Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Lenzing, S Immo, Flughafen Wien, Andritz, Verbund, EVN ...

18.09.2023, 3500 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: "Die Wiener Börse hat am Freitag mit Kursverlusten geschlossen. Der heimische Leitindex ATX zeigte sich über weite Handelstrecken klar im Plus, büßte dann am Nachmittag im Sog der schwächelnden US-Börsen aber die Verlaufsgewinne vollständig ein und rutschte ins negative Terrain ab. Er schloss mit einem Abschlag von 0,22 Prozent auf 3.182,55 Einheiten, der breiter gefasste ATX Prime fiel um 0,18 Prozent auf 1.611,20 Punkte. In Wien hatte im Verlauf zunächst die Aussicht auf ein mögliches Ende des Zinserhöhungszyklus der Europäischen Zentralbank (EZB) noch für gute Stimmung gesorgt. Laut heutigen Aussagen von EZB-Präsidentin Lagarde wird die Notenbank die Zinsen so lange wie nötig hoch halten, um die Inflation zurückzudrängen. Eine Zinssenkung stehe nicht zur Debatte, sagte sie. Am Nachmittag schürten dann teils sehr gut ausgefallene US-Wirtschaftsdaten die Sorge vor einer möglichen weiteren Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed nächste Woche. So hat sich etwa die Industriestimmung im US-Bundesstaat New York im September deutlich aufgehellt und auch die Gesamtproduktion der US-Industrie im August erhöhte sich stärker als erwartet. Die Verbraucherstimmung trübte sich hingegen im September stark ein.

Im Fokus stand vor dem Wochenende außerdem der große Verfallstag. Am sogenannten "Hexensabbat" laufen an den Terminbörsen Futures und Optionen auf Indizes und einzelne Aktien aus. An solch einem Tag kommt es mitunter zu stärkeren Kursschwankungen, weil größere Marktakteure die Kurse in die von ihnen gewünschte Richtung beeinflussen wollen. Der ATX-Verfall zu Mittag sorgte für eine Stabilisierung der Verlaufsgewinne, zu Sitzungsende gab es Impulse bei einzelnen Titeln, größere Index-Bewegungen blieben aber aus. Neuigkeiten gab es von Lenzing: Am Donnerstag nach Börsenschluss gab der Textilfaserhersteller bekannt, dass die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 nach unten revidiert wurde. Das Unternehmen geht nun von einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 270 und 330 Mio. Euro aus. Bisher war das Ziel in der Bandbreite von 320 Mio. bis 420 Mio. Euro gelegen. Begründet wurde die Änderung mit der schwierigen Situation in den relevanten Märkten. Die Aktien schlossen um kräftige 7,4 Prozent schwächer. Daneben blieben Meldungen zu Einzelwerten Mangelware, Neuigkeiten kamen aber von Analystenseite. Die Erste Group hat ihre Anlageempfehlung für die Aktien der s Immo von "Accumulate" auf "Buy" angehoben und das Kursziel von 14,5 auf 17,0 Euro erhöht. Die Papiere des Immo-Unternehmens rutschten in einer schwachen Schlussauktion deutlich ab und gingen um 4,6 Prozent tiefer auf 11,26 Euro aus dem Handel. Das Anlagevotum für den Flughafen Wien beließ die Erste Group mit "Accumulate" gleich, das Kursziel wurde aber leicht von 51,5 auf 52,2 Euro angehoben. Die Aktien des Airports legten nach einem starken Finish 2,8 Prozent auf 47,45 Euro zu. Das Rating für Andritz wurde von den Erste-Analysten von "Accumulate" auf "Buy" erhöht, das Kursziel wurde von 75,0 auf 73,7 Euro leicht nach unten korrigiert. Die Titel des Anlagenbauers verloren 0,5 Prozent auf 47,90 Euro. Mit Blick auf die Branchentafel verabschiedeten sich Versorgerwerte mit klaren Zugewinnen ins Wochenende. EVN stiegen 2,5 Prozent und Verbund gewannen 1,6 Prozent. Abwärts ging es für die Banken. BAWAG und Erste Group büßten jeweils rund 1 Prozent ein, bei Raiffeisen Bank International ging es um 0,2 Prozent nach unten."


(18.09.2023)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S5/50: Quartalsultimo, EuroTeleSites im wikifolio, Ausblick Gewinn-Messe, ams Osram Streuung




 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:S Immo, Amag, Agrana, Austriacard Holdings AG, RHI Magnesita, Warimpex, Semperit, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, FACC, Bawag, RBI, ams-Osram, Gurktaler AG VZ, Pierer Mobility, Rath AG, VIG, CA Immo, EuroTeleSites AG, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Rosgix dreht nach sechs Tagen

» Österreich-Depots: EuroTeleSites im wikifolio aufgebaut (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 29.9: Head, CA Immo (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

» Anleihen von Wienerberger und Cleen Energy, News von Andritz, Research z...

