Piloten der Tochtergesellschaft Discover Airlines bekommen mehr Geld - aber nicht, weil sich das Unternehmen und die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) verständigt hätten. Eine Einigung mit der VC, die zuletzt bis Montag zum Streik aufgerufen hatte, gibt es nicht. Stattdessen hat Discover eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat geschlossen. Eine Discover-Sprecherin bestätigte diesen Schritt. Auf Gewerkschaftsseite ist man "erschüttert" und wertet die Vereinbarung als Zeichen, dass lieber mit dem Betriebsrat gesprochen werde und die Höhe der VC-Forderungen nicht der Grund für das lange Ausbleiben einer Einigung gewesen sei. Die VC will den Arbeitskampf fortführen, obwohl die Vergütungsforderungen faktisch erfüllt sind. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

CON - Der Sparkurs beim Autozulieferer wird verschärft. Automotive-Chef Philipp von Hirschheydt will die Entwicklungsausgaben massiv senken. Es gehe erneut um mehr als tausend Jobs, heißt es im Unternehmen. Die Kürzungen werden Insidern zufolge heftiger ausfallen als erwartet. Mit einem Sparprogramm namens "Fred" wolle der Autovorstand die Entwicklungskosten bis 2028 um mindestens 25 Prozent senken. Im November hatte der Chef der Autosparte einen massiven Jobabbau in Verwaltung und Organisation angekündigt, Conti wird Beteiligten zufolge rund 5.500 Stellen streichen. (Manager Magazin)

ROSNEFT - Der Chef des russischen Ölkonzerns Rosneft, Igor Setschin, soll in einem Brief an Wirtschaftsminister Robert Habeck und weitere Politiker den Verkauf der deutschen Rosneft-Tochter angeboten haben. Das berichten Insider dem Handelsblatt. Angesichts einer möglichen Enteignung inklusive Milliardenentschädigung wirft das Fragen auf. Denn bei einem Verkauf hätte der Bund womöglich viel Geld sparen können. In Berlin sei man von der Ernsthaftigkeit des Rosneft-Angebots nicht überzeugt gewesen, heißt es. (Handelsblatt)

TECHEM - der Finanzinvestor KKR & Co ist nach Angaben von Insidern aus der Ausschreibung für die Techem GmbH aus Eschborn ausgestiegen. Der deutsche Spezialist für Heizungsmesssysteme wird von einem Konsortium unter Führung der Partners Group Holding zum Verkauf angeboten. (Bloomberg)

VOW3 - Seit Monaten streiten Volkswagen und Betriebsratsmitglieder um gekürzte Gehälter. Am Landesarbeitsgericht Niedersachsen erhielt ein VW-Betriebsrat jetzt erstmals in zweiter Instanz recht. Eine Revision vor dem höchsten Gericht wurde allerdings explizit zugelassen. (Manager Magazin)

SNAP - Götz Trillhaas, Managing Director beim US-Tech-Konzern Snap, kündigt für den deutschsprachigen Markt gegen den allgemeinen Trend weitere Zugewinne an. "Wir werden dieses Jahr in Deutschland weiter wachsen", sagte Trillhaas dem Handelsblatt. Vom gerade verkündeten Personalabbau, in dessen Rahmen rund zehn Prozent der Stellen weltweit wegfallen sollen, sei sein Standort in Hamburg kaum betroffen. "Wir werden weiterhin Stellen besetzen, die unsere zentralen Geschäftsziele unterstützen", sagte der ehemalige Google- Manager. (Handelsblatt)

BEST SECRET - Der Finanzinvestor Permira will in Kürze seinen milliardenschweren Edelmodehändler Best Secret zum Verkauf stellen. Potenzielle Interessenten sollen in den kommenden Wochen erste Informationspakete erhalten, verlautete aus Finanzkreisen. Best Secret, vormals Schustermann & Borenstein (S&B), bietet als "Einkaufsklub" einer exklusiven Klientel Luxusmarken mit Rabatt an. Auf Basis vorläufiger Zahlen für 2023 und des Ausblicks für 2024 erwarte der Verkäufer rund 4 Milliarden Euro Unternehmensbewertung, ist zu hören. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank,Frankfurt. Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Party #636: Marcel Hirscher läutet wieder die Opening Bell und ich denke dabei an Palfinger und Raiffeisen




 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


Random Partner

Matejka & Partner
Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

>> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A39UT1
AT0000A2VYD6
AT0000A347X9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), Uniqa(1), AT&S(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Semperit(1), ams-Osram(1)
    Star der Stunde: EVN 1.18%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    Star der Stunde: Pierer Mobility 1.58%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
    Star der Stunde: Strabag 2%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(3), Bawag(1), ams-Osram(1)

    Featured Partner Video

    ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)

    Im Schatten der öffentlichen Börsen blühen die Private Markets, wo sich Möglichkeiten jenseits des Mainstreams bieten. Diese Märkte sind für viele Anleger ein Rätsel, bieten aber Einblicke in eine ...

