Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.







Magazine aktuell


#gabb aktuell



17.12.2020

*EUROPÄISCHER AUTOABSATZ FÄLLT IM NOV. 14% ANGESICHTS LOCKDOWNS EU Neuzulassungen für PKW im Nov. -12,0% gg Vj auf 0,898 Mln

NOVN SW - Novartis übernimmt Cadent Therapeutics für bis zu $770 Mio

WDI - Wirecard-Insolvenzverwalter will Jahresabschlüsse annullieren lassen
PSM - Mediaset signalisiert, über Mittel für ProSiebenSat.1- Aufstockung zu verfügen

5CV - Franz-Werner Haas, Vorstandschef des Tübinger Biotech-Unternehmens Curevac, fordert eine enge internationale Zusammenarbeit, um die Weiterentwicklung eines Corona-Impfstoffs zu fördern. Neben dem Teilen von Studiendaten zur Wirksamkeit vorhandener Impfstoffe zählt er dazu auch die Aussetzung von Patenten, sagte er der Stuttgarter Zeitung. Die Patente sollten zwar grundsätzlich erteilt, in der Pandemiephase aber ausgesetzt werden. Er folgt damit einer Empfehlung der Welthandelsorganisation (WTO). "Wir brauchen einander", sagte auch Curevac-Gründer Ingmar Hoerr zur Bekämpfung der Pandemie. "Das Brett, das wir bohren, ist einfach zu dick." (Stuttgarter Zeitung)

CON - Der neue Continental-Chef Nikolai Setzer setzt erste Akzente beim schwächelnden Autozulieferer. "Wir werden alle Investitionen prüfen und gezielter steuern", kündigt der 49-Jährige in seinem ersten Interview nach Amtsantritt im Dezember an. Der Manager will die Ausgaben stärker in explizite Wachstumsfelder wie das automatisierte Fahren, Software und Hochleistungsrechner lenken. Die Mittel dafür sollen aus den Erträgen des traditionellen Zulieferergeschäfts mit Autoteilen kommen. Die Hardware bleibe zwar nach wie vor wichtig, sagt Setzer. Aber: "Die Software macht den Unterschied." Auf dem Kapitalmarkttag am Mittwoch bekräftigte der Conti-Chef, dass er beim bereinigten operativen Ergebnis (EBIT) mittelfristig eine Marge zwischen 8 und 11 % anpeilt. (Handelsblatt/FAZ)

DEUTSCHE BAHN - Der Bund stockt das Eigenkapital der Deutschen Bahn mit Milliarden Euro auf, zum Unmut der Konkurrenz. Auch Wettbewerbsexperten sind gegen die einseitige Corona-Hilfe für die Deutsche Bahn. (FAZ)

BMW - Der BMW-Konzern bereitet sich auf einen Brexit ohne Handelsabkommen vor. "Das kostet uns pro Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag, darauf werden wir reagieren müssen", sagte Finanzchef Nicolas Peter am Mittwoch in München mit Blick auf einen "No Deal". "Langfristig müssen wir entscheiden, wie die Zollsituation ist. Wir sind beim Mini flexibel." BMW baut in Oxford den Mini. Ab 2024 wird das Modell Countryman in Leipzig gefertigt, weitere Modelle könnten folgen. Zudem baut der Konzern mit dem Hersteller Great Wall eine Produktion in China auf. (Handelsblatt/FAZ)

SPARKASSEN - Der schleswig-holsteinische Sparkassenpräsident Reinhard Boll hält eine Großsparkasse in der Metropolregion Hamburg für denkbar. Auslöser könnten die Folgen der Nullzinsphase sein, sagt der zum Jahresende ausscheidende Verbandsvorsteher im Interview der Börsen-Zeitung. Zugleich warnt er vor Klumpenrisiken. "Wenn sich eine solche Großsparkasse ergeben sollte, dann nur in einem organischen Prozess, in dem alle Beteiligten zueinanderfinden müssen." Aus der derzeit diskutierten Fusion der Sparkassen in Kiel und Rendsburg könnte die größte Sparkasse Schleswig-Holsteins als AG hervorgehen. An dem Institut wäre die ebenfalls freie Hamburger Sparkasse voraussichtlich mit rund 22 Prozent beteiligt. (Börsen-Zeitung)

Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




 

Bildnachweis

1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:BioNTech, FACC, Zumtobel, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Bawag, Erste Group, Frequentis, Marinomed Biotech, SBO, Verbund, Addiko Bank, Porr, Mayr-Melnhof, Frauenthal, Cleen Energy.


