Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: Polytec, Marinomed, Frequentis, Agrana ...

14.01.2022, 2497 Zeichen

Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Die Wiener Börse musste am Donnerstag mit Abschlägen enden, nach zwei Gewinntagen in Folge kam es gestern zu einem Rückgang von 0,3%. Auch am heimischen Markt herrschte eher Zurückhaltung, die zuletzt vorgelegten makroökonomischen Daten waren in den Kursen eingepreist, neue Meldungen, die die Investoren zu Käufen hätten bewegen können, gab es nicht. Von Analystenseite gab es einen optimistischen Kommentar zur ATX-Entwicklung, trotz anhaltender Coronapandemie und rasch steigender Inflation sehen die Experten der Erste Group dem angefangenen Jahr für die Wiener Börse positiv entgegen, für den ATX sehen sie weiteres Aufwärtspotenzial, das Kursziel für den Leitindex liegt bei 4500 Punkten. Bei den Einzeltiteln rutschte OMV mit einem Zwischenbericht, dem sogenannten Trading Update, in den Fokus, der Öl-, Gas-und Chemiekonzern muss für das vierte Quartal 2021 cash-unwirksame Abschreibungen und Wertberichtigungen vornehmen, welche vom Unternehmen selbst auf etwa 1,7 Milliarden Euro geschätzt werden, hingegen profitierte der Konzern von weiter gestiegenen Ölpreisen und einer nochmals deutlich höheren Raffineriemarge, insgesamt reagierten die Anleger auf diese Nachrichten mit Enttäuschung und der Titel musste 2,0% nachgeben. Für den zweiten Vertreter aus diesem Sektor, Schoeller-Bleckmann, verlief der Handel relativ unaufgeregt, die Aktie musste mit einem kleinen Minus von 0,1% aus dem Handel gehen.

Der Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern Agrana hat nach den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2021/22 weniger Gewinn gemacht als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, die Umsatzerlöse stiegen hingegen deutlich an, das Gesamtjahr will man stärker als das vorige abschließen, dennoch gab es einen Rückgang von 1,1% für die Aktie. Eher durchwachsen verlief der Tag für die Banken, die Bawag verbilligte sich um 0,3%, die Erste Group konnte einen Anstieg von 0,6% erzielen, für die Raiffeisen Bank International gab es hingegen einen deutlichen Rückgang von 3,5% und die Addiko Bank endete ebenfalls schwächer mit einem Abschlag von 0,7%. Verlierer des Tages war Frequentis mit einem deutlichen Rückgang von 6,2%, wodurch ein guter Teil der Gewinne der letzten Tage wieder aufgegeben werden musste. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich Marinomed mit einem Anstieg von 6,8% setzen, auch Polytec wurde gekauft und konnte mit einem Zuwachs von 4,3% enden. Ebenfalls stark war Semperit, für den Gummikonzern ging es um 3,3% nach oben.


(14.01.2022)

BSN Podcasts
Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

Börsepeople im Podcast S2/13: Gregor Rosinger




 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Frequentis, Mayr-Melnhof, Warimpex, Rosenbauer, Immofinanz, Erste Group, ATX Prime, Wienerberger, Porr, Uniqa, Palfinger, ATX, ATX TR, CA Immo, SBO, Kapsch TrafficCom, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Bawag, DO&CO, Polytec Group, AMS, AT&S, Lenzing, Verbund, voestalpine, Wolftank-Adisa, Andritz, Oberbank AG Stamm, Zumtobel.


Random Partner

Strabag
Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

>> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» BSN Spitout Wiener Börse: Addiko geht über den MA100, Andritz fällt unte...

» Nachtrag zu Montag (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

» Österreich-Depots: Weiter leicht nach unten (Depot Kommentar)

» Börsegeschichte 29.9.: Head, CA Immo

» We are Hiring bei Börsenotierten/PIR-Partnern: Strabag, Telekom Austria ...

» Wiener Börse Plausch S3/14: Etliche steigen jetzt für immer aus, Magnus ...

» News zu RBI, Valneva, Immofinanz, Strabag, Palfinger, Mayr-Melnhof, Flug...

» 13. Aktienturnier: Addiko Bank, Sportradar, Aventa und Voquz Labs im Qua...

» Nachlese: Alles auf Aktien Hörer:innen wollen AT&S und Mayr-Mel...

» Wiener Börse zu Mittag schwächer: Frequentis, Warimpex und Pierer Mobili...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A2MJG9
AT0000A2VLN2
AT0000A2ZWQ3


Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event RBI
    #gabb #1191

    Featured Partner Video

    Mein EM Abschlusstraining für euch!

    ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/2PIm6KP ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...

    Books josefchladek.com

    Lars Tunbjörk
    Home
    2003
    Steidl

    Robert Frank
    Die Amerikaner (1st Swiss edition)
    1986
    Buchclub Ex Libris Zürich

    Berlin Hauptstadt der DDR, 1945
    1975 (published by Berlin-Information, Abteilung Publikation)
    1975
    Berlin-Information, Abteilung Publikation