» Nachlese: Bad News Cocktail ams Osram, Fondsportrait Mozart One und Talk...

» Wiener Börse Plausch S5/50: Quartalsultimo, EuroTeleSites im wikifolio, ...

» Wiener Börse zu Mittag stärker: RBI, Palfinger und Andritz gesucht, IRW-...

» Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. ams Osram, Mozart One, Toyota, VW, Gewi...

» ATX-Trends: EuroTeleSites, Kapsch TrafficCom, AMAG, Porr ...

» Börsepeople im Podcast S8/23: Herbert Scheiblauer


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2RA51
AT0000A2TTP4
AT0000A2YAQ2


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S Immo(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(3), S Immo(2)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(4)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S Immo(1)
    BSN MA-Event Rheinmetall
    BSN Vola-Event EuroTeleSites AG
    Star der Stunde: EuroTeleSites AG 2.04%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.42%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(2), AT&S(1)
    Star der Stunde: EuroTeleSites AG 2.04%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.69%

    Featured Partner Video

    WBP NextGen: Schlussfolge 10 mit Sommerbilanz, Schulstart, AT&S, Telekom und thx an Warimpex

    Die Wiener Börse Pläusche NextGeneration (WBP NextGen) sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Host Christian tauscht sich dabei mit Showpraktikant Laurenz Schwieger (21...

    Books josefchladek.com

    Christian Reister
    Driftwood No.14 | Berlin
    2023
    Self published

    Ulrich Wüst
    Stadtbilder / Cityscapes 1979–1985
    2021
    Hartmann Projects

    Francis Kanai
    Everything is a Self-Portrait
    2023
    Self published

    Florian Müller
    Sessions
    2015
    Edition Lammerhuber

    Krass Clement
    Timeslag
    2023
    Gyldendal


    18.09.2023, 3500 Zeichen

    Aus den Morning News der Wiener Privatbank: "Die Wiener Börse hat am Freitag mit Kursverlusten geschlossen. Der heimische Leitindex ATX zeigte sich über weite Handelstrecken klar im Plus, büßte dann am Nachmittag im Sog der schwächelnden US-Börsen aber die Verlaufsgewinne vollständig ein und rutschte ins negative Terrain ab. Er schloss mit einem Abschlag von 0,22 Prozent auf 3.182,55 Einheiten, der breiter gefasste ATX Prime fiel um 0,18 Prozent auf 1.611,20 Punkte. In Wien hatte im Verlauf zunächst die Aussicht auf ein mögliches Ende des Zinserhöhungszyklus der Europäischen Zentralbank (EZB) noch für gute Stimmung gesorgt. Laut heutigen Aussagen von EZB-Präsidentin Lagarde wird die Notenbank die Zinsen so lange wie nötig hoch halten, um die Inflation zurückzudrängen. Eine Zinssenkung stehe nicht zur Debatte, sagte sie. Am Nachmittag schürten dann teils sehr gut ausgefallene US-Wirtschaftsdaten die Sorge vor einer möglichen weiteren Zinserhöhung durch die US-Notenbank Fed nächste Woche. So hat sich etwa die Industriestimmung im US-Bundesstaat New York im September deutlich aufgehellt und auch die Gesamtproduktion der US-Industrie im August erhöhte sich stärker als erwartet. Die Verbraucherstimmung trübte sich hingegen im September stark ein.