Random Partner

wikifolio
wikifolio ist eine Social-Trading-Plattform, die die Welt der Wertpapiere mit den Prinzipien sozialer Netzwerke verbindet. Jedes Trading-Talent kann dabei seine Handelsideen in Musterdepots, den wikifolios, abbilden und veröffentlichen. Alle wikifolio-Zertifikate werden über Lang & Schwarz und die Börse Stuttgart gehandelt.

>> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten



Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





PIR-Zeichnungsprodukte
AT0000A20DP5
AT0000A2NXW5
AT0000A2RJY1
Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(3), Fabasoft(2), Strabag(1), Mayr-Melnhof(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Uniqa(1)
    TJB zu Mayr-Melnhof
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: FACC(1)
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Agrana(1), S&T(1)
    Star der Stunde: Addiko Bank 1.67%, Rutsch der Stunde: Porr -1.14%
    wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1)
    BSN MA-Event Porr
    Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.23%, Rutsch der Stunde: Porr -0.71%

    Featured Partner Video

    #5 (VIG2) VIG CEO Stadler: "Der Hebel für Nachhaltigkeit liegt in der Veranlagung und im Underwriting!"

    Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (https://boersenradio.at/page/don ): So ein Versicherungskonzern stößt im Vergleich zu einem Industriekonzern nicht viel CO2 aus. Versicherungen produzier...

    Guten Morgen mit Wirecard, Novartis, Curevac, Continental, BMW ...


    17.12.2020

    *EUROPÄISCHER AUTOABSATZ FÄLLT IM NOV. 14% ANGESICHTS LOCKDOWNS EU Neuzulassungen für PKW im Nov. -12,0% gg Vj auf 0,898 Mln

    NOVN SW - Novartis übernimmt Cadent Therapeutics für bis zu $770 Mio

    WDI - Wirecard-Insolvenzverwalter will Jahresabschlüsse annullieren lassen
    PSM - Mediaset signalisiert, über Mittel für ProSiebenSat.1- Aufstockung zu verfügen

    5CV - Franz-Werner Haas, Vorstandschef des Tübinger Biotech-Unternehmens Curevac, fordert eine enge internationale Zusammenarbeit, um die Weiterentwicklung eines Corona-Impfstoffs zu fördern. Neben dem Teilen von Studiendaten zur Wirksamkeit vorhandener Impfstoffe zählt er dazu auch die Aussetzung von Patenten, sagte er der Stuttgarter Zeitung. Die Patente sollten zwar grundsätzlich erteilt, in der Pandemiephase aber ausgesetzt werden. Er folgt damit einer Empfehlung der Welthandelsorganisation (WTO). "Wir brauchen einander", sagte auch Curevac-Gründer Ingmar Hoerr zur Bekämpfung der Pandemie. "Das Brett, das wir bohren, ist einfach zu dick." (Stuttgarter Zeitung)

    CON - Der neue Continental-Chef Nikolai Setzer setzt erste Akzente beim schwächelnden Autozulieferer. "Wir werden alle Investitionen prüfen und gezielter steuern", kündigt der 49-Jährige in seinem ersten Interview nach Amtsantritt im Dezember an. Der Manager will die Ausgaben stärker in explizite Wachstumsfelder wie das automatisierte Fahren, Software und Hochleistungsrechner lenken. Die Mittel dafür sollen aus den Erträgen des traditionellen Zulieferergeschäfts mit Autoteilen kommen. Die Hardware bleibe zwar nach wie vor wichtig, sagt Setzer. Aber: "Die Software macht den Unterschied." Auf dem Kapitalmarkttag am Mittwoch bekräftigte der Conti-Chef, dass er beim bereinigten operativen Ergebnis (EBIT) mittelfristig eine Marge zwischen 8 und 11 % anpeilt. (Handelsblatt/FAZ)

    DEUTSCHE BAHN - Der Bund stockt das Eigenkapital der Deutschen Bahn mit Milliarden Euro auf, zum Unmut der Konkurrenz. Auch Wettbewerbsexperten sind gegen die einseitige Corona-Hilfe für die Deutsche Bahn. (FAZ)