    Lars Tunbjörk
    Vinter
    2007
    Steidl

    Jörg Brüggemann
    Metalheads
    2012
    Gestalten


    14.01.2022, 2497 Zeichen

    Aus den Morning News der Wiener Privatbank: Die Wiener Börse musste am Donnerstag mit Abschlägen enden, nach zwei Gewinntagen in Folge kam es gestern zu einem Rückgang von 0,3%. Auch am heimischen Markt herrschte eher Zurückhaltung, die zuletzt vorgelegten makroökonomischen Daten waren in den Kursen eingepreist, neue Meldungen, die die Investoren zu Käufen hätten bewegen können, gab es nicht. Von Analystenseite gab es einen optimistischen Kommentar zur ATX-Entwicklung, trotz anhaltender Coronapandemie und rasch steigender Inflation sehen die Experten der Erste Group dem angefangenen Jahr für die Wiener Börse positiv entgegen, für den ATX sehen sie weiteres Aufwärtspotenzial, das Kursziel für den Leitindex liegt bei 4500 Punkten. Bei den Einzeltiteln rutschte OMV mit einem Zwischenbericht, dem sogenannten Trading Update, in den Fokus, der Öl-, Gas-und Chemiekonzern muss für das vierte Quartal 2021 cash-unwirksame Abschreibungen und Wertberichtigungen vornehmen, welche vom Unternehmen selbst auf etwa 1,7 Milliarden Euro geschätzt werden, hingegen profitierte der Konzern von weiter gestiegenen Ölpreisen und einer nochmals deutlich höheren Raffineriemarge, insgesamt reagierten die Anleger auf diese Nachrichten mit Enttäuschung und der Titel musste 2,0% nachgeben. Für den zweiten Vertreter aus diesem Sektor, Schoeller-Bleckmann, verlief der Handel relativ unaufgeregt, die Aktie musste mit einem kleinen Minus von 0,1% aus dem Handel gehen.

    Der Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern Agrana hat nach den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2021/22 weniger Gewinn gemacht als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, die Umsatzerlöse stiegen hingegen deutlich an, das Gesamtjahr will man stärker als das vorige abschließen, dennoch gab es einen Rückgang von 1,1% für die Aktie. Eher durchwachsen verlief der Tag für die Banken, die Bawag verbilligte sich um 0,3%, die Erste Group konnte einen Anstieg von 0,6% erzielen, für die Raiffeisen Bank International gab es hingegen einen deutlichen Rückgang von 3,5% und die Addiko Bank endete ebenfalls schwächer mit einem Abschlag von 0,7%. Verlierer des Tages war Frequentis mit einem deutlichen Rückgang von 6,2%, wodurch ein guter Teil der Gewinne der letzten Tage wieder aufgegeben werden musste. An die Spitze der Kursübersicht konnte sich Marinomed mit einem Anstieg von 6,8% setzen, auch Polytec wurde gekauft und konnte mit einem Zuwachs von 4,3% enden. Ebenfalls stark war Semperit, für den Gummikonzern ging es um 3,3% nach oben.


    (14.01.2022)

    BSN Podcasts
    Christian Drastil: Wiener Börse Plausch

    Börsepeople im Podcast S2/13: Gregor Rosinger




     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Flughafen Wien, Frequentis, Mayr-Melnhof, Warimpex, Rosenbauer, Immofinanz, Erste Group, ATX Prime, Wienerberger, Porr, Uniqa, Palfinger, ATX, ATX TR, CA Immo, SBO, Kapsch TrafficCom, Athos Immobilien, Pierer Mobility, Bawag, DO&CO, Polytec Group, AMS, AT&S, Lenzing, Verbund, voestalpine, Wolftank-Adisa, Andritz, Oberbank AG Stamm, Zumtobel.


    Random Partner

    Strabag
    Strabag SE ist ein europäischer Technologiekonzern für Baudienstleistungen. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche der Bauindustrie und deckt die gesamte Bauwertschöpfungskette ab. Durch das Engagement der knapp 72.000 MitarbeiterInnen erwirtschaftet das Unternehmen jährlich eine Leistung von rund 14 Mrd. Euro (Stand 06/17).

    >> Besuchen Sie 64 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » BSN Spitout Wiener Börse: Addiko geht über den MA100, Andritz fällt unte...

    » Nachtrag zu Montag (Christian Drastil via Runplugged Runkit)

    » Österreich-Depots: Weiter leicht nach unten (Depot Kommentar)

    » Börsegeschichte 29.9.: Head, CA Immo

    » We are Hiring bei Börsenotierten/PIR-Partnern: Strabag, Telekom Austria ...

    » Wiener Börse Plausch S3/14: Etliche steigen jetzt für immer aus, Magnus ...

    » News zu RBI, Valneva, Immofinanz, Strabag, Palfinger, Mayr-Melnhof, Flug...

    » 13. Aktienturnier: Addiko Bank, Sportradar, Aventa und Voquz Labs im Qua...

    » Nachlese: Alles auf Aktien Hörer:innen wollen AT&S und Mayr-Mel...

    » Wiener Börse zu Mittag schwächer: Frequentis, Warimpex und Pierer Mobili...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A2MJG9
    AT0000A2VLN2
    AT0000A2ZWQ3


    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event RBI
      #gabb #1191

      Featured Partner Video

      Mein EM Abschlusstraining für euch!

      ► Zu meinem kostenlosen 10km Trainingsplan: https://bit.ly/2PIm6KP ► Fußballer VS Läuferin: https://youtu.be/FAGTRo2bUiw ► Tipps für deine 10km Bestzeit: https://youtu.be/yFPq41YyZrg ► 5km in 13:4...

      Books josefchladek.com

      Aldo Henggeler
      Die Stadt als offenes System
      1973
      Birkhäuser Verlag

      Ben Sakamoto & Yoshinari Nishimura
      Sonotoki, Kaze ga, Yonin no mune wo kushizashi ni shita (坂本 勉 & 西村 佳也
      1981
      West Village

      Martin Ogolter
      12 conversas e uma festa
      2021
      Self published

      Raymond Meeks
      Halfstory Halflife
      2018
      Chose Commune

      Leo Kandl
      Wiener Runden
      1999
      Edition Stemmle