Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





ATX-Trends: S Immo, Immofinanz, VIG, FACC, Andritz ...

Wenig Bewegung gab es für den heimischen Markt, der ATX endete leicht behauptet mit einem marginalen Zuwachs von 0,02%, nachdem er sich über den gesamten Handelstag kaum verändert hatte. In den Blickpunkt rückten Nachrichten bei einzelnen Unternehmen, S Immo schloss prozentuell unverändert, von der APA befragte Analysten erwarten für das Geschäftsjahr 2020 des Immobilienunternehmens einen deutlichen Rückgang des operativen Ergebnisses, der heimische Immobilienkonzern wird heute seine Bücher öffnen. Frequentis rückte mit der Zahlenpräsentation ins Blickfeld der Akteure, das auf Flugkommunikation spezialisierte Wiener Unternehmen hat im Vorjahr zwar gute Geschäfte gemacht und den operativen Gewinn um gut die Hälfte gesteigert. Da aber 30,9 Millionen Euro an Einlagen bei der pleitegegangenen Commerzialbank Mattersburg zur Gänze abgeschrieben werden mussten, blieb unter dem Strich ein Verlust von 3,4 Millionen Euro übrig, die Aktie musste nach zwischenzeitlichen Gewinnen schlussendlich um 2,7% tiefer aus dem Handel gehen. Die Vienna Insurance Group konnte sich um 1,6% verbessern, der Versicherungskonzern stößt beim geplanten Kauf des Osteuropa-Geschäfts des niederländischen Versicherers Aegon auf Probleme, es gibt einen Bescheid des ungarischen Innenministeriums, in dem mitgeteilt wird, dass der geplante Erwerb der Aegon Gesellschaften in Ungarn durch ein ausländisches Unternehmen untersagt wird. Die Banken hatten einen großteils positiven Tag, die Bawag konnte um 0,8% vorrücken, die Erste Group schaffte einen Anstieg von 0,9%, lediglich für die Raiffeisen ging es um 0,2% nach unten. Die kleinere Addiko Bank war die beste in diesem Sektor und durfte sich über einen Kursgewinn von 2,0% freuen. Einen eher schwachen Tag hatten die Ölwerte, die OMV musste 0,9% tiefer schliessen, für Schoeller-Bleckmann kam es zu einem Rückgang von 0,8%. Wenig beliebt bei den Anlegern war gestern FACC, der Flugzeugzulieferer war einer der schwächsten Titel und musste 2,5% abgeben. Auch Palfinger wurde verkauft, der Kranhersteller rutschte um 2,0% nach unten, gleiches gilt für Lenzing, auch der Faserhersteller verzeichnete ein Minus von 2,0%. Stärkster Titel des gestrigen Handelstages war uniqa, für das Versicherungsunternehmen ging es um 2,8% nach oben, auch Amag war gut nachgefragt, der Aluminiumkonzern verzeichnete einen Anstieg von 1,8%. Gesucht war auch Andritz, der Anlagenbauer konnte um 1,8% vorrücken, und die Telekom Austria war in der Gunst der Käufer ebenfalls relativ weit oben angesiedelt und konnte 1,3% befestigt schliessen.

Unternehmensnachrichten

(08.04.2021)



 

Bildnachweis

1.

Aktien auf dem Radar:Verbund, Rosenbauer, Andritz, FACC, Kapsch TrafficCom, Amag, Frequentis, CA Immo, SBO, Bawag, DO&CO, Mayr-Melnhof, RBI, AMS, Athos Immobilien, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Lenzing, UIAG, Palfinger, Oberbank AG Stamm, Warimpex, Addiko Bank, Agrana, Österreichische Post, Semperit, S Immo, Wienerberger, Deutsche Bank, Merck KGaA.


Random Partner

Zumtobel
Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


 Latest Blogs

» PIR-News: UBM, Polytec, Immofinanz (Christine Petzwinkler)

» Joe Biden irritiert die US-Börsen (Christian Drastil)

» Die zwei Seiten der "Maidaille" - u.a. mit All for One, Ökoworld, EVN, F...

» Knaus Tabbert richtet sich via Austrian Visual Worldwide Roadshow an die...

» ATX TR zu Mittag stark: Verbund zieht vor dem Ex-Tag Richtung 70

» Cornelia Habacher und Philipp Stangl läuten die Opening Bell für Freitag...

» Deutsche Post – Kurszielerhöhung – Goldman Sachs sieht den fairen Wert b...

» Beiersdorf (BEI): Hamburger Kosmetikkonzern mit gut gestylter Chartforma...

» ATX-Trends: UBM, Verbund, Immofinanz, Addiko, Andritz, FACC ...

» Was zieh ich an, was zieh ich aus? (Christian Drastil via Runplugged Run...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A26J44
AT0000A2P4H2
AT0000A28JE9
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.46%, Rutsch der Stunde: EVN -0.48%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), SBO(2), UBM(1)
    Joe Biden irritiert die US-Börsen
    Star der Stunde: UBM 1.65%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.75%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Verbund(1), S&T(1), AMS(1)
    Star der Stunde: Rosenbauer 1.93%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.59%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(4), Verbund(3), Österreichische Post(1), UBM(1)
    Knaus Tabbert richtet sich via Austrian Visual Worldwide Roadshow an die InvestorInnen