    Books josefchladek.com

    Tommaso Protti
    Terra Vermelha
    2023
    Void

    Adrianna Ault
    Levee
    2023
    Void

    Ros Boisier
    Inside
    2024
    Muga / Ediciones Posibles

    Dominic Turner
    False friends
    2023
    Self published

    Igor Chekachkov
    NA4JOPM8
    2021
    ist publishing

    Guten Morgen mit Ceconomy, Lufthansa, Best Secret, Snap, Continental, Rosneft ...


    09.02.2024, 4763 Zeichen

     

    *EZB-RAT KAZAKS: INFLATION IST STARK GESUNKEN
    *KAZAKS: ZU FRÜHJAHRSZINSSENKUNG NICHT SO OPTIMISTISCH WIE MARKT

    AMS SW – AMS-Osram schafft Prognosen - Erholung ab zweiter Jahreshälfte erwartet APAM NA - Aperam Q4 ber. Ebitda schlägt Erwartungen
    EMSN SW - Ems-Chemie mit Umsatz- und Gewinnrückgang in 2023
    MOBN SW - Mobimo Gj Ebit verfehlt Erwartungen

    Deutsche Inflation im Jan. +2,9% gg Vj; vorl +2,9% gg Vj

    AFX - Carl Zeiss Meditec mit Margenrückgang im 1. Quartal

    CEC - Ceconomy bestätigt Ziele nach Gewinn- und Margenplus Helaba verlagert gesamtes Schuldscheinportfolio auf VC Trade

    LHA - Die Piloten der Tochtergesellschaft Discover Airlines bekommen mehr Geld - aber nicht, weil sich das Unternehmen und die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) verständigt hätten. Eine Einigung mit der VC, die zuletzt bis Montag zum Streik aufgerufen hatte, gibt es nicht. Stattdessen hat Discover eine Vereinbarung mit dem Betriebsrat geschlossen. Eine Discover-Sprecherin bestätigte diesen Schritt. Auf Gewerkschaftsseite ist man "erschüttert" und wertet die Vereinbarung als Zeichen, dass lieber mit dem Betriebsrat gesprochen werde und die Höhe der VC-Forderungen nicht der Grund für das lange Ausbleiben einer Einigung gewesen sei. Die VC will den Arbeitskampf fortführen, obwohl die Vergütungsforderungen faktisch erfüllt sind. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

    CON - Der Sparkurs beim Autozulieferer wird verschärft. Automotive-Chef Philipp von Hirschheydt will die Entwicklungsausgaben massiv senken. Es gehe erneut um mehr als tausend Jobs, heißt es im Unternehmen. Die Kürzungen werden Insidern zufolge heftiger ausfallen als erwartet. Mit einem Sparprogramm namens "Fred" wolle der Autovorstand die Entwicklungskosten bis 2028 um mindestens 25 Prozent senken. Im November hatte der Chef der Autosparte einen massiven Jobabbau in Verwaltung und Organisation angekündigt, Conti wird Beteiligten zufolge rund 5.500 Stellen streichen. (Manager Magazin)

    ROSNEFT - Der Chef des russischen Ölkonzerns Rosneft, Igor Setschin, soll in einem Brief an Wirtschaftsminister Robert Habeck und weitere Politiker den Verkauf der deutschen Rosneft-Tochter angeboten haben. Das berichten Insider dem Handelsblatt. Angesichts einer möglichen Enteignung inklusive Milliardenentschädigung wirft das Fragen auf. Denn bei einem Verkauf hätte der Bund womöglich viel Geld sparen können. In Berlin sei man von der Ernsthaftigkeit des Rosneft-Angebots nicht überzeugt gewesen, heißt es. (Handelsblatt)

    TECHEM - der Finanzinvestor KKR & Co ist nach Angaben von Insidern aus der Ausschreibung für die Techem GmbH aus Eschborn ausgestiegen. Der deutsche Spezialist für Heizungsmesssysteme wird von einem Konsortium unter Führung der Partners Group Holding zum Verkauf angeboten. (Bloomberg)

