Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Verbund-CEO Strugl: "Vorübergehender Einsatz von Kohle ist eine Notlösung"

Magazine aktuell


#gabb aktuell



22.06.2022, 2914 Zeichen

Verbund wurde von der Bundesregierung aufgefordert, im Fernheizkraftwerk Mellach die Nutzung von Kohle als Alternative zu Gas bei Lieferengpässen bzw. im Fall eines kompletten Lieferausfalls wieder möglich zu machen. Verbund-CEO Michael Strugl: „Wir verstehen diese Aufforderung als Beitrag in der Stromerzeugung Gas einzusparen. Der vorübergehende Einsatz von Kohle ist eine Notlösung für den Fall, dass nicht ausreichend Gas zur Verfügung steht. Eine gesetzliche Grundlage ähnlich der strategischen Gasreserve ist auch in diesem Fall aus unserer Sicht erforderlich. Unsere Priorität bleibt weiterhin der Ausbau der erneuerbaren Erzeugung – nur dieser Weg kann uns mittelfristig aus Abhängigkeiten und in eine erneuerbare Energiezukunft führen. Kohle wird mit uns keine Renaissance erleben.“ 

Der strategischen Entscheidung zur Fokussierung auf erneuerbare Energien folgend hat Verbund im März 2020 den Kohlebetrieb im Fernheizkraftwerk Mellach in der Steiermark eingestellt. Das Fernheizkraftwerk war anschließend phasenweise in der Netzstützung im Gasbetrieb im Einsatz, 2021 wurde das Kraftwerk temporär stillgelegt. 

Die Notmaßnahme für den Einsatz des Fernheizkraftwerks im Kohlebetrieb wird derzeit von Verbund intensiv geprüft, mit dem Ziel, einen Umsetzungsplan vorlegen zu können: „Wir prüfen die erforderliche technische Ausrüstung und Wartung, die Beschaffung von Steinkohle als Brennstoff auf dem internationalen Markt, die zur Verfügung stehenden Transportkapazitäten für die Anlieferung der Kohle nach Mellach und suchen nach geeigneten Fachkräften für den Betrieb eines Kohlekraftwerks. Gleichzeitig wird untersucht, welche Genehmigungsverfahren erforderlich sind, um den eigentlich vollzogenen Kohleausstieg vorübergehend rückgängig zu machen“, beschreibt Michael Strugl den aktuellen Status der Umsetzung. 

In Mellach auch wieder auf Kohle zu setzen, ist eine Vorsorge der Bundesregierung für den Notfall. Daher hat Bundesministerin Leonore Gewessler auch bereits angekündigt, dass die Bundesregierung für die anfallenden Kosten auf Mittel aus dem Staatshaushalt zurückgreifen wird. 

„Die technische Umrüstung des Fernheizkraftwerks sowie die notwendigen Wartungsarbeiten sind technisch in einem absehbaren Zeitrahmen umsetzbar. Jedoch die Personalsuche und vor allem die Beschaffung von Kohle stellen eine besondere Herausforderung dar: Da wir vor über zwei Jahren den Kohlebetrieb eingestellt haben, haben wir kein spezifisch ausgebildetes Personal mehr. Und vor allem  müssen wir Steinkohle auf dem Weltmarkt beschaffen und die Transportkapazitäten für die Lieferung sichern. Größere Kohlemengen sind am Markt derzeit schwer verfügbar. Aus heutiger Sicht wird es herausfordernd, für die kommende Heizperiode Kohle zu bekommen.“

"Unser Ziel bleibt weiterhin der forcierte Ausbau der Erzeugung, der Netze und der Speicher. Das ist Fokus unserer Strategie für Österreich und für Europa", so Michael Strugl.


BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)




 

Bildnachweis

1. Michael Strugl wird mit 1.1.2021 Vorsitzender des Vorstands der Verbund AG, Credit: Verbund , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Deutsche Boerse, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Siemens Healthineers, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, HelloFresh, E.ON , Rocket Internet, Ahlers, Frequentis, Wienerberger.


Random Partner

Hypo Oberösterreich
Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Michael Strugl wird mit 1.1.2021 Vorsitzender des Vorstands der Verbund AG, Credit: Verbund, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2TJM2
AT0000A28S90
AT0000A2VDC2
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Star der Stunde: Immofinanz 0.55%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.59%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: SBO(1), AT&S(1)
    Star der Stunde: Porr 1.7%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.2%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Immofinanz(1)
    BSN Vola-Event MTU Aero Engines
    BSN MA-Event Mayr-Melnhof
    Österreich-Depots: Dividende von Porr eingelangt (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Rosenbauer 0.84%, Rutsch der Stunde: FACC -0.98%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Strabag(1)

    Featured Partner Video

    92. Laufheld Online Workout für Läufer

    ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Nutze die Zeit und hol dir ...

