Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Frequentis - Höheres EBIT dank geringerer Reisekosten - stabile Dividende


Magazine aktuell


#gabb aktuell



07.04.2021

Der Kommunikations-Spezialist Frequentis konnte 2020 den Umsatz annähernd stabil, bei 299,4 Mio. Euro (-1,4 Prozent), halten. Mit einem Umsatzbeitrag von 66 Prozent ist Europa die größte Region, gefolgt von Nord- und Südamerika (16 Prozent) und Asien (11 Prozent). Aufgrund der Reisebeschränkungen habe sich laut Frequentis ein stark rückläufiges Reisevolumen ergeben, womit auch die Reisekosten geringer ausfielen. Diese hatten einen wesentlichen Anteil daran, dass sich das EBIT trotz der Covid-19 Pandemie im Jahr 2020 um 9,6 Mio. Euro auf 26,8 Mio. Euro deutlich verbesserte. Frequentis CEO Norbert Haslacher: „Die Installationen und ein guter Teil der Projekt­abnahmen konnten trotz der Pandemie-Reiserestriktionen virtuell durchgeführt werden. Die globale Präsenz mit eigenen Standorten in mehreren Ländern half dabei.“

Die EBIT-Marge (bezogen auf den Umsatz) belief sich im Jahr 2020 auf 9,0 Prozent nach 5,7 Prozent im Jahr 2019. Für die Einlagen bei der Commerzialbank Mattersburg wurde eine Wertminderung von 100 Prozent vorgenommen, das Konzernergebnis reduzierte sich im Jahr 2020 auf -3,4 Mio. Euro.

Der Auftragseingang der Frequentis-Gruppe lag im Jahr 2020 bei 314,6 Mio. Euro (-5,7 Prozent). Demgegenüber stieg der Auftragsstand per 31. Dezember 2020 um 9,2 Prozent auf 427,6 Mio. Euro.

Der Hauptver­sammlung im Mai 2021 soll eine Dividende auf dem Niveau des Vorjahres in Höhe von 0,15 Euro je Aktie vorgeschlagen werden.

Im laufenden Jahr sollen Umsatz und Auftragseingang im Vergleich zum Jahr 2020 in etwa gehalten, wenn nicht gesteigert werden, so das Unternehmen im Ausblick. Aufgrund der notwendigen Präsenz vor Ort bei den Kunden (u. a. für Inbetriebnahme, Wartung, Upgrades von Systemen sowie Marketing- und Sales-Aktivitäten) werde vor allem mit wieder steigenden Reisekosten gerechnet. Für das Gesamtjahr 2021 wird eine EBIT-Marge von rund 5 bis 7 Prozent erwartet.




 

Bildnachweis

1. Frequentis: Erster militärischer Remote Digital Tower in den USA schließt Betriebs- und Verifizierungstests erfolgreich ab; Credit: Frequentis AG , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, UBM, FACC, Amag, CA Immo, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, Andritz, OMV, Addiko Bank, Athos Immobilien, Porr, Telekom Austria, Verbund, Semperit, Oberbank AG Stamm, Agrana, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, S Immo.


Random Partner

iMaps Capital
iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

>> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Frequentis: Erster militärischer Remote Digital Tower in den USA schließt Betriebs- und Verifizierungstests erfolgreich ab; Credit: Frequentis AG, (© Aussender)


Autor
Christine Petzwinkler
Börse Social Network/Magazine


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A28JE9
AT0000A26J44
AT0000A2MMP4
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 2.72%, Rutsch der Stunde: Strabag -1.12%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1), S&T(1), Semperit(1)
    Star der Stunde: Erste Group 1.37%, Rutsch der Stunde: Porr -2.23%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(5), FACC(2), Lenzing(2), EVN(1), AMS(1), OMV(1), Kapsch TrafficCom(1), Porr(1), Fabasoft(1)
    Star der Stunde: Zumtobel 0.95%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -4.17%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(3), Kapsch TrafficCom(2), Verbund(1), Fabasoft(1)
    Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)
    Star der Stunde: Andritz 0.43%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.43%

    Featured Partner Video

    STRABAG: Projekt L76 Schlossgalerie – 3D-Mapping via Drohne

    Im Frühjahr 2020 begann nach nur eineinhalb Jahren Vorlaufzeit der Bau der Schlossgalerie in Tirol, Österreich. Das Projekt ist eine Kombination aus der talseitigen Hangbrücke, dem F...