    Featured Partner Video

    Ganz großes Judo

    Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. April 2021


    Wenig Bewegung gab es für den heimischen Markt, der ATX endete leicht behauptet mit einem marginalen Zuwachs von 0,02%, nachdem er sich über den gesamten Handelstag kaum verändert hatte. In den Blickpunkt rückten Nachrichten bei einzelnen Unternehmen, S Immo schloss prozentuell unverändert, von der APA befragte Analysten erwarten für das Geschäftsjahr 2020 des Immobilienunternehmens einen deutlichen Rückgang des operativen Ergebnisses, der heimische Immobilienkonzern wird heute seine Bücher öffnen. Frequentis rückte mit der Zahlenpräsentation ins Blickfeld der Akteure, das auf Flugkommunikation spezialisierte Wiener Unternehmen hat im Vorjahr zwar gute Geschäfte gemacht und den operativen Gewinn um gut die Hälfte gesteigert. Da aber 30,9 Millionen Euro an Einlagen bei der pleitegegangenen Commerzialbank Mattersburg zur Gänze abgeschrieben werden mussten, blieb unter dem Strich ein Verlust von 3,4 Millionen Euro übrig, die Aktie musste nach zwischenzeitlichen Gewinnen schlussendlich um 2,7% tiefer aus dem Handel gehen. Die Vienna Insurance Group konnte sich um 1,6% verbessern, der Versicherungskonzern stößt beim geplanten Kauf des Osteuropa-Geschäfts des niederländischen Versicherers Aegon auf Probleme, es gibt einen Bescheid des ungarischen Innenministeriums, in dem mitgeteilt wird, dass der geplante Erwerb der Aegon Gesellschaften in Ungarn durch ein ausländisches Unternehmen untersagt wird. Die Banken hatten einen großteils positiven Tag, die Bawag konnte um 0,8% vorrücken, die Erste Group schaffte einen Anstieg von 0,9%, lediglich für die Raiffeisen ging es um 0,2% nach unten. Die kleinere Addiko Bank war die beste in diesem Sektor und durfte sich über einen Kursgewinn von 2,0% freuen. Einen eher schwachen Tag hatten die Ölwerte, die OMV musste 0,9% tiefer schliessen, für Schoeller-Bleckmann kam es zu einem Rückgang von 0,8%. Wenig beliebt bei den Anlegern war gestern FACC, der Flugzeugzulieferer war einer der schwächsten Titel und musste 2,5% abgeben. Auch Palfinger wurde verkauft, der Kranhersteller rutschte um 2,0% nach unten, gleiches gilt für Lenzing, auch der Faserhersteller verzeichnete ein Minus von 2,0%. Stärkster Titel des gestrigen Handelstages war uniqa, für das Versicherungsunternehmen ging es um 2,8% nach oben, auch Amag war gut nachgefragt, der Aluminiumkonzern verzeichnete einen Anstieg von 1,8%. Gesucht war auch Andritz, der Anlagenbauer konnte um 1,8% vorrücken, und die Telekom Austria war in der Gunst der Käufer ebenfalls relativ weit oben angesiedelt und konnte 1,3% befestigt schliessen.

    Unternehmensnachrichten

    (08.04.2021)



     

    Bildnachweis

    1.

    Aktien auf dem Radar:Verbund, Rosenbauer, Andritz, FACC, Kapsch TrafficCom, Amag, Frequentis, CA Immo, SBO, Bawag, DO&CO, Mayr-Melnhof, RBI, AMS, Athos Immobilien, EVN, Flughafen Wien, Immofinanz, Lenzing, UIAG, Palfinger, Oberbank AG Stamm, Warimpex, Addiko Bank, Agrana, Österreichische Post, Semperit, S Immo, Wienerberger, Deutsche Bank, Merck KGaA.


    Random Partner

    Zumtobel
    Die Zumtobel Gruppe ist ein international führender Anbieter ganzheitlicher Lichtlösungen. Seit über 50 Jahren entwickelt Zumtobel innovative und individuelle Lichtlösungen und bietet ein umfassendes Spektrum an hochwertigen Leuchten und Lichtsteuerungssystemen für unterschiedliche Anwendungsbereiche der Gebäudebeleuchtung

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


     Latest Blogs

    » PIR-News: UBM, Polytec, Immofinanz (Christine Petzwinkler)

    » Joe Biden irritiert die US-Börsen (Christian Drastil)

    » Die zwei Seiten der "Maidaille" - u.a. mit All for One, Ökoworld, EVN, F...

    » Knaus Tabbert richtet sich via Austrian Visual Worldwide Roadshow an die...

    » ATX TR zu Mittag stark: Verbund zieht vor dem Ex-Tag Richtung 70

    » Cornelia Habacher und Philipp Stangl läuten die Opening Bell für Freitag...

    » Deutsche Post – Kurszielerhöhung – Goldman Sachs sieht den fairen Wert b...

    » Beiersdorf (BEI): Hamburger Kosmetikkonzern mit gut gestylter Chartforma...

    » ATX-Trends: UBM, Verbund, Immofinanz, Addiko, Andritz, FACC ...

    » Was zieh ich an, was zieh ich aus? (Christian Drastil via Runplugged Run...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A26J44
    AT0000A2P4H2
    AT0000A28JE9
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 0.46%, Rutsch der Stunde: EVN -0.48%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 13-14: S&T(3), SBO(2), UBM(1)
      Joe Biden irritiert die US-Börsen
      Star der Stunde: UBM 1.65%, Rutsch der Stunde: Flughafen Wien -0.75%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 12-13: Verbund(1), S&T(1), AMS(1)
      Star der Stunde: Rosenbauer 1.93%, Rutsch der Stunde: AT&S -1.59%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 11-12: S&T(4), Verbund(3), Österreichische Post(1), UBM(1)
      Knaus Tabbert richtet sich via Austrian Visual Worldwide Roadshow an die InvestorInnen

      Featured Partner Video

      Ganz großes Judo

      Das Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 16. April 2021