    Verbund-CEO Strugl: "Vorübergehender Einsatz von Kohle ist eine Notlösung"


    22.06.2022, 2914 Zeichen

    Verbund wurde von der Bundesregierung aufgefordert, im Fernheizkraftwerk Mellach die Nutzung von Kohle als Alternative zu Gas bei Lieferengpässen bzw. im Fall eines kompletten Lieferausfalls wieder möglich zu machen. Verbund-CEO Michael Strugl: „Wir verstehen diese Aufforderung als Beitrag in der Stromerzeugung Gas einzusparen. Der vorübergehende Einsatz von Kohle ist eine Notlösung für den Fall, dass nicht ausreichend Gas zur Verfügung steht. Eine gesetzliche Grundlage ähnlich der strategischen Gasreserve ist auch in diesem Fall aus unserer Sicht erforderlich. Unsere Priorität bleibt weiterhin der Ausbau der erneuerbaren Erzeugung – nur dieser Weg kann uns mittelfristig aus Abhängigkeiten und in eine erneuerbare Energiezukunft führen. Kohle wird mit uns keine Renaissance erleben.“ 

    Der strategischen Entscheidung zur Fokussierung auf erneuerbare Energien folgend hat Verbund im März 2020 den Kohlebetrieb im Fernheizkraftwerk Mellach in der Steiermark eingestellt. Das Fernheizkraftwerk war anschließend phasenweise in der Netzstützung im Gasbetrieb im Einsatz, 2021 wurde das Kraftwerk temporär stillgelegt. 

    Die Notmaßnahme für den Einsatz des Fernheizkraftwerks im Kohlebetrieb wird derzeit von Verbund intensiv geprüft, mit dem Ziel, einen Umsetzungsplan vorlegen zu können: „Wir prüfen die erforderliche technische Ausrüstung und Wartung, die Beschaffung von Steinkohle als Brennstoff auf dem internationalen Markt, die zur Verfügung stehenden Transportkapazitäten für die Anlieferung der Kohle nach Mellach und suchen nach geeigneten Fachkräften für den Betrieb eines Kohlekraftwerks. Gleichzeitig wird untersucht, welche Genehmigungsverfahren erforderlich sind, um den eigentlich vollzogenen Kohleausstieg vorübergehend rückgängig zu machen“, beschreibt Michael Strugl den aktuellen Status der Umsetzung. 

    In Mellach auch wieder auf Kohle zu setzen, ist eine Vorsorge der Bundesregierung für den Notfall. Daher hat Bundesministerin Leonore Gewessler auch bereits angekündigt, dass die Bundesregierung für die anfallenden Kosten auf Mittel aus dem Staatshaushalt zurückgreifen wird. 

    „Die technische Umrüstung des Fernheizkraftwerks sowie die notwendigen Wartungsarbeiten sind technisch in einem absehbaren Zeitrahmen umsetzbar. Jedoch die Personalsuche und vor allem die Beschaffung von Kohle stellen eine besondere Herausforderung dar: Da wir vor über zwei Jahren den Kohlebetrieb eingestellt haben, haben wir kein spezifisch ausgebildetes Personal mehr. Und vor allem  müssen wir Steinkohle auf dem Weltmarkt beschaffen und die Transportkapazitäten für die Lieferung sichern. Größere Kohlemengen sind am Markt derzeit schwer verfügbar. Aus heutiger Sicht wird es herausfordernd, für die kommende Heizperiode Kohle zu bekommen.“

    "Unser Ziel bleibt weiterhin der forcierte Ausbau der Erzeugung, der Netze und der Speicher. Das ist Fokus unserer Strategie für Österreich und für Europa", so Michael Strugl.


    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Wiener Börse Plausch S2/58: CPI ist nicht CPI, Ärger über Leute von Michael Ludwig (leider no Deep Fake)




     

    Bildnachweis

    1. Michael Strugl wird mit 1.1.2021 Vorsitzender des Vorstands der Verbund AG, Credit: Verbund , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, voestalpine, Mayr-Melnhof, Warimpex, Amag, Immofinanz, AMS, EVN, AT&S, FACC, Palfinger, Rosenbauer, Oberbank AG Stamm, BKS Bank Stamm, Addiko Bank, S Immo, Deutsche Boerse, Symrise, Beiersdorf, Sartorius, Qiagen, Siemens Healthineers, adidas, Fresenius Medical Care, Fresenius, HelloFresh, E.ON , Rocket Internet, Ahlers, Frequentis, Wienerberger.


    Random Partner

    Hypo Oberösterreich
    Sicherheit, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung sind im Bankgeschäft Grundvoraussetzungen für den geschäftlichen Erfolg. Die HYPO Oberösterreich ist sicherer Partner für mehr als 100.000 Kunden und Kundinnen. Die Bank steht zu 50,57 Prozent im Eigentum des Landes Oberösterreich. 48,59 Prozent der Aktien hält die HYPO Holding GmbH. An der HYPO Holding GmbH sind die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG, die Oberösterreichische Versicherung AG sowie die Generali AG beteiligt.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Michael Strugl wird mit 1.1.2021 Vorsitzender des Vorstands der Verbund AG, Credit: Verbund, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2TJM2
    AT0000A28S90
    AT0000A2VDC2
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Star der Stunde: Immofinanz 0.55%, Rutsch der Stunde: voestalpine -1.59%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: SBO(1), AT&S(1)
      Star der Stunde: Porr 1.7%, Rutsch der Stunde: Semperit -1.2%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: Immofinanz(1)
      BSN Vola-Event MTU Aero Engines
      BSN MA-Event Mayr-Melnhof
      Österreich-Depots: Dividende von Porr eingelangt (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Rosenbauer 0.84%, Rutsch der Stunde: FACC -0.98%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 14-15: Strabag(1)

      Featured Partner Video

      92. Laufheld Online Workout für Läufer

      ► Die besten Lauftipps für 2021: https://youtu.be/MHxvPC1AbNI 0:00 - Vorstellung der Übungen / demonstration of exercises 0:00 - Start des Workouts / start of workout Nutze die Zeit und hol dir ...