Ich stimme der Verwendung von Cookies zu. Auch wenn ich diese Website weiter nutze, gilt dies als Zustimmung.

Bitte lesen und akzeptieren Sie die Datenschutzinformation und Cookie-Informationen, damit Sie unser Angebot weiter nutzen können. Natürlich können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.





Tag 14 oder was jetzt? (Sabina Haas)

Samstag, 28. März 2020, Hausarrest Tag 14

Liebes Tagebuch!

Zugegeben: wir haben uns vom wunderbaren Frühlingswetter inspirieren lassen und uns wurde schlagartig klar: einer der vier wichtigen Gründe, das Haus zu verlassen, liegt unbedingt vor. Unsere Lebensmittelvorräte neigen sich zwar bei weitem nicht dem Ende zu, aber es gibt einzelne Sachen, die müssen beschafft werden.

Also wir fahren mit dem Fahrrad eine Runde durch unseren Bezirk, quer durch den Nachbarbezirk, die Donauinsel entlang, dann zurück durch die andere Hälfte unseres Bezirks und schon sind wir in einem Supermarkt in unserer Nähe und kaufen das Notwendigste ein.

Auf einer weitläufigen Wiese auf der Donauinsel machen wir kurz eine Rast im Gras, die Sonne genießen. Rund um uns ein Sicherheitsabstand von mindestens 10 Meter zu den nächsten vereinzelten Menschen.

Eine Gruppe von ungefähr 10 (!) PolizistInnen patrouilliert zu Fuß, andere Polizisten steigen aus einem Streifenwagen und vertreiben 2 Menschen, die den Beachvolleyplatz benutzen wollten.

Ich wundere mich über den Aufruf, dass man nur die Parks und Plätze in seiner unmittelbaren Wohnumgebung nutzen darf, aber nicht in den Prater oder auf die Donauinsel gehen soll.

Wir bemerken, dass der Augarten geschlossen ist. Ist es tatsächlich weniger gefährlich, wenn mehr Menschen in kleinen Beserlparks aufeinander treffen, als in weitläufigeren Parks wie Augarten oder Prater?

Irgendjemand hat die Information, dass es aber doch erlaubt ist, mit dem Auto irgendwohin raus zu fahren und in einen Wald zu gehen. Also was jetzt?

Ich bemerke interessante widerstrebende Phänomene: wir erachten die Maßnahmen der Ausgangsbeschränkungen als notwendig und vernünftig, wir wollen uns schützen und geschützt sein. Wir wollen kooperativ sein und zur Verbesserung der Lage beitragen.

Aber wollen wir sinnwidrige Anweisungen, Polizeiwillkür, Autoritätshörigkeit, Ausgangssperren, diktatorische Verhältnisse und Vernaderungen durch benachbarte Blockwarte?

Ich bemerke eine seltsame Ambivalenz: Donauinsel, Wiese liegen, nachbarliches Hof-Pläuschchen mit mehr als 5 Menschen…… und gleichzeitig das ganz legitime Bedürfnis, mit gutem Hausverstand selbst zu entscheiden, was in dieser Situation richtig und falsch ist.

Und wie schnell geht das eigentlich, dass man sich an solche Verhältnisse gewöhnt?

Seien wir gespannt, wie das noch weiter geht.

Bis morgen hier in diesem Blog, stay well and stay tuned!

Der Beitrag Tag 14 oder was jetzt? erschien zuerst auf Sabina Haas.

(29.03.2020)



 

Bildnachweis

1. 14 Vierzehn   >> Öffnen auf photaq.com

Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, DO&CO, Warimpex, Amag, Kapsch TrafficCom, AMS, FACC, Frequentis, Lenzing, Telekom Austria, Siemens, E.ON .


Random Partner

DGWA
Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

>> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


14 Vierzehn


 Latest Blogs

» Neues Video Sporttagebuch: Viele Stories - ein Sportsamstag (fast) wie f...

» Neues Video Sporttagebuch: Sky Abos für Rapidler, eine lange Abfahrt, al...

» Schneller Zehner knapp vor dem Ende wegen Regen gestoppt (Christian Dras...

» BSN Spitout AUT: UBM dreht nach davor 5 Tagen im Plus

» Covid Charttechnik 22.5.: Die Neuansteckungen pendeln sich auf niedrigem...

» Ein 16er mit neuen LG Wien Shirt, Brandruine, Vogel und Kapperlgirl (Chr...

» Zahlen von Uniqa, Analysen zu RBI, Erste Group, Bawag, Flughafen, Post, ...

» Telekom Austria mit kommentierter Präsentation in der Austrian Visual Wo...

» Ort des Tages: CSL Behring Österreich Headquarter (Leya Hempel)

» HVB Stay Low Optionsschein auf den DAX als Variante (Zertifikate-Watchli...


Useletter

Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

Newsletter abonnieren

Runplugged

Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
(kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

per Newsletter erhalten


Ausgewählte Events von BSN-Partnern


Meistgelesen
>> mehr





Newsflow
>> mehr

Börse Social Club Board
>> mehr
    BSN MA-Event E.ON
    BSN MA-Event Siemens
    BSN MA-Event E.ON
    BSN MA-Event Siemens
    BSN MA-Event E.ON
    BSN MA-Event Siemens
    #gabb #592

    Featured Partner Video

    Sporttagebuch: Corona-Sport-TV, Fußball-Luxus, Fans können Spiele entscheiden

    Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. Mai 2020

    Tag 14 oder was jetzt? (Sabina Haas)


    Samstag, 28. März 2020, Hausarrest Tag 14

    Liebes Tagebuch!