    Im Fokus stand vor dem Wochenende außerdem der große Verfallstag. Am sogenannten "Hexensabbat" laufen an den Terminbörsen Futures und Optionen auf Indizes und einzelne Aktien aus. An solch einem Tag kommt es mitunter zu stärkeren Kursschwankungen, weil größere Marktakteure die Kurse in die von ihnen gewünschte Richtung beeinflussen wollen. Der ATX-Verfall zu Mittag sorgte für eine Stabilisierung der Verlaufsgewinne, zu Sitzungsende gab es Impulse bei einzelnen Titeln, größere Index-Bewegungen blieben aber aus. Neuigkeiten gab es von Lenzing: Am Donnerstag nach Börsenschluss gab der Textilfaserhersteller bekannt, dass die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2023 nach unten revidiert wurde. Das Unternehmen geht nun von einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 270 und 330 Mio. Euro aus. Bisher war das Ziel in der Bandbreite von 320 Mio. bis 420 Mio. Euro gelegen. Begründet wurde die Änderung mit der schwierigen Situation in den relevanten Märkten. Die Aktien schlossen um kräftige 7,4 Prozent schwächer. Daneben blieben Meldungen zu Einzelwerten Mangelware, Neuigkeiten kamen aber von Analystenseite. Die Erste Group hat ihre Anlageempfehlung für die Aktien der s Immo von "Accumulate" auf "Buy" angehoben und das Kursziel von 14,5 auf 17,0 Euro erhöht. Die Papiere des Immo-Unternehmens rutschten in einer schwachen Schlussauktion deutlich ab und gingen um 4,6 Prozent tiefer auf 11,26 Euro aus dem Handel. Das Anlagevotum für den Flughafen Wien beließ die Erste Group mit "Accumulate" gleich, das Kursziel wurde aber leicht von 51,5 auf 52,2 Euro angehoben. Die Aktien des Airports legten nach einem starken Finish 2,8 Prozent auf 47,45 Euro zu. Das Rating für Andritz wurde von den Erste-Analysten von "Accumulate" auf "Buy" erhöht, das Kursziel wurde von 75,0 auf 73,7 Euro leicht nach unten korrigiert. Die Titel des Anlagenbauers verloren 0,5 Prozent auf 47,90 Euro. Mit Blick auf die Branchentafel verabschiedeten sich Versorgerwerte mit klaren Zugewinnen ins Wochenende. EVN stiegen 2,5 Prozent und Verbund gewannen 1,6 Prozent. Abwärts ging es für die Banken. BAWAG und Erste Group büßten jeweils rund 1 Prozent ein, bei Raiffeisen Bank International ging es um 0,2 Prozent nach unten."


    (18.09.2023)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S5/50: Quartalsultimo, EuroTeleSites im wikifolio, Ausblick Gewinn-Messe, ams Osram Streuung




     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:S Immo, Amag, Agrana, Austriacard Holdings AG, RHI Magnesita, Warimpex, Semperit, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, FACC, Bawag, RBI, ams-Osram, Gurktaler AG VZ, Pierer Mobility, Rath AG, VIG, CA Immo, EuroTeleSites AG, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Marinomed Biotech, Mayr-Melnhof, Österreichische Post, Strabag, Telekom Austria, Uniqa.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 67 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Rosgix dreht nach sechs Tagen

    » Österreich-Depots: EuroTeleSites im wikifolio aufgebaut (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 29.9: Head, CA Immo (Börse Geschichte) (BörseGeschichte)

    » Anleihen von Wienerberger und Cleen Energy, News von Andritz, Research z...

    » Nachlese: Bad News Cocktail ams Osram, Fondsportrait Mozart One und Talk...

    » Wiener Börse Plausch S5/50: Quartalsultimo, EuroTeleSites im wikifolio, ...

    » Wiener Börse zu Mittag stärker: RBI, Palfinger und Andritz gesucht, IRW-...

    » Börse-Inputs auf Spotify zu u.a. ams Osram, Mozart One, Toyota, VW, Gewi...

    » ATX-Trends: EuroTeleSites, Kapsch TrafficCom, AMAG, Porr ...

    » Börsepeople im Podcast S8/23: Herbert Scheiblauer


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2RA51
    AT0000A2TTP4
    AT0000A2YAQ2


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S Immo(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Verbund(3), S Immo(2)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: Kontron(4)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: S Immo(1)
      BSN MA-Event Rheinmetall
      BSN Vola-Event EuroTeleSites AG
      Star der Stunde: EuroTeleSites AG 2.04%, Rutsch der Stunde: Kapsch TrafficCom -1.42%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Kontron(2), AT&S(1)
      Star der Stunde: EuroTeleSites AG 2.04%, Rutsch der Stunde: RHI Magnesita -1.69%

      Featured Partner Video

      WBP NextGen: Schlussfolge 10 mit Sommerbilanz, Schulstart, AT&S, Telekom und thx an Warimpex

      Die Wiener Börse Pläusche NextGeneration (WBP NextGen) sind ein Podcastprojekt für Audio-CD.at von Christian Drastil Comm. Host Christian tauscht sich dabei mit Showpraktikant Laurenz Schwieger (21...

      Books josefchladek.com

      Regina Anzenberger
      Roots & Waltz
      2023
      AnzenbergerEdition

      Innocences
      What The Fuck!!
      2017
      Editions Télémaque

      Richard Avedon
      In the American West
      1985
      Harry N. Abrams

      Helga Paris
      Häuser und Gesichter. Halle 1983-85
      1986
      Galerie Marktschlösschen

      René Burri
      Die Deutschen
      1962
      Fretz & Wasmuth