    BMW - Der BMW-Konzern bereitet sich auf einen Brexit ohne Handelsabkommen vor. "Das kostet uns pro Jahr einen dreistelligen Millionenbetrag, darauf werden wir reagieren müssen", sagte Finanzchef Nicolas Peter am Mittwoch in München mit Blick auf einen "No Deal". "Langfristig müssen wir entscheiden, wie die Zollsituation ist. Wir sind beim Mini flexibel." BMW baut in Oxford den Mini. Ab 2024 wird das Modell Countryman in Leipzig gefertigt, weitere Modelle könnten folgen. Zudem baut der Konzern mit dem Hersteller Great Wall eine Produktion in China auf. (Handelsblatt/FAZ)

    SPARKASSEN - Der schleswig-holsteinische Sparkassenpräsident Reinhard Boll hält eine Großsparkasse in der Metropolregion Hamburg für denkbar. Auslöser könnten die Folgen der Nullzinsphase sein, sagt der zum Jahresende ausscheidende Verbandsvorsteher im Interview der Börsen-Zeitung. Zugleich warnt er vor Klumpenrisiken. "Wenn sich eine solche Großsparkasse ergeben sollte, dann nur in einem organischen Prozess, in dem alle Beteiligten zueinanderfinden müssen." Aus der derzeit diskutierten Fusion der Sparkassen in Kiel und Rendsburg könnte die größte Sparkasse Schleswig-Holsteins als AG hervorgehen. An dem Institut wäre die ebenfalls freie Hamburger Sparkasse voraussichtlich mit rund 22 Prozent beteiligt. (Börsen-Zeitung)

    Guten Morgen wünscht: ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank Kaiserstrasse 1 60311 Frankfurt . Neben den Presseauszügen kann dieses Dokument Informationen enthalten, die durch die ICF BANK AG Wertpapierhandelsbank erarbeitet wurden. Obwohl wir sämtliche Angaben für verläßlich halten, kann für deren Richtigkeit keine Haftung übernommen werden. Dieses Dokument dient lediglich zur Information. Keinesfalls enthält diese Veröffentlichung Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten. Die Informationen stellen keine Anlageberatung dar.




     

    Bildnachweis

    1. Frühstück, Österreich, Ei, food, http://www.shutterstock.com/de/pic-127156400/stock-photo-continental-breakfast-with-coffee-cheese-jelly-bread-rolls.html , (© www.shutterstock.com)   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:BioNTech, FACC, Zumtobel, Kapsch TrafficCom, Wienerberger, Bawag, Erste Group, Frequentis, Marinomed Biotech, SBO, Verbund, Addiko Bank, Porr, Mayr-Melnhof, Frauenthal, Cleen Energy.


    Random Partner

    wikifolio
    wikifolio ist eine Social-Trading-Plattform, die die Welt der Wertpapiere mit den Prinzipien sozialer Netzwerke verbindet. Jedes Trading-Talent kann dabei seine Handelsideen in Musterdepots, den wikifolios, abbilden und veröffentlichen. Alle wikifolio-Zertifikate werden über Lang & Schwarz und die Börse Stuttgart gehandelt.

    >> Besuchen Sie 65 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten



    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    PIR-Zeichnungsprodukte
    AT0000A20DP5
    AT0000A2NXW5
    AT0000A2RJY1
    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 21-22: S&T(3), Fabasoft(2), Strabag(1), Mayr-Melnhof(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 20-21: Uniqa(1)
      TJB zu Mayr-Melnhof
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 19-20: FACC(1)
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 18-19: Agrana(1), S&T(1)
      Star der Stunde: Addiko Bank 1.67%, Rutsch der Stunde: Porr -1.14%
      wikifolio-Trades Austro-Aktien 17-18: Verbund(1)
      BSN MA-Event Porr
      Star der Stunde: Mayr-Melnhof 1.23%, Rutsch der Stunde: Porr -0.71%

      Featured Partner Video

      #5 (VIG2) VIG CEO Stadler: "Der Hebel für Nachhaltigkeit liegt in der Veranlagung und im Underwriting!"

      Der Österreichische Nachhaltigkeitspodcast (https://boersenradio.at/page/don ): So ein Versicherungskonzern stößt im Vergleich zu einem Industriekonzern nicht viel CO2 aus. Versicherungen produzier...