    Zugegeben: wir haben uns vom wunderbaren Frühlingswetter inspirieren lassen und uns wurde schlagartig klar: einer der vier wichtigen Gründe, das Haus zu verlassen, liegt unbedingt vor. Unsere Lebensmittelvorräte neigen sich zwar bei weitem nicht dem Ende zu, aber es gibt einzelne Sachen, die müssen beschafft werden.

    Also wir fahren mit dem Fahrrad eine Runde durch unseren Bezirk, quer durch den Nachbarbezirk, die Donauinsel entlang, dann zurück durch die andere Hälfte unseres Bezirks und schon sind wir in einem Supermarkt in unserer Nähe und kaufen das Notwendigste ein.

    Auf einer weitläufigen Wiese auf der Donauinsel machen wir kurz eine Rast im Gras, die Sonne genießen. Rund um uns ein Sicherheitsabstand von mindestens 10 Meter zu den nächsten vereinzelten Menschen.

    Eine Gruppe von ungefähr 10 (!) PolizistInnen patrouilliert zu Fuß, andere Polizisten steigen aus einem Streifenwagen und vertreiben 2 Menschen, die den Beachvolleyplatz benutzen wollten.

    Ich wundere mich über den Aufruf, dass man nur die Parks und Plätze in seiner unmittelbaren Wohnumgebung nutzen darf, aber nicht in den Prater oder auf die Donauinsel gehen soll.

    Wir bemerken, dass der Augarten geschlossen ist. Ist es tatsächlich weniger gefährlich, wenn mehr Menschen in kleinen Beserlparks aufeinander treffen, als in weitläufigeren Parks wie Augarten oder Prater?

    Irgendjemand hat die Information, dass es aber doch erlaubt ist, mit dem Auto irgendwohin raus zu fahren und in einen Wald zu gehen. Also was jetzt?

    Ich bemerke interessante widerstrebende Phänomene: wir erachten die Maßnahmen der Ausgangsbeschränkungen als notwendig und vernünftig, wir wollen uns schützen und geschützt sein. Wir wollen kooperativ sein und zur Verbesserung der Lage beitragen.

    Aber wollen wir sinnwidrige Anweisungen, Polizeiwillkür, Autoritätshörigkeit, Ausgangssperren, diktatorische Verhältnisse und Vernaderungen durch benachbarte Blockwarte?

    Ich bemerke eine seltsame Ambivalenz: Donauinsel, Wiese liegen, nachbarliches Hof-Pläuschchen mit mehr als 5 Menschen…… und gleichzeitig das ganz legitime Bedürfnis, mit gutem Hausverstand selbst zu entscheiden, was in dieser Situation richtig und falsch ist.

    Und wie schnell geht das eigentlich, dass man sich an solche Verhältnisse gewöhnt?

    Seien wir gespannt, wie das noch weiter geht.

    Bis morgen hier in diesem Blog, stay well and stay tuned!

    Der Beitrag Tag 14 oder was jetzt? erschien zuerst auf Sabina Haas.

    (29.03.2020)



     

    Bildnachweis

    1. 14 Vierzehn   >> Öffnen auf photaq.com

    Aktien auf dem Radar:Wienerberger, Österreichische Post, DO&CO, Warimpex, Amag, Kapsch TrafficCom, AMS, FACC, Frequentis, Lenzing, Telekom Austria, Siemens, E.ON .


    Random Partner

    DGWA
    Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapier-Analyse DGWA ist eine in Frankfurt ansässige Corporate Boutique für globale Small- und Mid-Caps und bietet ihren Kunden maßgeschneiderte Finanzierungslösungen. Das Managementteam der DGWA war bisher in über 250 IPOs, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate Finance-Transaktionen involviert.

    >> Besuchen Sie 55 weitere Partner auf boerse-social.com/partner


    14 Vierzehn


     Latest Blogs

    » Neues Video Sporttagebuch: Viele Stories - ein Sportsamstag (fast) wie f...

    » Neues Video Sporttagebuch: Sky Abos für Rapidler, eine lange Abfahrt, al...

    » Schneller Zehner knapp vor dem Ende wegen Regen gestoppt (Christian Dras...

    » BSN Spitout AUT: UBM dreht nach davor 5 Tagen im Plus

    » Covid Charttechnik 22.5.: Die Neuansteckungen pendeln sich auf niedrigem...

    » Ein 16er mit neuen LG Wien Shirt, Brandruine, Vogel und Kapperlgirl (Chr...

    » Zahlen von Uniqa, Analysen zu RBI, Erste Group, Bawag, Flughafen, Post, ...

    » Telekom Austria mit kommentierter Präsentation in der Austrian Visual Wo...

    » Ort des Tages: CSL Behring Österreich Headquarter (Leya Hempel)

    » HVB Stay Low Optionsschein auf den DAX als Variante (Zertifikate-Watchli...


    Useletter

    Die Useletter "Morning Xpresso" und "Evening Xtrakt" heben sich deutlich von den gängigen Newslettern ab. Beispiele ansehen bzw. kostenfrei anmelden. Wichtige Börse-Infos garantiert.

    Newsletter abonnieren

    Runplugged

    Infos über neue Financial Literacy Audio Files für die Runplugged App
    (kostenfrei downloaden über http://runplugged.com/spreadit)

    per Newsletter erhalten


    Ausgewählte Events von BSN-Partnern


    Meistgelesen
    >> mehr





    Newsflow
    >> mehr

    Börse Social Club Board
    >> mehr
      BSN MA-Event E.ON
      BSN MA-Event Siemens
      BSN MA-Event E.ON
      BSN MA-Event Siemens
      BSN MA-Event E.ON
      BSN MA-Event Siemens
      #gabb #592

      Featured Partner Video

      Sporttagebuch: Corona-Sport-TV, Fußball-Luxus, Fans können Spiele entscheiden

      Das Corona-Sporttagebuch mit Michael Knöppel - 9. Mai 2020