    Frequentis - Höheres EBIT dank geringerer Reisekosten - stabile Dividende


    07.04.2021

    Der Kommunikations-Spezialist Frequentis konnte 2020 den Umsatz annähernd stabil, bei 299,4 Mio. Euro (-1,4 Prozent), halten. Mit einem Umsatzbeitrag von 66 Prozent ist Europa die größte Region, gefolgt von Nord- und Südamerika (16 Prozent) und Asien (11 Prozent). Aufgrund der Reisebeschränkungen habe sich laut Frequentis ein stark rückläufiges Reisevolumen ergeben, womit auch die Reisekosten geringer ausfielen. Diese hatten einen wesentlichen Anteil daran, dass sich das EBIT trotz der Covid-19 Pandemie im Jahr 2020 um 9,6 Mio. Euro auf 26,8 Mio. Euro deutlich verbesserte. Frequentis CEO Norbert Haslacher: „Die Installationen und ein guter Teil der Projekt­abnahmen konnten trotz der Pandemie-Reiserestriktionen virtuell durchgeführt werden. Die globale Präsenz mit eigenen Standorten in mehreren Ländern half dabei.“

    Die EBIT-Marge (bezogen auf den Umsatz) belief sich im Jahr 2020 auf 9,0 Prozent nach 5,7 Prozent im Jahr 2019. Für die Einlagen bei der Commerzialbank Mattersburg wurde eine Wertminderung von 100 Prozent vorgenommen, das Konzernergebnis reduzierte sich im Jahr 2020 auf -3,4 Mio. Euro.

    Der Auftragseingang der Frequentis-Gruppe lag im Jahr 2020 bei 314,6 Mio. Euro (-5,7 Prozent). Demgegenüber stieg der Auftragsstand per 31. Dezember 2020 um 9,2 Prozent auf 427,6 Mio. Euro.

    Der Hauptver­sammlung im Mai 2021 soll eine Dividende auf dem Niveau des Vorjahres in Höhe von 0,15 Euro je Aktie vorgeschlagen werden.

    Im laufenden Jahr sollen Umsatz und Auftragseingang im Vergleich zum Jahr 2020 in etwa gehalten, wenn nicht gesteigert werden, so das Unternehmen im Ausblick. Aufgrund der notwendigen Präsenz vor Ort bei den Kunden (u. a. für Inbetriebnahme, Wartung, Upgrades von Systemen sowie Marketing- und Sales-Aktivitäten) werde vor allem mit wieder steigenden Reisekosten gerechnet. Für das Gesamtjahr 2021 wird eine EBIT-Marge von rund 5 bis 7 Prozent erwartet.




     

    Bildnachweis

    1. Frequentis: Erster militärischer Remote Digital Tower in den USA schließt Betriebs- und Verifizierungstests erfolgreich ab; Credit: Frequentis AG , (© Aussender)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Rosenbauer, Frequentis, UBM, FACC, Amag, CA Immo, ATX, ATX Prime, ATX TR, Wienerberger, Andritz, OMV, Addiko Bank, Athos Immobilien, Porr, Telekom Austria, Verbund, Semperit, Oberbank AG Stamm, Agrana, Kapsch TrafficCom, Österreichische Post, S Immo.


    Random Partner

    iMaps Capital
    iMaps Capital ist ein Wertpapier- und Investmentunternehmen mit Schwerpunkt auf aktiv verwaltete Exchange Traded Instruments (ETI). iMaps, mit Sitz auf Malta und Cayman Islands, positioniert sich als Private Label Anbieter und fungiert als Service Provider für Asset Manager und Privatbanken, welche  ETIs zur raschen und kosteneffizienten Emission eines börsegehandelten Investment Produktes nutzen wollen.

    >> Besuchen Sie 62 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Frequentis: Erster militärischer Remote Digital Tower in den USA schließt Betriebs- und Verifizierungstests erfolgreich ab; Credit: Frequentis AG, (© Aussender)


    Autor
    Christine Petzwinkler
    Börse Social Network/Magazine


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A28JE9
    AT0000A26J44
    AT0000A2MMP4
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Marinomed Biotech(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 2.72%, Rutsch der Stunde: Strabag -1.12%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: voestalpine(1), S&T(1), Semperit(1)
      Star der Stunde: Erste Group 1.37%, Rutsch der Stunde: Porr -2.23%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 16-17: S&T(5), FACC(2), Lenzing(2), EVN(1), AMS(1), OMV(1), Kapsch TrafficCom(1), Porr(1), Fabasoft(1)
      Star der Stunde: Zumtobel 0.95%, Rutsch der Stunde: Rosenbauer -4.17%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 15-16: S&T(3), Kapsch TrafficCom(2), Verbund(1), Fabasoft(1)
      Österreich-Depots: dad.at-Depot auf Rekord (Depot Kommentar)
      Star der Stunde: Andritz 0.43%, Rutsch der Stunde: Zumtobel -2.43%

      Featured Partner Video

      STRABAG: Projekt L76 Schlossgalerie – 3D-Mapping via Drohne

      Im Frühjahr 2020 begann nach nur eineinhalb Jahren Vorlaufzeit der Bau der Schlossgalerie in Tirol, Österreich. Das Projekt ist eine Kombination aus der talseitigen Hangbrücke, dem F...