    VOW3 - Seit Monaten streiten Volkswagen und Betriebsratsmitglieder um gekürzte Gehälter. Am Landesarbeitsgericht Niedersachsen erhielt ein VW-Betriebsrat jetzt erstmals in zweiter Instanz recht. Eine Revision vor dem höchsten Gericht wurde allerdings explizit zugelassen. (Manager Magazin)

    SNAP - Götz Trillhaas, Managing Director beim US-Tech-Konzern Snap, kündigt für den deutschsprachigen Markt gegen den allgemeinen Trend weitere Zugewinne an. "Wir werden dieses Jahr in Deutschland weiter wachsen", sagte Trillhaas dem Handelsblatt. Vom gerade verkündeten Personalabbau, in dessen Rahmen rund zehn Prozent der Stellen weltweit wegfallen sollen, sei sein Standort in Hamburg kaum betroffen. "Wir werden weiterhin Stellen besetzen, die unsere zentralen Geschäftsziele unterstützen", sagte der ehemalige Google- Manager. (Handelsblatt)

    BEST SECRET - Der Finanzinvestor Permira will in Kürze seinen milliardenschweren Edelmodehändler Best Secret zum Verkauf stellen. Potenzielle Interessenten sollen in den kommenden Wochen erste Informationspakete erhalten, verlautete aus Finanzkreisen. Best Secret, vormals Schustermann & Borenstein (S&B), bietet als "Einkaufsklub" einer exklusiven Klientel Luxusmarken mit Rabatt an. Auf Basis vorläufiger Zahlen für 2023 und des Ausblicks für 2024 erwarte der Verkäufer rund 4 Milliarden Euro Unternehmensbewertung, ist zu hören. (Frankfurter Allgemeine Zeitung)

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank,Frankfurt. Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.



    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Party #636: Marcel Hirscher läutet wieder die Opening Bell und ich denke dabei an Palfinger und Raiffeisen




     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Addiko Bank, Immofinanz, Marinomed Biotech, Flughafen Wien, Warimpex, EuroTeleSites AG, ATX Prime, ams-Osram, AT&S, Palfinger, RBI, Strabag, Pierer Mobility, UBM, CA Immo, Frequentis, Lenzing, SW Umwelttechnik, Oberbank AG Stamm, Wolford, Agrana, Amag, Erste Group, EVN, Kapsch TrafficCom, OMV, Österreichische Post, Telekom Austria, Uniqa, VIG, Wienerberger.


    Random Partner

    Matejka & Partner
    Die Matejka & Partner Asset Management GmbH ist eine auf Vermögensverwaltung konzentrierte Wertpapierfirma. Im Vordergrund der Dienstleistungen stehen maßgeschneiderte Konzepte und individuelle Lösungen. Für die Gesellschaft ist es geübte Praxis, neue Herausforderungen des Marktes frühzeitig zu erkennen und entsprechende Strategien zu entwickeln.

    >> Besuchen Sie 68 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A39UT1
    AT0000A2VYD6
    AT0000A347X9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 22-23: Fabasoft(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Bawag(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Andritz(1), Uniqa(1), AT&S(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Semperit(1), ams-Osram(1)
      Star der Stunde: EVN 1.18%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      Star der Stunde: Pierer Mobility 1.58%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: Kontron(1)
      Star der Stunde: Strabag 2%, Rutsch der Stunde: Warimpex -3.6%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Kontron(3), Bawag(1), ams-Osram(1)

      Featured Partner Video

      ABC Audio Business Chart #101: Die verborgene 13-Billionen-Welt der Private Markets (Josef Obergantschnig)

      Im Schatten der öffentlichen Börsen blühen die Private Markets, wo sich Möglichkeiten jenseits des Mainstreams bieten. Diese Märkte sind für viele Anleger ein Rätsel, bieten aber Einblicke in eine ...

      Books josefchladek.com

      Andreas H. Bitesnich
      India
      2019
      teNeues Verlag GmbH

      Horst Pannwitz
      Berlin. Symphonie einer Weltstadt
      1959
      Ernst Staneck Verlag

      Adrianna Ault
      Levee
      2023
      Void

      Naotaka Hirota
      La Scène de la Locomotive à Vapeur
      1975
      Yomiuri Shimbun

      Helen Levitt
      A Way of Seeing
      1965
      The Viking Press